Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Privatsphäre: Facebook will mehr…

Bezahloption wäre gut

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bezahloption wäre gut

    Autor: pandarino 13.11.14 - 21:42

    Ich würde gerne für ein werbe- und vor allem trackingfreies facebook zahlen!

  2. Re: Bezahloption wäre gut

    Autor: non_sense 13.11.14 - 22:10

    pandarino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde gerne für ein werbe- und vor allem trackingfreies facebook
    > zahlen!

    Lustig, dass ich mal vor ca. einem Jahr in diesem Forum für bescheuert erklärt wurde, als ich mal in die Runde fragte, wer für ein werbefreies soziales Netzwerk zahlen würde ...

  3. Re: Bezahloption wäre gut

    Autor: Moe479 14.11.14 - 00:36

    heute schon eure luft bezahlt?

  4. Re: Bezahloption wäre gut

    Autor: E404 14.11.14 - 01:42

    pandarino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde gerne für ein werbe- und vor allem trackingfreies facebook
    > zahlen!

    Also mein Facebook ist 100% Werbefrei, jedenfalls keine sichtbare Werbung..., Tracking ist natürlich noch da, aber wo hat man das heute nicht..

    Es gibt eben nichts kostenlos...

  5. Re: Bezahloption wäre gut

    Autor: Quix0r 14.11.14 - 02:33

    Diaspora* ist zwar kein Facebook-Ersatz, wie es immer gerne gehypt wird, aber es ist werbefrei (Spam kann sich kaum verbreiten).

    https://pod.mxchange.org/posts/73848

  6. Re: Bezahloption wäre gut

    Autor: sofries 14.11.14 - 03:27

    Adblocker installieren, Plugin, dass Facebook Buttons blockt, Cookies regelmäßig löschen, nur bei Bedarf einloggen und nur Informationen eintragen, die für die Allgemeinheit bestimmt sind. Am besten noch unerwünschte Bereiche mit adblocker filterregeln ausschließen.

    Mobil die Messsenger App benutzen, Fotos und Texte schicken, die nicht im höchsten Maße komprimmittierend für jemanden sein könnten.

    Facebook wird dadurch angenehmer (Startseite nicht so überfrachtet), Kommunikation mit Freunden steht nichts im Wege und man erhält alle Partyeinladungen. Kein Spam und keine Heftig-Stories. Werbung ist unpersonalisiert und die Privatsphäre ist Dritten gegenüber gewahrt.

    Man wird natürlich für Facebook unattraktiv, aber den Service bezahlen die Otto-Normal-User, die alle Lieblingsmarken Liken und alle Accounts mit Facebook verknüpfen um 100 Extragold bei Casino 123bla zu bekommen. Reine Mischkalkulation bei Facebook.

  7. Re: Bezahloption wäre gut

    Autor: floziii 14.11.14 - 05:55

    E404 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > pandarino schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich würde gerne für ein werbe- und vor allem trackingfreies facebook
    > > zahlen!
    >
    > Also mein Facebook ist 100% Werbefrei, jedenfalls keine sichtbare
    > Werbung..., Tracking ist natürlich noch da, aber wo hat man das heute
    > nicht..
    >
    > Es gibt eben nichts kostenlos...

    Disconnect oder Blur verwenden.

  8. Re: Bezahloption wäre gut

    Autor: non_sense 14.11.14 - 08:36

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > heute schon eure luft bezahlt?

    Was ist das denn wieder für ein bescheuerter Vergleich?
    Seitwann ist Facebook überlebensnotwendig? ...

    Facebook ist eine Kommunikationsplattform. Also ein Dienstleister.
    Warum sollte man also keine Kommunikationsplattform anbieten können, die Werbefrei ist, aber etwas kostet? Du bezahlst doch auch für dein Internetanschluss oder für dein Smartphone ...

    Aber gut, mit Trollen zu reden ist sowieso ein Kampf mit den Mühlen ...



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 14.11.14 08:42 durch non_sense.

  9. Re: Bezahloption wäre gut

    Autor: g0r3 14.11.14 - 08:57

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > heute schon eure luft bezahlt?

    Nein, die steht aber zur freien Verfügung, ohne dass ein Anbieter für eine Infrastruktur Geld ausgeben muss.

