1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ransomware: Teslacrypt-Macher sagen…

Da MEINT niemand wirklich "sorry"

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da MEINT niemand wirklich "sorry"

    Autor: Muhaha 19.05.16 - 10:08

    Hier wird der Master-Key für DIESE Ransomware freigegeben, damit man mit frischer, neuer Software die Leute nochmals abzocken kann. Denn leider gibt es genug Menschen, die aus diesen Vorfällen NICHTS lernen und beim nächsten Mal wieder reinfallen und natürlich zahlen werden, weil sie an ihre Daten kommen wollen.

    Wenn ein Betrüger öffentlich seine Taten bereut und seinen vorherigen Opfern einen Ausweg anbietet, ist das oft genug die Vorbereitung für den nächsten Coup.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.05.16 10:08 durch Muhaha.

  2. Re: Da MEINT niemand wirklich "sorry"

    Autor: Serenity 19.05.16 - 10:11

    Oder die haben damit soviel geld gemacht, dass sie sich nun sagen "Es reicht uns, lass uns das begraben und mit dem Geld einen schönen Urlaub machen".

  3. Re: Da MEINT niemand wirklich "sorry"

    Autor: bofhl 19.05.16 - 10:11

    Oder sie haben sich mit jemanden angelegt, mit dem man sich besser nicht anlegt! Bestimmte Personengruppen reagieren da gar nicht gut und besitzen neben entsprechend viel Geldmittel auch entsprechend rücksichtslos handeltes Personal!

  4. Re: Da MEINT niemand wirklich "sorry"

    Autor: Schattenwerk 19.05.16 - 10:12

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier wird der Master-Key für DIESE Ransomware freigegeben, damit man mit
    > frischer, neuer Software die Leute nochmals abzocken kann.

    Denkfehler: Durch die Herausgabe des Keys kann man die Leute nicht "nochmals abzocken", da sie nun ihre Daten ja kostenfrei entschlüsseln können.

    Und da sie noch nicht "abgezockt" wurden, ist "nochmals" falsch. Dies setzt ja voraus, dass sie schon "abgezockt" wurden ;)

  5. Re: Da MEINT niemand wirklich "sorry"

    Autor: Screeny 19.05.16 - 10:13

    bofhl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder sie haben sich mit jemanden angelegt, mit dem man sich besser nicht
    > anlegt! Bestimmte Personengruppen reagieren da gar nicht gut und besitzen
    > neben entsprechend viel Geldmittel auch entsprechend rücksichtslos
    > handeltes Personal!

    Du meinst doch nicht etwa .... die Automobilindustrie!? :O

  6. Re: Da MEINT niemand wirklich "sorry"

    Autor: foho 19.05.16 - 10:16

    du änderst den schlüssel, verteilst neu, kassierst mit der gleichen masche nochmal.
    vlt. diesemal nicht bei den leuten die dich "überredet haben" den schlüssel rauszugeben.

    ich hatte letztes wochenende schon ein neues backup von allem was so auf meinen festplatten rumerodiert angelegt, man fühlt sich doch merklich sicherer.

  7. Re: Da MEINT niemand wirklich "sorry"

    Autor: theonlyone 19.05.16 - 10:19

  8. Re: Da MEINT niemand wirklich "sorry"

    Autor: Muhaha 19.05.16 - 10:24

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Denkfehler: Durch die Herausgabe des Keys kann man die Leute nicht
    > "nochmals abzocken", da sie nun ihre Daten ja kostenfrei entschlüsseln
    > können.

    Lesefehler. Ich schrub ja ausdrücklich von NEUER Software, welche die entschlüsselten Daten wieder NEU verschlüsselt.

    > Und da sie noch nicht "abgezockt" wurden, ist "nochmals" falsch. Dies setzt
    > ja voraus, dass sie schon "abgezockt" wurden ;)

    Ja, explizit davon spreche ich. Leute, nicht nur keine Ahnung haben, sondern auch nicht dazu lernen wollen. Die kann man so oft abzocken, solange genug Geld da ist.

  9. Re: Da MEINT niemand wirklich "sorry"

    Autor: Emulex 19.05.16 - 10:24

    Screeny schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bofhl schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Oder sie haben sich mit jemanden angelegt, mit dem man sich besser nicht
    > > anlegt! Bestimmte Personengruppen reagieren da gar nicht gut und
    > besitzen
    > > neben entsprechend viel Geldmittel auch entsprechend rücksichtslos
    > > handeltes Personal!
    >
    > Du meinst doch nicht etwa .... die Automobilindustrie!? :O

    Allein der Name lässt mich erschaudern!

  10. Re: Da MEINT niemand wirklich "sorry"

    Autor: hg (Golem.de) 19.05.16 - 10:27

    Die Ransomware-Kits werden gegen Geld an andere Kriminelle rausgegeben. Diese haben jetzt offenbar andere Varianten angewendet. Aber man kann natürlich nicht nachweisen, dass die Teslacrypt-Macher jetzt wirklich nicht mit einer neuen Variante im Geschöäft sind.

