Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PS3 Jailbreak: Sony droht Blogs und…
  6. Thema

Sony und die User...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Sony und die User...

    Autor: DrAgOnTuX 27.02.11 - 01:16

    book schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast ihn unterstützt.
    Es heisst "Du hast sie unterstützt.". Nicht "ihn", spanther ist eine "sie".

    > Außerdem schreibt Ihr beide seltsames Zeug.
    ?!

  2. Re: Sony und die User...

    Autor: GodsBoss 27.02.11 - 01:17

    > > Oder pisst es dich einfach an, dass so ein Knäbchen schon mehr in seinem
    > > Leben geschafft hat als du es je wirst ? Ah ja...die gute alte deutsche
    > > Neidgesellschaft, und wenn mans nicht übertreffen kann, macht mans eben
    > > runter... nicht wahr ?
    >
    > Hehe. Millionenklage und Hausdurchsuchung für eine geknackte Konsole. Da
    > kann man nun wirklich nicht gegen anstinken.
    > Traurig, dass du augenscheinlich weniger erreicht hast.

    Ich habe gehört, es soll sogar Leute geben, die nicht bloß Millionenklagen und Hausdurchsuchungen ertragen würden, sondern für ihre Ideale unfassbarerweis sogar sterben würden. Aber Personen vom Typus „Untertan“, also unkritische Obrigkeitsgläube wie du, werden sowas nie verstehen.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  3. Re: Sony und die User...

    Autor: spanther 27.02.11 - 01:19

    DrAgOnTuX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > book schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du hast ihn unterstützt.

    > Es heisst "Du hast sie unterstützt.". Nicht "ihn", spanther ist eine
    > "sie".

    Hehe :)

    > > Außerdem schreibt Ihr beide seltsames Zeug.

    > ?!

    Na wenn das nicht mal eine handfeste Begründung ist! Handfeste Argumente, nicht mehr von der Hand zu weisen... ;)

  4. Re: Sony und die User...

    Autor: spanther 27.02.11 - 01:21

    GodsBoss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Hehe. Millionenklage und Hausdurchsuchung für eine geknackte Konsole. Da
    > > kann man nun wirklich nicht gegen anstinken.
    > > Traurig, dass du augenscheinlich weniger erreicht hast.

    > Ich habe gehört, es soll sogar Leute geben, die nicht bloß Millionenklagen
    > und Hausdurchsuchungen ertragen würden, sondern für ihre Ideale
    > unfassbarerweis sogar sterben würden. Aber Personen vom Typus „Untertan“,
    > also unkritische Obrigkeitsgläube wie du, werden sowas nie verstehen.

    Ideale werden heutzutage leider immer seltener. Genauso wie Ehre, Ehrlichkeit und andere Tugenden... :(

  5. Re: Sony und die User...

    Autor: GodsBoss 27.02.11 - 01:31

    > Ich dachte Software (und somit bestimmte Funktionen) kann man nicht klauen?
    > Aber wenn Sony es macht, ist es doch plötzlich Diebstahl?
    >
    > Also ihr müsst euc hschonmal entscheiden :)

    Schlage vor, die Begrifflichkeiten der Rechteverwerter zu adaptieren und hierbei von „Funktionsraub“ oder „OtherOS-Holocaust“ zu sprechen, was hältst du davon? Oder sind solche Begriffe nur zulässig, wenn es gegen die bekanntermaßen besonders üblen Raublinux-Installierer geht?

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  6. Re: Sony und die User...

    Autor: thedna 27.02.11 - 02:21

    ! Einfach bücken und mit sich
    > machen lassen, aus Angst, sonst KÖNNTE man ja mit ihnen aneinanderrasseln
    > und sie könnten Fantastiliarden fordern! Genau SOLCHE Leute haben auch
    > damals schon alles abgenickt, weil sie sich NIE trauten zu wehren und mal
    > Arsch in der Hose hatten! Genau DESWEGEN haben alle alles mitgemacht (bis
    > auf wenige Ausnahmen) und das dritte Reich existieren können![...] Weil fast NIEMAND das Hirn einschaltete und
    > endlich mal NEIN sagte!
    > [...]

    Ich finde den Vergleich mehr als treffend. Nicht etwa weil hier alle die "für" Sony werben, nicht nachdenken würden und nur Sony nachplappern, viel mehr werden immer wieder Gesetzte Zitiert (von beiden Argumentationsseiten -nicht von allen Teilnehmern-), keiner von denen Hinterfragt jedoch diese Gesetze.

    Offenbar sind viele noch der Meinung, das Gesetze immer Richtig sind.

    Zurück zum Thema:

    Ich denke Sony darf aufjedenfall, die Other OS Funktion durch ein Update sperren. Denn schließlich handelt es sich hierbei um eine "Erweiterung" ihrer Software, welche ich freiwillig installiere (sicher muss ich sie installieren wenn ich neue Spiele spielen will, aber das MUSS ich ja nicht)
    Jedoch muss Sony deutlich darauf hinweisen was sie Sperrt/Ändert (da ich Keine PS3 besitze weiß ich nicht ob Sony etwas Derartiges getan hat). Ich denke aber die Vorraussetzung das das "Rechtens" ist, muss sein das ich jederzeit "Downgraden" kann.


    Dass Man Software nicht Kaufen sondern nur Miten kann bzw. beim kauf einer PS3 die Software nur mietet, wäre mir neu, wenn jemand einen Beweiß dazu hat, würde mich das sehr interessieren (nicht nur im Hinblick auf diese Diskussion). Falls jedoch keiner dies Beweisen kann, tuhe ich es mal als "Argument-Mangel" ab.

    Das ein Vertrag beim Kauf abgeschlossen wird, halte ich für totalen Unfug, schließlich könnte ich dann ja auch behaupten, jemand der mein Schraubenzieher bei Ebay ersteigert, damit einen Vertrag unterschreibt, der Besagt, dass er mir sein gesamtes Vermögen übergeben muss. Auch hier lass ich mich gerne durch einen Beweiß überzeugen.

    Alles in allen, kann ich als Nicht-Jurist nicht sagen ob sich Sony im "Rechtlichen" Rahmen bewegt, wenn er Leute abmahnt die Software und Hardware die sie gekauft haben, verändern und diese veränderungen veröffentlichen, klar kann ich jedoch sagen, das sie sich rein Logisch NICHT im Rechtlichen Rahmen befinden dürften. Dann hätte Deutschland (Die Welt) hier etwas verpennt.

    PS: Denkt immer daran, nur weil es ein Gesetz ist, muss es noch lang nicht "Richtig" sein.

  7. Re: Sony und die User...

    Autor: spanther 27.02.11 - 02:31

    thedna schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde den Vergleich mehr als treffend. Nicht etwa weil hier alle die
    > "für" Sony werben, nicht nachdenken würden und nur Sony nachplappern, viel
    > mehr werden immer wieder Gesetzte Zitiert (von beiden Argumentationsseiten
    > -nicht von allen Teilnehmern-), keiner von denen Hinterfragt jedoch diese
    > Gesetze.

    Danke für diesen geistreichen und konstruktiven Rückschluss! *nicht zynisch gemeint* :)

    > Offenbar sind viele noch der Meinung, das Gesetze immer Richtig sind.

    Leider...

    > Zurück zum Thema:
    >
    > Ich denke Sony darf aufjedenfall, die Other OS Funktion durch ein Update
    > sperren. Denn schließlich handelt es sich hierbei um eine "Erweiterung"
    > ihrer Software, welche ich freiwillig installiere (sicher muss ich sie
    > installieren wenn ich neue Spiele spielen will, aber das MUSS ich ja
    > nicht)

    Ich finde, man muss schon. Weil man dazu genötigt wird von Sony. Nämlich sonst, laufen halt die Spiele und Softwares nicht mehr damit (die aktuelleren) und genau das ist ja eine von den primären Funktionen der PS3. Somit zwingt Sony dem Kunden eine schwere Entscheidung auf, sich von einer Sache (entweder Linux, oder aber alle anderen Funktionen) trennen zu müssen. Sowas ist in meinen Augen Betrug!

    > Jedoch muss Sony deutlich darauf hinweisen was sie Sperrt/Ändert (da ich
    > Keine PS3 besitze weiß ich nicht ob Sony etwas Derartiges getan hat). Ich
    > denke aber die Vorraussetzung das das "Rechtens" ist, muss sein das ich
    > jederzeit "Downgraden" kann.

    Was offiziell nicht geht, soweit ich das zumindest weiß, aus Erfahrung mit meiner PS3, welche ich 3 Monate lang hatte.

    > Dass Man Software nicht Kaufen sondern nur Miten kann bzw. beim kauf einer
    > PS3 die Software nur mietet, wäre mir neu, wenn jemand einen Beweiß dazu
    > hat, würde mich das sehr interessieren (nicht nur im Hinblick auf diese
    > Diskussion). Falls jedoch keiner dies Beweisen kann, tuhe ich es mal als
    > "Argument-Mangel" ab.

    Sehe ich genauso! :)

    > Das ein Vertrag beim Kauf abgeschlossen wird, halte ich für totalen Unfug,
    > schließlich könnte ich dann ja auch behaupten, jemand der mein
    > Schraubenzieher bei Ebay ersteigert, damit einen Vertrag unterschreibt, der
    > Besagt, dass er mir sein gesamtes Vermögen übergeben muss. Auch hier lass
    > ich mich gerne durch einen Beweiß überzeugen.

