Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PSN-Hack: Hinweise auf Anonymous auf…
  6. Thema

Wie kann sich Anonymous davon distanzieren?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Wie kann sich Anonymous davon distanzieren?

    Autor: Insomnia88 05.05.11 - 13:52

    tomchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also wie eine Cracker Gruppe? Die sind ja auch nicht bei der Stadt als
    > Verein eingetragen. Nur was wird wohl passieren wenn die mal 1 davon in die
    > Finger bekommen?

    Außer ihn zu befragen wer die anderen sein mögen, nichts.

    > Ich denke ja eher, dass hinter Anonymous 5 Burschen und Mädels stecken, die den > ganzen Tag nichts besseres zutun haben, als "Terror" im Internet zu verbreiten. > Ein sozial gesunder Mensch kommt doch nicht auf die Idee in der Mittagspause
    > DDOS Attacken durchzuführen. Entweder sind das erwerbslose Personen oder
    > Schüler.

    Oder es sind einfach mal Freiberufler bzw. Berufstätige ohne feste Arbeitszeiten … Nur weil man nicht jeden Tag 8 Stunden in nem Büro sitzt, ist man nicht gleich erwerbslos/Schüler.

  2. Anonymous kanns nicht gewesen sein

    Autor: antares 05.05.11 - 14:05

    Anonymous kanns schon deswegen nicht gewesen sein, weil deren aktionen über nichts hinausgehen, was windows-pings gegen nameserver oder die benutzung von loic hinausgeht. Es war ja noch schwer, den anonymous mitgliedern klarzumachen, dass man ein ziel wenigstens vorher profilen könnte, um bei loic besonders rechenintensive seiten zu dossen. Und solche leute sollen das PSN richtig gehackt haben? wohl kaum

    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!
    'touch /dev/breasts' macht root zum Sex-Offender
    ******
    macht aus nutzern raubmordhörer ohne klickibuntigui!

  3. Re: Wie kann sich Anonymous davon distanzieren?

    Autor: y.m.m.d. 05.05.11 - 14:08

    redwolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt leute die labern und es gibt leute die etwas unternehmen.

    Und es gibt leute die machen lieber nichts als das falsche...

  4. Re: Anonymous kanns nicht gewesen sein

    Autor: tomchen 05.05.11 - 14:10

    da gibts sicher 2-3 Leute die es "drauf haben". Die sollten aber wohl lieber mal ihren Ehrgeiz in etwas sinnvolles stecken.. wenn sie freiberuflich tätig sind dann wohl darein.

    Mit diesem Müll verändern die höstens, dass schärfere Gesetze kommen.
    Die werden ja sicher dann die Geräte beschlagnahmen und ihn soweit einschränken, dass er sich vielleicht doch fragt: Und wozu das Ganze?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.05.11 14:12 durch tomchen.

  5. Re: Anonymous kanns nicht gewesen sein

    Autor: HectorFratzenbuch 05.05.11 - 14:26

    Bezüglich der Kompetenz von Anonymous kann man eigentlich nur sagen: HBGary.
    Wenn man sich den Fall mal genauer anschaut erkennt man, das es da Erwachsene Sympathisanten gibt aber auch Schüler/innen die ordentlich was drauf haben von Social Engineering bis zum geschickten bewegen auf den so geöffneten Systemen...

    Wenn ich Sony wäre, würde ich es auch auf Anonymous schieben. Vor allem wenn es so einfach ist wie eine Textdatei mit bekanntem/typischem Inhalt auf einer Kiste zu hinterlassen.

    Harry

  6. Re: Wie kann sich Anonymous davon distanzieren?

    Autor: irata 05.05.11 - 14:29

    samy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann ist es ganz einfach. Den Beitreiber des Blog festnehmen und den
    > Prozess machen. Diese Kindergarten-Terroristen gehören ins Gefängnis...

    samy, du wirst mir immer unheimlicher.
    Letztens beschwerst du dich über die Verspottung von Nazis,
    und jetzt willst du einen Kindergarten in den Knast stecken. ;-)

  7. Re: Wie kann sich Anonymous davon distanzieren?

    Autor: Hotohori 05.05.11 - 15:40

    Zumal man auch nicht vergessen darf wie das PSN war als die PS3 released wurde und die kam ja schon sehr sehr viel später als ursprünglich geplant. Das riecht doch alles nach schnell zusammen geschustert um das PSN ja zum Launch irgendwie online zu haben. Gut vorbereitet sieht jedenfalls anders aus wie das PSN damals (und teilweise auch heute noch).

    Wer weiß wieso Sony sich so lange Zeit gelassen hat den Einbruch zu melden... vielleicht mussten sie erst selbst Beweise verschwinden lassen, die auf grobe Fahrlässigkeit hingewiesen hätten...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.05.11 15:41 durch Hotohori.

  8. Re: Anonymous kanns nicht gewesen sein

    Autor: Falkentavio 05.05.11 - 15:57

    HBGary?

  9. Re: Anonymous kanns nicht gewesen sein

    Autor: H-D-F 05.05.11 - 16:16

    tomchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > da gibts sicher 2-3 Leute die es "drauf haben". Die sollten aber wohl
    > lieber mal ihren Ehrgeiz in etwas sinnvolles stecken.. wenn sie
    > freiberuflich tätig sind dann wohl darein.

    Du glaubst wirklich dass das nur 2-3 Leute können? Ist ganz schön vermessen diese Aussage. Was denkst Du was versierte Leute so Tagsüber machen um ihre Familie zu ernähren? Hartz 4 beziehen? Das soll kein Angriff sein.

