1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raspberry Pi: Rätselhafter…

Kein Mitleid für Firmen mit schlecht gesichertem Netz :)

Das Wochenende ist fast schon da. Zeit für Quatsch!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kein Mitleid für Firmen mit schlecht gesichertem Netz :)

    Autor: niceguy0815 19.02.19 - 13:33

    Selber schuld wer heut zu Tage keine Portfilter/ sperr Systeme für unbekannte Geräte im Firmen Netz einsetzt ist selbst schuld!!!!!
    Meiner Meinung nach eines der Wichtigsten Systeme in einem Firmen Netzt.
    Und ja soetwas giebt es auch für kelinere Unternehmen für garnicht so viel Kohle.
    Bei WLAN wird die Sache komplexer aber ist auch nicht so schwer zu lösen :).

    Daher von mir kein Mitleid eher Schadenfreude ;)

  2. Re: Kein Mitleid für Firmen mit schlecht gesichertem Netz :)

    Autor: AynRandHatteRecht 19.02.19 - 13:40

    niceguy0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei WLAN wird die Sache komplexer aber ist auch nicht so schwer zu lösen
    > :).


    ich lache grade hysterisch. Mit Deinem Weltbild könnte ich viel besser schlafen :D

  3. Re: Kein Mitleid für Firmen mit schlecht gesichertem Netz :)

    Autor: tschick 19.02.19 - 13:43

    Abschließbare Netzwerkdosen, die Zukunft ist jetzt!

  4. Re: Kein Mitleid für Firmen mit schlecht gesichertem Netz :)

    Autor: Mimimimimi 19.02.19 - 13:44

    tschick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Abschließbare Netzwerkdosen, die Zukunft ist jetzt!
    Hammer, Schraubenzieher, Stein, Taschenmesser, zur Not die Dose irgendwo raus reißen und eine eigene oder nen Stecker anbringen.

    Hilft alles nix.

  5. Re: Kein Mitleid für Firmen mit schlecht gesichertem Netz :)

    Autor: gaym0r 19.02.19 - 14:15

    Mimimimimi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tschick schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Abschließbare Netzwerkdosen, die Zukunft ist jetzt!
    > Hammer, Schraubenzieher, Stein, Taschenmesser, zur Not die Dose irgendwo
    > raus reißen und eine eigene oder nen Stecker anbringen.
    >
    > Hilft alles nix.

    Sarkasmus sagt dir was?

  6. Klaro

    Autor: treysis 19.02.19 - 15:20

    tschick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Abschließbare Netzwerkdosen, die Zukunft ist jetzt!

    Digital abschließbar, ja. Denke da an sowas wie IPSec mit 802.1X.

  7. Re: Kein Mitleid für Firmen mit schlecht gesichertem Netz :)

    Autor: aLpenbog 19.02.19 - 16:18

    Ist denke ich mal in vielen, vielen Firmen Normalität. Vor allem wenn wir von nicht zu großen Firmen reden, wo ein wirklich sicheres Konzept kaum bezahlbar wäre und vor allem zuviel Aufwand bedeuten würde. Im KMU wo jeder Mädchen für alles ist, kommt auch irgendwie jeder an alles ran. Wenn ich bedenke worauf ich theoretisch alles Zugriff habe, das wäre gesetzlich sicher auch jenseits von Gut und Böse.

    Theoretisch ist damit auch jeder, der hier ab geht ein massives Sicherheitsrisiko. Aber lass es top gesichert sein, dann hast du noch den, der das mal gesichert hat, Leute die involviert sind in Software und co. die zum Einsatz kommt usw. Wirkliche Sicherheit gibt es nur, wo kein physischer Zugang herrscht, sowohl im Sinne von Kupfer, WLAN oder eben direkter Zugang an Geräten.

    Klar gibt es viele Abstufungen von nicht sicher aber an Sicherheit glaube ich heutzutage nicht mehr. Und ehrlich, sowohl hier auf der Arbeit, bei Partnerunternehmen oder bei der Kunden-IT habe ich in den letzten 10 Jahren FAST ausnahmslos Sche.. gesehen und Leute die nicht wirklich wissen was sie machen.

