1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Resolution beschlossen…

Verpasste Chance oder Augenwischerei

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verpasste Chance oder Augenwischerei

    Autor: Vollstrecker 06.10.21 - 15:19

    Die Technologie existiert, daher sollte damit offen umgegangen werden und keine Geheimniskrämerei daraus gemacht werden. Google kann bereits zuverlässig Gesichter erkennen, selbst die Säuglingsbilder meiner Kinder sortiert Google fehlerfrei zu den Bildern jüngeren Datums zu. Das schaffe ich selbst nicht mal so zuverlässig :D

    Was spricht denn gegen eine Massenüberwachung? Solange man weiß, dass es gemacht wird sehe ich da keine Einschränkung in meinem Leben. Im Gegenteil, es verschafft mir etwas mehr Sicherheit in großen Menschgruppen. Vorausgesetzt ein Rahmen für die Verwendung der Daten wurde gesetzt.

    Wenn es verboten wird, dann hindert es dennoch keinen Staat/privat Person/Militär es heimlich zu tun. Ein Drohnenüberflug reicht um ein Großteil der Menschen zu erfassen.

  2. Re: Verpasste Chance oder Augenwischerei

    Autor: theFiend 06.10.21 - 15:24

    Vollstrecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Gegenteil,
    > es verschafft mir etwas mehr Sicherheit in großen Menschgruppen.

    Achja? Inwiefern erhöht das denn deine Sicherheit?

  3. Re: Verpasste Chance oder Augenwischerei

    Autor: Vollstrecker 06.10.21 - 16:01

    Ich schrieb ja etwas mehr Sicherheit, daher das Erkennen von Kleinkriminellen wie Taschendiebe etc. Sollte sich da ein Terrorist eingeschleust haben, dann ist es eh meist schon zu spät :D

  4. Re: Verpasste Chance oder Augenwischerei

    Autor: /mecki78 06.10.21 - 16:09

    Vollstrecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Google kann bereits
    > zuverlässig Gesichter erkennen,

    Das kann Apple auch, aber Apple macht da mit KI die auf deinem Mac bzw. iPhone läuft, denn es reicht wenn meine Geräte die Gesichter meiner Freunde und Bekannte lokal erkennen.

    > Was spricht denn gegen eine Massenüberwachung?

    Die Tatsache, dass du dann im öffentlichen Raum auf Schritt und Tritt verfolgt werden kannst. Da kannst du dir gleich eine GPS Empfänger umschnallen, der einmal die Minute deine GPS Koordinaten an das Einwohnermeldeamt sendet.

    > Wenn es verboten wird, dann hindert es dennoch keinen Staat/privat
    > Person/Militär es heimlich zu tun.

    Mord zu verbieten verhindert auch keine Morde, also sollen wir es wieder erlauben?

    /Mecki

  5. Re: Verpasste Chance oder Augenwischerei

    Autor: Leviosa 06.10.21 - 17:12

    Ich glaub kaum das sowas dazu eingesetzt wird um ein paar Taschendiebe zu finden. Sowas wird eingesetz um Aktivisten und Proteste zu überwachen damit man dann schön im nachhinein die Polizei zu Hause vorbei schicken kann um dich abzuholen. Und natürlich wirds nicht die richtigen treffen die Sachschäden machen die werden sich rechtzeitig vermummen bevor sie sowas tun. Das wird normale Bürger treffen. Und deswegen stehts ja auch im Artikel das die sowas unterbinden wollen damits halt keine Dystopie eines Polizeistaates in der EU wird. Wundert mich auch nicht das die CDU/CSU für so etwas sind, die haben sich in letzten Jahren öfters als Feinde der Freiheit bewiesen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.10.21 17:13 durch Leviosa.

  6. Re: Verpasste Chance oder Augenwischerei

    Autor: Vollstrecker 06.10.21 - 17:15

    In der Tat habe ich aktuell ein GPS Sender mit Kamera und Mikrofon in der Tasche. Wie nahezu jeder hier. Die Daten sammelt mindestens ein Amerikanischer Konzern, vielleicht hören auch Chinesen mit. Die Daten werden ausschließlich dafür verwendet mehr Profit für die Unternehmen zu generieren. Auf die Eigentümer dieser Firmen habe ich keinen Einfluss, im Gegensatz zu den Lenkern dieses Staates.

  7. Re: Verpasste Chance oder Augenwischerei

    Autor: Hagebuttentee 06.10.21 - 22:38

    Auf meinem handy laesst sich gps abstellen und mein betriebssystem spioniert mich nicht aus. Dafuer verzichte ich aber auch auf einige angebote der grossen datensammler und kuemmere mich um alternativen. Mir ist sowas wichtig, anderen vielleicht nicht.

