1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sammelklage: Nutzer können laut…

Da wird der falsche verklagt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da wird der falsche verklagt

    Autor: crazypsycho 01.06.19 - 21:56

    Facebook hat in dem Fall keine Daten weitergegeben.
    Cambridge Analytica ist hier der Schuldige, zusammen mit den Nutzer die so doof waren deren Spyware-App zu installieren.

    Was kann bitte Facebook dafür, wenn User eine App installieren, welche die Daten abgreift (und das auch noch freiwillig?).

    Warum verklagt man nicht Cambridge Analytica? Die haben schließlich die Daten erhoben und verarbeitet.

  2. Re: Da wird der falsche verklagt

    Autor: tribal-sunrise 02.06.19 - 00:03

    Das ist so nicht richtig denn es wurden auch die Daten der befreundeten User abgegriffen. Diese haben weder die App installiert noch der Weitergabe an GSR zugestimmt. GSR hat die Daten dann CA zur Verfügung gestellt. Auch die installierenden Nutzer bzw. auch FB selbst wurde gewissermaßen hintergangen denn eine Weitergabe der Daten an Dritte (CA) ist bei Nutzung der betreffenden Schnittstellen untersagt.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 02.06.19 00:05 durch tribal-sunrise.

  3. Re: Da wird der falsche verklagt

    Autor: crazypsycho 02.06.19 - 07:03

    tribal-sunrise schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist so nicht richtig denn es wurden auch die Daten der befreundeten
    > User abgegriffen. Diese haben weder die App installiert noch der Weitergabe
    > an GSR zugestimmt. GSR hat die Daten dann CA zur Verfügung gestellt. Auch
    > die installierenden Nutzer bzw. auch FB selbst wurde gewissermaßen
    > hintergangen denn eine Weitergabe der Daten an Dritte (CA) ist bei Nutzung
    > der betreffenden Schnittstellen untersagt.

    Das ist mir bekannt und ändert nichts an der Korrektheit meiner Aussage.
    Das auch die befreundeten User abgegriffen wurden, dafür kann Facebook ja ebenfalls nichts.

  4. Re: Da wird der falsche verklagt

    Autor: maverick1977 02.06.19 - 08:07

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist mir bekannt und ändert nichts an der Korrektheit meiner Aussage.
    > Das auch die befreundeten User abgegriffen wurden, dafür kann Facebook ja
    > ebenfalls nichts.

    Es kommt darauf an, wo mehr zu holen ist. Und Facebook wird bedeutend mehr Vermögen haben, als Cambridge Analytica. Von daher wird erst einmal der Konzern geschröpft, bevor man sich dann an CA wendet. Das ist halt die USA.

  5. Re: Da wird der falsche verklagt

    Autor: Sharra 02.06.19 - 08:23

    CA gibt es auch nicht mehr. Der Laden wurde liquidiert, und die verantwortlichen Verbrecher haben die nächste Klitsche ausgemacht. Da man aber nur die Firma, die es nicht mehr gibt, verklagen könnte, nicht jedoch die Gesellschafter...

  6. Re: Da wird der falsche verklagt

    Autor: ibsi 02.06.19 - 11:06

    Facebook kann zu hta dafür wenn sie eine api zur Verfügung stellen wo Benutzer sich nackig machen können und Facebook gleich deren Freunde mit auszieht? O.o

  7. Re: Da wird der falsche verklagt

    Autor: tribal-sunrise 09.06.19 - 15:55

    Genau, die Schnittstelle wurde ganz aus Versehen programmiert und den Firmen und damit die Daten zugänglich gemacht ;-)

  8. Re: Da wird der falsche verklagt

    Autor: crazypsycho 09.06.19 - 17:26

    tribal-sunrise schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau, die Schnittstelle wurde ganz aus Versehen programmiert und den
    > Firmen und damit die Daten zugänglich gemacht ;-)

    Die Schnittstelle alleine macht den Firmen keinerlei Daten zugänglich, dazu wird die Einwilligung des Users benötigt. Und diese hat der User gegeben, obwohl er sie nicht hätte geben dürfen, da der User(!) damit auch nicht öffentliche Daten seiner User weitergibt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software AG, Darmstadt, Saarbrücken
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  3. Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY, Hamburg
  4. RAYLASE GmbH, Weßling

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 318,99€ (Vergleichspreis 383€)
  2. (u. a. We Are The Dwarves für 0,75€, Dark Souls: Remastered für 13,99€, Anno 2205 Ultimate...
  3. (u. a. Black+Decker Akku-Schlagbohrschrauber BDCHD18KBST, 18Volt für 99,90€, Hazet...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Renault, Nissan, Mitsubishi: Die Krisen-Allianz
Renault, Nissan, Mitsubishi
Die Krisen-Allianz

Mit neuen Konzepten wollen Renault, Nissan und Mitsubishi ihre Allianz retten.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Morphoz Renault stellt verlängerbares Elektroauto vor
  2. Renault Elektro-Twingo soll 2020 erscheinen
  3. K-ZE Elektro-Dacia soll 15.000 Euro kosten

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Maneater im Test: Bissiger Blödsinn
Maneater im Test
Bissiger Blödsinn

Wer schon immer als Bullenhai auf Menschenjagd gehen wollte - hier entlang schwimmen bitte. Maneater legt aber auch die Flosse in die Wunde.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord
  2. Arkade Blaster 3D-Shooter mit der Plastikkanone spielen
  3. Wolcen im Test Düster, lootig, wuchtig!