    Könnte die Leute, die was auf den Kasten hatten locker an einer Hand abzählen, entsprechend war die IT da auch aufgebaut. Beim Rest muss ich sagen, bin ich privat wesentlich besser aufgestellt.

  8. Re: Kein Mitleid für Firmen mit schlecht gesichertem Netz :)

    Autor: Anonymer Nutzer 19.02.19 - 16:21

    quatsch, poe rauf legen und jede dose anders verpolen, war eine verbreitete methode um unerwünschte gastgeräte kosteneffizient zu frittieren/und erwünschte nur mit dem richtigem kabel zuzulassen ...

  9. Re: Kein Mitleid für Firmen mit schlecht gesichertem Netz :)

    Autor: treysis 19.02.19 - 16:30

    ML82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > quatsch, poe rauf legen und jede dose anders verpolen, war eine verbreitete
    > methode um unerwünschte gastgeräte kosteneffizient zu frittieren/und
    > erwünschte nur mit dem richtigem kabel zuzulassen ...

    PoE sollte aber keine Geräte zerstören. Erstmal wird da geprüft, ob überhaupt ein PoE-fähiges Gerät angeschlossen wird.

  10. Re: Kein Mitleid für Firmen mit schlecht gesichertem Netz :)

    Autor: Mimimimimi 19.02.19 - 16:34

    treysis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PoE sollte aber keine Geräte zerstören. Erstmal wird da geprüft, ob
    > überhaupt ein PoE-fähiges Gerät angeschlossen wird.
    Deshalb ja verdreht. Das schrottet dann natürlich auch PoE-Geräte, wenn die Spannung auf den falschen PINs ankommt.

  11. Re: Kein Mitleid für Firmen mit schlecht gesichertem Netz :)

    Autor: treysis 19.02.19 - 16:50

    Mimimimimi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > treysis schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > PoE sollte aber keine Geräte zerstören. Erstmal wird da geprüft, ob
    > > überhaupt ein PoE-fähiges Gerät angeschlossen wird.
    > Deshalb ja verdreht. Das schrottet dann natürlich auch PoE-Geräte, wenn die
    > Spannung auf den falschen PINs ankommt.

    Nö. Solange Gerät sich nicht als PoE-Gerät meldet, darf da gar kein schädlicher Strom fließen. Wenn doch, ist es kein PoE, sondern irgendeine Frickellösung, die irgendjemand einfach PoE getauft hat.

  12. … selbst schuld

    Autor: Oh je 19.02.19 - 16:59

    Da ist er wieder - der der den ersten Stein wirft. Wie gut dass dieser Job zuverlässig schnell vergeben und auch mit Hingabe gemacht wird.

    Jehova!

  13. Re: Kein Mitleid für Firmen mit schlecht gesichertem Netz :)

    Autor: FireBird74 19.02.19 - 17:01

    aLpenbog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Könnte die Leute, die was auf den Kasten hatten locker an einer Hand
    > abzählen, entsprechend war die IT da auch aufgebaut. Beim Rest muss ich
    > sagen, bin ich privat wesentlich besser aufgestellt.

    Das trifft auf unglaublich viele Firmen zu und ich bin über die Jahre auch echt rum gekommen und hab viele IT Systeme betreut.

  14. Re: Kein Mitleid für Firmen mit schlecht gesichertem Netz :)

    Autor: Mimimimimi 19.02.19 - 17:16

    treysis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nö. Solange Gerät sich nicht als PoE-Gerät meldet, darf da gar kein
    > schädlicher Strom fließen. Wenn doch, ist es kein PoE, sondern irgendeine
    > Frickellösung, die irgendjemand einfach PoE getauft hat.
    Du hast den Witz des Postings wohl nicht verstanden ;-)

  15. Re: Kein Mitleid für Firmen mit schlecht gesichertem Netz :)

    Autor: treysis 19.02.19 - 17:18

    Mimimimimi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > treysis schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nö. Solange Gerät sich nicht als PoE-Gerät meldet, darf da gar kein
    > > schädlicher Strom fließen. Wenn doch, ist es kein PoE, sondern
    > irgendeine
    > > Frickellösung, die irgendjemand einfach PoE getauft hat.
    > Du hast den Witz des Postings wohl nicht verstanden ;-)

    Witz? Das war schon ernst gemeint vom Vorposter...

