1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ransomware: Interne Daten von…

Boeing, Lockheed Martin und SpaceX: Wir stellen uns tot

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Boeing, Lockheed Martin und SpaceX: Wir stellen uns tot

    Autor: vvwolf 11.04.20 - 11:50

    Warum muss man solche Rübenfirmen beauftragen? Nicht genug Geld? Zu dumm, zu faul?

  2. Re: Boeing, Lockheed Martin und SpaceX: Wir stellen uns tot

    Autor: DerET 11.04.20 - 15:01

    Es verlangt hier wirklich keiner mehr, dass Kommentatoren den Artikel lesen, aber wenigstens für den Teaser sollte es doch bitte noch reichen.

  3. Re: Boeing, Lockheed Martin und SpaceX: Wir stellen uns tot

    Autor: Sharra 12.04.20 - 09:04

    Man beauftragt solche Firmen, weil eine Rübe wie z.B. du, das nicht liefern kann.
    Hat aber leider mit dem Artikel, den du nachweislich nicht gelesen hast, überhaupt nichts zu tun.

  4. Re: Boeing, Lockheed Martin und SpaceX: Wir stellen uns tot

    Autor: thinksimple 12.04.20 - 16:19

    vvwolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum muss man solche Rübenfirmen beauftragen? Nicht genug Geld? Zu dumm,
    > zu faul?

    Weil man nicht alles selbst kann vielleicht?
    Du glaubst auch das eine Firma wie SpaceX o.ä. alles selbst machen.
    Ne, tun sie nicht. Sie beauftragen die Firmen die es können. Und wenn sie Rüben brauchen beauftragen sie nen Landwirt der dies anbaut.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VIVAVIS AG, Bochum, Ettlingen, Koblenz (Home-Office)
  2. evm-Gruppe, Koblenz
  3. Ministerium der Finanzen des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf
  4. K&P Computer Service- und Vertriebs GmbH, Erfurt, Leipzig, Plauen, Chemnitz, Braunschweig (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 304€ (Bestpreis!)
  2. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  4. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
    Corsair K60 RGB Pro im Test
    Teuer trotz Viola

    Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
    2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
    3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

    Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
    Pinephone im Test
    Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

    Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
    Ein Test von Sebastian Grüner

    1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
    2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
    3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11