Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PS3 Jailbreak: Sony droht Blogs und…
  6. Thema

Sony und die User...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Sony und die User...

    Autor: spanther 26.02.11 - 18:22

    book schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lies den Brief einfach mal.

    Link bitte :)

  2. Re: Sony und die User...

    Autor: Tantalus 26.02.11 - 18:29

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > book schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Lies den Brief einfach mal.
    >
    > Link bitte :)

    Findest Du im Artikel.

    Interessanter Weise beziehen sich die Vorwürfe der Anwälte, neben "copies", also unerlaubter Vervielfältigung, in erster Linie auf "decrypion" und "reverse engineering". Zumindest lezteres ist hierzulande IIRC *nicht* verboten. Weiss eigentlich jemand, was *genau* diese Datei enthält?
    Witzigerweise zählen die Anwälte lediglich US-Gesetze auf, was einem Malaysier doch recht egal sein kann.

    Geuß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  3. Re: Sony und die User...

    Autor: Anonymouse 26.02.11 - 18:32

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Milber schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du bist unser Held, lang lebe Ainer v. Fielen!
    > > Was wird als Nächstes boykottiert? Komm, lass uns an Deiner Kraft
    > > teilhaben.
    > > Viel Sauerstoff wird in Deutschland durch Pflanzen in Staatswäldern
    > erzeugt
    > > - da bleiben nur zwei Möglichkeiten: entweder Revolution oder Sterben.
    > > Schließlich werden wir genötigt, diese Luft zu atmen. Eine Schweinerei
    > ist
    > > das.
    > > Obwohl, die Nötigung zur PS3 ist mir jetzt gar nicht bewusst.
    >
    > Was hat der Diebstahl, welchen Sony durchführte, als Sony die OtherOS
    > Funktion sperrte und damit dem zahlenden Kunden etwas wegnahm, mit
    > "Nötigung zum Kauf" zu tun? Woher soll ein Kunde das denn vorab wissen, das
    > Sony sowas machen wird "SPÄTER"? TROLL!


    Ich dachte Software (und somit bestimmte Funktionen) kann man nicht klauen? Aber wenn Sony es macht, ist es doch plötzlich Diebstahl?

    Also ihr müsst euc hschonmal entscheiden :)

  4. Re: Sony und die User...

    Autor: spanther 26.02.11 - 18:33

    book schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spanther schrieb:
    >
    > > Was hat der Diebstahl, welchen Sony durchführte, als Sony die OtherOS
    > > Funktion sperrte
    >
    > Lies doch bitte mal § 242 StGB.

    Okay, dann muss man das eben anders definieren. Das schnellste, was mir dazu eingefallen war, war eben Diebstahl. Eine Firma, klaut einem Käufer eine Funktion. Natürlich sehe ich, dies passt nicht so 100%ig auf die Definition, worunter Diebstahl "im Gesetzestext" definiert ist. Jetzt momentan aber fällt mir nichts besseres ein, um zu beschreiben, was ich meine.

  5. Re: Sony und die User...

    Autor: spanther 26.02.11 - 18:35

    json schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sony hat doch other OS gar nicht entfernt.. Ohne FW update funktioniert das
    > tadellos, weiß gar nicht an was ihr euch da dauernd aufgeilen müsst..

    An genau "diesem" Punkt.

    Hier -> "Ohne das FW Update"! :)

    Und genau DAS macht den Punkt aus! Denn die Konsole hat man sich ja für MEHR als NUR Linux geholt! Und OHNE FW Update, fallen VIELE Funktionen früher oder später aus/weg! Neuere Spieltitel bzw. BluRay's zB., welche neuere FW's voraussetzen! Damit entwertet sich die Konsole und man ist förmlich genötigt zum Update!

  6. Re: Das Dritte Reich

    Autor: spanther 26.02.11 - 18:37

    book schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spanther schrieb:
    >
    > > Genau SOLCHE Leute haben auch
    > > damals schon alles abgenickt, weil sie sich NIE trauten zu wehren und
    > mal
    > > Arsch in der Hose hatten! Genau DESWEGEN haben alle alles mitgemacht
    > (bis
    > > auf wenige Ausnahmen) und das dritte Reich existieren können!
    >
    > Du bist der erste, der das Dritte Reich als Argument bringt.
    >
    > Herzlichen Glückwunsch!
    >
    > ;)

    Es war halt ein "mal existentes" und somit "beweisbares" Beispiel, um aufzuzeigen, was für ein feiges "Bückervolk" hier teilweise existiert. Das sich aber auch wirklich fast ALLES gefallen lässt! ...

