Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PS3 Jailbreak: Sony droht Blogs und…
  6. Thema

Den Kommentar sollte jeder gelesen haben

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen haben

    Autor: Xstream 26.02.11 - 18:31

    werbung meint selbstverständlich nicht nur werbespots oder ähnliches in denen konkret für die other os funktionalität geworben wurde sondern ganz simpel die aussage von sony dass die ps3 über diese funktion verfügt.

    €: so zum beispiel die bedienungsanleitung der ps3



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.02.11 18:34 durch Xstream.

  2. Re: Linux-Werbung

    Autor: Anonymer Nutzer 26.02.11 - 18:32

    book schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tomek schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Xstream schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > der unterschied ist dass miele nicht mit linux auf den waschmaschinen
    > > wirbt
    > > > und es dann nachträglich unmöglich macht
    > >
    > > Magst du mir mal ein Link auf die Ps3-Linux Werbung geben?
    >
    > Ich wäre auch dankbar dafür.

    Nunja, ein Foto der Verpackung mit beschriebener Linux-Funktionalität sollte es tun. Ich selbst habe eh ein Slim, bei der Linux noch nie installiert werden konnte. Mich betrifft das Ganze eigentlich nicht, allerdings verstehe ich auch, wenn Nutzer wütend sind, dass mittendrin gesagt wird "entscheidet euch zwischen Linux oder PSN".

    In diesem Punkt verstehe ich den Nutzerzorn natürlich (da wäre ich auch nicht begeistert). Es sendet eben auch an viele Nutzer ein Signal "wir können Features streichen wenn wir das möchten". Hier wäre es vielleicht sinnvoller gewesen, wenn Sony diese Funktionalität nie angeboten hätte, dann hätte man natürlich auch kein Recht Linux zu fordern.

    Mich hat das jedenfalls erschreckt. Ich wusste von Anfang an, dass die PS3 ein geschlossenes System ist, damit hatte ich kein Problem. Dieser Vorgang hat mir allerdings vor Augen geführt, dass Sony diese Karte auch ausspielen kann und wird.
    Versteht mich nicht falsch, ein Kunde weniger tut Sony nicht weh aber ich sehe eben auch keinen Grund mich über Sony aufzuregen und gleichzeitig noch deren Produkte zu kaufen (wie verlogen wäre das denn?).

    Das sie Custom Firmwares aussperren, ok, das war nie offiziell vorgesehen und das ist das eigene Risiko. Ich selbst habe neben der PS3 einen PC (eh meine Lieblingsplattform) und ein Smartphone von HTC. Dort habe ich ein Custom Rom, allerdings reagieren Google und HTC dort auch sehr fair. Solange ich keine Custom Roms mit Sense und vorinstallierten Google Apps benutze ist es schlichtweg mein Risiko. Wenn ich das Phone in einen Ziegelstein verwandle -> mein Problem, was absolut fair ist.

    Lange Rede kurzer Sinn:
    Ein Feature nachträglich zu entfernen, bzw. es an Bedingungen zu koppeln, welche andere Grundfunktionalitäten deaktivieren halte ich für unverschämt. Gerne würde ich auch Custom Firmwares nutzen aber wenn Sony das nicht möchte, ok, das ist natürlich ihr Recht.
    Ich persönlich kaufe einfach nichts mehr von Sony, was wohl für beide Seiten am fairsten ist (kein Nutzer der gegen Nutzungsbedingungen verstößt und aus meiner Sicht suche ich mir eine Plattform die mich machen lässt was ich möchte: win <-> win).
    Wenn wirklich genug Nachfrage nach offenen Produkten besteht, werden diese auch kommen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.02.11 18:32 durch Freakgs.

  3. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen haben

    Autor: book 26.02.11 - 18:32

    Freakgs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tomek schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Und irgendwie scheint hier keiner zu begreifen, dass es mutmaßlich "nur"
    > um
    > > eine profane Urheberrechtsverletzung geht. Eurem Beispiel folgend können
    > > wir auch den guten Herrn von oder zu Guttenberg bejubeln. Nichts anderes
    > > hat der Mann getan als kopiert, Sicherheitsmechanismen ausgehebelt (wenn
    > > man so will) und das großen System Uni Bayreuth überlistet. Aber bei dem
    > > ist das dann doch wieder was anderes.
    >
    > Schlechtes Beispiel, da hier die Law & Order Fraktion CDU/CSU scheinbar
    > keine politischen Probleme mit diesem Verhalten hat. Bei jedem Anderen
    > werden Urheberrechte aber für extrem wichtig erklärt und empfindlichste
    > Strafen bei Verletzung dieser Rechte
    >
    > In deinem Beispiel ist es also genau umgekehrt, hier wird eine
    > Urheberrechtsverletzung nicht sehr ernst genommen.