    Dass der heißeste Anwärter auf den "Bullshit-Kommentar des Tages"-Award bereits um 00:36 Uhr gepostet wird, konnte niemand rechnen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.11.14 08:58 durch g0r3.

  10. Re: Bezahloption wäre gut

    Autor: FreiGeistler 14.11.14 - 09:01

    Anti-Troll-Reflex, Hm? : )
    Ich glaube, Moe479 wollte darauf hinweisen, dass man nicht für etwas zahlen sollen müsste, was eigentlich Grundrecht ist. Recht auf Privatsphäre.

  11. Re: Bezahloption wäre gut

    Autor: non_sense 14.11.14 - 09:07

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anti-Troll-Reflex, Hm? : )
    > Ich glaube, Moe479 wollte darauf hinweisen, dass man nicht für etwas zahlen
    > sollen müsste, was eigentlich Grundrecht ist. Recht auf Privatsphäre.

    Noch so ein bescheuerter Kommentar ... -.-
    Was hat nun das Recht auf Privatsphäre damit zu tun, wenn man für einen Dienstleister Geld bezahlt? Oder wird man dann plötzlich gezwungen, diesen Dienst in Anspruch nehmen zu müssen?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.11.14 09:08 durch non_sense.

  12. Re: Bezahloption wäre gut

    Autor: FreiGeistler 14.11.14 - 09:07

    > Cookies regelmäßig löschen,
    Add-on "self-destructing cookies" ツ (Notification in Einstellungen deaktivieren)

    Lightbeam ist auch ganz nett, um (blockbare) Tracking-Scripts zu finden.

  13. Re: Bezahloption wäre gut

    Autor: FreiGeistler 14.11.14 - 09:15

    > Noch so ein bescheuerter Kommentar ... -.-
    Dito

    > Was hat nun das Recht auf Privatsphäre damit zu tun, wenn man für einen Dienstleister Geld bezahlt?
    Dass vielleicht die (zu bezahlende) Dienstleistung das (eigentliche) Recht abdeckt?
    Siehe:
    > Ich würde gerne für ein werbe- und vor allem trackingfreies facebook zahlen!

  14. Re: Bezahloption wäre gut

    Autor: M.P. 14.11.14 - 09:44

    In einen Nudistenclub gehen, und sich dann darüber beschweren, daß man sich ausziehen muss?

    Ich glaube, Du kommst anhand dieses Beispiels selber darauf, wie Du Deine Privatsphäre bzgl Facebook wahren kannst...

    EDIT: Wobei ich glaube, daß es sehr wenige Nudistenclubs gibt, die Voyeuren gegen Gebühr den bekleideten Zutritt gewähren würden ;-)

    EDIT2: Es gibt auch sehr wenige Nudistenclubs, die die in der Garderobe abgelegte Kleidung ihrer Mitglieder nach Adressbüchern und Terminkalendern durchsuchen, und diese kopieren, wie es Facebook, Whatsapp und Co machen...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.11.14 09:49 durch M.P..

  15. Re: Bezahloption wäre gut

    Autor: FreiGeistler 14.11.14 - 09:49

    Der Vergleich mit dem Nudistenclub hinkt.
    Facebook ist primär eine Social-Media-Plattform (offiziell), keine Werbe-Tracking-Plattform.

  16. Re: Bezahloption wäre gut

    Autor: M.P. 14.11.14 - 09:50

    Und in einen Nudistenclub wird gegangen, weil das doch sooo gesund ist...

    Facebook ist Bildhaft eben ein Nudistenclub, der sich dadurch finanziert, daß er Spanner gegen Gebühr zuschauen lässt, und dadurch aber keine Clubbeiträge erheben muss ;-)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.11.14 09:53 durch M.P..

  17. Re: Bezahloption wäre gut

    Autor: S-Talker 14.11.14 - 10:51

    non_sense schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Moe479 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > heute schon eure luft bezahlt?
    >
    > Was ist das denn wieder für ein bescheuerter Vergleich?
    > Seitwann ist Facebook überlebensnotwendig? ...
    >

    Geh mal an eine Schule und stell dort die selbe Frage...

