1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ranking Digital Rights: So schlecht…

Freie Meinungsäußerung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Freie Meinungsäußerung

    Autor: Eheran 04.11.15 - 19:35

    Ist halt so eine Sache.
    Bei Golem werden ja mitunter ganze Kommentarsektionen abgeschaltet wie zuletzt bei Flüchtlinge sind eine Chance für die IT-Branche.


    Da wird übrigens auch klar und deutlich argumentiert warum dieser Fachkräftemangel keiner ist bzw. sein kann. Was das für die Journalisten bedeuted sollte auch klar sein: Unsinniges Zeug nachplappern mag man weiterhin nicht.

  2. Re: Freie Meinungsäußerung

    Autor: exxo 04.11.15 - 21:14

    Manchmal ist es besser wenn unter den Artikeln gar nicht gepostet werden kann. Wenn sowieso nur sinnloser Spam und haterei zu erwarten ist, macht es mehr Sinn keine Kommentare zuzulassen als jeden dritten Beitrag nachträglich von einem Mod löschen zu lasen.

  3. Re: Freie Meinungsäußerung

    Autor: Eheran 04.11.15 - 21:22

    Das ist eben dieses zweischneidige Schwert, wenn man allen Menschen erlaubt ihre Ideen/Glauben/Ansichten/... kund zu tun.

    Es waren jedenfalls nicht nur Spam- und Hasskommentare, ganz im Gegenteil.

  4. Re: Freie Meinungsäußerung

    Autor: User_x 05.11.15 - 00:22

    Weil sich niemand den Schuh anziehen möchte dafür zu haften oder whatever.

    Bitter wirds dann aber, wenn man verdutzt schaut was auf die Straße zu einer ***ida rennt.

  5. Re: Freie Meinungsäußerung

    Autor: picaschaf 05.11.15 - 07:12

    In unserem Land gibt es weder Demokratie, noch freie Meinungsäußerung. Ich finde das schon richtig niedlich wie naiv die Einstellung Mancher zu diesem Thema ist. Ein echtes demokratisches Land mit freier Meinungsäußerung könnte auch mit Meinungen umgehen die der Mehrheit nicht passen oder auch vllt. falsch sind. Aber hier wird im Zweifel einfach ein Gesetz dagegen gemacht das alles weiter einschränkt oder in Märkte künstlich eingreift.

  6. Re: Freie Meinungsäußerung

    Autor: Anonymer Nutzer 05.11.15 - 07:21

    picaschaf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In unserem Land gibt es weder Demokratie, noch freie Meinungsäußerung.

    Ist nicht paradoxerweise der Umstand, dass Du genau das ins Internet stammeln darfst und "die" Dich noch nicht abgeholt haben, der Gegenbeweis zu Deiner Aussage?

    Denk doch bitte nochmal nach, bevor Du das Wort Meinungsfreiheit in den Mund nimmst, ja?

  7. Re: Freie Meinungsäußerung

    Autor: Anonymer Nutzer 05.11.15 - 07:22

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist halt so eine Sache.
    > Bei Golem werden ja mitunter ganze Kommentarsektionen abgeschaltet wie
    > zuletzt bei Flüchtlinge sind eine Chance für die IT-Branche.

    Wo ist Golem nochmal gesetzlich dazu verpflichtet, jedem eine Plattform und ein Megaphon zur Verfügung zu stellen? Du hast nicht im Ansatz verstanden, was "freie Meinungsäußerung" bedeutet.

  8. Re: Freie Meinungsäußerung

    Autor: picaschaf 05.11.15 - 08:12

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > picaschaf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > In unserem Land gibt es weder Demokratie, noch freie Meinungsäußerung.
    >
    > Ist nicht paradoxerweise der Umstand, dass Du genau das ins Internet
    > stammeln darfst und "die" Dich noch nicht abgeholt haben, der Gegenbeweis
    > zu Deiner Aussage?
    >
    > Denk doch bitte nochmal nach, bevor Du das Wort Meinungsfreiheit in den
    > Mund nimmst, ja?

    Ich denke genug nach, mach dir da mal keine Sorgen. Dass ich nicht "abgeholt" werde sei dem Umstand geschuldet, dass ich meines Wissens nach noch keine verbotene Meinung verbreitet habe. Aber um die Freiheit der Meinungsäußerung als eingeschränkt anzusehen muss man nicht sofort den schlimmsten Fall an die Wand malen. Es genügt bereits in einem Forum zensiert zu werden, Fernsehübertragungen die unterbrochen oder geschnitten werden, ... Das sind auch alles Formen der Unfreiheit.