    Sagst Du. Lies Dir mal einen beliebigen Artikel durch, in dem geschrieben steht, dass ein Unternehmen die GPL missachtet hat.

    Da kannst Du die gleichen Männekens wie hier auf die Barrikaden gehen sehen.

  4. Re: Linux-Werbung

    Autor: book 26.02.11 - 18:33

    Freakgs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > book schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > tomek schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Xstream schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > der unterschied ist dass miele nicht mit linux auf den
    > waschmaschinen
    > > > wirbt
    > > > > und es dann nachträglich unmöglich macht
    > > >
    > > > Magst du mir mal ein Link auf die Ps3-Linux Werbung geben?
    > >
    > > Ich wäre auch dankbar dafür.
    >
    > Nunja, ein Foto der Verpackung mit beschriebener Linux-Funktionalität
    > sollte es tun.

    Dann warten wir mal zusammen darauf.

  5. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen haben

    Autor: Anonymer Nutzer 26.02.11 - 18:33

    book schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Freakgs schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > tomek schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > > Und irgendwie scheint hier keiner zu begreifen, dass es mutmaßlich
    > "nur"
    > > um
    > > > eine profane Urheberrechtsverletzung geht. Eurem Beispiel folgend
    > können
    > > > wir auch den guten Herrn von oder zu Guttenberg bejubeln. Nichts
    > anderes
    > > > hat der Mann getan als kopiert, Sicherheitsmechanismen ausgehebelt
    > (wenn
    > > > man so will) und das großen System Uni Bayreuth überlistet. Aber bei
    > dem
    > > > ist das dann doch wieder was anderes.
    > >
    > >
    > > Schlechtes Beispiel, da hier die Law & Order Fraktion CDU/CSU scheinbar
    > > keine politischen Probleme mit diesem Verhalten hat. Bei jedem Anderen
    > > werden Urheberrechte aber für extrem wichtig erklärt und empfindlichste
    > > Strafen bei Verletzung dieser Rechte
    > >
    > > In deinem Beispiel ist es also genau umgekehrt, hier wird eine
    > > Urheberrechtsverletzung nicht sehr ernst genommen.
    >
    > Sagst Du. Lies Dir mal einen beliebigen Artikel durch, in dem geschrieben
    > steht, dass ein Unternehmen die GPL missachtet hat.
    >
    > Da kannst Du die gleichen Männekens wie hier auf die Barrikaden gehen
    > sehen.

    Äh? Mir ging es NUR um den Guttenberg-Vergleich (da ich ihn in diesem speziellen Fall nicht für passend halte - meine Meinung -) und nicht um die GPL oder sonstige Urheberrechtsverletzungen.

  6. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen haben

    Autor: Tantalus 26.02.11 - 18:35

    White Rabbit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist das echt so schwer zu verstehen ?
    >
    > Natürlich kann man mit seiner PS3 machen was man will. Wenn man aber meint
    > mit seinem Hack an die Öffentlichkeit gehen zu müssen und es so Jedem
    > zugänglich macht dann sollte man sich den Konsequenzen schon bewusst sein.

    Ok, nach Deiner Logik darf ich Informationen, die *ich selbst* bei meiner Arbeit gewonnen habe, nicht veröffentlichen?

    > Also wenn du Linux auf der PS3 haben will hack sie gefälligst selbst. Wenn
    > du das nicht kannst pech gehabt. Aber natürlich will man ja immer ALLES
    > haben. So ist die Menschheit halt.

    Nach der Logik muss jeder sein Rad selbst erfinden. Kannst Du das nicht, pech gehabt. Nur so nebenbei: Hast Du alles, was Du besitzt, selbst hergestellt? Nein? Ach...

    > Wieviel Prozent nutzen den Hack wirklich für Linux und wie viele für
    > kopierte Spiele ?

    Vermutlich wenige. Spielt für die grundsätzliche Frage, was darf ich mit Geräten, die ich gekauft habe, und was darf ich mit Wissen, das ich mir selbst erarbeitet habe, tun.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  7. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen haben

    Autor: book 26.02.11 - 18:39

    spanther schrieb:

    > Was für eine Urheberrechtsverletzung?

    Willst Du vielleicht doch endlich mal das Anwaltsschreiben lesen? Es ist im Artikel verlinkt.

