1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Quicktime: Offene Sicherheitslücke…

Schadcode in Quicktime ausfuehren

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schadcode in Quicktime ausfuehren

    Autor: Appleinator 28.07.10 - 10:02

    Mir war nicht klar das Quicktime auch noch was ANDERES kann als Schadcode ausfuehren.

    Quicktime ist glaub ich das einzige Produkt welches mehr Sicherheitsluecken als Flash hat :)

  2. Re: Schadcode in Quicktime ausfuehren

    Autor: hm.. oder doch.. 28.07.10 - 10:04

    Vista?

  3. Re: Schadcode in Quicktime ausfuehren

    Autor: Appleinator 28.07.10 - 10:11

    Da geb ich dir Recht, ich rede von Programmen, sorry mit dem "Produkt" :)

    Bei Programmenist Quicktime ganz vorne dabei

  4. Re: Schadcode in Quicktime ausfuehren

    Autor: iThinkDifferent2 28.07.10 - 10:12

    Du hast gezählt / kannst zählen?! ...

    Quicktime ist nicht das gelbe vom Ei, aber Adobe Flash + Reader = Massives Sicherheitsleck. Das ist bekannt.

    Ist Quicktime auf PC´s (Linux, Win) überhaupt nötig? Doch nur, wenn man iTunes nutzen möchte/muss. Beim Mac ist es immer mit dabei. Schadsoftware oder -code-Angriffe dort aber auch eher die Ausnahme bzw. nicht wirklich vorhanden.

    Wird hier wieder einmal über ungelegte Eier geredet? Wahrscheinlich. Apple sollte aber dennoch auch bei Quicktime mal die Löcher stopfen ...

  5. Re: Schadcode in Quicktime ausfuehren

    Autor: Appleinator 28.07.10 - 10:24

    Also bevor wir zu streiten beginnen.

    *) Es gibt Windowsnutzer die Quicktime verwenden, sehr viele sogar.
    *) Ich sagte bereits dass es auch andere schlechte ungeschuetzte Software gibt. Von Adobe rede ich hier gar nicht :) Macht das Quicktime besser? Nein
    *) Der einzige Grund warum du auf deinem heissgeliebten Mac nicht soviele Viren hast ist: Weil es sich einfach nicht lohnt Viren fuer den Mac zu schreiben bei der miesen Verbreitung
    *) Soweit ich mich erinnern kann wurde beim letzten HackContest der Mac als erster gehackt, durch eine Sicherheitsluecke in einem Programm (soweit ich mich erinnern kann eben Quicktime), also soviel zur Sicherheit

    Was das mit ungelegten Eiern zu tun hat ist mir raetselhaft. Schoenen Tag noch

  6. Re: Schadcode in Quicktime ausfuehren

    Autor: iThinkDifferent2 28.07.10 - 10:32

    Ich will ja gar nicht streiten :-))

    Der HackerContest ist, wie eigentlich mittlerweile bekannt, kein klares Indiz mehr dafür, wie sicher oder unsicher eine OS-Plattform ist. Fachleute sagen ja auch, dass, wenn man Drittsoftware generell weg ließe, sowohl Windows als auch Mac OS X und auch Linux entscheidend sicherer sind. Und zu dieser Drittsoftware zählt auch Quicktime.

    Der Mac ist sicher durch den Sympathiebonus weniger interessant für Hacker. Man muss aber auch mal sehen, wer wirklich in der Lage ist, einen echten Virus oder eine wirkliche Schadsoftware zu schreiben, die auch auf Linuxen/Unixen greift. Das sind nicht so viele. Viele Schadsoftware oder Angriffe werden doch von Script-Kiddies durchgeführt mit sehr viel Halbwissen und nur der passenden Software. Windows 7 ist ja auch schon deutlich sicherer geworden. Streicht man da Drittsoftware, Outlook und den IE, ist Win7 fast bombensicher, würde ich sagen.

