1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › RFID: Ein Großteil der…

RFID: Ein Großteil der Studentenkarten ist unsicher

Ob als Mensa-Essenskarte, Zugangsschutz für Labore oder Schließfächer der Studenten: An vielen Universitäten werden Mifare-RFID-Karten verwendet. Ein Projekt zeigt nun, dass das System sehr offen ist.

Wochenende!!! Zeit für Quatsch!

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Die Karten lassen sich nicht klonen 19

    Anonymer Nutzer | 30.12.12 19:03 20.06.17 16:37

  2. das heißt 5

    Anonymer Nutzer | 30.12.12 23:30 02.01.13 15:55

  3. Wer ist eigentlich auf dieses blöde Studierende statt Studenten gekommen? 19

    George99 | 30.12.12 14:50 01.01.13 01:06

  4. Es gibt ja in manchen Schulspeisungen auch Strichcodekarten. 2

    Spaghetticode | 31.12.12 01:02 31.12.12 19:51

  5. An der Uni Bielefeld bereits lange geknackt... 5

    foo1337bar | 30.12.12 22:42 31.12.12 19:27

  6. Armseelig 1

    uboot | 31.12.12 12:43 31.12.12 12:43

  7. Universitäten drohen Forschern 19

    mastermind | 30.12.12 16:10 31.12.12 12:36

  8. Guthaben 5

    triplekiller | 30.12.12 19:05 31.12.12 03:11

  9. @golem 1

    Freiheit | 31.12.12 00:01 31.12.12 00:01

  10. wäre aber auch peinlich für Bochum 1

    Vodka-Redbull | 30.12.12 21:41 30.12.12 21:41

  11. Was wurde eigentlich aus... 2

    NochEinLeser | 30.12.12 18:36 30.12.12 18:45

  12. System 6

    pascal0776 | 30.12.12 15:23 30.12.12 16:34

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. MLF Mercator-Leasing GmbH & Co. Finanz-KG, Schweinfurt
  2. Versorgungseinrichtung der Bezirksärztekammer Koblenz, Koblenz
  3. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  4. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Kopfhörer, Watches und TVs von Samsung)
  2. (u. a. Anno 1800 für 26,99€, Railway Empire für 14,99€, Code Vein für 16,99€)
  3. 119,90€ (Bestpreis mit Amazon)
  4. (AMD Ryzen 9 5950X + Radeon RX 6900 XT)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de