Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PSN-Hack: Hinweise auf Anonymous auf…
  6. Thema

Wie kann sich Anonymous davon distanzieren?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Wie kann sich Anonymous davon distanzieren?

    Autor: Insomnia88 05.05.11 - 13:52

    tomchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also wie eine Cracker Gruppe? Die sind ja auch nicht bei der Stadt als
    > Verein eingetragen. Nur was wird wohl passieren wenn die mal 1 davon in die
    > Finger bekommen?

    Außer ihn zu befragen wer die anderen sein mögen, nichts.

    > Ich denke ja eher, dass hinter Anonymous 5 Burschen und Mädels stecken, die den > ganzen Tag nichts besseres zutun haben, als "Terror" im Internet zu verbreiten. > Ein sozial gesunder Mensch kommt doch nicht auf die Idee in der Mittagspause
    > DDOS Attacken durchzuführen. Entweder sind das erwerbslose Personen oder
    > Schüler.

    Oder es sind einfach mal Freiberufler bzw. Berufstätige ohne feste Arbeitszeiten … Nur weil man nicht jeden Tag 8 Stunden in nem Büro sitzt, ist man nicht gleich erwerbslos/Schüler.

  2. Anonymous kanns nicht gewesen sein

    Autor: antares 05.05.11 - 14:05

    Anonymous kanns schon deswegen nicht gewesen sein, weil deren aktionen über nichts hinausgehen, was windows-pings gegen nameserver oder die benutzung von loic hinausgeht. Es war ja noch schwer, den anonymous mitgliedern klarzumachen, dass man ein ziel wenigstens vorher profilen könnte, um bei loic besonders rechenintensive seiten zu dossen. Und solche leute sollen das PSN richtig gehackt haben? wohl kaum

    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!
    'touch /dev/breasts' macht root zum Sex-Offender
    ******
    macht aus nutzern raubmordhörer ohne klickibuntigui!

  3. Re: Wie kann sich Anonymous davon distanzieren?

    Autor: y.m.m.d. 05.05.11 - 14:08

    redwolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt leute die labern und es gibt leute die etwas unternehmen.

    Und es gibt leute die machen lieber nichts als das falsche...

  4. Re: Anonymous kanns nicht gewesen sein

    Autor: tomchen 05.05.11 - 14:10

    da gibts sicher 2-3 Leute die es "drauf haben". Die sollten aber wohl lieber mal ihren Ehrgeiz in etwas sinnvolles stecken.. wenn sie freiberuflich tätig sind dann wohl darein.

    Mit diesem Müll verändern die höstens, dass schärfere Gesetze kommen.
    Die werden ja sicher dann die Geräte beschlagnahmen und ihn soweit einschränken, dass er sich vielleicht doch fragt: Und wozu das Ganze?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.05.11 14:12 durch tomchen.

  5. Re: Anonymous kanns nicht gewesen sein

    Autor: HectorFratzenbuch 05.05.11 - 14:26

    Bezüglich der Kompetenz von Anonymous kann man eigentlich nur sagen: HBGary.
    Wenn man sich den Fall mal genauer anschaut erkennt man, das es da Erwachsene Sympathisanten gibt aber auch Schüler/innen die ordentlich was drauf haben von Social Engineering bis zum geschickten bewegen auf den so geöffneten Systemen...

    Wenn ich Sony wäre, würde ich es auch auf Anonymous schieben. Vor allem wenn es so einfach ist wie eine Textdatei mit bekanntem/typischem Inhalt auf einer Kiste zu hinterlassen.

    Harry

  6. Re: Wie kann sich Anonymous davon distanzieren?

    Autor: irata 05.05.11 - 14:29

    samy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann ist es ganz einfach. Den Beitreiber des Blog festnehmen und den
    > Prozess machen. Diese Kindergarten-Terroristen gehören ins Gefängnis...

    samy, du wirst mir immer unheimlicher.
    Letztens beschwerst du dich über die Verspottung von Nazis,
    und jetzt willst du einen Kindergarten in den Knast stecken. ;-)

  7. Re: Wie kann sich Anonymous davon distanzieren?

    Autor: Hotohori 05.05.11 - 15:40

    Zumal man auch nicht vergessen darf wie das PSN war als die PS3 released wurde und die kam ja schon sehr sehr viel später als ursprünglich geplant. Das riecht doch alles nach schnell zusammen geschustert um das PSN ja zum Launch irgendwie online zu haben. Gut vorbereitet sieht jedenfalls anders aus wie das PSN damals (und teilweise auch heute noch).

    Wer weiß wieso Sony sich so lange Zeit gelassen hat den Einbruch zu melden... vielleicht mussten sie erst selbst Beweise verschwinden lassen, die auf grobe Fahrlässigkeit hingewiesen hätten...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.05.11 15:41 durch Hotohori.

  8. Re: Anonymous kanns nicht gewesen sein

    Autor: Falkentavio 05.05.11 - 15:57

    HBGary?

  9. Re: Anonymous kanns nicht gewesen sein

    Autor: H-D-F 05.05.11 - 16:16

    tomchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > da gibts sicher 2-3 Leute die es "drauf haben". Die sollten aber wohl
    > lieber mal ihren Ehrgeiz in etwas sinnvolles stecken.. wenn sie
    > freiberuflich tätig sind dann wohl darein.

    Du glaubst wirklich dass das nur 2-3 Leute können? Ist ganz schön vermessen diese Aussage. Was denkst Du was versierte Leute so Tagsüber machen um ihre Familie zu ernähren? Hartz 4 beziehen? Das soll kein Angriff sein.