  9. Re: Freie Meinungsäußerung

    Autor: Eheran 05.11.15 - 08:21

    Selbstverständlich habe ich das verstanden und ja auch zum Glück nie davon gesprochen, dass sie das müssten.
    Ich sagte, dass man nicht von anderen Internetfirmen sowas verlangen kann, wenn man es selbst nicht besser macht. Eine legitimer Vergleich, nicht?

  10. Re: Freie Meinungsäußerung

    Autor: mannuman 05.11.15 - 08:22

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eheran schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist halt so eine Sache.
    > > Bei Golem werden ja mitunter ganze Kommentarsektionen abgeschaltet wie
    > > zuletzt bei Flüchtlinge sind eine Chance für die IT-Branche.
    >
    > Wo ist Golem nochmal gesetzlich dazu verpflichtet, jedem eine Plattform und
    > ein Megaphon zur Verfügung zu stellen? Du hast nicht im Ansatz verstanden,
    > was "freie Meinungsäußerung" bedeutet.

    Wenn man ein Forum zur Verfügung stellt, muss man davon ausgehen, dass darin auch Meinungen kund getan werden die nicht der eigenen entsprechen.

    Wenn also Golem ein Thema in einem Forum nur so lange kommentieren lässt, so lange die Meinungen darin passend sind, dann ist das nicht freie Meinungsäußerung.

  11. Re: Freie Meinungsäußerung

    Autor: Menplant 05.11.15 - 09:15

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eheran schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist halt so eine Sache.
    > > Bei Golem werden ja mitunter ganze Kommentarsektionen abgeschaltet wie
    > > zuletzt bei Flüchtlinge sind eine Chance für die IT-Branche.
    >
    > Wo ist Golem nochmal gesetzlich dazu verpflichtet, jedem eine Plattform und
    > ein Megaphon zur Verfügung zu stellen? Du hast nicht im Ansatz verstanden,
    > was "freie Meinungsäußerung" bedeutet.
    Wo ist Golem nochmal gesetzlich dazu verpflichtet Artikel zum Thema Flüchtlinge zu machen, oder wo bin ich gesetzlich dazu verpflichtet deine Kommentare zu lesen.

    Es geht hier doch nicht darum welche Funktionen Golem seinen Nutzern zur Verfügung stellt, sondern dass man bewusst eine Funktion deaktiviert hat um sich ein paar unschöner Kommentaren zu entledigen auf Kosten derer, die konstruktiv über das Thema debattieren. So etwas hätte ich vom Spiegel erwartet, aber nicht von Golem.

    Nur weil das Thema häufig mit Rechts assoziert wird muss Kritik nicht gleich Hasspropaganda sein. Kritik ok, aber bitte nur gute und wenn doch mal schlecht dann mit Sandwich Technik, Anmerkungen darüber bei welchen Aktivisten man nicht beteiligt ist, mehrfach betonen dass das die eigene Meinung ist (als wäre das nicht offensichtlich) und am besten noch ein paar mal am Ende bei allen Beteiligten entschuldigen, damit die Sensibelchen nicht anfangen zu weinen.

    Mit was die Mehrheit will hat das übrigens wenig zu tun. Die Presse soll ein Sprachrohr der Masse sein, biegen sie sich doch selbst gerne mal ihre Realität so hin wie es Ihnen am besten passt. Immerhin legen uns paar Wenige die Worte in den Mund. Die alte Merkel geht bestimmt nicht wöchentlich auf die Straße und befragt 100 verschiedene Leute, was sie von der aktuellen Flüchtlingspolitik halten.

    P.S. Was hat das mit Nutzerdaten zu tun?

  12. Re: Freie Meinungsäußerung

    Autor: baumhausbewohner 05.11.15 - 10:11

    Hasskomentare, rassistische Kommentare etc gehören nicht unter Meinungsfreiheit... Meinungsfreiheit ist solange, bis jemand zu schaden kommt. Ab dann sind solche Kommentare Grenzwertig. Golem lässt hier immer.noch viel zu.

  13. Re: Freie Meinungsäußerung

    Autor: Anonymer Nutzer 05.11.15 - 10:14

    mannuman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man ein Forum zur Verfügung stellt, muss man davon ausgehen, dass
    > darin auch Meinungen kund getan werden die nicht der eigenen entsprechen.

    Und genauso wie Du in Deinen Vier Wänden nicht jeden Ausbruch von Dummheit und Hass dulden musst, muss Golem das auch nicht. Hausrecht.