  8. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen haben

    Autor: Mit_linux_wär_das_nicht_passiert 26.02.11 - 18:45

    Chok ist einfach ein Idealist und ein Geek.
    Ich wünschte, es gäbe mehr davon.

    Ätzend, dass Du meinst, andere dafür diffamieren zu müssen.

  9. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen haben

    Autor: spanther 26.02.11 - 18:46

    White Rabbit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist das echt so schwer zu verstehen ?
    >
    > Natürlich kann man mit seiner PS3 machen was man will. Wenn man aber meint
    > mit seinem Hack an die Öffentlichkeit gehen zu müssen und es so Jedem
    > zugänglich macht dann sollte man sich den Konsequenzen schon bewusst sein.

    Weil? Was ist daran schlimm? Warum hat man nicht das Recht, anderen zu zeigen, wie man was an seiner Hardware modifiziert oder manipuliert?

    > Also wenn du Linux auf der PS3 haben will hack sie gefälligst selbst. Wenn
    > du das nicht kannst pech gehabt. Aber natürlich will man ja immer ALLES
    > haben. So ist die Menschheit halt.

    Was ist das denn für eine verrückte Logik? Soll jetzt jeder das Rad selber neu erfinden, nur damit er ein Rad benutzen kann, obwohl es schon lange erfunden wurde? Warum soll man Errungenschaften und Wissen nicht teilen dürfen? O.o

    > Wieviel Prozent nutzen den Hack wirklich für Linux und wie viele für
    > kopierte Spiele ?

    Das ist absolut irrelevant dafür, wofür er gedacht war! Die Intention ist und bleibt die gegebene Intention!

  10. Re: Linux-Werbung

    Autor: spanther 26.02.11 - 18:52

    Freakgs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nunja, ein Foto der Verpackung mit beschriebener Linux-Funktionalität
    > sollte es tun. Ich selbst habe eh ein Slim, bei der Linux noch nie
    > installiert werden konnte. Mich betrifft das Ganze eigentlich nicht,
    > allerdings verstehe ich auch, wenn Nutzer wütend sind, dass mittendrin
    > gesagt wird "entscheidet euch zwischen Linux oder PSN".
    >
    > In diesem Punkt verstehe ich den Nutzerzorn natürlich (da wäre ich auch
    > nicht begeistert). Es sendet eben auch an viele Nutzer ein Signal "wir
    > können Features streichen wenn wir das möchten". Hier wäre es vielleicht
    > sinnvoller gewesen, wenn Sony diese Funktionalität nie angeboten hätte,
    > dann hätte man natürlich auch kein Recht Linux zu fordern.
    >
    > Mich hat das jedenfalls erschreckt. Ich wusste von Anfang an, dass die PS3
    > ein geschlossenes System ist, damit hatte ich kein Problem. Dieser Vorgang
    > hat mir allerdings vor Augen geführt, dass Sony diese Karte auch ausspielen
    > kann und wird.
    > Versteht mich nicht falsch, ein Kunde weniger tut Sony nicht weh aber ich
    > sehe eben auch keinen Grund mich über Sony aufzuregen und gleichzeitig noch
    > deren Produkte zu kaufen (wie verlogen wäre das denn?).
    >
    > Das sie Custom Firmwares aussperren, ok, das war nie offiziell vorgesehen
    > und das ist das eigene Risiko. Ich selbst habe neben der PS3 einen PC (eh
    > meine Lieblingsplattform) und ein Smartphone von HTC. Dort habe ich ein
    > Custom Rom, allerdings reagieren Google und HTC dort auch sehr fair.
    > Solange ich keine Custom Roms mit Sense und vorinstallierten Google Apps
    > benutze ist es schlichtweg mein Risiko. Wenn ich das Phone in einen
    > Ziegelstein verwandle -> mein Problem, was absolut fair ist.
    >
    > Lange Rede kurzer Sinn:
    > Ein Feature nachträglich zu entfernen, bzw. es an Bedingungen zu koppeln,
    > welche andere Grundfunktionalitäten deaktivieren halte ich für unverschämt.
    > Gerne würde ich auch Custom Firmwares nutzen aber wenn Sony das nicht
    > möchte, ok, das ist natürlich ihr Recht.
    > Ich persönlich kaufe einfach nichts mehr von Sony, was wohl für beide
    > Seiten am fairsten ist (kein Nutzer der gegen Nutzungsbedingungen verstößt
    > und aus meiner Sicht suche ich mir eine Plattform die mich machen lässt was
    > ich möchte: win <-> win).
    > Wenn wirklich genug Nachfrage nach offenen Produkten besteht, werden diese
    > auch kommen.

