Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Quadrigacx: Kryptomarktbesitzer tot…

Quadrigacx: Kryptomarktbesitzer tot, 137 Millionen Dollar unerreichbar

Der Inhaber einer Kryptowährungsbörse ist plötzlich gestorben. Er hinterlässt verschlüsselte Festplatten mit Währung im Wert von 137 Millionen US-Dollar. Allerdings wusste nur er das Passwort.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Und an allem sind nur die Banken schuld 4

    zonk | 06.02.19 07:46 06.02.19 21:21

  2. Und wieder wird man... 8

    heikom36 | 05.02.19 23:22 06.02.19 20:26

  3. Der unknackbare Tresor 2

    cyriana | 06.02.19 09:26 06.02.19 18:50

  4. Plot twist: Die Frau kannte das Passwort und in 10 Jahren zapft sie es langsam ab (kwt) 10

    mac.1 | 04.02.19 16:49 06.02.19 14:30

  5. wegen DER Transaktionen 1

    Yamimoto | 06.02.19 09:43 06.02.19 09:43

  6. Kryptowährung: Unausgereift, unreguliert, unsicher 10

    Lemo | 05.02.19 12:24 06.02.19 09:04

  7. Kann man eigentlich nur drüber lachen. 1

    neokawasaki | 05.02.19 17:04 05.02.19 17:04

  8. Was für ein dämliches System 7

    BiGfReAk | 04.02.19 15:54 05.02.19 16:45

  9. Kann doch jedem mal passieren 16

    norbertgriese | 04.02.19 17:28 05.02.19 14:21

  10. Hmm... Ich versteh die ganze Cryptogeschichte immer noch nicht.... 8

    derJimmy | 04.02.19 19:01 05.02.19 14:08

  11. Eigene Cryptobörse 1

    Auaa | 05.02.19 13:07 05.02.19 13:07

  12. Eigentlich einfach 1

    ww | 05.02.19 11:55 05.02.19 11:55

  13. Unglaubwürdig. 1

    neokawasaki | 05.02.19 11:13 05.02.19 11:13

  14. Die Witwe könnte die HD verkaufen. 2

    mimimi123 | 05.02.19 08:55 05.02.19 09:53

  15. @golem 2

    ibsi | 05.02.19 09:10 05.02.19 09:25

  16. Regulierung 1

    vistahr | 05.02.19 07:55 05.02.19 07:55

  17. Wer kennt das nicht (Seiten: 1 2 ) 25

    Seizedcheese | 04.02.19 15:50 05.02.19 07:19

  18. Er ist vermutlich gleich vor Ort geblieben... 2

    kunze30 | 04.02.19 22:54 05.02.19 01:34

  19. wirklich tot? 15

    azeu | 04.02.19 16:06 04.02.19 22:21

  20. höhere Gewalt? 1

    crazypsycho | 04.02.19 22:18 04.02.19 22:18

  21. Berichterstattung 1

    flow77 | 04.02.19 22:03 04.02.19 22:03

  22. Selbstlöschende verschlüsselte Nachrichten? 7

    Quantium40 | 04.02.19 15:50 04.02.19 21:36

  23. nice. 153 mios auf nem Laptop(!) rumliegen haben. 5

    .mojo | 04.02.19 15:59 04.02.19 19:44

  24. "Firmenlaptop". Einzelner Geheimnisträger.

    lear | 04.02.19 19:01 Das Thema wurde verschoben.

  25. Ganz neue Perspektiven für den .. 1

    senf.dazu | 04.02.19 16:38 04.02.19 16:38

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. ipan gmbh, München-Haar
  2. Hexagon Metrology GmbH, Wetzlar
  3. Deutsche Post DHL Group, Frankfurt am Main
  4. VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. für 2€ (nur für Neukunden)
  2. (u. a. Life is Strange Complete Season 3,99€, Deus Ex: Mankind Divided 4,49€)
  3. (-61%) 23,50€
  4. 34,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
Elektromobilität
Der Umweltbonus ist gescheitert

Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Nikola Motors kündigt E-Lkw ohne Brennstoffzelle an
  2. SPNV Ceské dráhy will akkubetriebene Elektrotriebzüge testen
  3. Volkswagen Electrify America nutzt Tesla-Powerpacks zur Deckung von Spitzen

  1. Apple: Kommt ein 16 Zoll großes Macbook Pro?
    Apple
    Kommt ein 16 Zoll großes Macbook Pro?

    Apple soll für 2019 eine Überarbeitung seiner Hardwareangebote planen und das anfällige Macbook-Pro-Design schon wieder verabschieden. Ein neues Modell mit 16 Zoll großem Bildschirm und ein 32 Zoll großes 6K-Display sollen folgen.

  2. Datenskandal: Briten kritisieren Facebook als "digitale Gangster"
    Datenskandal
    Briten kritisieren Facebook als "digitale Gangster"

    In einem aufsehenerregenden Bericht dokumentiert das britische Parlament, wie Facebook die Daten seiner Nutzer für Werbezwecke verkauft. Die Untersuchungskommission fordert eine neuartige Regulierung sozialer Medien.

  3. Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
    Carsharing
    Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

    Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.


  1. 15:24

  2. 14:35

  3. 14:17

  4. 13:53

  5. 13:38

  6. 13:23

  7. 13:04

  8. 12:01