1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ransomware: Badrabbit verschlüsselt…

Warum gibts eigentlich keine Anti-Ransomware Software?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum gibts eigentlich keine Anti-Ransomware Software?

    Autor: drdoolittle 25.10.17 - 14:56

    Man müsste doch nur erkennen, dass ein Prozess versucht, viele Dateien auf einmal zu verschlüsseln bzw. deren Dateiendungen zu verändern. Die Software sollte dann den entsprechenden Prozess sperren und eine Warnung ausgeben, ob man wirklich gerade selbst versucht Dateien am Rechner zu verschlüsseln.

    Ist das irgendwie machbar und falls ja, warum gibts das nicht? :)

  2. Re: Warum gibts eigentlich keine Anti-Ransomware Software?

    Autor: Anonymouse 25.10.17 - 14:58

    Gibt es als Bestandteil div. Antivirensoftware.

  3. Re: Warum gibts eigentlich keine Anti-Ransomware Software?

    Autor: Salzbretzel 25.10.17 - 16:44

    Das gibt es schon und nennt sich Antivirus Software.

    Am Ende ist es ein Katz und Maus Spiel. Und viel zu oft ist die Ransomware gut auf die Antivirus Ableger vorbereitet.

  4. Re: Warum gibts eigentlich keine Anti-Ransomware Software?

    Autor: x2k 25.10.17 - 17:34

    Hat da nicht sogar jemand extra ein jemand ein Programm geschrieben um genau das zu tun? Da gab es mal auf golem einen Bericht zu.

    Ich frag mich nur warum der Windows defender das nicht kann? Immerhin sollte Grade Microsoft die boardmittel besser an das System anpassen können als dritthersteller eine eigene schreiben.

  5. Re: Warum gibts eigentlich keine Anti-Ransomware Software?

    Autor: Benutzer0000 25.10.17 - 18:51

    nennt sich sandbox, adblock und noscript

  6. Re: Warum gibts eigentlich keine Anti-Ransomware Software?

    Autor: euroregistrar 25.10.17 - 18:58

    Sandbox austricksen ist leicht.

    Ensilo geht einen spannenden Ansatz und hat bisher nicht versagt.

  7. Re: Warum gibts eigentlich keine Anti-Ransomware Software?

    Autor: Benutzer0000 25.10.17 - 19:04

    euroregistrar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sandbox austricksen ist leicht.
    >
    > Ensilo geht einen spannenden Ansatz und hat bisher nicht versagt.


    welche ransomware kann aus einer sandbox ausbrechen?
    massgeschneiderte spezialprogramme die für genau einen einsatz konzipiert wurden und zerodays verwenden ausgenommen, ich meine "normale" schädlinge wie den im bericht hier

  8. Re: Warum gibts eigentlich keine Anti-Ransomware Software?

    Autor: SokarDW 26.10.17 - 08:43

    x2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat da nicht sogar jemand extra ein jemand ein Programm geschrieben um
    > genau das zu tun? Da gab es mal auf golem einen Bericht zu.
    >
    > Ich frag mich nur warum der Windows defender das nicht kann? Immerhin
    > sollte Grade Microsoft die boardmittel besser an das System anpassen können
    > als dritthersteller eine eigene schreiben.

    Seit 1709 gibt es eine Ordnerüberwachung, diese ist nur etwas unpraktisch zu nutzen.

  9. Re: Warum gibts eigentlich keine Anti-Ransomware Software?

    Autor: Menplant 26.10.17 - 09:51

    Benutzer0000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > welche ransomware kann aus einer sandbox ausbrechen?
    Muss sie nicht. Die Malware macht nix anderes wie du, wenn du weißt, dass an der nächsten Straße ein Blitzer steht. Also bloß nicht auffällig werden.

  10. Re: Warum gibts eigentlich keine Anti-Ransomware Software?

    Autor: Benutzer0000 02.11.17 - 15:22

    auch gut, nur führe ich es ja trotzdem nicht ohne sandbox aus.
    das heisst die malware bleibt dann eben womöglich unentdeckt.
    zuschlagen kann sie trotzdem nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Data Science Engineer (Data & Analytics Lab) (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Mitarbeiter (m/w/d) für den IT First Level Support
    Diakonie Hasenbergl e.V., München
  3. Fachinformatiker (m/w/d) IT Support
    Bank of America/Military Banking Overseas Division, Mainz-Kastel
  4. Webentwickler (m/w/d) eGovernment
    Landratsamt Dachau, Dachau

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Teilnahmeschluss 28.09., 19 Uhr
  2. 39,99€ (Release 01.10.)
  3. 17,49€
  4. 18,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de