    > Wenn also Golem ein Thema in einem Forum nur so lange kommentieren lässt,
    > so lange die Meinungen darin passend sind, dann ist das nicht freie
    > Meinungsäußerung.

    Doch, ist es. Wenn es Dir verboten wird, Dein eigenes Forum aufzumachen, darfst Du gerne nochmal wiederkommen. Solange darf Golem im Golem-Forum der Hausherr sein.

  14. Re: Freie Meinungsäußerung

    Autor: Anonymer Nutzer 05.11.15 - 10:21

    Menplant schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Wo ist Golem nochmal gesetzlich dazu verpflichtet, jedem eine Plattform
    > und
    > > ein Megaphon zur Verfügung zu stellen? Du hast nicht im Ansatz
    > verstanden,
    > > was "freie Meinungsäußerung" bedeutet.
    > Wo ist Golem nochmal gesetzlich dazu verpflichtet Artikel zum Thema
    > Flüchtlinge zu machen, oder wo bin ich gesetzlich dazu verpflichtet deine
    > Kommentare zu lesen.

    Gar nicht. Genau darum geht es ja. Du musst hier nicht sein, Du musst hier nichts lesen, Du musst hier nichts posten und auch nicht lesen, was andere posten.
    Mach' Dein eigenes Wordpress-Blog mit Kommentarfunktion auf und dann bist du Dein eigener Hausherr.

    Ich glaube, viele halten Golem für einen öffentlichen, staatlich finanzierten Platz, an dem jeder seinen inneren Dreck abladen darf und jeder andere das zu dulden hat. Nein, das hier ist Privatbesitz und es gelten die Hausordnung und das Hausrecht.

    Wenn Golem hier also "zensiert" und Eure "Meinungsfreiheit" "beschneidet", dann ist das nur Eure Einbildung.

    Problem? Geht woanders hin. Niemand zwingt Euch mit vorgehaltenem Gewehr, hier zu sein. Das hier ist nicht Euer Forum, Ihr dürft es nur mitbenutzen, und zwar mit dem Segen des Inhabers, der auch mal Sachen löscht, die ihm nicht in den Kram passen.
    Ist mir selbst heute schon passiert. Was soll's, ich habe etwas geschrieben, dass der Moderation sauer aufgestoßen ist, sie haben's gelöscht/verschoben. So what? Ich bin hier nur geduldeter Gast wie jeder andere.

  15. Re: Freie Meinungsäußerung

    Autor: Menplant 05.11.15 - 11:41

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Menplant schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Wo ist Golem nochmal gesetzlich dazu verpflichtet, jedem eine
    > Plattform
    > > und
    > > > ein Megaphon zur Verfügung zu stellen? Du hast nicht im Ansatz
    > > verstanden,
    > > > was "freie Meinungsäußerung" bedeutet.
    > > Wo ist Golem nochmal gesetzlich dazu verpflichtet Artikel zum Thema
    > > Flüchtlinge zu machen, oder wo bin ich gesetzlich dazu verpflichtet
    > deine
    > > Kommentare zu lesen.
    >
    > Gar nicht. Genau darum geht es ja. Du musst hier nicht sein, Du musst hier
    > nichts lesen, Du musst hier nichts posten und auch nicht lesen, was andere
    > posten.
    Nein darum geht es nicht. Niemand hat behauptet Golem sei zu irgendwas verpflichtet, außer ihrem eigenen Interesse den Leser bei Laune zu halten. Bedenke, dass Medien wie Golem von den Lesern abhängig sind und entsprechend kann soetwas bei dem ein oder anderen übel aufstoßen (Ich will diesen Einzelfalle jetzt nicht überbewerten).
    Und natürlich ist es Zensur, was soll es sonst sein? Die Frage ist ob die Zensur berechtigt ist und da scheiden sich die Geister.

    - - -
    Eine Gesellschaft muss auch ohne Gesetze funktionieren können.

  16. Re: Freie Meinungsäußerung

    Autor: Eheran 05.11.15 - 15:46

    Tatsächlich fällt jede (verbale...) Äußerung unter Meinungsfreiheit. In Deutschland ist diese halt eingeschränkt und manche Aussagen werden verfolgt, das ist ein beschneiden der Meinungsfreiheit und nicht andersrum.
    Da muss man die USA sehr loben - dort duldet man solche Aussagen, das Recht auf Freiheit / Meinungsäußerung ist ungebrochen.

    Brauner/sonstiger Dreck verschwindet übrigens nicht, wenn man es verbietet.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STRABAG AG, Stuttgart
  2. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
  3. Hochschule für angewandte Wissenschaften München, München
  4. Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme