Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ransomware: Petya-Kampagne nutzt…

E-Mail sperren? Warum nicht die Wallet?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. E-Mail sperren? Warum nicht die Wallet?

    Autor: Bizzi 28.06.17 - 13:48

    Ich verstehe immer noch nicht, warum für solche Kriminellen Ereignisse nicht die Wallets gesperrt werden (oder könnten).

    Jedes Geldinstitut kann dies, selbst das Finanzamt kann dir Freitag Mittag deine Konten einfrieren damit du bis Montag warten kannst um mit denen in Kontakt zu treten.

    Wenn eine wallet doch extra für Kriminelle Eigenschaften verwendet wird und eine höhere Instanz wie das BKA erlangen davon Kenntniss, dann sollten diese auch dafür Berechtigt sein, Dinge einzufrieren.

    Klar gibt es wiederrum das Internationale Problem; wer dafür zuständig ist,... Aber wenn soch etwas kriminelles international im Umlauf gebracht wird, könnte man die Wallets sperren. Präventivmaßnahme für dumme Menschen, die doch immer wieder zahlen.

    Wer zahlt , gerät sowieso im Visier: cool, von dem bekomme ich Kohle, der wird auch in Zukunft erpressbar sein!

  2. Re: E-Mail sperren? Warum nicht die Wallet?

    Autor: korona 28.06.17 - 13:52

    Und wie soll das bei Bitcoin gehen? Das ist ja nicht vorgesehen. Außerdem wird ja keine Wallet angegeben so könnte man auch in kürzester Zeit einfach ein neues machen kostet doch bei Bitcoin nix

  3. Re: E-Mail sperren? Warum nicht die Wallet?

    Autor: Cok3.Zer0 28.06.17 - 16:13

    Wenn es kein aktuelles Backup gibt oder Schwachstellen im Trojaner existieren, sind 300¤ doch gar nichts für ein Unternehmen!
    Insofern: Was erlaube Posteo?

  4. Re: E-Mail sperren? Warum nicht die Wallet?

    Autor: Proctrap 28.06.17 - 16:15

    google mal & sag bescheid wenn du die Anleitung zum sperren gefunden hast

    ausgeloggt kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  5. Re: E-Mail sperren? Warum nicht die Wallet?

    Autor: Esquilax 28.06.17 - 17:02

    Bizzi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jedes Geldinstitut kann dies, selbst das Finanzamt kann dir Freitag Mittag
    > deine Konten einfrieren damit du bis Montag warten kannst um mit denen in
    > Kontakt zu treten.
    >

    Ähm...soweit ich weiß, ist mit der "Witz" an Bitcoin, dass soetwas nicht geht...

    Machtmissbrauch und so...

    Grüße,
    Alex

  6. Re: E-Mail sperren? Warum nicht die Wallet?

    Autor: Bizzi 30.06.17 - 12:44

    Und niemand merkt, dass dies nur ein "Vorschlag" wäre.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TÜV SÜD Gruppe, München
  2. BWI GmbH, München
  3. Conditorei Coppenrath & Wiese KG, Mettingen
  4. Ziehm Imaging GmbH, Mitteldeutschland, Süddeutschland

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 339,00€
  2. 269,00€
  3. (u. a. Far Cry New Dawn für 19,99€, Ghost Recon Wildlands für 15,99€, Rayman Legends für 4...
  4. (u. a. PUBG für 13,99€, Final Fantasy XIV - Shadowbringers für 27,49€, Mordhau für 19,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Linux-Gaming: Steam Play or GTFO!
Linux-Gaming
Steam Play or GTFO!

Meine ersten Gaming-Eindrücke nach dem Umstieg von Windows auf Linux sind dank Steam recht positiv gewesen: Doch was passiert, wenn ich die heile Steam-(Play-)Welt verlasse und trotzdem Windows-Spiele unter Linux starten möchte? Meine anfängliche Euphorie weicht Ernüchterung.
Ein Praxistest von Eric Ferrari-Herrmann

  1. Project Mainline und Apex Google bringt überall Android-Updates, außer am Kernel
  2. Ubuntu Lenovo bietet Laptops mit vorinstalliertem Linux an
  3. Steam Play Tschüss Windows, hallo Linux - ein Gamer zieht um

CO2-Emissionen und Lithium: Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?
CO2-Emissionen und Lithium
Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?

In den vergangenen Monaten ist die Kritik an batteriebetriebenen Elektroautos stärker geworden. Golem.de hat sich die Argumente der vielen Kritiker zur CO2-Bilanz und zum Rohstoff-Abbau einmal genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Ari 458 Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
  2. Nobe 100 Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand
  3. Protean 360+ Neuer elektrischer Antrieb macht Kleinbusse extrem wendig

Razer Blade 15 Advanced im Test: Treffen der Generationen
Razer Blade 15 Advanced im Test
Treffen der Generationen

Auf den ersten Blick ähneln sich das neue und das ein Jahr alte Razer Blade 15: Beide setzen auf ein identisches erstklassiges Chassis. Der größte Vorteil des neuen Modells sind aber nicht offensichtliche Argumente - sondern das, was drinnen steckt.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Blade 15 Advanced Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller
  2. Blade Stealth (2019) Razer packt Geforce MX150 in 13-Zoll-Ultrabook

  1. Digitale Souveränität: Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran
    Digitale Souveränität
    Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran

    Aus Angst vor Industriespionage will die Bundesregierung eine Europa-Cloud - in Abgrenzung zu Anbietern wie Amazon, Microsoft und Google, die nach dem CLOUD-Act, den US-Behörden weitreichende Zugriffe auf die Daten geben müssen, auch wenn sie nicht in den USA gespeichert sind.

  2. 3G: Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben
    3G
    Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben

    Die Washington Post will Dokumente erhalten haben, die belegen sollen, dass Huawei ein Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet habe. Huawei hat dies dementiert.

  3. 5G-Media Initiative: Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz
    5G-Media Initiative
    Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz

    In einem Streit unter den Öffentlich-Rechtlichen wird dem Intendanten des Deutschlandradios erklärt, dass Rundfunk über 5G nicht einfach über die Netze der kommerziellen Betreiber ginge. Der Intendant hatte die Technik nicht ganz verstanden.


  1. 21:15

  2. 20:44

  3. 18:30

  4. 18:00

  5. 16:19

  6. 15:42

  7. 15:31

  8. 15:22