Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raspberry Pi: Rätselhafter…

Was sagt uns das ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was sagt uns das ?

    Autor: perlian 20.02.19 - 07:49

    Man sollte regelmässig einen Rundgang machen und schauen was alles so an den Anschlüssen hängt
    Sowas in noch viel unauffälliger gibt es schon lange.

    Aber wer kriecht schon jeden Tag unter den Schreibtisch und prüft was am Desktoprechner so alles angesteckt ist.

    es soll Putzfrauen/Männer geben die sich so das Gehalt aufbessern :-)

  2. Re: Was sagt uns das ?

    Autor: LinuxMcBook 20.02.19 - 21:35

    perlian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man sollte regelmässig einen Rundgang machen und schauen was alles so an
    > den Anschlüssen hängt
    > Sowas in noch viel unauffälliger gibt es schon lange.

    In meinen Augen kannst du es vergessen auf diese Methode sicher zu stellen, dass nichts am Netzwerk der Firma hängt. Im Zweifel klemmt man die schädliche Hardware einfach direkt im Kabelkanal ans Netzwerkkabel, klein genug sind Raspberry und Co ja.

    Eigentlich hilft nur, dass Router und Firewall erkennen, wenn da was neues im Netzwerk ist.

  3. Re: Was sagt uns das ?

    Autor: HeroFeat 21.02.19 - 19:42

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eigentlich hilft nur, dass Router und Firewall erkennen, wenn da was neues
    > im Netzwerk ist.

    Eben. Das macht doch sogar meine "uralte" FritzBox. Klar die Meldungen müssen dann auch ernst genommen werden. Aber machbar dürfte das sein.

  4. Re: Was sagt uns das ?

    Autor: Argh 22.02.19 - 07:20

    perlian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man sollte regelmässig einen Rundgang machen und schauen was alles so an
    > den Anschlüssen hängt
    > Sowas in noch viel unauffälliger gibt es schon lange.
    >
    > Aber wer kriecht schon jeden Tag unter den Schreibtisch und prüft was am
    > Desktoprechner so alles angesteckt ist.
    >
    > es soll Putzfrauen/Männer geben die sich so das Gehalt aufbessern :-)

    Nur in Firmen für Access Control insbesonderem Network Access Control Fremdwörter sind.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesanstalt für Straßenwesen, Bergisch Gladbach
  2. Bosch Gruppe, Abstatt
  3. Sulzer Pumpen GmbH, Bruchsal
  4. AES Aircraft Elektro/ Elektronik System GmbH, Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 45,99€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 18,99€
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windenergie: Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
Windenergie
Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten

Fast 200 Windkraft-Patente tragen den Namen von Henrik Stiesdal. Nachdem er bei Siemens als Technikchef ausgestiegen ist, will der Däne nun die Stromerzeugung auf See revolutionieren.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  2. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise
  3. Windenergie Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Trüberbrook im Test: Provinzielles Abenteuer
Trüberbrook im Test
Provinzielles Abenteuer

Neuartiges Produktionsverfahren, prominente Sprecher: Das bereits vor seiner Veröffentlichung für den Deutschen Computerspielpreis nominierte Adventure Trüberbrook bietet trotz solcher Auffälligkeiten nur ein allzu braves Abenteuer in der deutschen Provinz der 60er Jahre.
Von Peter Steinlechner

  1. Quellcode Al Lowe verkauft Disketten mit Larry 1 auf Ebay
  2. Wet Dreams Don't Dry im Test Leisure Suit Larry im Land der Hipster
  3. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Display-Technik: So funktionieren Micro-LEDs
Display-Technik
So funktionieren Micro-LEDs

Nach Flüssigkristallanzeigen (LCD) mit Hintergrundbeleuchtung und OLED-Bildschirmen sind Micro-LEDs der nächste Schritt: Apple arbeitet daran für Smartwatches und Samsung hat bereits einen Fernseher vorgestellt. Die Technik hat viele Vorteile, ist aber aufwendig in der Fertigung.
Von Mike Wobker

  1. AU Optronics Apple soll Wechsel von OLEDs zu Micro-LEDs vorbereiten

  1. Linke: 5G-Netzplanung mit Steuergeldern
    Linke
    5G-Netzplanung mit Steuergeldern

    Der Staat will dort 5G aufbauen, wo es sich für Konzerne nicht lohnt. Mit Steuergeldern sollen nach Ansicht der Fraktion die Linke die Funklöcher gestopft werden, mit denen die Mobilfunkbetreiber nicht genug Geld verdienen können.

  2. Readyink: Epson liefert neue Tintenpatronen direkt nach Hause
    Readyink
    Epson liefert neue Tintenpatronen direkt nach Hause

    In Kooperation mit einem Lieferdienst bringt Epson neue Tintenpatronen bis vor die Haustür, wenn eine Farbe ausgeht. Der Dienst erfordert kein Abo, umfasst aber ausschließlich die meist teureren Originalpatronen.

  3. SSH-Software: Kritische Sicherheitslücken in Putty
    SSH-Software
    Kritische Sicherheitslücken in Putty

    In der SSH-Software Putty sind im Rahmen eines von der EU finanzierten Bug-Bounty-Programms mehrere schwerwiegende Sicherheitslücken entdeckt worden. Der verwundbare Code wird auch von anderen Projekten wie Filezilla und WinSCP verwendet.


  1. 18:37

  2. 17:39

  3. 17:17

  4. 16:57

  5. 16:43

  6. 15:23

  7. 15:08

  8. 14:58