    Dankeschön trotzdem :>

    Diese total FEIGE Aussage meines Vorposters, der sich lieber bückt, obwohl wissentlich etwas ungerechtes passiert, weil die Firma ja "groß" ist und er "klein", dieses Schisser Syndrom. ICH HASSE DAS!!!

    Feiglinge!!!

    Man muss auch mal für etwas einstehen können, OHNE von anderen dazu noch FEIGEN Leuten ausgelacht zu werden, weil sie DANK ihrer Feigheit ja KEINE Sanktionen treffen und sie dann noch schadenfreudig über andere genau deswegen lustig machen, die dann betroffen sind!

    Weniger sogar die Feigheit, eher die Schadenfreude, DAS kotzt mich an daran und brachte mich so auf die Palme! Schadenfreude ist ekelhaft!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.02.11 18:39 durch spanther.

  7. Re: Sony und die User...

    Autor: Anonymouse 26.02.11 - 18:39

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anonymouse schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Software mietest du quasi nur.
    > > Und daher hast du bestimmte Bedingungen zu erfüllen/einzuhalten.
    >
    > Nichts habe ich! Wo habe ich das bitte unterschrieben, was du hier
    > behauptest? O.o
    >
    > Ich habe NIRGENDS einen Mietvertrag unterschrieben! Ich habe ein Produkt
    > GEKAUFT! Schreib keinen Quatsch!
    >
    > > Würdest du die Software wirklich kaufen, müsstest du wesentlich mehr
    > Geld
    > > hinlegen.
    > > Aber das geht in dein Kopf wohl nicht rein.
    >
    > In "deinen" Kopf (nicht dein -.-) geht nicht rein, wo der Unterschied
    > zwischen kaufen und mieten ist! NICHTS hat man im Laden gemietet!

    Das Word "quasi" ist dir aber geläufig, ja?
    Und ein Vertrag muss nicht unterschrieben werden, sondern kann auch stillschweigend akzeptiert werden. Das hast du getan, als du mit der PS3 oder anderer Software zu Kasse gegangen bist und bezahlt hast.

    Und das geht wohl wirklich nciht in deinEN (bitte entschuldige meinen grammatikalischen Fehler), dass es nunmal Unterschiede zwischen Hardware und Software gibt. Stell dir vor, Unternehmen haben gegenüber den Kunden nciht nur Pflichten, sondern auch Rechte. Und das ist auch gut so.

  8. Wie die Axt im Wald

    Autor: Mit_linux_wär_das_nicht_passiert 26.02.11 - 18:42

    > Sony macht sich gerade ja richtig viele Freunde :)

    Sony verhält sich vollkommen inakzeptabel - zum x-tenmal.

    - Fans bringen dem High-Tech-Spielzeug von Sony, dem Roboterhund Aibo neue Kunststücke bei. Sony mahnt sie ab und setzt einstweilige Verfügungen durch.

    - Fans schreiben einen Emulator für die 7 Jahre alte Playstation 1. Sony schickt seine Anwälte los und stoppt das Projekt.

    - Kunden kaufen Sony-CDs. Sony lässt eine Software entwickeln, die sich ohne Wissen der Nutzer installiert, wenn die CD in Windows-PCs eingelegt wird. Die Software versucht außerdem raffiniert, sich vor Entdeckung zu schützen. Sie schränkt die Benutzung von CD-ROMs ein.

    - Sony verkauft eine Spielkonsole, bewirbt sie mit "other OS" und sperrt den Käufern später "other OS" wieder. Einige Besitzer stellen die Möglichkeit zu "other OS" wieder her. Sony schickt Horden von Rechtsanwälten los und überschüttet diese Sony-Fans mit Drohungen, Abmahnungen und Prozessen.

    Es gibt nur eine Bezeichnung für das Verhalten von Sony: Sony hat seinen größten Fans den Krieg erklärt und kämpft stur immer weiter gegen sie. Ich hoffe, dass sie damit kräftig auf die Nase fallen. Aber das geht nur, wenn niemand mehr bei dem Laden Geld lässt.

