Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rauschgifthandel: BKA nimmt "Top…

Traditionale Verkaufskanäle

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Traditionale Verkaufskanäle

    Autor: schily 23.11.17 - 11:32

    Dann müssen die halt wieder darauf ausweichen, das über Bananenkartons an Aldi zu liefern ;-)

  2. Re: Traditionale Verkaufskanäle

    Autor: Aslo 23.11.17 - 12:36

    Die Fahndungserfolge bei traditionellen Methoden sind wesentlich höher. Wenn die mal einen Vendor aus dem Darknet dingfest machen, weil er wahrscheinlich einen Fehler gemacht hat, wird das zur Abschreckung immer ganz groß an die Glocke gehängt.

  3. Re: Traditionale Verkaufskanäle

    Autor: Niaxa 23.11.17 - 13:36

    Im Gegenteil. Das wird im Idealfall überhaupt nicht weiter gegeben, um dementsprechende Subjekte in falscher Sicherheit zu wiegen. Das ist auch bei einigen Überwachungsthemen so, auch wenn das Hauptargument dagegen, meistens was anderes behauptet.

  4. Re: Traditionale Verkaufskanäle

    Autor: Sector7 23.11.17 - 13:42

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Gegenteil. Das wird im Idealfall überhaupt nicht weiter gegeben, um
    > dementsprechende Subjekte in falscher Sicherheit zu wiegen. Das ist auch
    > bei einigen Überwachungsthemen so, auch wenn das Hauptargument dagegen,
    > meistens was anderes behauptet.

    Woher nimmst du denn diese Kenntnisse?

  5. Re: Traditionale Verkaufskanäle

    Autor: Anonymer Nutzer 23.11.17 - 14:06

    Sector7 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Niaxa schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Im Gegenteil. Das wird im Idealfall überhaupt nicht weiter gegeben, um
    > > dementsprechende Subjekte in falscher Sicherheit zu wiegen. Das ist auch
    > > bei einigen Überwachungsthemen so, auch wenn das Hauptargument dagegen,
    > > meistens was anderes behauptet.
    >
    > Woher nimmst du denn diese Kenntnisse?
    Hm, gesunder Menschenverstand?!

    Ein Geheimdienst verkündet in der Presse, dass Gerät X bisher nicht geknackt wurde und man sich daran derzeit die Zähne an diesem Gerät ausbeißt. Kurze Zeit später verkündet die gleiche Behörde, dass sie Gerät Y geknackt haben.
    Nun rate mal, welches Gerät nun in entsprechenden Kreisen gekauft wird ...

  6. Re: Traditionale Verkaufskanäle

    Autor: chefin 23.11.17 - 14:17

    Ja, viele Menschen haben scheinbar die Meinung, das man nur die bei den Ermittlungsbehörden einstellt die zu Dumm sind um aus dem Bus zu kucken.

    Auf den Gedanken, das diese Ermittler nur das rauslassen, was sie wollen das bekannt wird, kommen die meisten Menschen garnicht. Weil man also nichts über etwas liest, heist das auch in zeiten des Internets nicht, das es nichts dazu zu berichten gäbe. Sondern weiterhin nur, das es keiner publiziert.

    Das FBI hat sicher kein Interesse gehabt, öffentlich zu machen, das sie ein Problem haben. Das hat Apple öffentlich gemacht, weil sie die moralische Unterstützung aus dem Volk brauchten für ihre Weigerung beim knacken zu helfen. Über das knacken selbst haben wir dann nur noch spekulative Äusserungen, es soll wohl gelungen sein, weil man anders sich nicht erklären kann, warum das FBI seine Forderung zurück gezogen hat. Wir wissen das aber nur von Apple. Und wenns wahr ist, hängt in den Köpfen der Leute nur, das man Apple kaufen sollte, wenn man was zu verbergen hat. Das es geknackt wurde, ist nur eine Vermutung und wird vergessen im laufe der Zeit.

    Wenn man also eine Frage stellt und eine Antwort bekommt, ist das interessanteste der teil, der nicht gesagt wurde.

