1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Project Zero: Windows-Virenschutz hat…

Project Zero: +1

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Project Zero: +1

    Autor: stulle 30.05.17 - 14:32

    Ich persönlich finde es super, dass Google Microsoft so unterstützt. Natürlich ist es wünschenswert, dass Microsoft sich in Zukunft auch selbst um diese Schwachstellen noch besser kümmert, aber so kann der Defender nur besser und sicherer werden.

    Natürlich ziehen diese "Schlagzeilen" das Produkt augenscheinlich runter, aber ich will nicht wissen, was andere AV-Programme für Fehler bereithalten.

  2. Re: Project Zero: +1

    Autor: HierIch 30.05.17 - 16:15

    Du meinst, lieber sollte Microsoft jeden Tag selbst Angriffe auf den eigenen Code starten. um solche Stellen selbst zu finden? Könnte mir vorstellen, dass die das sogar machen. Je nachdem, welche Techniken man dabei einsetzt, ist es aber vermutlich so, dass manche Sachen nur gefunden werden können, wenn man gezielt danach sucht.

    So gesehn kann ich dir nur zustimmen. Gut, dass Google in diesem Punkt mit MS zusammen arbeitet.

    BTW: Dem Namen nach ist es von "Project Zero" zu "Project Zero Dawn" nicht sehr weit. Hoffen wir, dass es niemals dazu kommt. :)

  3. Re: Project Zero: +1

    Autor: stulle 30.05.17 - 16:39

    Ja. Die werden das sicherlich auch machen. Aber eine 100%ige Sicherheit gibt es halt leider nicht. Und wenn die im Project Zero neue Fuzzing Techniken entwickelt haben, wo sie unter Linux die Microsoft DLLs fuzzen können, findet man da sicher kleinere Anhaltspunkte, die man sich dann genauer angucken kann.
    Soweit war Microsoft sicherlich noch nicht.

    Letztendlich ist es fast eine Win-Win-Situation. Microsofts Produkt wird sicherer, Google macht für sich Werbung. Oberflächlich betrachtet macht es halt "Microsoft-Produkte" schlecht, weil es ganz böse Sicherheitslücken aufweist, die wahrscheinlich in Produkten anderer Hersteller nur noch nicht gefunden wurden.

  4. Re: Project Zero: +1

    Autor: lemmer 30.05.17 - 18:08

    wen es interessiert, was das project zero team so macht, findet hier einen offiziellen bugtracker von denen:

    https://bugs.chromium.org/p/project-zero/issues/list?can=1&redir=1

    ansonsten kann man das abo des rss nur empfehlen:

    https://googleprojectzero.blogspot.de/

  5. Re: Project Zero: +1

    Autor: Evron 30.05.17 - 20:17

    stulle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich persönlich finde es super, dass Google Microsoft so unterstützt.
    > Natürlich ist es wünschenswert, dass Microsoft sich in Zukunft auch selbst
    > um diese Schwachstellen noch besser kümmert, aber so kann der Defender nur
    > besser und sicherer werden.
    >
    > Natürlich ziehen diese "Schlagzeilen" das Produkt augenscheinlich runter,
    > aber ich will nicht wissen, was andere AV-Programme für Fehler
    > bereithalten.


    Ich finde das auch super... So gerät MS unter Druck und investiert etwas mehr an Sicherheit... Das kann nur gut für Windows sein.

  6. Re: Project Zero: +1

    Autor: Braineh 31.05.17 - 02:53

    Also für mich ist bspw. Avira mehr oder minder unten durch.
    Die Pro-Variante blockiert E-Mails, die über verschlüsselte Verbindungen kommen, da sie nicht gescannt werden können, von Haus aus.

    "Deaktivieren Sie explizit die Option zur Anwendung einer verschlüsselten SSL (TLS/STARTTLS)-Verbindung für den Postein- und Ausgangsserver"

    Ist eine der Maßnahmen dagegen. Gute Idee, alles unverschlüsselt zu Übertragen, besonders von einem "Sicherheitsspezialisten".

    Und nachdem ich mich gemeldet hatte, dass mein Scan grundsätzlich bei der Durchsuchung der Registry hängen bleibt, sollte ich die Rootkit-Suche deaktivieren (der letzte Stand war die Aufforderung zur Deaktivierung des Volume Shadow Copy Dienstes).
    Da frag ich mich schon, ob man nicht besser beim mitgelieferten Dienst bleiben sollte, der immerhin von fähigem Personal geschrieben/geprüft wird...

