Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rundumschlag: Angriffe auf Adobes…

Pfad angabe

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Pfad angabe

    Autor: vreezy 06.06.10 - 11:02

    Kann mir mal einer sagen wo die .dll sein soll... Hab die Manuell noch nicht gelöscht und find die niergends.

  2. Re: Pfad angabe

    Autor: Pathfindarrr 06.06.10 - 11:32

    ...dazu musst Du auch erst Adobe Software installieren... ;o))

    *SCNR*

    Windows Suche?

  3. Re: Pfad angabe

    Autor: joerg.m 06.06.10 - 11:35

    Auszug aus dem Ct-Beitrag:

    Unter Windows liegt die Datei typischerweise in C:\Program Files\Adobe\Reader 9.0\Reader\authplay.dll beziehungsweise C:\Program Files\Adobe\Acrobat 9.0\Acrobat\authplay.dll.

  4. Re: Pfad angabe

    Autor: vreezy 06.06.10 - 17:12

    Die Windows Suche habe ich ja bemüht. Hat leider nichts gefunden :( Installiert sind Adobe Produkte auch. Von daher blöd.

    Hab sie nun Manuell gesucht und gelöscht. Wollte nur wissen ob die nicht noch zufällig in irgendwelche System Ordner kopiert wird.

    Danke joerg.m

  5. Re: Pfad angabe

    Autor: Lolllipop 07.06.10 - 10:12

    vreezy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab sie nun Manuell gesucht und gelöscht. Wollte nur wissen ob die nicht
    > noch zufällig in irgendwelche System Ordner kopiert wird.


    Unter C:\Windows\System32 befinden sich noch mehrere solcher gefährlichen Dateien.
    Am besten löschst du einfach den ganzen Ordner und los bist du das Problem ;) (Der wird bis zur nächsten Windows-Installation auch nicht mehr neu angelegt -> du bist sicher)

  6. Re: Pfad angabe

    Autor: Himuralibima 07.06.10 - 11:04

    Lolllipop schrieb:

    > Unter C:\Windows\System32 befinden sich noch
    > mehrere solcher gefährlichen Dateien.
    > Am besten löschst du einfach den ganzen Ordner
    > und los bist du das Problem

    Denk Dir mal ’nen neuen Witz aus, oder versuch erst, diesen Ordner zu löschen, eh Du versuchst, darüber zu witzeln. Unter diesem Betriebssystem geht das nämlich nicht, solange es läuft.

    Wenn Du (hoffentlich) Angst hast, so etwas Dummes auszuprobieren, kannst Du es auch mit einer relativ ungefährlichen Umbenennung versuchen, verändere mal die Groß-und-klein-Schreibung des Ordnernamens, Du Möchtegernwitzbold.

  7. Re: Pfad angabe

    Autor: BitZähler 07.06.10 - 15:48

    joerg.m schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auszug aus dem Ct-Beitrag:
    >
    > Unter Windows liegt die Datei typischerweise in C:\Program
    > Files\Adobe\Reader 9.0\Reader\authplay.dll beziehungsweise C:\Program
    > Files\Adobe\Acrobat 9.0\Acrobat\authplay.dll.
    Das ist falsch, versuchs mal unter
    %programfiles% statt C:\Program Files dann merkst Du wieso es bei einem deutschsprachigem OS falsch ist...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. FRITSCH Bakery Technologies GmbH & Co. KG, Markt Einersheim Raum Würzburg
  2. Hays AG, Stuttgart
  3. via 3C - Career Consulting Company GmbH, Frankfurt
  4. BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 17,99€
  3. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. Ghost Canyon: Intels NUC9 Extreme basiert auf zwei PCIe-Karten
    Ghost Canyon
    Intels NUC9 Extreme basiert auf zwei PCIe-Karten

    Mit dem Ghost Canyon alias NUC9 Extreme plant Intel einen 5-Liter-Mini-PC mit untypischem Innenleben: Statt auf einer Hauptplatine sitzen der Prozessor, die RAM-Steckplätze und die SSD-Slots auf einem PCIe-Modul. Hinzu kommt optional eine dedizierte Grafikkarte neben dem Mainboard.

  2. Surface Pro X im Hands on: ARM macht arm
    Surface Pro X im Hands on
    ARM macht arm

    Das Surface Pro X könnte als neues Vorzeigegerät der Plattform Windows-10-on-ARM herhalten. Das Display ist groß und hochauflösend. Der Stift wurde verglichen mit dem herkömmlichen Surface Pen merklich verbessert. Allerdings gehen Zielgruppe und Preisvorstellung weit auseinander.

  3. Mobil: Media Markt Saturn vermietet E-Scooter
    Mobil
    Media Markt Saturn vermietet E-Scooter

    Ab 30 Euro im Monat vermietet Media Markt Saturn E-Scooter. Der Elektronikmarkt hofft, eine Marktlücke gefunden zu haben.


  1. 12:37

  2. 12:08

  3. 12:03

  4. 11:24

  5. 11:09

  6. 10:51

  7. 10:36

  8. 10:11