Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sammelklage: US-Amerikanerin verklagt…

Ich frage mich, wie viele dieser dämlichen Kommentare von Frauen sind...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich frage mich, wie viele dieser dämlichen Kommentare von Frauen sind...

    Autor: Graveangel 16.09.16 - 23:08

    Fast jeder Kommentar hier ist ein schlechter Wortwitz, der irgendwas mit Sex oder dem einführen und eindringen in irgendetwas zu tun hat.

    Auch wenn ich über einige dieser Sprüche schmunzeln musste (ja ja, ich bin auch nur ein Kerl), würde es mich interessieren, ob davon auch welche von Frauen waren.

    Viele Frauen finden solche Witze ja sehr albern.
    Ich denke, dass auch solche recht plumpen Witze lustig sein können, wenn man nicht zu steif ist (pun not intended).

  2. Re: Ich frage mich, wie viele dieser dämlichen Kommentare von Frauen sind...

    Autor: grslbr 17.09.16 - 01:24

    Es gibt keine Frauen im Internet. Das ist doch allgemein bekannt.

    Nobody belongs anywhere, nobody exists on purpose,
    everybody's going to die. Come watch TV?

  3. Re: Ich frage mich, wie viele dieser dämlichen Kommentare von Frauen sind...

    Autor: matok 17.09.16 - 11:07

    Graveangel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viele Frauen finden solche Witze ja sehr albern.

    Dann lachen halt nur die Männer. Ist doch auch schön und außerdem zielgruppengerecht.

  4. Re: Ich frage mich, wie viele dieser dämlichen Kommentare von Frauen sind...

    Autor: goto10 17.09.16 - 11:52

    Graveangel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Viele Frauen finden solche Witze ja sehr albern.

    Wie hast du diese Aussage ermittelt? Umfrage? Bauchgefühl? Vorurteil? ;-)

  5. Re: Ich frage mich, wie viele dieser dämlichen Kommentare von Frauen sind...

    Autor: interlingueX 17.09.16 - 13:46

    On the internet...

    ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
    I don't judge people based on race, creed, color or gender. I judge people based on spelling, grammar, punctuation and sentence structure.

  6. Re: Frauen insteressieren jetzt nicht, lass das Dingen erweitern :-D

    Autor: deadeye 17.09.16 - 14:53

    Wieso hat hier noch niemand gefragt ob man auf dem Dingen einen Webserver installieren kann. Oder ob man das Teil schon gehackt hat? Wäre doch witzig, wenn man z.B. mit einem Broadcast alle Vibartoren einschalten könnte. Wenn man dann noch die Vibrationsstärke kontrollieren kann, müsste man als aller erstes Iron Maiden Fear of the Dark darauf abspielen :-D

    So, jetzt noch einmal mein Lieblingsnetzwerkkabel anfassen...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.09.16 14:55 durch deadeye.

  7. Re: Frauen insteressieren jetzt nicht, lass das Dingen erweitern :-D

    Autor: non_sense 17.09.16 - 18:01

    deadeye schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man dann noch die Vibrationsstärke kontrollieren kann, müsste
    > man als aller erstes Iron Maiden Fear of the Dark darauf abspielen :-D

    Es gibt Vibrationen, die schließt du an die klinkenbuchse und vibrieren dann nach der Musik.
    Beim "the mod Project" hat man ein open Sourcecode framework zur ansprechung der Vibartoren mittels ardunio entwickelt aber das musste man wegen patenttrollen einstellen...

  8. Re: Frauen insteressieren jetzt nicht, lass das Dingen erweitern :-D

    Autor: FreiGeistler 17.09.16 - 21:01

    deadeye schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man dann noch die Vibrationsstärke kontrollieren kann, müsste man als aller erstes Iron Maiden Fear of the Dark darauf abspielen :-D

    Selbst für >Floppys< zu schwierig. Klingt bescheiden.
    Aber >Imperial March< ist schon ganz gut.

  9. Re: Frauen insteressieren jetzt nicht, lass das Dingen erweitern :-D

    Autor: unbuntu 17.09.16 - 21:30

    deadeye schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso hat hier noch niemand gefragt ob man auf dem Dingen einen Webserver
    > installieren kann.

    Für IT'ler sind technische Dinge doch eh erst dann sinnvoll, wenn man Linux drauf installiert hat.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  10. Re: Frauen insteressieren jetzt nicht, lass das Dingen erweitern :-D

    Autor: Dantelein 18.09.16 - 09:26

    Eher Doom. Das muss überall laufen!

  11. Re: Frauen insteressieren jetzt nicht, lass das Dingen erweitern :-D

    Autor: III 19.09.16 - 16:40

    Möglicherweise finden sich unter den Nutzern dieses Teils auch Männer. Also könnte man auch Männer fragen, ob sie dieses Kommentare nun mehr oder weniger lustig finden.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DASGIP Information and Process Technology GmbH, Jülich
  2. Rodenstock GmbH, Regen
  3. SOPAT GmbH, Berlin
  4. BWI GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 294€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
Digitaler Knoten 4.0
Auto und Ampel im Austausch

Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
  2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

  1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
    Graue Flecken
    Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

    Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

  2. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
    Störung
    Google Kalender war weltweit ausgefallen

    Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps waren ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.

  3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
    Netzbau
    United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

    United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


  1. 18:14

  2. 17:13

  3. 17:01

  4. 16:39

  5. 16:24

  6. 15:55

  7. 14:52

  8. 13:50