    Dein Posting bringt es sehr schön auf den Punkt, was ich darüber denke! Dankeschön :)

  11. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen haben

    Autor: spanther 26.02.11 - 19:00

    Hallo Nachbar mit genau der gleichen Aussage! *fg*

  12. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen haben

    Autor: Tantalus 26.02.11 - 19:03

    Ich könnte Dich ja jetzt wegen Urheberrechtsverletzung verklagen... Ach nö, ich heiß' ja nicht Sony. *fg*

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  13. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen haben

    Autor: spanther 26.02.11 - 19:08

    book schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spanther schrieb:
    >
    > > Was für eine Urheberrechtsverletzung?
    >
    > Willst Du vielleicht doch endlich mal das Anwaltsschreiben lesen? Es ist im
    > Artikel verlinkt.

    Ist in dieser gepackten Datei also wirklich Firmware Code? Oder ist darin nur eigene Information, wie man das Schutzsystem umgeht? Eine genaue Auflistung im Detail war im Anschreiben ja nicht zu lesen. :/

    Ich mag mir das ja nun nicht erst selbst runterladen müssen, um nachzusehen. Weil wenn darin nur "Reserse Engineering" Wissen anhand selbst geschriebener Dokumente enthalten ist, dann gibt es ja Staaten, wo Reverse Engineering nicht verboten ist :)

  14. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen haben

    Autor: spanther 26.02.11 - 19:18

    Mit_linux_wär_das_nicht_passiert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Chok ist einfach ein Idealist und ein Geek.

    Jup :)

    > Ich wünschte, es gäbe mehr davon.

    Ich auch :(
    Mehr Leute mit Courage und Kreativität, wäre echt schön...
    Weniger "Mainstream" und "Gleichnis"...

    > Ätzend, dass Du meinst, andere dafür diffamieren zu müssen.

    Stimmt -.-

  15. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen haben

    Autor: White Rabbit 26.02.11 - 19:23

    >Soll jetzt jeder das Rad selber neu erfinden

    Was hat Herr Geohot den erfunden ?

    >Die Intention ist und bleibt die gegebene Intention!

    Welche Intention diejenigen ursprünglich hatten weis doch eh keiner. Was die Herren jetzt behaupten kann wahr sein oder nicht.

  16. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen haben

    Autor: spanther 26.02.11 - 19:25

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich könnte Dich ja jetzt wegen Urheberrechtsverletzung verklagen... Ach nö,
    > ich heiß' ja nicht Sony. *fg*
    >
    > Gruß
    > Tantalus

    ROFL wie geil XD

    Wobei wir ja das gleiche gedacht haben, OHNE voneinander abzugucken! Das ist schon ein Hammer, irgendwie *g*

    (Ich gehe einfach mal davon aus, das auch du dir das selbst erdacht hast!) :D

    Grüßchen auch zurück :P

  17. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen haben

    Autor: spanther 26.02.11 - 19:32

    White Rabbit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Soll jetzt jeder das Rad selber neu erfinden

    > Was hat Herr Geohot den erfunden ?

    Der GeoHot hat einen Weg erfunden, die Hardware für Linux nutzbar zu machen :)

    > >Die Intention ist und bleibt die gegebene Intention!

    > Welche Intention diejenigen ursprünglich hatten weis doch eh keiner. Was
    > die Herren jetzt behaupten kann wahr sein oder nicht.

    Ach echt? Die weiß keiner? Also ich habe hier mehrfach gelesen von "sie wollten das System für Linux öffnen"...

    Und das haben die Herren auch nicht erst seit "jetzt" behauptet, sondern auch schon vor der Klage und vor der Fertigstellung des Hacks! :)

  18. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen haben

    Autor: jonson 26.02.11 - 19:44

    Jonas Kevlar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, "kindisch" scheint sein Hauptpseudoargument zu sein und auch sein
    > Lieblingswort. Siehe die anderen Artikelforen zu
    > PS3/Sony/Jailbreak-Artikeln die er zugetextet hat. Ob das so sonderlich
    > erwachsen ist?

    oder auch sehr beliebt bei ihm "Hausdurchsuchung" und "blasen"

    Zum füttern ist mir dieser bekannte Mehrfach Nick Foren-Troll allerdings zu langweilig. Da gibt es wesentlich unterhaltsamere Personen hier.Da rentiert es sich schon mal auf ein paar Argumente einzugehen.

