Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung: Galaxy-Geräte haben eine…

Bedeutet das, dass CyanogenMod User auch die Backdoor haben?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bedeutet das, dass CyanogenMod User auch die Backdoor haben?

    Autor: erusker 13.03.14 - 13:05

    Bedeutet das, dass CyanogenMod User auch die Backdoor haben?

  2. Re: Bedeutet das, dass CyanogenMod User auch die Backdoor haben?

    Autor: zonk 13.03.14 - 13:11

    ja

  3. Re: Bedeutet das, dass CyanogenMod User auch die Backdoor haben?

    Autor: dermamuschka 13.03.14 - 13:11

    erusker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bedeutet das, dass CyanogenMod User auch die Backdoor haben?


    ja

  4. Re: Bedeutet das, dass CyanogenMod User auch die Backdoor haben?

    Autor: gema_k@cken 13.03.14 - 13:12

    Ich würde mal "ja" vermuten, da die Modems meistens vom Hersteller kommen und die Custom Roms sich ja meistens eher mit anderen Aspekten (UI, etc.) beschäftigen, aber wenig an den eigentlichen Telefonfunktionen rumdoktorn.

    Kann mich aber auch irren.

  5. Re: Bedeutet das, dass CyanogenMod User auch die Backdoor haben?

    Autor: nmSteven 13.03.14 - 13:16

    gema_k@cken schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde mal "ja" vermuten, da die Modems meistens vom Hersteller kommen
    > und die Custom Roms sich ja meistens eher mit anderen Aspekten (UI, etc.)
    > beschäftigen, aber wenig an den eigentlichen Telefonfunktionen rumdoktorn.
    >
    > Kann mich aber auch irren.

    Es gibt durchaus modifizierte "radios". Meist wird darauf aber verzichtet, da es nicht notwendig ist und auch zu Problemen führen kann Stickwort: "Brick"

  6. Re: Bedeutet das, dass CyanogenMod User auch die Backdoor haben?

    Autor: monkeybrain 13.03.14 - 13:17

    Wahrscheinliach ja. Beim CM wird zwar eine custom ROM eingespielt, die Firmware für einzelne Chips (Modem, Grafikprozessor etc) bzw. die Ansteuerung wird meist unverändert übernommen.

  7. Re: Bedeutet das, dass CyanogenMod User auch die Backdoor haben?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 13.03.14 - 13:20

    Es wäre jetzt doppelt zu empfehlen das zu tun. Weil erstens die Samsung RADIOS einfach nur ein Haufen Scheiße sind(!!!) mit Bugs ohne Ende! Und zweitens auch noch eine Backdoor drin haben.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  8. Re: Bedeutet das, dass CyanogenMod User auch die Backdoor haben?

    Autor: Mingfu 13.03.14 - 13:31

    Du bist witzig! Das ist leichter gesagt als getan. Denn vom Hersteller werden ja üblicherweise keine vollständig quelloffenen Treiber dafür geliefert und es gibt auch keine öffentlich verfügbare technische Dokumentation. Meist wird über Reverse-Engineering versucht, die Funktion zu ergründen, um damit dann einen komplett quelloffenen Treiber zu realisieren. Nur funktioniert das meist nur unbefriedigend. Man hat dann oftmals erhebliche Abstriche bei Funktionsumfang und Stabilität, sodass man notgedrungen für einen produktiven Einsatz doch wieder zum geschlossenen Treiber des Herstellers greift.

  9. Re: Bedeutet das, dass CyanogenMod User auch die Backdoor haben?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 13.03.14 - 13:37

    Ich denke bei DEN Fopat, den sich Samsung bei den RADIO-Modulen geleistet hat ist ALLES besser als deren Proprietären Kram. :D

    Man kann nur sagen, dass man von Samsung besser in Zukunft die Finger lässt.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  10. Re: Bedeutet das, dass CyanogenMod User auch die Backdoor haben?

    Autor: kosovafan 13.03.14 - 13:39

    Toll was machen? Also langsam habe ich das Gefühl alle Geräte zu verbannen und in die Steinzeit zu gehen.

    Mfg

  11. Re: Bedeutet das, dass CyanogenMod User auch die Backdoor haben?

    Autor: zonk 13.03.14 - 13:56

    Ich weiss zwar nicht was ein Fopat ist, aber es ist sicher nicht alles besser, wenn man mit einem Telefon nicht mehr telefonieren kann ist's sicher schlechter.