    Solche untergeschobenen Dinge sind nicht rechtens. Das kann auch niemand belegen, weil es einfach nicht stimmt...

    Wäre ja noch schöner, wenn man beim Kauf unbekannte geheime Verträge absegnet, ohne den Inhalt vorher gekannt zu haben...

    > Alles in allen, kann ich als Nicht-Jurist nicht sagen ob sich Sony im
    > "Rechtlichen" Rahmen bewegt, wenn er Leute abmahnt die Software und
    > Hardware die sie gekauft haben, verändern und diese veränderungen
    > veröffentlichen, klar kann ich jedoch sagen, das sie sich rein Logisch
    > NICHT im Rechtlichen Rahmen befinden dürften. Dann hätte Deutschland (Die
    > Welt) hier etwas verpennt.

    Genau DAS meinte ich! :D

    Es ist absolut unlogisch und ungerecht, wenn es so ist! :)

    > PS: Denkt immer daran, nur weil es ein Gesetz ist, muss es noch lang nicht
    > "Richtig" sein.

    Juhuu noch jemand der mitdenkt! x)

  8. Re: Das Dritte Reich

    Autor: book 27.02.11 - 15:44

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > book schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > spanther schrieb:
    > >
    > > > Wenn mir jemand etwas wegnimmt, das ich mir gekauft/erarbeitet habe,
    > > dann
    > > > werde ich mir das jedenfalls sofort zurückholen, mit Gewalt wenn es
    > sein
    > > > muss!
    >
    > > Das glaube ich Dir sofort.
    >
    > Glaube das, was du möchtest, aber bitte verschone mich, mit deinem Gehetze
    > ;)

    Was für ein Gehetze? Hier hetzt doch mit dämlichen Argumenten (Freiheit, Diktatur, Drittes Reich) die ganze Meute gegen Sony. Ich versuche nur, das völlig irrwitzige aufgeblasene Sturmgebläse auf ein einigermaßen normales Niveau zu bringen.

    Was allerdings etwas schwierig ist, wenn ich mir so ansehe, was für ein dummes Zeug geschrieben wird.

    Z.B. Sachen wie "Ich habe meine Software-CD verlegt und Sony will doch tatsächlich 50 Euro dafür. Die können mich mal kreuzweise." oder z.B. von Dir selbst die Behauptung "Sony begeht Diebstahl" oder von jemand anderem die Behauptung, die Anwälte hätten Egorenkov einen "Kriminellen" genannt, was einher ging mit möglicherweise sogar bewussten Zitatverfälschungen.

    Oder oder oder.

    Es gibt hier so viel falsches und dummes Zeug zu lesen. Das geht auf keine Kuhhaut mehr.

    Aber wenn mal jemand was dagegen schreibt, wird er noch als Troll beschimpft und diffamiert und solche Sachen.

    Das ist Kindergartenniveau. Aber es passt perfekt zu "Euren" Helden Egorenkov und Geohot.

  9. Re: Das Dritte Reich

    Autor: ap (Golem.de) 27.02.11 - 15:45

    Und auch dieser Thread wird geschlossen, weil er nur noch persönliche Auseinandersetzungen beinhaltet.

    --
    Andy Prahl
    (Golem.de)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Magdeburg
  2. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim
  3. AL-KO Geräte GmbH, Kötz
  4. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€ (zzgl. Versand)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

  1. Routerfreiheit: Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen
    Routerfreiheit
    Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen

    Vodafone streitet sich mit der Bundesnetzagentur, ob die Routerfreiheit in Glasfasernetzen auch für das Glasfasermodem (ONT) gilt. Ein Nutzer argumentiert dagegen, das öffentliche Glasfasernetz ende an der Glasfaser-Teilnehmeranschlussdose, wo man als Endkunde sein ONT verbinden kann.

  2. Mercedes EQV: Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
    Mercedes EQV
    Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine

    Stilvoll elektrisch shuttlen: Daimler hat für die IAA die serienreife Version des Mercedes EQC angekündigt. In dem Elektro-Van haben sechs bis acht Insassen Platz.

  3. Fogcam: Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet
    Fogcam
    Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet

    Die Webcam Fogcam nimmt seit 1994 Bilder vom Gelände der San Francisco State University aus auf. Nach 25 Jahren wird die Kamera nun abgeschaltet, laut den Machern unter anderem wegen fehlender guter Aussicht.


  1. 18:01

  2. 17:40

  3. 17:03

  4. 16:41

  5. 16:04

  6. 15:01

  7. 15:00

  8. 14:42