    Mit ungelegten Eiern meine ich, dass das eine mehr oder weniger bekannte Sicherheitslöcher oder Risiken sind und das andere eben die Relevanz im praktischen Alltag. Man liest ständig hier und dort von Angriffen, Löchern etc aber sowohl auf Mac als auch auf Windows 7 mit den Security Essentials habe ich keine Probleme. Auf dem Mac bin ich seit Umstieg vor 10 Jahren frei von Schadsoftware. Nur vor kurzem habe ich durch Mac Scan 2 gerade mal 24 Spyware-Cookies eleminiert. Das wars. Was aber nicht heißt, dass sich das nie ändern kann oder wird. Je erfolgreicher der Mac wird, desto attraktiver wird er für die dunkle Seite der Macht :)

  7. Re: Schadcode in Quicktime ausfuehren

    Autor: alphastate 28.07.10 - 10:49

    iThinkDifferent2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast gezählt / kannst zählen?! ...
    >
    > Quicktime ist nicht das gelbe vom Ei, aber Adobe Flash + Reader = Massives
    > Sicherheitsleck. Das ist bekannt.
    >
    > Ist Quicktime auf PC´s (Linux, Win) überhaupt nötig? Doch nur, wenn man
    > iTunes nutzen möchte/muss. Beim Mac ist es immer mit dabei. Schadsoftware
    > oder -code-Angriffe dort aber auch eher die Ausnahme bzw. nicht wirklich
    > vorhanden.
    >
    > Wird hier wieder einmal über ungelegte Eier geredet? Wahrscheinlich. Apple
    > sollte aber dennoch auch bei Quicktime mal die Löcher stopfen ...


    vor allem windowsnutzer die im videoschnitt tätig sind, ob professionell oder hobby, brauchen quicktime, vor allem, wenn sie mit mac usern zusammenarbeiten. da wird dann auf dem mac immer als .mov ausgerendert, weils einfach am besten hinhaut, um die ganze sache dann auf dem windows pc weiter zu bearbeiten. und dafür brauch ich dann quicktime unter windows.

    an alle trolle, nein ein codec pack mit quick time alternative bringt nichts, da viele videoschnittprogramme aus dem professionellen sektor überprüfungsmechanismen haben die sagen, ob das ein richtiges quicktime ist oder eine alternative version. und mit videoschnittprogrammen meine ich jetzt nicht irgendeinen 40 € home movie maker oder sowas in der art, sondern die richtigen sachen wie avid, sony vegas oder adobe premiere.

  8. Re: Schadcode in Quicktime ausfuehren

    Autor: Appleinator 28.07.10 - 10:51

    Wir sind also auf der gleichen Wellenlaenge :)

    Bis auf: Ich denke wer Apple Teile benutzt der ist bereits auf der dunklen Seite der Macht angekommen :) Nichts fuer ungut, ich mag die Teile, aber wie auch die dunkle Seite der Macht, es "kostet" halt viel viel mehr :P

  9. Re: Schadcode in Quicktime ausfuehren

    Autor: alphastate 28.07.10 - 10:56

    Appleinator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir sind also auf der gleichen Wellenlaenge :)
    >
    > Bis auf: Ich denke wer Apple Teile benutzt der ist bereits auf der dunklen
    > Seite der Macht angekommen :) Nichts fuer ungut, ich mag die Teile, aber
    > wie auch die dunkle Seite der Macht, es "kostet" halt viel viel mehr :P

    und genau, dass ist das problem. ich würd mir persönlich gerne ein macbook oder ähnliches holen, aber ganz ehrlich, der preis schreckt mich ab. da bringt mir auch ein gutes OS nichts drauf. ansonsten find ich die meisten teile von apple eigentlich sehr angenehm. und das sagt ein überzeugter windowsuser, auch so'n erstes mal hier im forum.

  10. Re: Schadcode in Quicktime ausfuehren

    Autor: Appleinator 28.07.10 - 11:25

    Drum sag ich ja, das Fanboy getue geht mir auf den Sack. Apple ist nicht besser, und auch nicht "anders" als die Anderen. Es ist eine Firma, mit manchmal guten Produkten und manchmal schlechten. Quicktime zaehlt zu letzterem. Und das Problem mit den Preisen ist eklatant, denn die Qualitaet rechtfertigt diesen Preis (meiner Meinung nach) nicht.

    (Fanboys sind echt schlimm wollte ich noch sagen. Sachlich argumentieren finde ich einfach schoener. Aber die Zeiten wo man in Athen auf die Agora gehen konnte und mit Anstand und mit Respekt fuereinander diskutieren konnte sind leider vorbei im Internet Zeitalter)

  11. Re: Schadcode in Quicktime ausfuehren

    Autor: iThinkVeryDifferent2 28.07.10 - 16:57

    Wo ist ein MBP denn teuer? Ein 13" mit 10 Stunden Akku bekommst du ab knapp über 1000 Euro. In Preis und Leistung fast unschlagbar. Hinzu kommt, dass so ein Gerät nach Jahren noch einen sehr guten Wiederverkaufspreis erzielt. Daher empfehle ich auch immer, Apple Care mitzunehmen. Mit Garantie ist der Wert noch um einiges höher und die Garantie ist weltweit gültig.

