Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Privacy-Shield in Kraft: Endlich…

Wertloses Abkommen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wertloses Abkommen

    Autor: mrgenie 09.07.16 - 09:57

    "So sei klargestellt worden, dass Daten, die nicht mehr benötigt werden, zu löschen seien. "

    Sehr vage Formulieren. Ab wenn ist es nicht mehr benoetigt? Wenn die Person tot ist? D.h. ich kann als US Dienst immer noch alle Daten 100 Jahren aufbewahren.

    "Außerdem sind Firmen verpflichtet, sicherzustellen, dass weitere Unternehmen außerhalb der Vereinbarung, an die sie Daten weitergeben, sich gleichfalls an die Datenschutz-Vorgaben halten."

    Verpflichtet ist gut, und wer in Europa hat dann die Kontrollemoeglichkeit ueber diese US Firmen? Ohne Kontrolle ist ein Abkommen blanker Hohn!


    Und was wenn meine Rechten verletzt werden. Muss ich dann 50.000 bar auf den Tisch legen um in den USA dagegen zu klagen. Habe ich als Europaer ueberhaupt das Recht Misbrauch vor Gericht zu bringen?

    Alles sehr vage was da formuliert wird.

  2. Re: Wertloses Abkommen

    Autor: Cok3.Zer0 10.07.16 - 01:35

    Selbst wenn, wer sollte das denn hier bitte schön kontrollieren? Die können höchstens eine Plausibilitätsanalyse durchführen, ihren Stempel draufmachen und zur nächsten Firma fahren.

  3. Re: Wertloses Abkommen

    Autor: dabbes 12.07.16 - 16:50

    Interessiert doch eh keinen, wenn wir ehrlich sind.

  4. Re: Wertloses Abkommen

    Autor: Tremolino 12.07.16 - 17:02

    Heißt nachher wieder ... "konnte doch keiner ahnen" ... vor allem nicht die von uns finanzierten Vertreter.

    Vertreter ... kommt das von (in den A sch) treten?

    VG

  5. Re: Wertloses Abkommen

    Autor: David64Bit 12.07.16 - 17:59

    Vertreter sind in den meisten Fällen genau so bescheuert, wie die Leute, die sie vertreten...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Höchstleistungsrechenzentrum Universität Stuttgart HLRS, Stuttgart
  2. MACH AG, Berlin, Lübeck
  3. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  4. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  2. 4,99€
  3. 12,99€
  4. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49