Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PSN-Hack: Hinweise auf Anonymous auf…

„Die Rechenzentren sollen an einen geheimen Ort ziehen...”

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. „Die Rechenzentren sollen an einen geheimen Ort ziehen...”

    Autor: crash 05.05.11 - 17:13

    Genau schön die Server verstecken, unter meinem Schreibtisch ist noch ein bisschen Platz. Ich kann also gerne einen Server hier verstecken @Sony. Wahlweise mit oder einfach und günstig abgesichert ohne Internetanschluss...

  2. Re: „Die Rechenzentren sollen an einen geheimen Ort ziehen...”

    Autor: thewayne 05.05.11 - 18:17

    Word. Das ist so eine typische sinnlose DAU Formulierung die dann von BILD übernommen wird und die Leute glauben dann auch noch das wäre super sicher nur weil es in einem alten Atombunker/Bergwerk/U-Bahn-Tunel/Whatever

    Autsch. Wie wärs einfach mal mit regelmässigen Security/Penetration-Tests Sony?

  3. Re: „Die Rechenzentren sollen an einen geheimen Ort ziehen...”

    Autor: Hotohori 06.05.11 - 16:07

    Mein erster Gedanke war da auch "WTF? Was soll das den gegen Hacks übers Internet bringen?" Eben, nichts. Von daher frage ich mich was diese Aktion von Sony überhaupt aussagen soll, dumme Kunden beruhigen, die von Nichts eine Ahnung haben? Alle anderen wissen doch sofort, dass das Schwachsinn ist. Bestensfalls zum Schutz damit keiner direkt vor Ort ins Rechenzentrum einsteigt und von dort aus was macht. So laufen Serverhacks aber selten ab...

    Die können die Server auch gleich in nem Stillgelegten Bergwerk verbuddeln, deswegen kommt man trotzdem genauso leicht an die IP. ^^



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.05.11 16:09 durch Hotohori.

  4. Re: „Die Rechenzentren sollen an einen geheimen Ort ziehen...”

    Autor: chapchap 06.05.11 - 17:11

    ich glaub es geht sony darum den physikalischen zugriff auf die server zu erschweren. es war vor einigen tagen davon die rede das da auch mitarbeiter von sony verdächtigt werden. aufklärung wurde danach ja nichtmehr betrieben. nurnoch anschuldigungen in richtung anonymous.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DAN Produkte GmbH, Raum Schleswig-Holstein, Niedersachen, Hamburg, Bremen (Home-Office)
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Braunschweig
  3. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Dresden
  4. HYDAC INTERNATIONAL GmbH, Großbeeren

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€ (mtl., monatlich kündbar)
  2. 229,99€
  3. (u. a. Death Wish, The Revenant, Greatest Showman)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

Orientierungshilfe: Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht
Orientierungshilfe
Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht

Für viele Anbieter dürfte es schwierig werden, ihre Nutzer wie bisher zu tracken. In monatelangen Beratungen haben die deutschen Datenschützer eine 25-seitige Orientierungshilfe zum DSGVO-konformen Tracking ausgearbeitet.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Cookie-Banner Deutsche Datenschützer spielen bei Nutzertracking auf Zeit
  2. Fossa EU erweitert Bug-Bounty-Programm für Open-Source-Software
  3. EU-Zertifizierung Neues Gesetz soll das Internet sicherer machen

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

  1. Elektro-SUV: Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus
    Elektro-SUV
    Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus

    Audis erstes Elektro-SUV kann nicht in den gewünschten Stückzahlen gebaut werden, weil Akkus fehlen, heißt es aus informierten Kreisen. Statt 55.830 E-Tron sollen nur 45.242 Einheiten gebaut werden. Auch für ein anderes Elektro-Modell drohen Schwierigkeiten.

  2. Smarte Lautsprecher: Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming
    Smarte Lautsprecher
    Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming

    Amazon und Google wollen ihre digitalen Assistenten auf smarten Lautsprechern aufwerten. Dazu bieten beide Unternehmen ihre Musikstreamingdienste für Besitzer der smarten Lautsprecher kostenlos und dafür mit Werbeeinblendungen an. Aber es gibt viele weitere Beschränkungen.

  3. Remake: Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
    Remake
    Agent XIII kämpft wieder um seine Identität

    Ein Mann ohne Erinnerung ist die Hauptfigur im 2003 veröffentlichten Actionspiel XIII, in dem es um nichts weniger geht als die Ermordung des Präsidenten der USA. Nun kündigen französische Entwickler eine Neuauflage an.


  1. 15:00

  2. 14:30

  3. 14:00

  4. 13:30

  5. 13:00

  6. 12:30

  7. 12:00

  8. 09:00