    > Mit diesem Müll verändern die höstens, dass schärfere Gesetze kommen.
    > Die werden ja sicher dann die Geräte beschlagnahmen und ihn soweit
    > einschränken, dass er sich vielleicht doch fragt: Und wozu das Ganze?

    Vielleicht deswegen:
    http://psx-scene.com/forums/f6/psn-hack-inside-job-85869/

  10. Re: Anonymous kanns nicht gewesen sein

    Autor: Shibby 05.05.11 - 16:19

    Also auf der AnonOps Seite steht lediglich das es nicht AnonOps war, von Anonymous ist da keine Rede...

    Im übrigen ist es schon interessant auf was für Ideen AnonOps kommt, Operation Blitzkrieg? Naja, klingt für mich nicht wirklich überzeugend was da drinnen vorkommt.

  11. Re: Anonymous kanns nicht gewesen sein

    Autor: tomchen 05.05.11 - 17:36

    H-D-F schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tomchen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > da gibts sicher 2-3 Leute die es "drauf haben". Die sollten aber wohl
    > > lieber mal ihren Ehrgeiz in etwas sinnvolles stecken.. wenn sie
    > > freiberuflich tätig sind dann wohl darein.
    >
    > Du glaubst wirklich dass das nur 2-3 Leute können? Ist ganz schön vermessen
    > diese Aussage. Was denkst Du was versierte Leute so Tagsüber machen um ihre
    > Familie zu ernähren? Hartz 4 beziehen? Das soll kein Angriff sein.
    >
    > > Mit diesem Müll verändern die höstens, dass schärfere Gesetze kommen.
    > > Die werden ja sicher dann die Geräte beschlagnahmen und ihn soweit
    > > einschränken, dass er sich vielleicht doch fragt: Und wozu das Ganze?
    >
    > Vielleicht deswegen:
    > psx-scene.com

    Ok dann sinds eben 7. Zufrieden?
    Diese Angriffe sind trotzdem feige. Ich verstehe den ihre Weltanschauung überhaupt nicht - oder wo man sie politisch einordnen kann.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.05.11 17:55 durch tomchen.

  12. Re: Anonymous kanns nicht gewesen sein

    Autor: tingelchen 05.05.11 - 18:20

    Seit wann ordnet man organisierte Kriminalität politisch ein? Es ist doch ganz einfach. Eine Gruppe fähiger Personen hacken Sony und ziehen Millionen von verifizierten personenbezogener Daten (Adressen, Bankdaten, Creditkartendanten, eMail Adressen, etc.). Was macht man damit?

    Richtig.... verkaufen.

    Alleine die eMail Adressen dürften ein paar Millionen Dollar wert sein. Von den Bank- und Creditkartendaten ganz zu schweigen.

  13. Re: Anonymous kanns nicht gewesen sein

    Autor: tomchen 05.05.11 - 18:51

    Warum sollte man Personen von Anonymous nicht politisch einordnen können? Die werden ja vermutlich die selben Vorstellungen teilen - denke ich mal...

    Aber es könnte ja auch sein sie waren es nicht, wie ich oben schon geschrieben habe. Wundern brauchen sie sich aber nicht, wenn sie verdächtigt werden. Geschieht den'e Recht.

    Vielleicht konzentrieren sie sich jetzt mal wieder auf ordentliche Aktionen. Jeder hat ja eine zweite Chance verdient ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.05.11 18:55 durch tomchen.

  14. Re: Wie kann sich Anonymous davon distanzieren?

    Autor: Der Kaiser! 06.05.11 - 00:01

    > Den Beitreiber des Blog festnehmen und den Prozess machen.
    Glaubst du das würde irgendwas ändern?

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  15. Re: Wie kann sich Anonymous davon distanzieren?

    Autor: redwolf 06.05.11 - 12:36

    ... und machen damit das falsche ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. NP Neumann & Partners GmbH, Ruhrgebiet
  3. LEW Service & Consulting GmbH, Augsburg
  4. Haufe Group, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,31€
  2. 16,99€
  3. (-25%) 44,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  2. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid
  3. Elektroauto BMW meldet Zehntausende E-Mini-Interessenten

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  2. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  3. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs

  1. Routerfreiheit: Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen
    Routerfreiheit
    Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen

    Vodafone streitet sich mit der Bundesnetzagentur, ob die Routerfreiheit in Glasfasernetzen auch für das Glasfasermodem (ONT) gilt. Ein Nutzer argumentiert dagegen, das öffentliche Glasfasernetz ende an der Glasfaser-Teilnehmeranschlussdose, wo man als Endkunde sein ONT verbinden kann.

  2. Mercedes EQV: Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
    Mercedes EQV
    Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine

    Stilvoll elektrisch shuttlen: Daimler hat für die IAA die serienreife Version des Mercedes EQC angekündigt. In dem Elektro-Van haben sechs bis acht Insassen Platz.

  3. Fogcam: Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet
    Fogcam
    Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet

    Die Webcam Fogcam nimmt seit 1994 Bilder vom Gelände der San Francisco State University aus auf. Nach 25 Jahren wird die Kamera nun abgeschaltet, laut den Machern unter anderem wegen fehlender guter Aussicht.


  1. 18:01

  2. 17:40

  3. 17:03

  4. 16:41

  5. 16:04

  6. 15:01

  7. 15:00

  8. 14:42