Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ryzenfall: Unbekannte…

Und in 30 Jahren...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und in 30 Jahren...

    Autor: Der Spatz 14.03.18 - 09:54

    ... werden trotzdem noch einige behaupten das sie AMD nicht kaufen, da die CPUs total fehlerhaft sind und die Fehler dann noch nicht mal gefixt werden (mit link auf die "Studie") und jedweder Hinweis dass dies ein Fake war wird mit AMD-Jünger wegargumentiert werden ;-)

  2. Re: Und in 30 Jahren...

    Autor: LinuxMcBook 14.03.18 - 10:34

    Oder wie der "Berater" bei Mediamarkt sagt, "AMD ist nicht so kompatibel wie Intel".

  3. Re: Und in 30 Jahren...

    Autor: michael_ 14.03.18 - 10:35

    Die MM und Saturn MA wissen halt bescheid!

  4. Re: Und in 30 Jahren...

    Autor: Blubbernaut 14.03.18 - 11:34

    Da wird man auch nicht beraten, sondern es wird einem etwas verkauft. Die Mitarbeiter werden nicht geschult - ich hab da selber schon gearbeitet und darf das so behaupten... Wenn man Glück hat kommt man an einen Verkäufer der Ahnung hat weil er sich selbst damit beschäftigt...

  5. Re: Und in 30 Jahren...

    Autor: redmord 14.03.18 - 12:16

    Läden, bei denen die Verpackung der Kabel teurer ist als die Kabel selbst und man 15 ¤ für 2m USB/LAN/BNC/whatever bezahlen soll ... ich kauf da nur noch, wenn es nicht anders geht.

  6. Re: Und in 30 Jahren...

    Autor: Anonymer Nutzer 14.03.18 - 12:55

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder wie der "Berater" bei Mediamarkt sagt, "AMD ist nicht so kompatibel
    > wie Intel".


    das hat sich trauriger weise aber so fest gesetzt. Ich hab letztens ein Thread gelesen wo jemand ein Amd System zusammengestellt hat und gefragt hat was nicht mit Amd Kompatibel ist. :(

  7. Re: Und in 30 Jahren...

    Autor: 1e3ste4 14.03.18 - 13:16

    Seroy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das hat sich trauriger weise aber so fest gesetzt. Ich hab letztens ein
    > Thread gelesen wo jemand ein Amd System zusammengestellt hat und gefragt
    > hat was nicht mit Amd Kompatibel ist. :(

    Ich hätte darauf geantwortet: "Boards für Intel-CPUs" :D

  8. Re: Und in 30 Jahren...

    Autor: Socke81 14.03.18 - 14:06

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder wie der "Berater" bei Mediamarkt sagt, "AMD ist nicht so kompatibel
    > wie Intel".

    Das ist jetzt kein Scherz. Ich in den 90igern im Blödmarkt.

    Ich: Haben sie auch AMD?
    Verkäufer: Nein, nur PCs.

  9. Re: Und in 30 Jahren...

    Autor: quasides 14.03.18 - 14:45

    kott gleich nach der stolzen ansage nein ich habe keinen pc ich habe einen escom

  10. Re: Und in 30 Jahren...

    Autor: Jesterfox 14.03.18 - 17:38

    Seroy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und gefragt hat was nicht mit Amd Kompatibel ist. :(

    Ein Pentium 4F.

    Wobei man das nicht zu laut sagen sollte... die Schuld für die 2 fehlenden Befehle lag ja bei AMD...

    Aber es ist halt echt vielen Leuten nicht klar das Intel mittlerweile AMD kompatible CPUs baut und nicht umgekehrt (wenn man es genau nimmt ist eine Mischung, aber der Hauptbefehlssatz x86-64 ist von AMD)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart-Feuerbach
  2. Allplan Development Germany GmbH, München
  3. AKDB, München, Bayreuth
  4. PROTAKT Projekte & Business Software AG, Bad Nauheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. 119,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

  1. Amazon: Echo Show mit Browser, Skype und großem Display
    Amazon
    Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

    Amazon hat die zweite Generation des Echo Show vorgestellt. Das neue Modell erhält ein deutlich größeres Display, soll besser klingen, kann auch mit Skype verwendet werden und bekommt gleich ein Smart-Home-Hub dazu. Am Preis ändert sich nichts.

  2. Smart Plug: Amazon bringt eigene smarte Steckdose auf den Markt
    Smart Plug
    Amazon bringt eigene smarte Steckdose auf den Markt

    Amazon hat seine erste eigene smarte Steckdose vorgestellt. Die Steckdose benötigt keinen Hub und kann direkt mit Alexa-Lautsprechern gesteuert werden.

  3. Echo Plus und Echo Dot: Zwei neue Alexa-Lautsprecher von Amazon
    Echo Plus und Echo Dot
    Zwei neue Alexa-Lautsprecher von Amazon

    Amazon hat zwei neue Echo-Lautsprecher vorgestellt. Der Echo Dot bleibt Amazons preiswerter Einstieg in die Welt smarter Lautsprecher, der neue Echo Plus ist für Käufer gedacht, die einen besseren Klang wünschen.


  1. 22:26

  2. 21:22

  3. 21:16

  4. 20:12

  5. 20:09

  6. 19:11

  7. 18:50

  8. 18:06