    Viele Grüße,

    Hauke Gierow - Golem.de

  11. Re: Da MEINT niemand wirklich "sorry"

    Autor: Matt17 19.05.16 - 11:06

    Auch wenn es blöd klingt, aber ich denke, die wollten auch ein wenig Vertrauen gewinnen. So wie "Wenn euch das nochmal passiert, bezahlt ruhig, die Daten werden dann auch wirklich wieder entschlüsselt". Vielleicht ein kleiner Punkt unter den oben genannten.

  12. Re: Da MEINT niemand wirklich "sorry"

    Autor: s_abf 19.05.16 - 11:16

    Im Artikel steht doch, dass die jetzt auf CryptXXX setzen. "Sorry" ist das also ganz offensichtlich nicht. Oder hab' ich das was falsch verstanden?

    Hauke Gierow (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Kriminellen hatten begonnen, statt Teslacrypt die Ransomware CryptXXX
    > zu verteilen

  13. Re: Da MEINT niemand wirklich "sorry"

    Autor: vlad_tepesch 19.05.16 - 11:40

    Die Kriminellen, setzen ein Crypter einer anderen Gruppe ein. Nicht die Teslacrypt-macher. Ob die Gruppen eine Schnittmenge haben, ist natürlich nicht ausgeschlossen.

  14. [gelöscht]

    Autor: [gelöscht] 19.05.16 - 11:58

    [gelöscht]

  15. Re: Da MEINT niemand wirklich "sorry"

    Autor: JTR 19.05.16 - 12:50

    Sprichst du nun von Steuerzahler und BER?

  16. Re: Da MEINT niemand wirklich "sorry"

    Autor: Muhaha 19.05.16 - 12:55

    JTR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sprichst du nun von Steuerzahler und BER?

    Wenn, dann spreche ich von Steuerzahlern, die trotz erwiesener Inkompetenz seitens gewisser Politiker selbige wieder und immer wieder in Amt und Würden wählen ...

  17. Re: Da MEINT niemand wirklich "sorry"

    Autor: unbuntu 19.05.16 - 13:03

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Denn leider gibt
    > es genug Menschen, die aus diesen Vorfällen NICHTS lernen und beim nächsten
    > Mal wieder reinfallen und natürlich zahlen werden, weil sie an ihre Daten
    > kommen wollen.

    Und du würdest nicht zahlen? Hast scheinbar keine wichtigen Daten...

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  18. Re: Da MEINT niemand wirklich "sorry"

    Autor: The_Soap92 19.05.16 - 13:05

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Muhaha schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Denn leider gibt
    > > es genug Menschen, die aus diesen Vorfällen NICHTS lernen und beim
    > nächsten
    > > Mal wieder reinfallen und natürlich zahlen werden, weil sie an ihre
    > Daten
    > > kommen wollen.
    >
    > Und du würdest nicht zahlen? Hast scheinbar keine wichtigen Daten...

    ich würd nicht zahlen. 1. kann fast nichts so wichtig sein ausser einer Doktorarbeit oder Firmendaten. 2. Kriegt man nur einen Teil entschlüsselt und zahlt dann nochmal. 3. Wie die USA so schön sagen: Man verhandelt nicht mit Terroristen.

  19. Re: Da MEINT niemand wirklich "sorry"

    Autor: narfomat 19.05.16 - 13:08

    >Und du würdest nicht zahlen? Hast scheinbar keine wichtigen Daten...

    in insiderkreisen nennt man es backup...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.05.16 13:09 durch narfomat.

  20. Re: Da MEINT niemand wirklich "sorry"

    Autor: Sarkastius 19.05.16 - 13:13

    The_Soap92 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > unbuntu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Muhaha schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Denn leider gibt
    > > > es genug Menschen, die aus diesen Vorfällen NICHTS lernen und beim
    > > nächsten
    > > > Mal wieder reinfallen und natürlich zahlen werden, weil sie an ihre
    > > Daten
    > > > kommen wollen.
    > >
    > > Und du würdest nicht zahlen? Hast scheinbar keine wichtigen Daten...
    >
    > ich würd nicht zahlen. 1. kann fast nichts so wichtig sein ausser einer
    > Doktorarbeit oder Firmendaten. 2. Kriegt man nur einen Teil entschlüsselt
    > und zahlt dann nochmal. 3. Wie die USA so schön sagen: Man verhandelt nicht
    > mit Terroristen.

    Die USA hat hierzu gesagt das man zahlen sollte! Zumindest wenn man die Geheimdienste als USA ansieht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Evotec SE, Hamburg
  2. AR Media Service GmbH, Mannheim
  3. VSE Aktiengesellschaft, Saarbrücken
  4. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 36,99€
  2. (aktuell u. a. The Long Journey Home für 2,50€, Transport Fever für 7,50€, Shenmue 3 für 15...
  3. 17,99


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme