Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PSN-Hack: Hinweise auf Anonymous auf…
  6. Thema

Wie kann sich Anonymous davon distanzieren?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Wie kann sich Anonymous davon distanzieren?

    Autor: Insomnia88 05.05.11 - 13:52

    tomchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also wie eine Cracker Gruppe? Die sind ja auch nicht bei der Stadt als
    > Verein eingetragen. Nur was wird wohl passieren wenn die mal 1 davon in die
    > Finger bekommen?

    Außer ihn zu befragen wer die anderen sein mögen, nichts.

    > Ich denke ja eher, dass hinter Anonymous 5 Burschen und Mädels stecken, die den > ganzen Tag nichts besseres zutun haben, als "Terror" im Internet zu verbreiten. > Ein sozial gesunder Mensch kommt doch nicht auf die Idee in der Mittagspause
    > DDOS Attacken durchzuführen. Entweder sind das erwerbslose Personen oder
    > Schüler.

    Oder es sind einfach mal Freiberufler bzw. Berufstätige ohne feste Arbeitszeiten … Nur weil man nicht jeden Tag 8 Stunden in nem Büro sitzt, ist man nicht gleich erwerbslos/Schüler.

  2. Anonymous kanns nicht gewesen sein

    Autor: antares 05.05.11 - 14:05

    Anonymous kanns schon deswegen nicht gewesen sein, weil deren aktionen über nichts hinausgehen, was windows-pings gegen nameserver oder die benutzung von loic hinausgeht. Es war ja noch schwer, den anonymous mitgliedern klarzumachen, dass man ein ziel wenigstens vorher profilen könnte, um bei loic besonders rechenintensive seiten zu dossen. Und solche leute sollen das PSN richtig gehackt haben? wohl kaum

    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!
    'touch /dev/breasts' macht root zum Sex-Offender
    ******
    macht aus nutzern raubmordhörer ohne klickibuntigui!

  3. Re: Wie kann sich Anonymous davon distanzieren?

    Autor: y.m.m.d. 05.05.11 - 14:08

    redwolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt leute die labern und es gibt leute die etwas unternehmen.

    Und es gibt leute die machen lieber nichts als das falsche...

  4. Re: Anonymous kanns nicht gewesen sein

    Autor: tomchen 05.05.11 - 14:10

    da gibts sicher 2-3 Leute die es "drauf haben". Die sollten aber wohl lieber mal ihren Ehrgeiz in etwas sinnvolles stecken.. wenn sie freiberuflich tätig sind dann wohl darein.

    Mit diesem Müll verändern die höstens, dass schärfere Gesetze kommen.
    Die werden ja sicher dann die Geräte beschlagnahmen und ihn soweit einschränken, dass er sich vielleicht doch fragt: Und wozu das Ganze?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.05.11 14:12 durch tomchen.

  5. Re: Anonymous kanns nicht gewesen sein

    Autor: HectorFratzenbuch 05.05.11 - 14:26

    Bezüglich der Kompetenz von Anonymous kann man eigentlich nur sagen: HBGary.
    Wenn man sich den Fall mal genauer anschaut erkennt man, das es da Erwachsene Sympathisanten gibt aber auch Schüler/innen die ordentlich was drauf haben von Social Engineering bis zum geschickten bewegen auf den so geöffneten Systemen...

    Wenn ich Sony wäre, würde ich es auch auf Anonymous schieben. Vor allem wenn es so einfach ist wie eine Textdatei mit bekanntem/typischem Inhalt auf einer Kiste zu hinterlassen.

    Harry

  6. Re: Wie kann sich Anonymous davon distanzieren?

    Autor: irata 05.05.11 - 14:29

    samy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann ist es ganz einfach. Den Beitreiber des Blog festnehmen und den
    > Prozess machen. Diese Kindergarten-Terroristen gehören ins Gefängnis...

    samy, du wirst mir immer unheimlicher.
    Letztens beschwerst du dich über die Verspottung von Nazis,
    und jetzt willst du einen Kindergarten in den Knast stecken. ;-)

  7. Re: Wie kann sich Anonymous davon distanzieren?

    Autor: Hotohori 05.05.11 - 15:40

    Zumal man auch nicht vergessen darf wie das PSN war als die PS3 released wurde und die kam ja schon sehr sehr viel später als ursprünglich geplant. Das riecht doch alles nach schnell zusammen geschustert um das PSN ja zum Launch irgendwie online zu haben. Gut vorbereitet sieht jedenfalls anders aus wie das PSN damals (und teilweise auch heute noch).

    Wer weiß wieso Sony sich so lange Zeit gelassen hat den Einbruch zu melden... vielleicht mussten sie erst selbst Beweise verschwinden lassen, die auf grobe Fahrlässigkeit hingewiesen hätten...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.05.11 15:41 durch Hotohori.

  8. Re: Anonymous kanns nicht gewesen sein

    Autor: Falkentavio 05.05.11 - 15:57

    HBGary?

  9. Re: Anonymous kanns nicht gewesen sein

    Autor: H-D-F 05.05.11 - 16:16

    tomchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > da gibts sicher 2-3 Leute die es "drauf haben". Die sollten aber wohl
    > lieber mal ihren Ehrgeiz in etwas sinnvolles stecken.. wenn sie
    > freiberuflich tätig sind dann wohl darein.

    Du glaubst wirklich dass das nur 2-3 Leute können? Ist ganz schön vermessen diese Aussage. Was denkst Du was versierte Leute so Tagsüber machen um ihre Familie zu ernähren? Hartz 4 beziehen? Das soll kein Angriff sein.