  7. Re: Project Zero: +1

    Autor: maverick1977 31.05.17 - 05:03

    Am Besten finde ich, dass die jetzt wirklich zusammen arbeiten. Diese ewige Veröffentlichung, bevor Microsoft was gegen die Lücke tun konnte, ging mir extremst auf den Zeiger. Wie es jetzt abläuft, gefällt mir da schon überdeutlich besser.

  8. Re: Project Zero: +1

    Autor: Anonymer Nutzer 31.05.17 - 05:25

    Hängt doch nur davon ab, wie schnell Microsoft reagiert.
    Project Zero betreibt responsible disclosure - und wenn MS zu langsam reagiert, werden sie halt dafür geoutet.

    Immer diese Wut auf den Überbringer einer schlechten Nachricht.

  9. Re: Project Zero: +1

    Autor: stulle 31.05.17 - 07:14

    Also von Wut habe ich hier in dem Thread nichts gelesen. Wenn dann meinte ich lediglich, dass es halt falsch interpretiert werden kann, wenn es alle Woche heißt "Produkt XYZ hat erneut kritische Schwachstelle". Aber das hängt ja am Leser :)

  10. Re: Project Zero: +1

    Autor: FreiGeistler 31.05.17 - 07:39

    stulle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn dann meinte ich lediglich, dass es halt falsch interpretiert werden kann, wenn es alle Woche heißt "Produkt XYZ hat erneut kritische Schwachstelle". Aber das hängt ja am Leser :)

    Sie fuzzen ja auch Android und andere Software.

  11. Re: Project Zero: +1

    Autor: stulle 31.05.17 - 08:32

    Ok. Das stimmt auch wieder.

  12. Re: Project Zero: +1

    Autor: Mirajia 31.05.17 - 09:14

    Wut?
    Ich finde es eher amüsant.
    Google schlägt auf andere Firmen ein, weil deren Software Löcher hat.
    Aber bekommt es selbst nicht auf die Reihe, dass Firmen die Android verwenden sich darum kümmern die aktuell zuhalten.
    Ich habe selbst so ein Bricket, Samsung J3 16, dass alte J3 bekommt dieses jahr sogar Android 7, das neue J3 bleibt bei 5.1.1

  13. Re: Project Zero: +1

    Autor: 1ras 31.05.17 - 14:19

    Google veröffentlicht Lücken in Android genau so, wie sie Lücken in Windows veröffentlichen. Auf Samsung und Microsoft entsteht dadurch seitens Google der selbe Druck, die Lücken zu beheben. Bei Android liefert Google sogar noch den Patch Freihaus dazu.

    Wenn sich also Microsoft dazu genötigt sieht Bugs zu beheben, Samsung hingegen durch Nichtstun glänzen kann, kann dies nur am fehlenden Druck seitens der Nutzerbasis liegen. Mit weiterhin fleißig Samsung kaufen, wird sich daran auch nichts ändern. Denk mal darüber nach.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ConceptPeople consulting gmbh, Hamburg
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. MKL Ingenieurgesellschaft mbH, München
  4. CCS 365 GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 149€ + Versand (Vergleichspreis 199€ + Versand)
  2. mit Gutschein: NBBASUSNETZ
  3. (u. a. Deepcool Castle 240 RGB V2 für 91,90€, Alphacool Eisbaer 420 für 104,90€, Alphacool...
  4. 315,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Ãœberwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

  1. Messenger: Blackberry gewinnt Patentstreit gegen Facebook
    Messenger
    Blackberry gewinnt Patentstreit gegen Facebook

    Theoretisch könnte Blackberry dafür sorgen, dass die Apps von Whatsapp, Facebook und Instagram in Deutschland vom Markt genommen werden, weil sie gegen gültige Patente verstoßen. Facebook hat bereits Updates vorbereitet.

  2. Glasfaserausbau in Region Stuttgart: 20.000 Haushalte bekommen FTTH
    Glasfaserausbau in Region Stuttgart
    20.000 Haushalte bekommen FTTH

    Innerhalb von sechs Monaten ist in der Region Stuttgart viel passiert beim FTTH-Ausbau. Am Freitag wurden in Stuttgart erste Ergebnisse präsentiert.

  3. Disney+: Deutsche wollen maximal 23 Euro für Streaming ausgeben
    Disney+
    Deutsche wollen maximal 23 Euro für Streaming ausgeben

    Die Konkurrenz bei den Streaming-Anbietern wird zunehmen und die Kaufkraft der Nutzer ist begrenzt. Laut einer Umfrage gibt es für viele Kunden eine Obergrenze.


  1. 22:22

  2. 18:19

  3. 16:34

  4. 15:53

  5. 15:29

  6. 14:38

  7. 14:06

  8. 13:39