  9. Re: Das Dritte Reich

    Autor: Anonymouse 26.02.11 - 18:46

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > book schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > spanther schrieb:
    > >
    > > > Genau SOLCHE Leute haben auch
    > > > damals schon alles abgenickt, weil sie sich NIE trauten zu wehren und
    > > mal
    > > > Arsch in der Hose hatten! Genau DESWEGEN haben alle alles mitgemacht
    > > (bis
    > > > auf wenige Ausnahmen) und das dritte Reich existieren können!
    > >
    > > Du bist der erste, der das Dritte Reich als Argument bringt.
    > >
    > > Herzlichen Glückwunsch!
    > >
    > > ;)
    >
    > Es war halt ein "mal existentes" und somit "beweisbares" Beispiel, um
    > aufzuzeigen, was für ein feiges "Bückervolk" hier teilweise existiert. Das
    > sich aber auch wirklich fast ALLES gefallen lässt! ...
    >
    > Dankeschön trotzdem :>
    >
    > Diese total FEIGE Aussage meines Vorposters, der sich lieber bückt, obwohl
    > wissentlich etwas ungerechtes passiert, weil die Firma ja "groß" ist und er
    > "klein", dieses Schisser Syndrom. ICH HASSE DAS!!!
    >
    > Feiglinge!!!
    >
    > Man muss auch mal für etwas einstehen können, OHNE von anderen dazu noch
    > FEIGEN Leuten ausgelacht zu werden, weil sie DANK ihrer Feigheit ja KEINE
    > Sanktionen treffen und sie dann noch schadenfreudig über andere genau
    > deswegen lustig machen, die dann betroffen sind!
    >
    > Weniger sogar die Feigheit, eher die Schadenfreude, DAS kotzt mich an daran
    > und brachte mich so auf die Palme! Schadenfreude ist ekelhaft!

    Die Nazi-Keule :D
    Schon lange nichtmehr gelesen ^^

    Naja, in deinem Augen sind jetzt die Gegner des Hacks die böses naziähnlichen Kreaturen, die unrecht walten lassen weil sie einfach zu feige sind, was zu machen.

    Und in deren Augen bist du eben diese Person, die unrecht befürwortet und jedem Hype hinterherrennt ohne ihn zu hinterfragen und daher diese Nazimethoden unterstützt und nicht darauf achtest ob sie nun wirklich rechtens sind.

    So, auch mal getrollt :)

  10. Re: Sony und die User...

    Autor: spanther 26.02.11 - 18:48

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Interessanter Weise beziehen sich die Vorwürfe der Anwälte, neben "copies",
    > also unerlaubter Vervielfältigung, in erster Linie auf "decrypion" und
    > "reverse engineering". Zumindest lezteres ist hierzulande IIRC *nicht*
    > verboten. Weiss eigentlich jemand, was *genau* diese Datei enthält?
    > Witzigerweise zählen die Anwälte lediglich US-Gesetze auf, was einem
    > Malaysier doch recht egal sein kann.

    Gerade dann wundert es mich doch "sehr", wie die Sony Leutchen dann noch die Bude des Jungen stürmen können, hier in "Deutschland" anhand dieser obig von dir genannten hier NICHT gültigen Gesetzesverstöße...

    US Recht einfach hier auslegen wollen, sind wir hier im Wilden Westen und die können tun was sie wollen? XD

  11. Re: Sony und die User...

    Autor: spanther 26.02.11 - 18:54

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spanther schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Milber schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Du bist unser Held, lang lebe Ainer v. Fielen!
    > > > Was wird als Nächstes boykottiert? Komm, lass uns an Deiner Kraft
    > > > teilhaben.
    > > > Viel Sauerstoff wird in Deutschland durch Pflanzen in Staatswäldern
    > > erzeugt
    > > > - da bleiben nur zwei Möglichkeiten: entweder Revolution oder Sterben.
    > > > Schließlich werden wir genötigt, diese Luft zu atmen. Eine Schweinerei
    > > ist
    > > > das.
    > > > Obwohl, die Nötigung zur PS3 ist mir jetzt gar nicht bewusst.
    > >
    > > Was hat der Diebstahl, welchen Sony durchführte, als Sony die OtherOS
    > > Funktion sperrte und damit dem zahlenden Kunden etwas wegnahm, mit
    > > "Nötigung zum Kauf" zu tun? Woher soll ein Kunde das denn vorab wissen,
    > das
    > > Sony sowas machen wird "SPÄTER"? TROLL!
    >
    > Ich dachte Software (und somit bestimmte Funktionen) kann man nicht klauen?
    > Aber wenn Sony es macht, ist es doch plötzlich Diebstahl?
    >
    > Also ihr müsst euc hschonmal entscheiden :)

    Na wenn du dir etwas kaufst und das hat gewisse Funktionen beim Kauf, willst du sicherlich auch genau DIESE Funktionen behalten! Immerhin hast du dafür bezahlt. Du willst ja auch keinen Tisch, der sich nachträglich verändert oder zB. ein Tischbein weniger hat, oder etwa doch? ...

