Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Purism Librem 13 im Test: Freiheit…

Linux und Entwickeln ohne Cursortasten ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Linux und Entwickeln ohne Cursortasten ?

    Autor: sambache 23.10.17 - 17:52

    Das was da auf dem Photo zu sehen ist, sind maximal Notfalltasten, für Leute, die die Cursortatsten nie verwenden.

    Dazu zähle ich leider nicht.

    Und ich dachte, dass man speziell für Linux und Softwareentwicklung die Cursortasten oft benötigt.

    Schade :-((

  2. Re: Linux und Entwickeln ohne Cursortasten ?

    Autor: stiGGG 23.10.17 - 19:17

    hjkl?

  3. Re: Linux und Entwickeln ohne Cursortasten ?

    Autor: frostbitten king 23.10.17 - 20:46

    Haha. War auch mein erster Gedanke. Gewöhne mir bei emacs gerade an eher ctrl p/n/a/e zu verwenden (ohne jetzt auf die vor und Nachteile zwischen emacs und vim eingehen zu wollen).

  4. Re: Linux und Entwickeln ohne Cursortasten ?

    Autor: zonk 23.10.17 - 20:57

    +1 Meiner auch

  5. Re: Linux und Entwickeln ohne Cursortasten ?

    Autor: picaschaf 25.10.17 - 04:12

    Cursortasten benutzen die, die es nicht besser wissen. Genauso wie hjkl. Wesentlich effizienter, weil weniger Anschläge bis zum gewünschten Ergebnis ist das Springen um Wörter/Blöcke/Seiten/GoToAnything/...

  6. Re: Linux und Entwickeln ohne Cursortasten ?

    Autor: Livingston 25.10.17 - 20:12

    picaschaf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Cursortasten benutzen die, die es nicht besser wissen. Genauso wie hjkl.
    > Wesentlich effizienter, weil weniger Anschläge bis zum gewünschten Ergebnis
    > ist das Springen um Wörter/Blöcke/Seiten/GoToAnything/...

    Also ich kenne nur macOS und Windows, da braucht man auch für Wortsprünge und Seitensprünge oder Sprünge an den Anfang oder das Ende der Zeile die Pfeiltasten. Nur eben in Verbindung mit Sondertasten (strg, cmd, alt, fn, shift). Ist das unter Linux anders?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.10.17 20:12 durch Livingston.

  7. Re: Linux und Entwickeln ohne Cursortasten ?

    Autor: picaschaf 28.10.17 - 19:33

    Livingston schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > picaschaf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Cursortasten benutzen die, die es nicht besser wissen. Genauso wie hjkl.
    > > Wesentlich effizienter, weil weniger Anschläge bis zum gewünschten
    > Ergebnis
    > > ist das Springen um Wörter/Blöcke/Seiten/GoToAnything/...
    >
    > Also ich kenne nur macOS und Windows, da braucht man auch für Wortsprünge
    > und Seitensprünge oder Sprünge an den Anfang oder das Ende der Zeile die
    > Pfeiltasten. Nur eben in Verbindung mit Sondertasten (strg, cmd, alt, fn,
    > shift). Ist das unter Linux anders?


    Im System allgemein musst du natürlich unter jedem System ein eigenes Keymapping machen. Aber in ViM oder Emacs kannst du das natürlich systemubavhängig definieren.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  2. Zentrum Bayern Familie und Soziales, Bayreuth
  3. BWI GmbH, Meckenheim, Wilhelmshaven, Frankfurt
  4. Bisping & Bisping GmbH & Co. KG, Lauf an der Pegnitz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 13,95€
  3. 25,49€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

  1. Model S und Model X: Tesla verbaut neue Motoren für mehr Reichweite
    Model S und Model X
    Tesla verbaut neue Motoren für mehr Reichweite

    Tesla kann durch modernisierte Motoren für das Model X und das Model S die Reichweite der Elektroautos steigern. Außerdem lassen sich die Akkus schneller laden.

  2. Macbooks: Apple repariert defekte Butterfly-Tastaturen direkt im Laden
    Macbooks
    Apple repariert defekte Butterfly-Tastaturen direkt im Laden

    Macbook-Tastaturen mit Butterfly-Mechanismus verärgern wegen klebender und klemmender Tasten die betroffenen Besitzer. Apple repariert die Geräte künftig in den Apple Stores, um die Wartezeit für Kunden zu reduzieren.

  3. Sportwagen: Porsche Boxster und Cayman sollen elektrifiziert werden
    Sportwagen
    Porsche Boxster und Cayman sollen elektrifiziert werden

    Porsches Sportwagen Boxster und Cayman sollen laut Medienbericht bald rein elektrisch fahren sowie als Hybridfahrzeuge angeboten werden. Die Reichweite der Elektromodelle soll jedoch nicht besonders hoch sein, wenn an der Fahrzeugarchitektur nichts Grundlegendes geändert wird.


  1. 07:41

  2. 07:27

  3. 07:13

  4. 19:00

  5. 17:41

  6. 16:20

  7. 16:05

  8. 16:00