Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rule 41: Das FBI darf jetzt weltweit…

Wenn Obama seinen Behörden das Hacken von russischen Computern erlauben kann, ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn Obama seinen Behörden das Hacken von russischen Computern erlauben kann, ...

    Autor: marvin_42 02.12.16 - 22:12

    ..., hat Putin dann im Gegenzug das Recht, in amerikanische Computer einbrechen zu lassen?

  2. Re: Wenn Obama seinen Behörden das Hacken von russischen Computern erlauben kann, ...

    Autor: DerSkeptiker 03.12.16 - 01:05

    marvin_42 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ..., hat Putin dann im Gegenzug das Recht, in amerikanische Computer
    > einbrechen zu lassen?

    Dazu verweise ich mal auf diesen Thread.

    https://forum.golem.de/kommentare/security/rule-41-das-fbi-darf-jetzt-weltweit-hacken/rechtssitz/105556,4674156,4674453,read.html#msg-4674453

    Beachte den Beitrag von Muhaha!!!

    Das sollte dann auch auf Russalnd zutreffen, wenn ich das richtig verstanden habe. Also wenn jetzt alle Länder Gesetze erlassen würden und die US-Geheimdienstpraktiken für illegal erklären wäre es also verboten. Das Problem dabei ist, dass die Politik dann darauf reagieren müsste. Also den Zeigefinger erheben und sagen: "Das geht gar nicht und wenn du damit weiter machst, dann werden wir Gegenmaßnahmen ergreifen", oder so. Die Frage ist wie diese Gegenmaßnahmen aussehen und, ob sie die USA überhaupt tangieren. Es gilt sozusagen das Recht des Stärkeren. Demnach juckts die USA wohl nicht, wie immer. :D :D Ähnlich wie die Regeln des Völkerrechts müssen Regeln für die Virtuelle Kriegführung her, denn das ist eine riesen Lücke im Völkerrecht, das eh schon kaum eingehalten wird.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.12.16 01:06 durch DerSkeptiker.

  3. Re: Wenn Obama seinen Behörden das Hacken von russischen Computern erlauben kann, ...

    Autor: sundilsan 03.12.16 - 11:40

    marvin_42 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ..., hat Putin dann im Gegenzug das Recht, in amerikanische Computer
    > einbrechen zu lassen?

    Es ist wie sonst auch bei der Nato. Die provozieren und rüsten militärisch auf und Putin reagiert darauf, damit die nicht größenwahnsinnig werden.

    Also ja.

  4. Re: Wenn Obama seinen Behörden das Hacken von russischen Computern erlauben kann, ...

    Autor: MasterBlupperer 03.12.16 - 13:58

    marvin_42 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ..., hat Putin dann im Gegenzug das Recht, in amerikanische Computer
    > einbrechen zu lassen?

    lass uns darüber reden, sobald Obama sein Richterposten hat, damit er das ganze als Richter anordnen kann :-P

    Nichts für ungut, ich halte das ganze auch nicht unbedingt für richtig. Allerdings sollte man schon halbwegs plausibel dagegen argumentieren. Bei deiner Argumentation müsste man zuerst einmal belegen, dass Richter in den USA Weisungen vom POTUS erhalten und durchwinken *müssen* - also keine Gewaltentrennung existiert. Soweit mir bekannt, ist die USA *noch* nicht ganz soweit :-)

  5. Re: Wenn Obama seinen Behörden das Hacken von russischen Computern erlauben kann, ...

    Autor: fb_partofmilitcomplex 04.12.16 - 04:20

    Das ist Unsinn. Mir geht die NS-Ideologie der sch... rechten US-Pisser echt auf die Nerven. Mich stört genauso, wie es überall auf der Welt Menschen gibt, die diesem ihrem Führer zujubeln.

