1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Privatsphäre: Macbooks gehen durch…
  6. Thema

Alternativ einfach einen anderen Hersteller wählen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Alternativ einfach einen anderen Hersteller wählen

    Autor: jayjay 13.07.20 - 07:32

    ThomasSV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jayjay schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich empfinde MacOS und Windows zum Arbeiten deutlich ungeeigneter,
    > Wer ernsthaft glaubt, mit Linux gehe irgendwas effizienter als mit einem
    > Mac, hat offensichtlich keine Ahnung von macos. Und vermutlich nicht mal
    > übermäßig viel Ahnung von Unix.
    > (sonst müsste eig. schon mal aufgefallen sein, das unter der
    > anfängerfreundlichen Mac-Oberfläche ein Unix tuckert... )

    Nur nutzt das Unix wenig, wenn es kaum Systemverwaltungstools gibt, wie z.b. Systemd, ne Paketverwaltung (ja ich weis es gibt Homebrew, aber das wiederum ohne Integritätsprüfung...), usw. Deshalb ist MacOS im Server und Enterprise Bereich auch völlig irrelevant.
    Auch unter der Haube von iOS läuft Unix, deshalb wirds noch lange nicht zu einem professionellen Betriebssystem.
    Selbst auf der PS4 und PS5 läuft Unix und jetzt?

  2. Re: Alternativ einfach einen anderen Hersteller wählen

    Autor: FreiGeistler 13.07.20 - 07:55

    ZappoB schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber dann müsste ich Windows nutzen... und das versaut mir den Tag mehr,
    > als ein Sticker über der Kamera, die ich nicht mal 2x im Jahr nutze.
    >
    > Und nein, Linux ist keine Alternative!

    Wieso? Alternativlose Software?
    Läuft gut OOTB auf Thinkpads und man kann es leicht wie MaccOS aussehen und anfühlen lassen. Insbesondere KDE, von dem sich die neue Version hat inspirieren lassen.

  3. Re: Alternativ einfach einen anderen Hersteller wählen

    Autor: FreiGeistler 13.07.20 - 08:05

    ThomasSV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jayjay schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich empfinde MacOS und Windows zum Arbeiten deutlich ungeeigneter,
    > Wer ernsthaft glaubt, mit Linux gehe irgendwas effizienter als mit einem
    > Mac, hat offensichtlich keine Ahnung von macos. Und vermutlich nicht mal
    > übermäßig viel Ahnung von Unix.
    > (sonst müsste eig. schon mal aufgefallen sein, das unter der
    > anfängerfreundlichen Mac-Oberfläche ein Unix tuckert... )

    Genauer, ein BSD. Wenn schon denn schon.
    Der Flamewar muss wirklich nicht sein. Insbesondere nicht, wenn man gleich seine mangelnden Kenntnisse von Linux demonstriert und allgemein eine Gewisse Bedienbarkeit vorwirft oder MacOS auf seine Oberfläche Reduziert.

  4. Re: Alternativ einfach einen anderen Hersteller wählen

    Autor: razer 13.07.20 - 08:53

    ich hab ein paar monate versucht zu switchen weil mein hackintosh nicht wollte. alleine der umgang mit einem touchpad war der horror. drei-finger-drag war selbst mit irgendwelchen tools nicht zu aktivieren, die beschleunigung des mauszeigers ging durch die decke, einige shortcuts konnte ich nicht anpassen (wollte bspw super+c für kopieren statt strg+c, damit ich in der kommandozeile kopieren kann wie in jeder anderen applikation auch, statt shift dazu zu drücken)...

    das sind mini dinge. und ja ich könnte mich gewöhnen. aber wenn ich 15 mini dinge in der stunde feststelle ist das ein horror.

    von font rendering und unschärfen spreche ich gar nicht erst.

  5. Re: Alternativ einfach einen anderen Hersteller wählen

    Autor: Fex 13.07.20 - 09:31

    Leben und leben lassen.. sollte ein Open source Linux User eigentlich verstehen.

  6. Re: Alternativ einfach einen anderen Hersteller wählen

    Autor: darren 13.07.20 - 12:52

    jayjay schrieb:
    > > > Linux ist gar nicht so kompliziert wie viele glauben...
    > > Hat nie einer behauptet, nur müssen viele Menschen produktiv Arbeiten
    > und
    > > wollen nicht nur herumbasteln.
    >
    > Ich arbeite seit Jahrzehnten produktiv unter Linux und verdiene mein Geld
    > damit.
    > Ich empfinde MacOS und Windows zum Arbeiten deutlich ungeeigneter, geht
    > jedoch auch.
    > Windows und MacOS sind halt für Anfänger optimiert, somit kommen Anfänger
    > schnell damit klar.
    > Diese Optimierung für Anfänger geht jedoch auf Kosten der Effizienz.
    > Viele Linuxdistributionen hingegen sind jedoch auf effizientes Arbeiten
    > optimiert. Die Lernkurve ist hier am Anfang deutlich steiler und es dauert
    > ein wenig bis man die gleiche Effizienz wie unter Mac/Windows erreicht hat,
    > kurze Zeit später mit zunehmender Erfahrung wird die Arbeit unter Linux
    > jedoch deutlich effizienter als unter Win/Mac.


    Ich hätte ein paar Fragen dazu, aus ehrlichem Interesse:
    Was arbeitest du den?
    Warum empfindest du Windows\Mac zum arbeiten unangenehm?
    Bzw. was geht unter Linux effizienter?

  7. Re: Alternativ einfach einen anderen Hersteller wählen

    Autor: FreiGeistler 13.07.20 - 13:11

    razer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...
    >
    > das sind mini dinge. und ja ich könnte mich gewöhnen. aber wenn ich 15 mini
    > dinge in der stunde feststelle ist das ein horror.
    >
    > von font rendering und unschärfen spreche ich gar nicht erst.

    ... du redest von Lubuntu oder so? KDE, Gnome, XFCE, Mint, ... kenne ich keines deiner Probleme. Insbesondere Font-Rendering ist um Längen besser als ClearType, Mac weiss ich nichts dazu.

  8. Re: Alternativ einfach einen anderen Hersteller wählen

    Autor: Trollversteher 13.07.20 - 13:23

    >Ich arbeite seit Jahrzehnten produktiv unter Linux und verdiene mein Geld damit.
    >Ich empfinde MacOS und Windows zum Arbeiten deutlich ungeeigneter, geht jedoch auch.
    Windows und MacOS sind halt für Anfänger optimiert, somit kommen Anfänger schnell damit klar. Diese Optimierung für Anfänger geht jedoch auf Kosten der Effizienz.

    Sehe ich genau umgekehrt, ich habe ebenfalls jahrzehnte lang auf beiden Systemen gearbeitet, und wuerde, ausser fuer bestimmte konkrete Anwendungen, *immer* ein MacOS oder Windows System vorziehen, weil ich sie fuer viel Effizienz optimierter halte.
    Und sorry, aber wer in diesem Zusammenhang von "Anfaengern" Redet, der hat imho die professionelle Diskussion verlassen und befindet sich schon gefaehrlich nahe dem idiologischen "System-Fanboy" Pfad.

    >Viele Linuxdistributionen hingegen sind jedoch auf effizientes Arbeiten optimiert. Die Lernkurve ist hier am Anfang deutlich steiler und es dauert ein wenig bis man die gleiche Effizienz wie unter Mac/Windows erreicht hat, kurze Zeit später mit zunehmender Erfahrung wird die Arbeit unter Linux jedoch deutlich effizienter als unter Win/Mac.

    Sorry, das ist wirklich individuell voellig unterschiedlich und offensichtlich rein persoenliche Geschmacks/Gewoehnungssache. Ich habe berugflich mit diversen Linux Distributionen arbeiten muessen, und dort *nie* die Effizienz wie zB auf einem Windows System erreicht. Da war mir einfach vieles zu undurchdacht/unintuitiv/an meinen Prozessen/meinem Anwendungsverhalten vorbei designed. Vermutlich muss man einfach von einem bestimmten Typus mit einer gewissen Denkweise sein (ganz neutral und keinswegs in irgendeiner Form abwertend gemeint!), um mit Linux auf der Arbeitsmaschine besser zurecht zu kommen, das laesst sich imho aber keinesfalls verallgemeinern.

  9. Re: Alternativ einfach einen anderen Hersteller wählen

    Autor: Trollversteher 13.07.20 - 13:28

    >Genauer, ein BSD. Wenn schon denn schon.

    macOS ist UNIX 03-compliant und durch die Open Group als solches zertifiziert - damit ist es ein Unix.