  18. Re: Bezahloption wäre gut

    Autor: Anonymer Nutzer 14.11.14 - 11:05

    S-Talker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geh mal an eine Schule und stell dort die selbe Frage...

    Wenn mein Teenagerkind etwas als überlebensnotwendig erachtet, sage ich: "Geh' arbeiten und verdien's Dir. Mal sehen, wie wichtig es Dir nach einer 40-Stunden-Woche dann noch ist." Ich halte es nicht für die beste Idee, Schüler ohne eigenes Einkommen zu fragen, ob ihnen ein bisher kostenloses Facebook Geld wert wäre. Oder ob es für sie dann noch den selben Stellenwert hätte.

    Zum Thema: Facebook lebt davon, seine Benutzer als Produkt zu verkaufen. Da von Grundrechten und Privatsphäre zu reden und nebenbei die tolle Funktionsweise von Adblockern zu loben ist sowas von schizophren.

  19. Re: Bezahloption wäre gut

    Autor: Anonymer Nutzer 14.11.14 - 11:08

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Vergleich mit dem Nudistenclub hinkt.
    > Facebook ist primär eine Social-Media-Plattform (offiziell), keine
    > Werbe-Tracking-Plattform.

    Facebook ist weder eine Bahnhofsmission, noch Die Tafel, sondern eine wirtschaftsorientierte Werbeplattform, die ihre Einnahmen zu großen Teilen eben aus diesem Werbetracking ihrer Kunden erzeugt. Das Tracking oder die Auswertung der Benutzerdaten zu unterbinden, würde dem Unternehmen mal eben die wirtschaftliche Grundlage entziehen. Ähnlich einem Nudistenclub, in dem plötzlich für alle Bekleidungszwang herrscht, weil sich einzelne beobachtet fühlen.

    Geht einfach nicht zu Facebook, wenn Ihr nicht das Produkt eines Konzerns sein wollt.

  20. Re: Bezahloption wäre gut

    Autor: non_sense 14.11.14 - 12:46

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Facebook ist weder eine Bahnhofsmission, noch Die Tafel, sondern eine
    > wirtschaftsorientierte Werbeplattform, die ihre Einnahmen zu großen Teilen
    > eben aus diesem Werbetracking ihrer Kunden erzeugt. Das Tracking oder die
    > Auswertung der Benutzerdaten zu unterbinden, würde dem Unternehmen mal eben
    > die wirtschaftliche Grundlage entziehen. Ähnlich einem Nudistenclub, in dem
    > plötzlich für alle Bekleidungszwang herrscht, weil sich einzelne beobachtet
    > fühlen.

    Eben.
    Ich frage mich, wieso eigentlich jeder so allergisch und aggressiv drauf reagiert, wenn man nur die Frage in den Raum wirft, wer für eine Social-Media-Plattform Geld bezahlen würde, wenn der Betreiber eben nicht durch Werbung sein verdient?
    Da frage ich mich auch, was nun die Privatsphäre damit zu tun hat? Aufgrund so einer wirtschaftlichen Grundlage wäre es sogar möglich, mehr Privatsphäre zu bieten. Man könnte dadurch sogar eine Verschlüsselung einführen, um diese sogar noch besser zu schützen. Aber stattdessen werden einem Anschuldigungen und bescheuerte Kommentare an den Kopf geworfen. Ist die Menschheit schon so auf "kostenlos" fixiert, sodass sie sich sogar als Produkt verkaufen lassen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MicroNova AG, Wolfsburg
  2. BWI GmbH, München
  3. Hannoversche Informationstechnologien (hannIT), Hannover
  4. SWB-Service- Wohnungsvermietungs- und -baugesellschaft mbH, Mülheim an der Ruhr

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 64,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

  1. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  2. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.

  3. ChromeOS: Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia
    ChromeOS
    Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia

    Das Pixelbook Go ist ein Clamshell-Notebook mit ChromeOS, das eher eine Ergänzung als ein Nachfolger des Ur-Pixelbooks ist. Zumindest kostet es wesentlich weniger. Auch der genaue Starttermin für Stadia steht jetzt fest.


  1. 18:25

  2. 17:30

  3. 17:20

  4. 17:12

  5. 17:00

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:11