Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Prism und Upstream: Neue NSA-Folie…

Was mich wundert ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was mich wundert ...

    Autor: ChristianLembke 10.07.13 - 21:22

    ... warum gibt es keine Debatte darüber wie unsäglich hässlich diese NSA-Folien sind.. ?!
    So überhaupt nicht Hollywood Geheimdienst mäßig!

    edit: Ich hätte mal die Posts unter mir lesen sollen, es geht ja nur darum warum diese Folien so amateurhaft sind ^^



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.07.13 21:24 durch ChristianLembke.

  2. Re: Was mich wundert ...

    Autor: al-bundy 10.07.13 - 22:06

    Snowden scheint das erste mal mit Powerpoint gearbeitet zu haben. Das kommt dann halt dabei raus.

  3. Re: Wahrscheinlich...

    Autor: Bouncy 10.07.13 - 22:38

    ChristianLembke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... warum gibt es keine Debatte darüber wie unsäglich hässlich diese
    > NSA-Folien sind.. ?!
    > So überhaupt nicht Hollywood Geheimdienst mäßig!
    Wahrscheinlich liegt es daran, dass wir hier nur die eine Folie sehen - in Wirklichkeit war sie wahrscheinlich von wild piepsendem Computersound begleitet, und bei jeder neuen Folie mußte man sich erstmal reinhacken bis in grüner Schrift "Access granted" dastand und es weiterging, während draußen vorm Büro ständig einer in voller Montur "Los Los Los" schrie und Monitore explodiert sind weil sich die Chinesen sich reingehackt haben und überhaupt, bisschen Fantasie bitte... :D

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Lampe & Schwartze KG, Bremen
  2. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  3. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Bad Homburg
  4. MediaMarktSaturn Retail Concepts, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Quantengatter: Die Bauteile des Quantencomputers
Quantengatter
Die Bauteile des Quantencomputers
  1. Anwendungen für Quantencomputer Der Spuk in Ihrem Computer
  2. Quantencomputer Ein Forscher in den unergründlichen Weiten des Hilbertraums
  3. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"

Shipito: Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
Shipito
Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
  1. Kartellamt Mundt kritisiert individuelle Preise im Onlinehandel
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Onlineshopping Ebay bringt bedingte Tiefpreisgarantie nach Deutschland

Creoqode 2048 im Test: Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
Creoqode 2048 im Test
Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
  1. Arduino 101 Intel stellt auch das letzte Bastler-Board ein
  2. 1Sheeld für Arduino angetestet Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  3. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren

  1. Chipmaschinenausrüster: ASML demonstriert 250-Watt-EUV-System
    Chipmaschinenausrüster
    ASML demonstriert 250-Watt-EUV-System

    Bis zu 125 Wafer pro Stunde: ASML hat mit einer Twinscan-Maschine eine Strahlungsleistung von 250 Watt erreicht. Das ist wichtig für die extrem ultraviolette Belichtung, die beim 7-nm-Verfahren von Chipfertigern eingesetzt wird.

  2. Linux-Distribution: Opensuse Leap 42.3 baut Langzeitpflege aus
    Linux-Distribution
    Opensuse Leap 42.3 baut Langzeitpflege aus

    Mit der aktuellen Version Leap 42.3 rückt die Linux-Distribution des Opensuse-Projektes noch näher an die Enterprise-Distribution von Suse. Das zuständige Team betont vor allem den zuverlässigen Einsatz in Server-Umgebungen.

  3. Soziales Netzwerk: Facebook soll an Smart-Speaker mit Display arbeiten
    Soziales Netzwerk
    Facebook soll an Smart-Speaker mit Display arbeiten

    Auch Facebook soll Informationen aus der Zuliefererkette an einem smarten Lautsprecher arbeiten. Anders als Amazons Echo oder der Google Home soll das Gerät über ein 15 Zoll großes Display verfügen, auf dem wohl Statusmitteilungen, Fotos und Videos angeschaut werden können.


  1. 14:15

  2. 14:00

  3. 13:51

  4. 13:34

  5. 12:48

  6. 12:30

  7. 12:03

  8. 12:00