    > Mit diesem Müll verändern die höstens, dass schärfere Gesetze kommen.
    > Die werden ja sicher dann die Geräte beschlagnahmen und ihn soweit
    > einschränken, dass er sich vielleicht doch fragt: Und wozu das Ganze?

    Vielleicht deswegen:
    http://psx-scene.com/forums/f6/psn-hack-inside-job-85869/

  10. Re: Anonymous kanns nicht gewesen sein

    Autor: Shibby 05.05.11 - 16:19

    Also auf der AnonOps Seite steht lediglich das es nicht AnonOps war, von Anonymous ist da keine Rede...

    Im übrigen ist es schon interessant auf was für Ideen AnonOps kommt, Operation Blitzkrieg? Naja, klingt für mich nicht wirklich überzeugend was da drinnen vorkommt.

  11. Re: Anonymous kanns nicht gewesen sein

    Autor: tomchen 05.05.11 - 17:36

    H-D-F schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tomchen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > da gibts sicher 2-3 Leute die es "drauf haben". Die sollten aber wohl
    > > lieber mal ihren Ehrgeiz in etwas sinnvolles stecken.. wenn sie
    > > freiberuflich tätig sind dann wohl darein.
    >
    > Du glaubst wirklich dass das nur 2-3 Leute können? Ist ganz schön vermessen
    > diese Aussage. Was denkst Du was versierte Leute so Tagsüber machen um ihre
    > Familie zu ernähren? Hartz 4 beziehen? Das soll kein Angriff sein.
    >
    > > Mit diesem Müll verändern die höstens, dass schärfere Gesetze kommen.
    > > Die werden ja sicher dann die Geräte beschlagnahmen und ihn soweit
    > > einschränken, dass er sich vielleicht doch fragt: Und wozu das Ganze?
    >
    > Vielleicht deswegen:
    > psx-scene.com

    Ok dann sinds eben 7. Zufrieden?
    Diese Angriffe sind trotzdem feige. Ich verstehe den ihre Weltanschauung überhaupt nicht - oder wo man sie politisch einordnen kann.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.05.11 17:55 durch tomchen.

  12. Re: Anonymous kanns nicht gewesen sein

    Autor: tingelchen 05.05.11 - 18:20

    Seit wann ordnet man organisierte Kriminalität politisch ein? Es ist doch ganz einfach. Eine Gruppe fähiger Personen hacken Sony und ziehen Millionen von verifizierten personenbezogener Daten (Adressen, Bankdaten, Creditkartendanten, eMail Adressen, etc.). Was macht man damit?

    Richtig.... verkaufen.

    Alleine die eMail Adressen dürften ein paar Millionen Dollar wert sein. Von den Bank- und Creditkartendaten ganz zu schweigen.

  13. Re: Anonymous kanns nicht gewesen sein

    Autor: tomchen 05.05.11 - 18:51

    Warum sollte man Personen von Anonymous nicht politisch einordnen können? Die werden ja vermutlich die selben Vorstellungen teilen - denke ich mal...

    Aber es könnte ja auch sein sie waren es nicht, wie ich oben schon geschrieben habe. Wundern brauchen sie sich aber nicht, wenn sie verdächtigt werden. Geschieht den'e Recht.

    Vielleicht konzentrieren sie sich jetzt mal wieder auf ordentliche Aktionen. Jeder hat ja eine zweite Chance verdient ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.05.11 18:55 durch tomchen.

  14. Re: Wie kann sich Anonymous davon distanzieren?

    Autor: Der Kaiser! 06.05.11 - 00:01

    > Den Beitreiber des Blog festnehmen und den Prozess machen.
    Glaubst du das würde irgendwas ändern?

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  15. Re: Wie kann sich Anonymous davon distanzieren?

    Autor: redwolf 06.05.11 - 12:36

    ... und machen damit das falsche ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  2. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim
  3. akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal
  4. Wacker Neuson SE, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
    Schienenverkehr
    Die Bahn hat wieder eine Vision

    Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
    Eine Analyse von Caspar Schwietering

    1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
    2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
    3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

    1. Fluggastdatenspeicherung: Vielflieger scheitert vor Gericht
      Fluggastdatenspeicherung
      Vielflieger scheitert vor Gericht

      Ein europäischer Fluggast hat gegen das BKA geklagt: Dieses solle seine Fluggastdaten nicht speichern, verarbeiten und übermitteln. Das Verwaltungsgericht Wiesbaden lehnte die Klage jedoch mit dem Verweis auf andere Datensammlungen ab.

    2. Düsseldorf: Xiaomi kündigt erstes Büro in Deutschland an
      Düsseldorf
      Xiaomi kündigt erstes Büro in Deutschland an

      Genau wie Huawei will der Technologiekonzern Xiaomi eine Niederlassung in Düsseldorf eröffnen. Seine Produkte gibt es bereits bei Mediamarkt, Saturn und Amazon.

    3. Bundeswehr auf der Gamescom: Und dann hebt der Kampfjet nicht mal ab
      Bundeswehr auf der Gamescom
      Und dann hebt der Kampfjet nicht mal ab

      Gamescom 2019 Auf der Spielemesse Gamescom versucht die Bundeswehr, junge Gamer für den Dienst im IT-Bereich zu begeistern. Funktioniert das? Unser Autor hat es ausprobiert.


    1. 15:44

    2. 14:42

    3. 14:10

    4. 12:59

    5. 12:45

    6. 12:30

    7. 12:02

    8. 11:58