  7. Re: Traditionale Verkaufskanäle

    Autor: Sector7 23.11.17 - 14:38

    DAUVersteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sector7 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Niaxa schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Im Gegenteil. Das wird im Idealfall überhaupt nicht weiter gegeben, um
    > > > dementsprechende Subjekte in falscher Sicherheit zu wiegen. Das ist
    > auch
    > > > bei einigen Überwachungsthemen so, auch wenn das Hauptargument
    > dagegen,
    > > > meistens was anderes behauptet.
    > >
    > > Woher nimmst du denn diese Kenntnisse?
    > Hm, gesunder Menschenverstand?!
    >
    > Ein Geheimdienst verkündet in der Presse, dass Gerät X bisher nicht
    > geknackt wurde und man sich daran derzeit die Zähne an diesem Gerät
    > ausbeißt. Kurze Zeit später verkündet die gleiche Behörde, dass sie Gerät Y
    > geknackt haben.
    > Nun rate mal, welches Gerät nun in entsprechenden Kreisen gekauft wird ...
    Das sollte man dann evtl. auch erwähnen, dass man dieser Meinung ist. Du stellst das hier als Fakt dar. Ich bin eher der Meinung, dass hier jeder noch so kleine Erfolg veröffentlicht wird, damit die Behörden auch weiterhin steigende Mittel zur Verfügung gestellt bekommen.

  8. Re: Traditionale Verkaufskanäle

    Autor: Niaxa 23.11.17 - 16:08

    Dann solltest du mal Infos einholen wie der Etar von gewissen Organisationen zusammengesetzt und festgesetzt wird. Und die Vergangenheit hat gezeit, das gewisse Ermittlungsverfahren erst nach Jahrzehnten ans Licht kommen und dann meistens auch nicht unbeding mit Wohlwollen der Ermittlungsbehörden. Ein Beispiel in den USA wären aktuell die Kennedy Akten. Hier wird nicht geschwärzt um irgendwelche skurilen Verschwörungstheorien zu vertuschen. Wenn man 1 und 1 zusammen zählt, kann man ebenso zu einem Fakt kommen, wie wenn man es Schwarz auf Weis serviert bekommt. Das Ergebnis ergibt sich dann nicht unbedingt aus einer Vermutung, oder aus einer Meinung.

  9. Re: Traditionale Verkaufskanäle

    Autor: deadjoe 23.11.17 - 20:50

    naja seit fast 2 jahren ist bekannt das zumindest das FBI Zugang zum Darknet hat.
    (mozilla hatte da nachgehakt, es wurde aber keine Lücke genannt.)

    Dann haben vor ein paar Monaten sogar n pädo freigelassen weil er geklagt hatte woher der amerikanische Staat seine Daten hatte...die Anklage wurde fallengelassen und anscheinend vom Großteil der Bevölkerung vergessen :-)... und das in den USA !!!

    Mit Zusammenarbeit des FBI wurde Alphabay abgeschaltet...

    wer auf Quellen besteht soll selber suchen^^

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn
  3. Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, Oldenburg
  4. Hanseatisches Personalkontor, Großraum Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 359,99€
  2. 169,99€
  3. 112,99€
  4. (aktuell u. a. Beyerdynamic DTX 910 Kopfhörer 27,99€, Logitech G413 mechanische Tastatur 64...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

  1. Gary Whitta: Rogue-One-Autor findet EAs Umgang mit Star Wars "peinlich"
    Gary Whitta
    Rogue-One-Autor findet EAs Umgang mit Star Wars "peinlich"

    Gary Whitta ist einer der Drehbuchautoren von Rogue One, neben der Welt der Filme kennt er sich auch mit Spielen aus. Jetzt hat er sich in einem Interview zum Umgang von Electronic Arts mit Star Wars geäußert - und deutliche Worte gefunden.

  2. Drahtlos-Netzwerke: Linux-Kernel soll Treiber für Z-Wave und LoRa bekommen
    Drahtlos-Netzwerke
    Linux-Kernel soll Treiber für Z-Wave und LoRa bekommen

    Ein Kernel-Hacker von Suse hat einen experimentellen Linux-Treiber für das Z-Wave-Protokoll vorgestellt. Seit einigen Monaten entstehen zudem Treiber für das LoRa-Protokoll. Beide Protokolle dienen zur drahtlosen Kommunikation von IoT-Geräten.

  3. Medion Akoya E6246: Neues Aldi-Notebook mit großer SSD und langsamer CPU
    Medion Akoya E6246
    Neues Aldi-Notebook mit großer SSD und langsamer CPU

    Medion wird über Aldi-Nord Ende Januar 2019 ein neues Notebook vertreiben, dessen Ausstattung etwas seltsam wirkt. Es gibt etwa eine vergleichsweise große SSD und einen 15,6-Zoll-Bildschirm, doch bei Arbeitsspeicher und CPU sieht es nicht so gut aus.


  1. 16:15

  2. 15:55

  3. 14:39

  4. 13:59

  5. 13:44

  6. 13:29

  7. 13:16

  8. 12:51