  16. Re: Kein Mitleid für Firmen mit schlecht gesichertem Netz :)

    Autor: LinuxMcBook 20.02.19 - 21:30

    Mimimimimi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > treysis schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nö. Solange Gerät sich nicht als PoE-Gerät meldet, darf da gar kein
    > > schädlicher Strom fließen. Wenn doch, ist es kein PoE, sondern
    > irgendeine
    > > Frickellösung, die irgendjemand einfach PoE getauft hat.
    > Du hast den Witz des Postings wohl nicht verstanden ;-)

    Der Poster ist ML82. Als mir das erste Mal einer seiner Beiträge aufgefallen ist, dachte ich er käme gerade von einer Weihnachtsfeier. Mittlerweile weiß ich, dass er zu jeder Uhrzeit solche Kommentare postet...

  17. Re: Kein Mitleid für Firmen mit schlecht gesichertem Netz :)

    Autor: niceguy0815 21.02.19 - 16:33

    tschick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Abschließbare Netzwerkdosen, die Zukunft ist jetzt!

    Im Grunde sind es digital abschließbare Netzwerkdosen :)
    Wir nutzen z.B. "Arp Guard" aber giebt auch open sorce Produkte!

    Aber ich habe vor ein paar Tagen selbst eine Lustigen weg gefunden wie man ein komplettes Firmennetz lam legen kann :).
    Aber auch dafür muss das Gerät dem Netzwerk natürlich bekannt sien oder an einem Lernport angschlossen sein.
    Mehr sage ich aber leiber nicht, sonst giebt es bald Deutschlandweit bei Firmen Netz Ausfälle :)...
    Ist wirklich sehr einfach für jeden Leihen zu machen :) und für den Netzwerker ein kleiner Albtraum da man wirklich gut analysieren muss um den Fehler zu finden :D

    Hatte aber zum Glück nur Test Subnetz damit abgeschossen.

  18. Re: Kein Mitleid für Firmen mit schlecht gesichertem Netz :)

    Autor: Sarkastius 22.02.19 - 12:11

    klingt sehr nach Boadcast Storm :-D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Mannheim
  2. PROSOZ Herten GmbH, Herten (Ruhrgebiet), Home Office
  3. KACO new energy GmbH, Neckarsulm
  4. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Code Vein - Deluxe Edition für 23,99€, Railway Empire - Complete Collection für 23...
  2. 18,99€
  3. 16,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Unternehmen: Die richtige Software für ein Projekt finden
IT-Unternehmen
Die richtige Software für ein Projekt finden

Am Beginn vieler Projekte steht die Auswahl der passenden Softwarelösung. Das kann man intuitiv machen oder mit endlosen Pro-und-Contra-Listen, optimal ist beides nicht. Ein Praxisbeispiel mit einem Ticketsystem.
Von Markus Kammermeier

  1. Anzeige Was ITler tun können, wenn sich jobmäßig nichts (mehr) tut
  2. IT-Jobs Lohnt sich ein Master in Informatik überhaupt?
  3. Quereinsteiger Mit dem Master in die IT

MCST Elbrus: Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren
MCST Elbrus
Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren

32 Kerne für Server-CPUs, eine Videobeschleunigung für Notebooks und sogar SSDs: In Moskau wird die Elbrus-Plattform vorangetrieben.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Anzeige Verkauf von AMDs Ryzen-5000-Serie startet
  2. Alder Lake S Intel bestätigt x86-Hybrid-Kerne für Desktop-CPUs
  3. Core i5-L16G7 (Lakefield) im Test Intels x86-Hybrid-CPU analysiert

Videokonferenzen: Bessere Webcams, bitte!
Videokonferenzen
Bessere Webcams, bitte!

Warum sehen in Videokonferenzen immer alle schlecht aus? Die Webcam-Hersteller sind (oft) schuld.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. Webcam im Eigenbau Mit wenigen Handgriffen wird die Pi HQ Cam zur USB-Kamera