  19. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen haben

    Autor: tomek 26.02.11 - 19:49

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du willst mir etwas von geistreichen Kommentaren sagen? Dann erkläre mir
    > doch mal bitte, wo da die Logik ist in dem, was du mir da oben jetzt
    > geschrieben hast? Warum hat ein Jailbreak Einschränkungen? Warum darf ein
    > Käufer nicht JEDE Hardware die er KAUFT so verwenden, wie ER das will?
    > UNABHÄNGIG von der Software darauf, welche man ja löschen kann? WO ist das
    > gerecht bitte?

    Ich bin für die Ausnahme nicht zuständig. Und 2013 kannst die Ausnahme ja revidieren lassen.

    Aber ich finde es beängstigend wie hier debattiert wird. Nämlich ohne die Fakten zu prüfen werden Behauptungen immer und immer wiederholt. Ob richtig oder falsch ist doch mittlerweile egal. Hauptsache es sagen genug Leute das gleich, dann wird es schon automatisch richtig. Und wenn jemand das Gegenteil behauptet, dann ist er gleich der Forentroll. Erschreckend und traurig.

  20. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen haben

    Autor: spanther 26.02.11 - 19:56

    tomek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spanther schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du willst mir etwas von geistreichen Kommentaren sagen? Dann erkläre mir
    > > doch mal bitte, wo da die Logik ist in dem, was du mir da oben jetzt
    > > geschrieben hast? Warum hat ein Jailbreak Einschränkungen? Warum darf
    > ein
    > > Käufer nicht JEDE Hardware die er KAUFT so verwenden, wie ER das will?
    > > UNABHÄNGIG von der Software darauf, welche man ja löschen kann? WO ist
    > das
    > > gerecht bitte?
    >
    > Ich bin für die Ausnahme nicht zuständig. Und 2013 kannst die Ausnahme ja
    > revidieren lassen.
    >
    > Aber ich finde es beängstigend wie hier debattiert wird. Nämlich ohne die
    > Fakten zu prüfen werden Behauptungen immer und immer wiederholt. Ob richtig
    > oder falsch ist doch mittlerweile egal. Hauptsache es sagen genug Leute das
    > gleich, dann wird es schon automatisch richtig. Und wenn jemand das
    > Gegenteil behauptet, dann ist er gleich der Forentroll. Erschreckend und
    > traurig.

    Ähm nein. Es ging ja um die beiden Hacker und eben diese sagten stetig, es ginge ihnen nur um die Linux Funktion auf der PS3. Bei dem iPhone war das Jailbreak ebenso erlaubt und es ist ja wohl die Hardware des Kunden. Warum also sollte dies nun auch nicht bei der PS3 der Fall sein? Ich möchte sogar noch weiter gehen und sagen, dies sollte ein grundsätzliches Recht eines jeden sein! :)

    Forentroll schimpfe ich ja nicht Leute, einfach weil sie etwas anderes darüber schreiben. Sondern wenn sie gezielt provozieren oder aber verunglimpfen bzw. gewisse Dinge einfach ignorieren. Natürlich hatte ich das Anwaltsschreiben auch noch nicht gelesen, sondern nur die News selbst. Jedoch wusste ich ja, welche Intention die Hacker verfolgten und damit einhergehend empfand ich das, was die da tun als absolut legitim und moralisch richtig.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Porsche Digital GmbH, Ludwigsburg
  2. Flughafen Düsseldorf GmbH, Düsseldorf
  3. ifp ? Personalberatung Managementdiagnostik, Ulm
  4. Deloitte, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

  1. Spielestreaming: 200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag
    Spielestreaming
    200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag

    Gamescom 2019 Mit dem Spielestreamingdienst Stadia möchte Google in den Massenmarkt - und mehr Spieler erreichen als andere Plattformen.

  2. Kolyma 2: Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv
    Kolyma 2
    Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv

    Noch sind es erst drei, aber es gibt viele Interessenten: Ein eigener Lieferdienst soll Würde, Arbeiterrechte und Geld für Fahrer bringen, anders als bei Deliveroo. Dort wurde ein Fahrer nach einem Unfall im Krankenhaus angerufen und nach dem Verbleib der Burger gefragt.

  3. Germany Next: Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter
    Germany Next
    Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter

    Telefónica schließt Germany Next, sein Tochterunternehmen für Advanced Data Analytics und Internet of Things. Beschäftigte befürchten einen weiteren Stellenabbau.


  1. 19:42

  2. 18:31

  3. 17:49

  4. 16:42

  5. 16:05

  6. 15:39

  7. 15:19

  8. 15:00