    Ob der Preis hoch oder etwas teuer ist, ist doch immer sehr subjektiv. Apple spielt nunmal im Billigpreis-Segment nicht mit, dessen muss man sich bewusst sein.

    Wenn Dir also das OS grundsätzlich zusagt, schau Dir einfach mal an, was Du für Dein Geld bekommst. Tipp: nicht nur nackte Zahlen vergleichen. Und die MBP sind wirklich klase! :)

  12. Re: Schadcode in Quicktime ausfuehren

    Autor: iThinkVeryDifferent2 28.07.10 - 17:01

    Das mit den Fanboys ist ja so eine Sache. Ich behaupte mal, dass man mit 80-90% der Apple Anwender durchaus auf der sachlichen Ebene reden kann, wenn man es denn will. Allerdings auf keinen Fall in Foren wie Golem oder Heise. Das Problem ist doch, dass es viele Halbwahrheiten oder schlicht Mythen über Apple, deren Produkte und Anwender gibt. Wer mit offenen Augen durch die Welt rennt, kommt auch mit den, zugegeben teils recht eigensinnigen, Mac-Usern prima zurecht :-))

  13. Re: Schadcode in Quicktime ausfuehren

    Autor: Lala Satalin Deviluke 28.07.10 - 17:46

    Vista soll Sicherheitslücken haben? Also mehr als Windows 7 oder XP?
    Wenn man keine Ahnung hat... Einfach mal ****** halten!

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Hays AG, Cottbus
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg, Schweinfurt
  4. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-53%) 27,99€
  2. (-10%) 8,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Huawei-Gründer Ren Zhengfei: Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet
Huawei-Gründer Ren Zhengfei
Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet

Huawei steht derzeit im Zentrum des Medieninteresses - und so wird auch mehr über den Gründer und Chef Ren Zhengfei bekannt, der sich bisher so gut wie möglich aus der Öffentlichkeit ferngehalten hatte.
Ein Porträt von Achim Sawall

  1. ORAN Open-Source-Mobilfunk ist nicht umweltfreundlich
  2. US-Handelsboykott Ausnahmeregelung für Geschäfte mit Huawei erneut verlängert
  3. "Eindeutiger Beweis" US-Regierung holt ihre "Smoking Gun" gegen Huawei heraus

Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  2. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+
  3. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor

Energiegewinnung: Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie
Energiegewinnung
Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie

Bei Diskussionen über Geothermie klingt es oft so, als könnten vulkanisch aktive Gegenden wie Island den Rest der Welt mit Energie versorgen. Aber ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass dieser Eindruck täuscht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Truck Nikola Tre wird in Ulm gebaut
  2. Wasserstoff Thyssen-Krupp will Stahlproduktion klimaneutral machen
  3. Energiewende Sonnen vermietet Solaranlagen und Elektroautos

  1. Unix: NetBSD 9.0 unterstützt ARMv8 und ARM-Server
    Unix
    NetBSD 9.0 unterstützt ARMv8 und ARM-Server

    Mit der neuen Version 9.0 von NetBSD haben die Entwickler des freien Betriebssystems den Hardware-Support nach eigenen Angaben signifikant verbessert. Dazu gehören unter anderem die Unterstützung für ARM-Server und viele SoC aus Bastelplatinen. Das Team integriert zudem viele Sicherheitsfunktionen.

  2. Netcologne: Lokaler Netzbetreiber klagt gegen Vodafone-Unitymedia
    Netcologne
    Lokaler Netzbetreiber klagt gegen Vodafone-Unitymedia

    Netcologne will sich mit dem bundesweiten Kabelnetz von Vodafone nicht abfinden und kämpft beim Gericht der Europäischen Union dagegen. Der Glasfaserausbau werde durch deren Marktmacht behindert, sagte der Firmenchef.

  3. Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
    Generationenübergreifend arbeiten
    Bloß nicht streiten

    Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.


  1. 13:05

  2. 12:23

  3. 12:02

  4. 11:32

  5. 11:15

  6. 11:00

  7. 10:19

  8. 09:20