  12. Re: Sony und die User...

    Autor: Tantalus 26.02.11 - 18:56

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > US Recht einfach hier auslegen wollen, sind wir hier im Wilden Westen und
    > die können tun was sie wollen? XD

    Naja, nach dem zweiten mal lesen scheint mir dieses Schreiben doch sehr diesen Abmahn-Abzock-Schreiben zu ähneln, die ich gesehen hab. Insbesondere der erste Satz auf der zweiten Seite. Zumal diese Anwälte scheinbar selbst nicht zu wissen scheinen, wie die rechtliche Situation in Malaysia ist (sonst hätten sie keine US-Gesetze aufgelistet, sondern Malaysische). Ausserdem bezeichnen sie Egorenkov als "kriminellen", obwohl noch gar kein Urteil gegen ihn vorliegt. Er wurde ja noch nicht mal angeklagt.
    Für einen Anwalt ist das IMHO ein ganz, ganz schlechter Stil.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  13. Re: Sony und die User...

    Autor: book 26.02.11 - 18:57

    spanther schrieb:

    > Gerade dann wundert es mich doch "sehr", wie die Sony Leutchen dann noch
    > die Bude des Jungen stürmen können, hier in "Deutschland" anhand dieser
    > obig von dir genannten hier NICHT gültigen Gesetzesverstöße...

    Es ist wirklich unfassbar, wie sehr sich manche dagegen sträuben, erst mal das Anwaltsschreiben zu lesen, bevor sie hier mitdiskutieren.

    > US Recht einfach hier auslegen wollen

    Das steht nirgends. Noch nicht einmal im Anwaltsschreiben.

  14. Re: Sony und die User...

    Autor: Tantalus 26.02.11 - 19:02

    book schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das steht nirgends. Noch nicht einmal im Anwaltsschreiben.

    Hast es wohl selber nicht gelesen?

    "In the US, such conduct can be conduct as a violation of th anti-circumvetion provisions of the Digital Millenium Coyright Act [...]", gefolgt von ettlichen US-Gesetzen sowie einem Verweis auf ein (noch vollkommen offenes) Gerichtsverfahren.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  15. Re: Sony und die User...

    Autor: book 26.02.11 - 19:03

    Tantalus schrieb:

    > Zumal diese Anwälte scheinbar selbst
    > nicht zu wissen scheinen, wie die rechtliche Situation in Malaysia ist
    > (sonst hätten sie keine US-Gesetze aufgelistet, sondern Malaysische).

    Es wird wohl eher so sein, dass noch nicht genau geklärt ist, in welchem Land der Verantwortliche für die Webseite ps3crunch.com wohnt.

    > Ausserdem bezeichnen sie Egorenkov als "kriminellen"

    Kannst Du die entsprechende Textpassage für diese Behauptung bitte einmal kurz zitieren?

  16. Re: Sony und die User...

    Autor: book 26.02.11 - 19:05

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > book schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das steht nirgends. Noch nicht einmal im Anwaltsschreiben.
    >
    > Hast es wohl selber nicht gelesen?
    >
    > "In the US, such conduct can be conduct as a violation of th
    > anti-circumvetion provisions of the Digital Millenium Coyright Act [...]",
    > gefolgt von ettlichen US-Gesetzen sowie einem Verweis auf ein (noch
    > vollkommen offenes) Gerichtsverfahren.

    Seufz.

    Manchen muss man Briefe anscheinend doch vorlesen.

    Da steht NICHT, dass amerikanische Gesetze in Deutschland angewendet werden sollen.

    Vielmehr hast Du einfach das Zitat verfälscht, indem Du den Satzbeginn "For example," weggelassen hast.

  17. Re: Sony und die User...

    Autor: Tantalus 26.02.11 - 19:06

    book schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wird wohl eher so sein, dass noch nicht genau geklärt ist, in welchem
    > Land der Verantwortliche für die Webseite ps3crunch.com wohnt.

    Ääääääh...

    > > Ausserdem bezeichnen sie Egorenkov als "kriminellen"
    >
    > Kannst Du die entsprechende Textpassage für diese Behauptung bitte einmal
    > kurz zitieren?

    [...] of the fact having Mr. Egorenkov continue his unlawful behavior will qualify as support of a criminal[...]

    Du scheinst den Brief wirklich nicht gelesen zu haben.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  18. Re: Sony und die User...

