Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Runes of Magic: "Cpt.Z3r0" erpresst…

Die Gründe des Hackers (andere Quelle)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Gründe des Hackers (andere Quelle)

    Autor: Hotohori 17.01.11 - 14:23

    http://www.gratis-mmorpg.com/mmorpg/news/krieg-gegen-frogster-rom-im-visier

    Der Hacker hatte zuvor schon die Webseite gehackt und dort Forderungen hinterlassen:

    - Es sollen keine Forenthreads mehr geschlossen oder gelöscht werden, nur weil Frogster das Thema nicht passt. Frogster solle die Meinungsfreiheit respektieren.

    - Die Frogster-Mitarbeiter sollen weltweit besser behandelt werden.
    Frogster soll aufhören, seine Mitarbeiter auszuspionieren. Während seinen Inspektionen habe Captain Zero bemerkt, dass Frogster von privaten Emails bis Chats alles gespeichert habe. Falls Frogster in dieser Hinsicht nicht nachgebe, werde er weiter forschen, was Frogster noch so treibt.

    - Die Spieler sollen nicht mehr getäuscht werden. Frogster soll transparenter werden und seinen Kunden sagen, was los sei.

    - Die Game-Clients sollen endlich soweit geschützt werden, dass nicht mehr gecheatet werden kann. Frogster wisse, was zu tun ist.

    - Frogster solle aufhören, über verlorene persönliche Informationen zu lügen und sich besser um den Datenschutz kümmern.

    -----

    Ich finde da steht das Ganze gleich in einem etwas anderen Licht da, auch wenn die Art mit der Erpressung nicht so wirklich toll ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.01.11 14:24 durch Hotohori.

  2. Re: Die Gründe des Hackers (andere Quelle)

    Autor: wintermut3 17.01.11 - 14:32

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.gratis-mmorpg.com
    >
    > Der Hacker hatte zuvor schon die Webseite gehackt und dort Forderungen
    > hinterlassen:
    >
    > - Es sollen keine Forenthreads mehr geschlossen oder gelöscht werden, nur
    > weil Frogster das Thema nicht passt. Frogster solle die Meinungsfreiheit
    > respektieren.

    Sollte überall. Ist aber eher Ausnahme als Regel ;)

    > - Die Frogster-Mitarbeiter sollen weltweit besser behandelt werden.
    > Frogster soll aufhören, seine Mitarbeiter auszuspionieren. Während seinen
    > Inspektionen habe Captain Zero bemerkt, dass Frogster von privaten Emails
    > bis Chats alles gespeichert habe.

    Wie hat er das rausgefunden. Immerhin geht es hier um die MITARBEITER. Wird wohl in vielen Firmen gemacht.

    > Falls Frogster in dieser Hinsicht nicht
    > nachgebe, werde er weiter forschen, was Frogster noch so treibt.

    Okay damit kann ich leben. ;)

    > - Die Spieler sollen nicht mehr getäuscht werden. Frogster soll
    > transparenter werden und seinen Kunden sagen, was los sei.

    Tja, sry wenn der Kunde das mit sich machen lässt selbst Schuld. Keiner zwingt jemand das Spiel zu spielen.

    > - Die Game-Clients sollen endlich soweit geschützt werden, dass nicht mehr
    > gecheatet werden kann. Frogster wisse, was zu tun ist.

    siehe Thema transparenz.

    > - Frogster solle aufhören, über verlorene persönliche Informationen zu
    > lügen und sich besser um den Datenschutz kümmern.

    Und dafür Datneklauen. Ne bissle Kontraproduktiv, wenn Frogster nicht nachgibt und die Daten veröffentlicht werden. Und wär wird falls das passiert, und es in der Tagesschau publik wird beschuldigt?? Bestimmt nicht Frogster


    > -----
    >
    > Ich finde da steht das Ganze gleich in einem etwas anderen Licht da, auch
    > wenn die Art mit der Erpressung nicht so wirklich toll ist.

