Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › RFID-Begehcard: Mit dem Skipass in…

Einfach wieder zum mechanischen Schlüssel zurück

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einfach wieder zum mechanischen Schlüssel zurück

    Autor: herzcaro 29.12.13 - 19:14

    Die sind zwar auch nicht sicher, aber dafür billig!

  2. Re: Einfach wieder zum mechanischen Schlüssel zurück

    Autor: Anonymer Nutzer 29.12.13 - 20:21

    Warum die Türe nicht gleich offen lassen?

    Hat doch eh fast jeder in Wien einen Z-Schlüssel...

  3. Re: Einfach wieder zum mechanischen Schlüssel zurück

    Autor: m9898 29.12.13 - 21:57

    herzcaro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die sind zwar auch nicht sicher, aber dafür billig!
    Es gibt sowohl sehr sichere mechanische als auch elektronische Schlösser.
    Leider haben die Hersteller von letzteren keine Ahnung von Marketing.

  4. Re: Einfach wieder zum mechanischen Schlüssel zurück

    Autor: Anonymer Nutzer 29.12.13 - 22:37

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat doch eh fast jeder in Wien einen Z-Schlüssel...

    genau aus diesem Grund kam das neue System ;)

  5. Re: Einfach wieder zum mechanischen Schlüssel zurück

    Autor: Quantium40 30.12.13 - 11:30

    Ob der Schlüssel nun mechanisch oder elektronisch ausgeführt ist, spielt gar keine Rolle.
    Sobald man anfängt, den Schlüssel an eine große Menge von Personen zu verteilen, ist er praktisch ohne echte Schutzfunktion bzw. erfüllt höchstens noch den Zweck einer besseren Kindersicherung.

  6. Re: Einfach wieder zum mechanischen Schlüssel zurück

    Autor: Anonymer Nutzer 30.12.13 - 19:31

    Quantium40 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ob der Schlüssel nun mechanisch oder elektronisch ausgeführt ist, spielt
    > gar keine Rolle.
    > Sobald man anfängt, den Schlüssel an eine große Menge von Personen zu
    > verteilen, ist er praktisch ohne echte Schutzfunktion bzw. erfüllt
    > höchstens noch den Zweck einer besseren Kindersicherung.

    Das sehe ich ein wenig anders; bei einem digitalen Schlüssel kann man den Ursprung, also die Undichte Stelle identifizieren und anschließend die Karte sperren. Außerdem ist ersichtlich, wer sich wann und wie oft Zutritt zum Haus verschafft hat. Bei mechanischen Schlüsseln ist das nicht so einfach bzw. gar nicht möglich.

    Es gibt sehr komplexe mechanische Schlüssel, die nicht einfach so von jedem nachgemacht/gegossen/geschliffen werden können. Beispielsweise mit magnetischen Scheiben...natürlich ist auch das kein hundert prozentiger Schutz, macht es aber wieder um einiges schwieriger.

    Apropos hundert prozentigen Schutz, den gibt es nicht; wo ein Wille da ein Weg,...nur kann man den Weg unattraktiv machen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.12.13 19:33 durch Don-Quijote.

  7. Re: Einfach wieder zum mechanischen Schlüssel zurück

    Autor: Moe479 31.12.13 - 00:58

    am besten währe es beides zu kombinieren jeder der kompliziert herzustellenden mechanische schlüssel bekommt einen chip mit einem für das schloss einzig artigem code* den nur das dazu passende schloss auslesen kann passt mechanischer schlüssel und code schliesst das schloss und speichert den vorgang.

    * ein schlüssel hash, der schlüssel gibt diesen nur gegeüber einem passendem schloss hash raus, schlüssel und schloss rotieren bei jedem schliessvorgang anhand einer geheimen phrase durch, das schloss beschreibt so den schlüssel für den nächsten schliessvorgang mit neuem schlüssel und schloss hash, die phrase wird nie preisgegeben oder anderswo gespeichert, kann nur durch wechsel/zurücksetzen von schloss und schlüssel überschrieben werden.

    die ganze elektronik wird abgeschirmt auf der anderen seite der tür angebracht

    zum schutz vor bruteforce attacken sperrt nach jedem fehlversuch das schloss für eine stunde(oder mehr) und alamiert den sicherheitsdienst (der aber auch nicht öffnen kann).

    einzigst möglicher angriffsvektoren: schlüssel klauen oder gewaltsam öffnen

    zweitschlüssel währen auch möglich, hierzu müssten schlüssel sich zu erkennen geben mit einer id, damit das schloss den gerade dafür gültigen hash zuordnen kann.

    ich lasse mal mit absicht das hash und rotationsverfahren offen, diese könnten auch von schloss zu schloss unterschiedlich kombiniert werden.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 31.12.13 01:06 durch Moe479.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Wernau (Neckar)
  2. Basler AG, Ahrensburg bei Hamburg
  3. über Dr. Richter Heidelberger GmbH & Co. KG, Großraum Stuttgart
  4. PKF Fasselt Schlage Partnerschaft mbB, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,95€
  2. 32,99€
  3. ab 0,88€ (u. a. Magicka 2, Darkest Hour)
  4. 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
Elektromobilität
Der Umweltbonus ist gescheitert

Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Nikola Motors kündigt E-Lkw ohne Brennstoffzelle an
  2. SPNV Ceské dráhy will akkubetriebene Elektrotriebzüge testen
  3. Volkswagen Electrify America nutzt Tesla-Powerpacks zur Deckung von Spitzen

Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
Begriffe, Architekturen, Produkte
Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
Von George Anadiotis


    1. Wochenrückblick: Kein Download vom Mars, kein Upload ins Netz
      Wochenrückblick
      Kein Download vom Mars, kein Upload ins Netz

      Golem.de-Wochenrückblick EU-Unterhändler bürokratisieren mit Leistungsschutzrecht und Uploadfilter das Internet. Am Mars geht Opportunity in Rente. Zurück auf der Erde fühlen wir uns eingeschnürt.

    2. Streaming: Netflix zahlt in deutsche Filmförderung ein
      Streaming
      Netflix zahlt in deutsche Filmförderung ein

      Netflix beendet den Rechtsstreit und zahlt einen Umsatzanteil an die deutsche Filmförderung. Die Filmabgabe, die neben den Kinos von der Videowirtschaft und dem Fernsehen erhoben wird, sollen nun alle Streaminganbieter zahlen.

    3. Netzbetreiber: Ericsson und Nokia könnten Huawei nicht ersetzen
      Netzbetreiber
      Ericsson und Nokia könnten Huawei nicht ersetzen

      Ein führender europäischer Netzbetreiber fürchtet um seinen 5G-Ausbau, sollte Huawei ausgeschlossen werden. Die beiden europäischen Ausrüster könnten hier nicht so einfach einspringen. Auch die GSMA warnt eindringlich.


    1. 09:02

    2. 19:17

    3. 18:18

    4. 17:45

    5. 16:20

    6. 15:42

    7. 15:06

    8. 14:45