Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ransomware: US-Regierung beschuldigt…

Das ist ja der Knaller schlechthin.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ist ja der Knaller schlechthin.

    Autor: n0x30n 19.12.17 - 13:32

    Erst einem Kleinkind die Pistole in die Hand drücken und dann dem Kleinkind die Schuld geben, wenn es wie wild in der Gegend herumballert.

  2. Re: Das ist ja der Knaller schlechthin.

    Autor: idiotikum 19.12.17 - 13:36

    Versteh ich nicht?

  3. Re: Das ist ja der Knaller schlechthin.

    Autor: teenriot* 19.12.17 - 13:42

    Die Pistole haben allerdings die Helden von den Shadow Brokers übergeben.

  4. Re: Das ist ja der Knaller schlechthin.

    Autor: mnementh 19.12.17 - 14:00

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Pistole haben allerdings die Helden von den Shadow Brokers übergeben.
    Die Helden von der NSA hätten die Lücke auch fünf Jahre früher melden können, dann wären die Windows-Systeme alle nicht anfällig gewesen. Aber nein, die Cyberwar-Nation #1 braucht ja ihre Offensivwaffen.

  5. Re: Das ist ja der Knaller schlechthin.

    Autor: Siliciumknight 19.12.17 - 14:10

    Typisch Amerika:
    Jemanden Beschuldigen, etwas von Beweisen faseln, aber niemals Fakten auftischen.

    Diesen Modus Operandi ziehen sie überall durch. MH17 Absturz über der Ukraine fand ich besonders dreist - die abschliessenden Untersuchungen wurden unter dem Vorwand der internationalen Sicherheit erst gar nicht veröffentlicht.

    Einfach nicht hinhören und das Monster verhungern lassen.

    --- mein Hirn mit der geballten Rechenkraft der Cloud ---

  6. Re: Das ist ja der Knaller schlechthin.

    Autor: Muhaha 19.12.17 - 14:25

    Siliciumknight schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Diesen Modus Operandi ziehen sie überall durch. MH17 Absturz über der
    > Ukraine fand ich besonders dreist - die abschliessenden Untersuchungen
    > wurden unter dem Vorwand der internationalen Sicherheit erst gar nicht
    > veröffentlicht.

    Die Niederlande, welche den Vorfall untersucht, will zusammen mit Malaysia mögliche Täter im Rahmen eines öffentlichen UN-Tribunals anklagen und veröffentlicht DESWEGEN noch keine genauen Details. Das Tribunal wurde mit großer Mehrheit vom UN-Sicherheitsrat angenommen, aber von Rußland durch Veto verhindert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.12.17 14:28 durch sfe (Golem.de).

  7. Re: Das ist ja der Knaller schlechthin.

    Autor: Siliciumknight 19.12.17 - 15:13

    Ach ja? Das ist völlig an mir vorbei 8(
    Danke für die Info, muss ich mich heut abend updaten...

    --- mein Hirn mit der geballten Rechenkraft der Cloud ---

  8. Re: Das ist ja der Knaller schlechthin.

    Autor: deutscher_michel 19.12.17 - 15:50

    Das Veto war allerdings mehr als begründet wie ich finde, da die Beweise sowas von fragwürdig waren und Russland eine unabhängige neue Untersuchung gefordert hat..

    Das Ganze ist doch ein einziges Schmierentheater..

  9. Re: Das ist ja der Knaller schlechthin.

    Autor: Muhaha 19.12.17 - 15:55

    Siliciumknight schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach ja? Das ist völlig an mir vorbei 8(

    Habs vor ein paar Monaten auch nur über ne kurze Mitteilung mitbekommen, dass die Sache noch am Laufen ist und eben Details dazu recherchiert.

    > Danke für die Info, muss ich mich heut abend updaten...

    Zumindest waren die Niederlande schlau genug sich jedwede Vorverurteilung zu verkneifen. Sprich, derzeit weiß nur der niederländische Sonderrmittler und sein Stab, was wahrscheinlich passiert ist. Es wurde nur rausgelassen, dass man aber genug weiß, um konkrete Anklage erheben zu können. Ob Rußland Veto eingelegt hat, weil man eigene Leute schützen will oder einfach aus Prinzip, weil man sich grundsätzlich keine Einmischung in den Konflikt wünscht, kann ich natürlich nicht sagen.

  10. Re: Das ist ja der Knaller schlechthin.

    Autor: Muhaha 19.12.17 - 15:57

    deutscher_michel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das Ganze ist doch ein einziges Schmierentheater..

    Das alles kannst Du von hier aus beurteilen, ja? Ist das Flugzeug rein zufällig mit einer Rakete kollidiert, die da halt so rumflog, wie es Raketen dort gerne tun? Waren es böse Ukrainer unter Anleitung eines CIA-Agenten? Waren es böse Separatisten uner Anleitung eines russischen Offiziers? Weisst Du das?

  11. Re: Das ist ja der Knaller schlechthin.

    Autor: Evron 19.12.17 - 19:09

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > deutscher_michel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Das Ganze ist doch ein einziges Schmierentheater..
    >
    > Das alles kannst Du von hier aus beurteilen, ja? Ist das Flugzeug rein
    > zufällig mit einer Rakete kollidiert, die da halt so rumflog, wie es
    > Raketen dort gerne tun? Waren es böse Ukrainer unter Anleitung eines
    > CIA-Agenten? Waren es böse Separatisten uner Anleitung eines russischen
    > Offiziers? Weisst Du das?

    Es waren Sprengkörper unter Anleitung der Rakete.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MACH AG, Berlin, Lübeck
  2. Ledermann GmbH & Co. KG, Horb am Neckar
  3. HITS gGmbH, Heidelberg
  4. MAGELLAN Rechtsanwälte Säugling und Partner mbB, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27