1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Privatsphäre: Oberste Datenschützerin…

Wer wählt eigentlich diese "Datenschützer" und warum haben die keine Ahnung von IT ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer wählt eigentlich diese "Datenschützer" und warum haben die keine Ahnung von IT ?

    Autor: Fotobar 31.10.16 - 13:25

    Ich kann mich nicht daran erinnern, jemals einen "Datenschützer" um seine Mithilfe gebeten zu haben...

    PS: Ich habe meine Daten lieber in den USA als in der EU, die die Daten zwar schützen will, im Endeffekt aber keinen blassen Schimmer von IT hat.

  2. Re: Wer wählt eigentlich diese "Datenschützer" und warum haben die keine Ahnung von IT ?

    Autor: Moridin 31.10.16 - 13:33

    Arzneimittelzulassungsbehörde, Müllabfuhr, Wasserversorgung etc. bittest du also alle im Mithilfe? Interessant!

    Was dein Beitrag mit dem Thema zu tun haben soll, verstehe ich ebensowenig.

  3. Re: Wer wählt eigentlich diese "Datenschützer" und warum haben die keine Ahnung von IT ?

    Autor: Fotobar 31.10.16 - 13:39

    Nein. Das sind (Bis auf die Pharma) aber auch keine Entwicklungsbremsen und versuchen auch nicht mir ihre Meinung aufzuschwatzen.

  4. Re: Wer wählt eigentlich diese "Datenschützer" und warum haben die keine Ahnung von IT ?

    Autor: Komischer_Phreak 01.11.16 - 09:50

    Fotobar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein. Das sind (Bis auf die Pharma) aber auch keine Entwicklungsbremsen und
    > versuchen auch nicht mir ihre Meinung aufzuschwatzen.

    Inwiefern bremsen die denn die Entwicklung? Glaubst Du, weil denen das nicht gefällt, wird es jetzt verboten?

    Ich nehme einfach mal ganz stark an, Du weißt überhaupt nicht, was die Aufgabe der Datenschützer ist. Ohne Ahnung von der Grundlage, auf deren Basis sie arbeiten, ist Deine Kritik ziemlich daneben.

  5. Re: Wer wählt eigentlich diese "Datenschützer" und warum haben die keine Ahnung von IT ?

    Autor: Mimus Polyglottos 01.11.16 - 09:51

    Frau Voßhoff ist CDU-Politikerin und wurde als Datenschützerin vom Deutschen Bundestag gewählt und vorher von der Bundesregierung vorgeschlagen.

    Und nur, weil du nicht ihrer Meinung bist heißt das noch lange nicht, dass sie keine Ahnung von IT hat. Ich halte die in dem Artikel geäußerte Kritik für berechtigt bis zur weiteren Klärung der Sachlage.

  6. Re: Wer wählt eigentlich diese "Datenschützer" und warum haben die keine Ahnung von IT ?

    Autor: cimst 02.11.16 - 16:15

    Mimus Polyglottos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich halte die in dem Artikel geäußerte Kritik
    > für berechtigt bis zur weiteren Klärung der Sachlage.

    Kein Frage, dass das korrekt ist. Man sollte wissen was man an Technik betreibt und was dahinter passiert.

    Bedenklich (und deutsch) finde ich aber solche Satzteile die bemängeln "dass die gespeicherten Daten nicht zu hundert Prozent sicher seien". Allein die Annahme einer 100%igen Sicherheit ist absurd, somit eine Forderung derselben ebenso.

    Und daher ergeben auch bei mir solche Bemängelungen von nicht-100%iger Sicherheit
    Zweifel an der Kompetenz der Person.

  7. Re: Wer wählt eigentlich diese "Datenschützer" und warum haben die keine Ahnung von IT ?

    Autor: Fotobar 02.11.16 - 16:30

    Ich zweifle sehr wohl an der IT-Kompetenz dieser Person, da diese Sicherheit von Daten fordern. Fakt ist, dass keine Daten komplett sicher sind.

    Außerdem läuft nahezu jeder mit einem Android Handy welches auf "OK Google" oder mit einem iPhone welches auf "hey Siri" reagiert durch die Gegend. Das heißt, dass von fast jedem Bürger das Smartphone schon längst mithört.

    Ein weiterer Bestandteil ist, dass Geräte wie Echo und co. das "Codewort" nur intern verarbeiten und erst danach Verbindung zum Server aufbauen. Im heutigen Zeitalter sollte jedem klar sein, mit welcher Gewissenhaftigkeit er das Internet zu nutzen hat.
    - Sicherlich können solche Geräte von außen gehackt und manipuliert werden. Das kann aber auch mit jeder Webcam, jedem PC usw. gleichermaßen passieren.

    Aus diesem Grund halte ich die meisten unserer "Datenschützer" für einen Haufen alter Leute, die das Internet und die aktuelle Welt nicht verstehen. Und nur, weil sie ein paar Berater an ihrer Seite stehen haben heißt das noch lange nicht, dass die Politiker die Fachkenntnisse der IT beherrschen.

    Kurz gesagt: Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht. Typisch deutsch ;-)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 02.11.16 16:32 durch Fotobar.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Consors Finanz BNP Paribas, München
  2. ATLAS TITAN Mitte GmbH, Wuppertal
  3. Regierungspräsidium Darmstadt, Darmstadt
  4. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 84,90€ auf Geizhals
  2. 86,51€ (Vergleichspreis 98,62€ + Lieferzeit, 103,78€ sofort verfügbar)
  3. 418,15€
  4. 515,65€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de