    > Mit diesem Müll verändern die höstens, dass schärfere Gesetze kommen.
    > Die werden ja sicher dann die Geräte beschlagnahmen und ihn soweit
    > einschränken, dass er sich vielleicht doch fragt: Und wozu das Ganze?

    Vielleicht deswegen:
    http://psx-scene.com/forums/f6/psn-hack-inside-job-85869/

  10. Re: Anonymous kanns nicht gewesen sein

    Autor: Shibby 05.05.11 - 16:19

    Also auf der AnonOps Seite steht lediglich das es nicht AnonOps war, von Anonymous ist da keine Rede...

    Im übrigen ist es schon interessant auf was für Ideen AnonOps kommt, Operation Blitzkrieg? Naja, klingt für mich nicht wirklich überzeugend was da drinnen vorkommt.

  11. Re: Anonymous kanns nicht gewesen sein

    Autor: tomchen 05.05.11 - 17:36

    H-D-F schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tomchen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > da gibts sicher 2-3 Leute die es "drauf haben". Die sollten aber wohl
    > > lieber mal ihren Ehrgeiz in etwas sinnvolles stecken.. wenn sie
    > > freiberuflich tätig sind dann wohl darein.
    >
    > Du glaubst wirklich dass das nur 2-3 Leute können? Ist ganz schön vermessen
    > diese Aussage. Was denkst Du was versierte Leute so Tagsüber machen um ihre
    > Familie zu ernähren? Hartz 4 beziehen? Das soll kein Angriff sein.
    >
    > > Mit diesem Müll verändern die höstens, dass schärfere Gesetze kommen.
    > > Die werden ja sicher dann die Geräte beschlagnahmen und ihn soweit
    > > einschränken, dass er sich vielleicht doch fragt: Und wozu das Ganze?
    >
    > Vielleicht deswegen:
    > psx-scene.com

    Ok dann sinds eben 7. Zufrieden?
    Diese Angriffe sind trotzdem feige. Ich verstehe den ihre Weltanschauung überhaupt nicht - oder wo man sie politisch einordnen kann.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.05.11 17:55 durch tomchen.

  12. Re: Anonymous kanns nicht gewesen sein

    Autor: tingelchen 05.05.11 - 18:20

    Seit wann ordnet man organisierte Kriminalität politisch ein? Es ist doch ganz einfach. Eine Gruppe fähiger Personen hacken Sony und ziehen Millionen von verifizierten personenbezogener Daten (Adressen, Bankdaten, Creditkartendanten, eMail Adressen, etc.). Was macht man damit?

    Richtig.... verkaufen.

    Alleine die eMail Adressen dürften ein paar Millionen Dollar wert sein. Von den Bank- und Creditkartendaten ganz zu schweigen.

  13. Re: Anonymous kanns nicht gewesen sein

    Autor: tomchen 05.05.11 - 18:51

    Warum sollte man Personen von Anonymous nicht politisch einordnen können? Die werden ja vermutlich die selben Vorstellungen teilen - denke ich mal...

    Aber es könnte ja auch sein sie waren es nicht, wie ich oben schon geschrieben habe. Wundern brauchen sie sich aber nicht, wenn sie verdächtigt werden. Geschieht den'e Recht.

    Vielleicht konzentrieren sie sich jetzt mal wieder auf ordentliche Aktionen. Jeder hat ja eine zweite Chance verdient ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.05.11 18:55 durch tomchen.

  14. Re: Wie kann sich Anonymous davon distanzieren?

    Autor: Der Kaiser! 06.05.11 - 00:01

    > Den Beitreiber des Blog festnehmen und den Prozess machen.
    Glaubst du das würde irgendwas ändern?

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  15. Re: Wie kann sich Anonymous davon distanzieren?

    Autor: redwolf 06.05.11 - 12:36

    ... und machen damit das falsche ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ober Scharrer Gruppe GmbH, Fürth
  2. IQTIG - Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen, Berlin Tiergarten
  3. über Baumann Unternehmensberatung AG, nördliches Ruhrgebiet
  4. VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V., Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 204,90€
  2. 529,00€ (zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

  1. Ascend 910: Huaweis KI-Chip kann gekauft werden
    Ascend 910
    Huaweis KI-Chip kann gekauft werden

    Huawei macht seine Ankündigung zur Realität und hat den KI-Chip Ascend 910 fertiggestellt. Kunden können den ARM-Prozessor als vorgefertigten Server kaufen. Dort arbeiten 1.024 der Chips parallel an neuronalen Netzwerken. Passend dazu gibt es mit Mindspore ein Framework.

  2. Energie: Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
    Energie
    Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren

    Alle konzentrieren sich auf grünen Strom, aber Gas als Energieträger ist bisher nicht nachhaltig. Ein neues Verfahren löst das Problem mit Mikroben, die warmes Salzwasser lieben und Kohlendioxid in Methangas umwandeln.

  3. App: Google Fotos erhält endlich Texterkennung
    App
    Google Fotos erhält endlich Texterkennung

    Über ein Jahr nach der Ankündigung auf der Google I/O 2018 kann Google Fotos Texte in Bildern erkennen und verarbeiten. Nutzer können auch Text in Bildern über die Suchfunktion finden, was sowohl mit lateinischen als auch anderen Alphabeten funktioniert.


  1. 12:30

  2. 12:02

  3. 11:58

  4. 11:50

  5. 11:38

  6. 10:56

  7. 10:41

  8. 10:22