1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Privilege Escalation: MacOS…

Die Pseudoprobleme nehmen zu

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Die Pseudoprobleme nehmen zu

    Autor: sp1derclaw 29.11.17 - 10:48

    Da hat Apple ja mal wieder einen rausgehauen. Ich bin begeistert. Das muss jetzt mal für eine allgemeine Kritik an unserer Gesellschaft herhalten.

    Egal wohin man schaut, es wird zunehmend an Pseudoproblemen gearbeitet. Bei Apple bewegt man sich immer weiter in die Lifestyle-Richtung und killt Funktionen am laufenden Band (Beispiele: dauerhafte Prozentanzeige im iPhone X, Restlaufanzeige im MacBook, Einstellung von Aperture mit Verweis auf die unbrauchbare Foto-App, nicht immer funktionierendes Face ID statt perfekt funktionierendem Touch ID, Streichung sämtlicher alter Ports bei den MacBooks und Ersetzung durch USB-C-Only obwohl das noch längst nicht da ist, wo es sein sollte usw. usf.). Die User Interfaces werden mittlerweile überall derart aufgeblasen, dass die Bildschirmfläche völlig nebensächlich wird: Wer einen großen Bildschirm hat, bekommt einfach mehr Whitespace präsentiert. Kompakte und sinnvolle Darstellung (und damit meine ich nicht automatisch eine überladene Darstellung) interessiert keinen mehr. Icons werden simplifiziert und farblich gleichgeschaltet, sodass immer häufiger ein zweiter Blick notwendig ist und manchmal gar nicht mehr klar ist, wofür jetzt welcher Button noch gleich gut ist. Gescheite Anleitungen gibt es immer weniger. Vielleicht mal eine nichtssagende Kurzanleitung. Hardware wird immer weiter integriert und verdongelt. Apple geht in den USA aktiv gegen das "Right to Repair" vor. Und wenn die schöne Glasrückseite vom iPhone X zerspringt, dann werden ohne Apple Care mindestens 600¤+ fällig. Natürlich lässt diese sich nicht mal eben einfach wechseln, weil die Kamerahervorhebung über dem Glas sitzt. Dabei ist so ein Glasschaden nicht gerade selten.

    Die Leute feiern sich aber lieber auf Kackhaufen-Emojis, politisch korrekte Emojis, ja sogar Animojis. Eine App muss schön aussehen, können muss sie nicht mehr viel. Höchstens ein gutes Gefühl vermitteln. Ein Swipe hier, ein Swipe da, viele Leute swipen sich immer mehr in Richtung Doofheit.

    Außerhalb des Tech-Bereichs führt das noch viel weiter: Jede Menge sinnbefreiter Meetings, die nichts als Info-Veranstaltungen sind (schon mal was von E-Mail oder schwarzem Brett gehört?), ständige Konzentrationsunterbrechung durch Slack und Co. (meiner Meinung nach die reinste ADHS-Induzierung), lieber endlos an gendergerechter Sprache aufreiben, statt endlich mal tatsächlich für Gleichberechtigung zu sorgen. Das lässt sich noch endlos fortführen, aber lassen wir das mal...

  2. Re: Die Pseudoprobleme nehmen zu

    Autor: Wiesel1977 29.11.17 - 10:59

    Also das die Leute immer dümmer werden gebe ich Dir recht,
    aber beim I Phone X dass die Face ID schlechter funktioniert als Touch ID kann ich nicht bestätigen, höchstens am Morgen aber da hab ich meine Augen auch nicht richtig auf ;)

    Die Akkuanzeige fehlt, weil oben kein Platz war, einfach Kontrollzentrum runterstreichen und dann steht sie da!

    Reparaturkosten sind in der Tat jenseits von gut uns Böse.
    Und Meeting was im Grunde nur Gelaber ist, ja auch da stimme ich Dir zu, leider.

  3. Re: Die Pseudoprobleme nehmen zu

    Autor: der_wahre_hannes 29.11.17 - 11:44

    Wiesel1977 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Akkuanzeige fehlt, weil oben kein Platz war

    Lol. Seit zwanzigtausend Handygenerationen war Platz für eine simple Akkuanzeige, aber beim iPhone X nicht mehr? Was steht denn da alles, dass die Akkuanzeige entfallen musste?

  4. Re: Die Pseudoprobleme nehmen zu

    Autor: Wiesel1977 29.11.17 - 12:03

    Die Anzeige ist doch da in Form eines Balkens reicht doch, wenn man % sehen will wischt man runter wo ist da ein Problem, gut gelöst!

    Zudem hält der Akku erstaunlich gut.

  5. Re: Die Pseudoprobleme nehmen zu

    Autor: der_wahre_hannes 29.11.17 - 12:18

    Wiesel1977 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Anzeige ist doch da in Form eines Balkens reicht doch, wenn man % sehen
    > will wischt man runter wo ist da ein Problem, gut gelöst!

    Ich stelle die Frage anders: Was werden denn da für Infos in der obersten Leiste angezeigt, dass für eine Prozentanzeige kein Platz mehr ist?

  6. Re: Die Pseudoprobleme nehmen zu

    Autor: Wiesel1977 29.11.17 - 13:11

    Mobilempfangsstärke, WLAN Empfang und Akku Balken.

  7. Re: Die Pseudoprobleme nehmen zu

    Autor: Truster 29.11.17 - 15:53

    Die Mobilfunkempfangsstärke belegt jetzt 90% der Breite des Bildschirms! SCNR

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Spezialistin Supportmanagement (m/w/d)
    Stadtwerke München GmbH, München
  2. Full Stack Web Developer (w/m/d)
    Personalwerk GmbH, Karben
  3. Wissenschaftliche Mitarbeiterin (m/w/d) an der Fakultät für Informatik
    Universität der Bundeswehr München, Neubiberg (Home-Office möglich)
  4. Senior Software Entwickler / Technischer Projektleiter (w/m/d)
    EURO-LOG AG, Hallbergmoos

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


2FA: Wie sicher sind TOTP, Fido, SMS und Push-Apps?
2FA
Wie sicher sind TOTP, Fido, SMS und Push-Apps?

Zwei- oder Multi-Faktor-Authentifizierung soll uns sicherer machen. Wir erklären, wie TOTP, Fido & Co. funktionieren und wovor sie schützen.
Von Moritz Tremmel

  1. Lapsus$ Hackergruppe umgeht 2FA mit einfachem Trick
  2. Phishing Kriminelle umgehen 2FA mit Bots

DERA-Studie: Lithiummangel bremst Elektroauto-Ziele aus
DERA-Studie
Lithiummangel bremst Elektroauto-Ziele aus

Laut einer Studie der Deutschen Rohstoffagentur droht ein weltweiter Lithiummangel bis 2030. Doch einige wichtige Faktoren werden ausgeklammert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Akkutechnik Wie Akkus 100 Jahre halten und was uns das bringt
  2. Farasis Bau einer Batteriezellfabrik in Bitterfeld geplatzt
  3. Northvolt Millionenförderung für Batteriezellfabrik in Heide

Technics EAH-A800 im Praxistest: Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer
Technics EAH-A800 im Praxistest
Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer

Technics' neuer ANC-Kopfhörer EAH-A800 ist eine der besten Alternativen zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer WH-1000XM5. Im Bereich Akkulaufzeit liefert er sogar Spitzenleistung.
Ein Test von Ingo Pakalski