    >Der Flamewar muss wirklich nicht sein. Insbesondere nicht, wenn man gleich seine mangelnden Kenntnisse von Linux demonstriert und allgemein eine Gewisse Bedienbarkeit vorwirft oder MacOS auf seine Oberfläche Reduziert.

    Naja, aber die TE hat ja *exakt* mit solch einem Unsinn angefangen und Linux als generell effizienter und Bedienbarer als macOS und Windows (die er obendrein noch als "Anfaenger Systeme" diffamiert hat) bezeichnet - damit war der "Flamewar" eigentlich schon im Ausgangskommentar provoziert und vorherbestimmt...

  10. Re: Alternativ einfach einen anderen Hersteller wählen

    Autor: jayjay 13.07.20 - 16:03

    darren schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hätte ein paar Fragen dazu, aus ehrlichem Interesse:
    > Was arbeitest du den?

    Linux Engineer

    > Warum empfindest du Windows\Mac zum arbeiten unangenehm?
    > Bzw. was geht unter Linux effizienter?

    Es gibt unter Windows/Mac keine vernünftige Containerlösung wie LXC/LXD und die Performance von VirtualBox ist auch nicht so das wahre.
    Gerade wenns drumm geht Skripte zu schreiben/testen, ist es unheimlich hilfreich, wenn ich mir mit nem Einzeiler in LXD ne Testumgebung ziehen kann, die nichtmal eine Minute später zur Verfügung steht. Selbst wenn ich ein ganzes virtuelles Cluster benötige, steht es nach wenigen Minuten mit ein paar Zeilen in LXD zur Verfügung. Unter MacOS/Windows würde ich dafür Stunden benötigten.
    Das nur eines von wenigen Beispielen, es könnte noch 1000 weitere anführen, wo mich MacOS/Windows an meiner Arbeit nur behindern würde statt zu unterstützten.

  11. Re: Alternativ einfach einen anderen Hersteller wählen

    Autor: menno 13.07.20 - 16:11

    Trollversteher schrieb:
    Da war mir
    > einfach vieles zu undurchdacht/unintuitiv/an meinen Prozessen/meinem
    > Anwendungsverhalten vorbei designed. Vermutlich muss man einfach von einem
    > bestimmten Typus mit einer gewissen Denkweise sein (ganz neutral und
    > keinswegs in irgendeiner Form abwertend gemeint!), um mit Linux auf der
    > Arbeitsmaschine besser zurecht zu kommen, das laesst sich imho aber
    > keinesfalls verallgemeinern.

    Das ist wahrscheinlich der Nagel auf den Kopf getroffen.
    Für mich ist es umgekehrt. Auf Debian Linux habe ich Awesome WM am laufen und bin damit sehr produktiv und schnell. Unter Windows und MacOS habe ich das nie erreicht, auch wenn ich mit einem Windows auf einem Laptop mit Touchmonitor schon in die richtige Richtung komme.
    Und dennoch: andere Leute sind mit anderen Systemen produktiver, sie kommen am besten mit ihrer Umgebung klar.
    OS-Flamewars waren immer na ja und sind in 2020 vollkommen überflüssig.
    Alle Systeme machen ihren Job ganz gut und jeder sollte mit jedem System klar kommen.
    Wer 2020 darüber meckert, dass er/sie mit Linux gar nicht arbeiten kann (ich rede nicht von mögen!) , kommt mit keinem Computer wirklich klar, dem fehlt einfach das grundlegende Verständnis.

  12. Re: Alternativ einfach einen anderen Hersteller wählen

    Autor: tomate.salat.inc 13.07.20 - 18:46

    HG1991 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fuck it. Windows ist 1000x mal geiler als MacOS und zudem auch nicht für
    > jeden Furz mit ner Kindersicherung versehen.

    Zumal Windows auch wesentlich stabiler läuft als ein MBPro. Meine Windows-Kiste ist bei weitem noch nicht so häufig abgeraucht wie das MBPro.

    Mal abgesehen davon hat mein Win-Laptop auch ganz sicher kein Problem mit der Kameraabdeckung. Und er ist auch fähig eine BT-Verbindung aufzubauen + zu halten (mitm Mac muss ich mein Headset immer 2x verbinden. Denn das erste mal kickt er es immer kurz nachdem die Verbindung stand).

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Drägerwerk AG & Co. KGaA, Lübeck
  2. VIVAVIS AG, Koblenz, Bochum, Ettlingen, Home-Office
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  4. Komm.ONE Anstalt des öffentlichen Rechts, Karlsruhe, Heilbronn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de