1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Projekt Falke: Bundespolizei testet…

Orten von Drohnenpiloten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Orten von Drohnenpiloten

    Autor: schap23 25.03.20 - 12:38

    Das ist bisher kaum jemals gelungen. Ob Herr Hunko schlicht nicht weiß, wovon er redet, oder irgendwelche finsteren Hintergedanken hat, kann ich nicht beurteilen. Es klingt aber stark nach der Argumentation von "autonomen Gruppen", die Gewalt gegen Sachen zur Durchsetzung eigener Ziele für gerechtfertigt halten und Personenschaden als Kollateralschaden betrachten.

    Durch den Einsatz von Drohnen kann man schnell einen enormen Schaden für die Flughäfen bewirken. Es besteht eine Gefahr für Menschenleben, die selbst den Einsatz von Waffen gegen Menschen rechtfertigen würde. Daher ist es notwendig, die Geräte abzufangen und als Beweismittel gegen die Urheber sicherzustellen.

  2. Re: Orten von Drohnenpiloten

    Autor: eichenweg 25.03.20 - 13:04

    Letztes Jahr auf Bird Island (Seychellen) gab es zahlreiche Touristen die mit Drohnen die Vogelwelt filmen wollten. Aber sie machten die Rechnung ohne einer Vogelart! In Null- Komma nichts, griffen die Vögel die Drohnen an und brachten sie zum Absturz. Problem erledigt.

  3. Re: Orten von Drohnenpiloten

    Autor: chefin 25.03.20 - 13:20

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist bisher kaum jemals gelungen. Ob Herr Hunko schlicht nicht weiß,
    > wovon er redet, oder irgendwelche finsteren Hintergedanken hat, kann ich
    > nicht beurteilen. Es klingt aber stark nach der Argumentation von
    > "autonomen Gruppen", die Gewalt gegen Sachen zur Durchsetzung eigener Ziele
    > für gerechtfertigt halten und Personenschaden als Kollateralschaden
    > betrachten.
    >
    > Durch den Einsatz von Drohnen kann man schnell einen enormen Schaden für
    > die Flughäfen bewirken. Es besteht eine Gefahr für Menschenleben, die
    > selbst den Einsatz von Waffen gegen Menschen rechtfertigen würde. Daher ist
    > es notwendig, die Geräte abzufangen und als Beweismittel gegen die Urheber
    > sicherzustellen.

    Du hast eine Funkfernsteuerung. Was ist daran bitteschön kompliziert zu orten? Ich habe vor 40 Jahren mit meinem CB-Funkgerät und Nachbrenner schon 200km weit unerlaubt funken können und die Behörde konnte mich mit Funkpeilwagen orten und aufspüren. Völlig ohne Computer, nur analoge Technik und Rechenschieber.

    Heute haben wir Phasearray-Antennen, was meinst du wie leicht man damit ein Signalstandort aufspüren kann. Hast du 2 Empängerpunkte weit genug auseinander kannst du auf +-10m genau orten. Übrigens macht dein Navi nichts anderes, wenn es Signale der GPS Satelliten empfängt. Es berechnet daraus einen Standort.

    Und da sehr wenige Signale an diesen Stellen in diesem Frequenzband sind, dafür der Sender ziemlich stark strahlt um die nötige Reichweite zu bekommen ist eine Funkpeilung easy.

    Ist sehr alte diese Technik: https://de.wikipedia.org/wiki/Kreuzpeilung

    Kannten schon die alten Römer. Ok, du noch nicht, aber nun weist du ja bescheid

  4. Re: Orten von Drohnenpiloten

    Autor: Tekkie112 25.03.20 - 13:52

    Man muss aber gar nicht selbst am Steuer sitzen man kann Routen einprogrammieren.

  5. Re: Orten von Drohnenpiloten

    Autor: cyberdynesystems 25.03.20 - 20:02

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist bisher kaum jemals gelungen.

    Klar geht das und mit Hilfe der Bundeswehrsysteme funktioniert das bestens bis vor die Haustür - auch die einprogrammierten Routen um selbst nicht in der Nähe zu stehen, sind keinerlei Hinderungsgrund.

    Wenn man dem Vollidioten der mit seiner Drohne am Flughafen fliegt das Teil zertrampelt, ist das das Mindeste für seine dämliche und absichtliche Gefährdung von Menschenleben.
    Dabei ist es sekundär ob ein großer Airbus oder ein Kleinflugzeug gefährdet werden. Die Gefahr für Hobbypiloten sehe ich dabei noch höher als für simulatorgeschulte Berufspiloten mit wesentlich mehr Flugerfahrung.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bahn AG, Frankfurt
  2. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  3. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Backen zu Ostern, Frühjahrsangebote mit reduzierter Hardware, PC-Zubehör und mehr)
  2. 33€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Fortnite - Legendary Rogue Spider Knight Outfit + 2000 V-Bucks Bundle (DLC) - Xbox One...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

Videostreaming: So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky
Videostreaming
So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky

Der Markt für Videostreamingabos in Deutschland ist jetzt anders: Mit dem Start von Disney+ erhalten Amazon Prime Video, Netflix sowie Sky Ticket ganz besondere Konkurrenz.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Surround-Ton nur auf drei Fire-TV-Modellen
  2. Telekom-Kunden Verzögerungen bei der Aktivierung für Disney+
  3. Coronavirus-Krise Disney+ startet mit reduzierter Streaming-Bitrate

Coronakrise: IT-Freelancer müssen als Erste gehen
Coronakrise
IT-Freelancer müssen als Erste gehen

Die Pandemie schlägt bei vielen IT-Freiberuflern schneller zu als bei Festangestellten. Schon die Hälfte aller Projekte sind gecancelt. Überraschung: Bei der anderen Hälfte läuft es weiter wie bisher. Wie das?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Coronakrise SPD-Chefin warnt vor Panik durch ungenaues Handytracking
  2. Buglas Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
  3. Coronavirus Media Markt und Saturn stoppen Mietzahlungen