    Hat irgendwer auf der Welt Einspruchsrecht gegen das, was die USA sich da so schön als "Recht" zurechtlegen? Die von den USA verübten Drohnenmorde sind auch das Gegenteil von Rechtstaatlichkeit. Bloß, weil die USA sich selber das Etikett "rechtstaatliche Demokratie" anheften, kann sie das nicht dazu ermächtigen überall auf der Welt wie die übelsten Faschisten zu agieren. Dieses Etikett ist nicht nur verblasst. In der US-Außenpolitik hat es nie gepasst.

    Damit hier US-Recht gelten kann, müssen mindestens drei Faktoren erfüllt sein: 1. unsere Verfassung müsste aufgehoben werden. 2. Wir müssten Wahlrecht erhalten (wir haben ja keinerlei Möglichkeiten der demokratischen Einflussnahme auf das, was sich das Pentagon ähem weiße Haus so alles ausdenkt). 3. Wir müssten besagtes Einspruchsrecht und andere rechtstaatliche Mittel der Gegenwehr erhalten, wie z.B. auch ein Anrecht auf Klage z.B. um Schadensersatz etc.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.12.16 04:39 durch fb_partofmilitcomplex.

  6. Re: Wenn Obama seinen Behörden das Hacken von russischen Computern erlauben kann, ...

    Autor: Trollversteher 05.12.16 - 08:48

    >Es ist wie sonst auch bei der Nato. Die provozieren und rüsten militärisch auf und Putin reagiert darauf, damit die nicht größenwahnsinnig werden.

    Klar, so ist das, die böse böse Nato provoziert dauernd, und der arme, harmlose, liebe nette Gutmensch Putin wehrt sich nur gegen die Aggressionen... man man...

  7. Re: Wenn Obama seinen Behörden das Hacken von russischen Computern erlauben kann, ...

    Autor: Desertdelphin 05.12.16 - 09:26

    Ich verzweifel das Putin es DESWEGEN macht. Der große Aufpasser oder was? Kloaaaaaaa

  8. Re: Wenn Obama seinen Behörden das Hacken von russischen Computern erlauben kann, ...

    Autor: RechtsVerdreher 05.12.16 - 10:32

    sundilsan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > marvin_42 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ..., hat Putin dann im Gegenzug das Recht, in amerikanische Computer
    > > einbrechen zu lassen?
    >
    > Es ist wie sonst auch bei der Nato. Die provozieren und rüsten militärisch
    > auf und Putin reagiert darauf, damit die nicht größenwahnsinnig werden.
    >
    > Also ja.

    Der Beitrag hier war offensichtlich ironisch gemeint.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. afb Application Services AG, München
  2. JEMAKO Produktionsgesellschaft mbH, Rhede
  3. Oberfinanzdirektion Karlsruhe, Karlsruhe
  4. Infokom GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Nikon D5600 Kit 18-55 mm + Tasche + 16 GB für 444€ statt 525€ ohne Tasche und...
  2. (heute u. a. iRobot Roomba 960 für 399€ statt ca. 460€ im Vergleich)
  3. 399€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Vergleichspreis ab 443€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

Galaxy Note 10 im Hands on: Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen
Galaxy Note 10 im Hands on
Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen

Samsung hat sein neues Android-Smartphone Galaxy Note 10 präsentiert - erstmals in zwei Versionen: Die Plus-Variante hat ein größeres Display und einen größeren Akku sowie eine zusätzliche ToF-Kamera. Günstig sind sie nicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Werbung Samsung bewirbt Galaxy Note 10 auf seinen Smartphones
  2. Smartphone Samsung präsentiert Kamerasensor mit 108 Megapixeln
  3. Galaxy Note 10 Samsung korrigiert Falschinformation zum Edelstahlgehäuse

  1. IT-Arbeit: Was fürs Auge
    IT-Arbeit
    Was fürs Auge

    Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.

  2. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  3. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.


  1. 09:01

  2. 14:28

  3. 13:20

  4. 12:29

  5. 11:36

  6. 09:15

  7. 17:43

  8. 16:16