    Autor: Tantalus 26.02.11 - 19:08

    book schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seufz.
    >
    > Manchen muss man Briefe anscheinend doch vorlesen.
    >
    > Da steht NICHT, dass amerikanische Gesetze in Deutschland angewendet werden
    > sollen.
    >
    > Vielmehr hast Du einfach das Zitat verfälscht, indem Du den Satzbeginn "For
    > example," weggelassen hast.

    Nun, sie versuchen, einen *Malaysier* dazu zu bringen, etwas zu tun, mit dem Argument, dass es in *US-Gesetzen* verboten sei. Was anderes ist es, als zu versuchen, US-Gesetze in Malaysia durchzusetzen?

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  19. Re: Sony und die User...

    Autor: spanther 26.02.11 - 19:13

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Word "quasi" ist dir aber geläufig, ja?
    > Und ein Vertrag muss nicht unterschrieben werden, sondern kann auch
    > stillschweigend akzeptiert werden. Das hast du getan, als du mit der PS3
    > oder anderer Software zu Kasse gegangen bist und bezahlt hast.

    Hast du noch mehr von dem Schwachsinn? Ich liebe Lachkrämpfe! xD
    Verträge, die ohne Kenntnisnahme und Absegnung von alleine gültig werden. Ja ne, is klar! xD
    Mann muss das wehtun lol

    > Und das geht wohl wirklich nciht in deinEN (bitte entschuldige meinen
    > grammatikalischen Fehler), dass es nunmal Unterschiede zwischen Hardware
    > und Software gibt. Stell dir vor, Unternehmen haben gegenüber den Kunden
    > nciht nur Pflichten, sondern auch Rechte. Und das ist auch gut so.

    Diese sogenannten "Grundrechte" die eine Firma an etwas verkauften hat, beziehen sich aber AUSSCHLIESSLICH auf Software und auch NUR auf allgemein im Land geltende Copyright Gesetze! Jegliche im geheimen geforderten Dinge, welche über die Schranken des Copyrights hinausgehen, sind wirkungslos, bei EULA's, dessen Inhalt man erst NACH dem Kauf zu Gesicht bekommt!

  20. Re: Sony und die User...

    Autor: book 26.02.11 - 19:13

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > book schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es wird wohl eher so sein, dass noch nicht genau geklärt ist, in welchem
    > > Land der Verantwortliche für die Webseite ps3crunch.com wohnt.
    >
    > Ääääääh...

    Ääääääh was?

    > > > Ausserdem bezeichnen sie Egorenkov als "kriminellen"
    > >
    > > Kannst Du die entsprechende Textpassage für diese Behauptung bitte
    > einmal
    > > kurz zitieren?
    >
    > [...] of the fact having Mr. Egorenkov continue his unlawful behavior will
    > qualify as support of a criminal[...]

    Und wieder hast Du einen wesentlichen Teil des Zitats weggelassen.

    Vollständig heißt der Satz:

    With receipt of this notice, you are fully aware of the fact that having Mr. Egorenkov continue his unlawful behavior will qualify as support of a criminal and - by court order - unlawful action."

    Wir halten fest:

    Niemand bezeichnet Egorenkov als "Kriminellen".

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, München
  2. Porsche Digital GmbH, Ludwigsburg
  3. MVV Umwelt Asset GmbH, Mannheim
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 329,00€
  2. (u. a. Fallout 4 GOTY für 10,99€, Civilization VI für 9,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

  1. Spielestreaming: 200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag
    Spielestreaming
    200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag

    Gamescom 2019 Mit dem Spielestreamingdienst Stadia möchte Google in den Massenmarkt - und mehr Spieler erreichen als andere Plattformen.

  2. Kolyma 2: Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv
    Kolyma 2
    Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv

    Noch sind es erst drei, aber es gibt viele Interessenten: Ein eigener Lieferdienst soll Würde, Arbeiterrechte und Geld für Fahrer bringen, anders als bei Deliveroo. Dort wurde ein Fahrer nach einem Unfall im Krankenhaus angerufen und nach dem Verbleib der Burger gefragt.

  3. Germany Next: Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter
    Germany Next
    Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter

    Telefónica schließt Germany Next, sein Tochterunternehmen für Advanced Data Analytics und Internet of Things. Beschäftigte befürchten einen weiteren Stellenabbau.


  1. 19:42

  2. 18:31

  3. 17:49

  4. 16:42

  5. 16:05

  6. 15:39

  7. 15:19

  8. 15:00