    Die erfahrungen der letzten 20-30 jahre haben leider an vielen stellen aufgezeigt, das sich durch die eingefuehrten ueberwachungsmassnahmen keine signifikanten strafvereitelungen ergeben haben, jedoch massiv eingriffe ins grundrecht. Es ist immer ein balance akt zwischen dem recht auf privatsphaere und der reduktion von gefahren. Biometrische ueberwachung, erst recht massenueberwachung, ist mehr gefahr als segen fuer eine freie gesellschaft.

    Ausserdem fuehlen sich viele nicht wohl damit unter dauerhafter beobachtung zu stehen. Dazu gibt es studien und ich finde das darf man auch nicht unbeachtet lassen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.10.21 22:46 durch Hagebuttentee.

  8. Re: Verpasste Chance oder Augenwischerei

    Autor: Nin 07.10.21 - 07:19

    Hagebuttentee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf meinem handy laesst sich gps abstellen und mein betriebssystem
    > spioniert mich nicht aus. Dafuer verzichte ich aber auch auf einige
    > angebote der grossen datensammler und kuemmere mich um alternativen. Mir
    > ist sowas wichtig, anderen vielleicht nicht.
    >

    Dann solltest du auch den Flugmodus anschalten, Ortung ist auch per Mobilfunkzelle möglich, vielleicht nicht so genau aber den groben Plan bekommt man raus

  9. +1 kwt

    Autor: Sportstudent 07.10.21 - 09:57

    +1

  10. Re: Verpasste Chance oder Augenwischerei

    Autor: redmord 07.10.21 - 11:20

    Wenn es um Regulation und Überwachung geht, muss der Staat eine enorme Skepsis zutage legen. Denn 1) birgt es immer auch Kollateralschäden, die für Einzelschicksale fatal sein können, und 2) können wir niemals garantieren, dass die Weidel oder einer ihrer Kupferstecher nicht doch irgendwann Kanzler wird.

    Der Staat kann nicht alles machen, was möglich ist. Dies würde unweigerlich zu einer illiberalen Dystopie führen. Die Gesellschaft besteht aus Menschen, nicht aus Robotern.
    Dass ein Schritt immer auch die Tür für den nächsten öffnet, sollte doch nun allen hinlänglich klar sein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.10.21 11:21 durch redmord.

  11. Re: Verpasste Chance oder Augenwischerei

    Autor: /mecki78 07.10.21 - 12:17

    Hagebuttentee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die erfahrungen der letzten 20-30 jahre haben leider an vielen stellen
    > aufgezeigt, das sich durch die eingefuehrten ueberwachungsmassnahmen keine
    > signifikanten strafvereitelungen ergeben haben, jedoch massiv eingriffe ins
    > grundrecht.

    Nicht nur das, es hat sich auch keine signifikante Steigerung der Aufklärungsquote nachweisen lassen. Das viel gebrachte Argument "Wir können damit vielleicht keine Straftaten verhindern, aber wenigstens begangene besser oder schneller aufklären" lässt sich nicht mit harten Zahlen untermauern. Nirgendwo hat z.B. ein Einführung einer VDS sprunghaft die Aufklärungsquoten ansteigen lassen, genauso wenig hat das Aussetzen einer VDS die Quoten schlagartig abfallen lassen. In den meisten Fällen wird nicht auf VDS Daten zugegriffen und dort wo zugegriffen wurde, war dieser Zugriff nicht nötig und brachte keinerlei neue Erkenntnis, die man nicht auch ohne Zugriff schon gehabt hätte und auch keine neuen Beweise, die man für eine Verurteilung gebraucht hätte. Faktisch wurde hier also nur auf die Daten zugegriffen, weil sie da waren und nicht weil das notwendig war; und genau das ist die Gefahr dabei. Sobald man etwas tun kann, wird es auch getan, sobald es Daten gibt, werden diese auch verwendet; Notwendigkeit und Verhältnismäßigkeit verlieren dabei zunehmend an Bedeutung.

    /Mecki

  12. Re: Verpasste Chance oder Augenwischerei

    Autor: /mecki78 07.10.21 - 12:20

    Nin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann solltest du auch den Flugmodus anschalten,

    Warum? Ich muss doch nicht mein Mobiltelefon jeder mal mitnehmen, wenn ich das Haus verlasse. Ich muss nicht einmal ein Mobiltelefon besitzen. Und wenn ich das Mobiltelefon eingeschaltet und verbunden mitnehme, dann mach ich das freiwillig und im Wissen, dass man das tracken kann, ist also meine Entscheidung, ob ich das tue oder nicht.

    /Mecki

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Digital Talents (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin, Meckenheim
  2. Specialist Security Operations Center (m/w/d)
    ITERGO Informationstechnologie GmbH, Düsseldorf
  3. Head (m/w/d) Software Development - Stellvertretender Gesamtentwicklungsleiter
    über eTec Consult GmbH, Großraum Nürnberg
  4. Testingenieur (w/m/d) in der Automobilindustrie
    Vdynamics GmbH, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de