  3. Re: Die Gründe des Hackers (andere Quelle)

    Autor: Autor123456 17.01.11 - 14:38

    > - Es sollen keine Forenthreads mehr geschlossen oder gelöscht werden, nur
    > weil Frogster das Thema nicht passt. Frogster solle die Meinungsfreiheit
    > respektieren.

    Das hat aber mit Meinungsfreiheit nichts zu tun, auf seiner Homepage darf jeder löschen, was er denn möchte.

  4. Re: Die Gründe des Hackers (andere Quelle)

    Autor: 5123423 17.01.11 - 14:47

    Autor123456 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hat aber mit Meinungsfreiheit nichts zu tun, auf seiner Homepage darf
    > jeder löschen, was er denn möchte.


    Und dann darf man auch so nett sein und sich die Mühe machen die ganzen Sicherheitslöcher zu suchen, die diese unfähige Firma nicht findet und dafür ein bisschen Entgegenkommen für die Preisgabe erwarten.

  5. Re: Die Gründe des Hackers (andere Quelle)

    Autor: wintermut3 17.01.11 - 14:55

    5123423 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Autor123456 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das hat aber mit Meinungsfreiheit nichts zu tun, auf seiner Homepage
    > darf
    > > jeder löschen, was er denn möchte.
    >
    > Und dann darf man auch so nett sein und sich die Mühe machen die ganzen
    > Sicherheitslöcher zu suchen, die diese unfähige Firma nicht findet und
    > dafür ein bisschen Entgegenkommen für die Preisgabe erwarten.


    Bei der Oberflutung an Spielen?? Keiner zwingt jemand sowas zu spielen somit ist die Aktion fürn Arsch.

    Anders gesagt wenn dir das nicht passt. Spiel was anderes. Wenn ich überlege wieviele Leute hier Starcraft 2 aus ähnliche Gründen boykottieren wollten...

    Immerhin ist ein F2P-MMO ist doch klar das die sich leiber auf Sachen konzentrieren, die ein bissle Geld einbringen wie Items. Dann doch lieber das Abo bezahlen und fertig.

    Klar die Gründe Hackers mögen für manchen ehrbar klingen, aber es gibt bestimmt wichtigeres als die Firmenpolitik von dem Hersteller, dieses Games.

    Sorry aber einfach nur Schwachsinnig...

  6. Re: Die Gründe des Hackers (andere Quelle)

    Autor: zweiterapril 17.01.11 - 14:59

    "You can achieve more with a kind word and a gun, than with just a kind word."

  7. Re: Die Gründe des Hackers (andere Quelle)

    Autor: treuer Poster 17.01.11 - 19:23

    Ja, die Gründe mögen ehrbar klingen. Schwachsinn ist die Aktion totzdem. Ich hab dem Laden einfach den Rücken gekehrt. "Kein Geld" ist die einzige Sprache die die verstehen, aber solange genug Spieler sich das Gebaren von Frogster gefallen lassen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NTI Kailer GmbH, Villingen-Schwenningen, Wendlingen, Lahr, Magdeburg
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin
  4. operational services GmbH & Co. KG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88,00€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55,00€, Seagate Expansion...
  2. (u. a. Kingston A400 2-TB-SSD für 159,90€, AMD Upgrade-Bundle mit Radeon RX 590 + Ryzen 7...
  3. 43,99€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Asus Zenfone 5 Handy für 199,90€, Digitus DN-95330 Switch für 40,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

  1. Videostreaming: Netflix klassifiziert Zuschauer nach drei Gruppen
    Videostreaming
    Netflix klassifiziert Zuschauer nach drei Gruppen

    Einschaltquoten oder etwas Vergleichbares gibt es bei keinem in Deutschland aktiven Streaminganbieter. Immerhin hat Netflix mitgeteilt, dass Zuschauer nach drei Kategorien sortiert würden - und zumindest Produzenten entsprechendes Zahlenmaterial erhielten.

  2. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  3. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.


  1. 07:56

  2. 18:53

  3. 17:38

  4. 17:23

  5. 16:54

  6. 16:39

  7. 15:47

  8. 15:00