  12. Re: Bedeutet das, dass CyanogenMod User auch die Backdoor haben?

    Autor: codeworkx 13.03.14 - 14:09

    kosovafan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Toll was machen? Also langsam habe ich das Gefühl alle Geräte zu verbannen
    > und in die Steinzeit zu gehen.
    >
    > Mfg

    Hersteller wechseln und das Beste hoffen.
    Oder auf OpenSource Hardware + OpenSource Software wechseln sofern es so ein Gerät überhaupt gibt. ;-)

  13. Re: Bedeutet das, dass CyanogenMod User auch die Backdoor haben?

    Autor: .02 Cents 13.03.14 - 14:38

    Mit einem Telefon zu telfonieren ist so 80er ... fast ein fapot ... oder so ...

  14. Produktiver Einsatz?

    Autor: Yes!Yes!Yes! 13.03.14 - 14:42

    Was produzierst du denn so mit deinem Telefon?

  15. Re: Bedeutet das, dass CyanogenMod User auch die Backdoor haben?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 13.03.14 - 15:10

    In französischer Schreibweise: Fauxpas

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  16. Re: Bedeutet das, dass CyanogenMod User auch die Backdoor haben?

    Autor: rabatz 13.03.14 - 15:19

    Aja! Das weißt du natürlich! Wenn du schon so schlau tust, kannst du sicher auch ein paar Beispiele nennen, oder?

  17. Re: Bedeutet das, dass CyanogenMod User auch die Backdoor haben?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 13.03.14 - 15:36

    1. Random Verbindungabbrüche bei super Empfang
    2. Langsamer Wechsel zwischen Mobilfunkzellen
    3. Jemand anrufen, ins Funkloch geraten, Anruf abbrechen weil kein Zweck -> Gesamte UI vom Samsung-Phone hängt (ich denke es ist ein Zusammenspiel von Android und RADIO Schuld!)
    4. Random Pineingabe erforderlich -> keine Erreichbarkeit!

    Reicht dir das?

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.03.14 15:36 durch Lala Satalin Deviluke.

  18. Re: Bedeutet das, dass CyanogenMod User auch die Backdoor haben?

    Autor: rabatz 13.03.14 - 16:14

    Also all die Probleme hatte ich mit meinem Galaxy Nexus und auch meine Freundin mit Galaxy S und Galaxy S3 noch nie.

    Nicht, dass es die Probleme nicht eventuell geben mag, aber der Regelfall ist das keinesfalls.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.03.14 16:15 durch rabatz.

  19. Re: Bedeutet das, dass CyanogenMod User auch die Backdoor haben?

    Autor: Anonymer Nutzer 13.03.14 - 16:27

    Gehts noch peinlicher?
    Auf Französisch heißt es "le faux pas" und im Deutschen Fauxpas.

  20. Re: Bedeutet das, dass CyanogenMod User auch die Backdoor haben?

    Autor: exxo 13.03.14 - 17:58

    Dein Gerät ist schlichtweg defekt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Pohl Verwaltungs- und Beteiligungs GmbH & Co. KG, Düren
  2. Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt, Frankfurt am Main
  3. ITERGO Informationstechnologie GmbH, Hamburg
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 3,20€
  2. 2,99€
  3. 1,19€
  4. (-80%) 1,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

  1. Quartalsbericht: Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz
    Quartalsbericht
    Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz

    Microsoft hat in einem Quartal über 13,2 Milliarden US-Dollar Gewinn gemacht. Der Cloud-Bereich macht ein Drittel des Umsatzes Microsofts aus.

  2. Nach Unfall: Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse
    Nach Unfall
    Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse

    Nachdem eine Fußgängerin in einen der autonom fahrenden Busse gelaufen ist, hat der Wiener Verkehrsbetrieb das Pilotprojekt erst einmal gestoppt: Die Passantin, die leicht verletzt wurde, ist offensichtlich aus Unachtsamkeit mit dem Fahrzeug kollidiert.

  3. Berliner U-Bahn: Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom
    Berliner U-Bahn
    Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom

    Bisher bietet nur Telefónica LTE- und UMTS-Zugang im Berliner U-Bahn-Netz. Ende 2019 werden auch erste Linien von der Deutschen Telekom und Vodafone versorgt.


  1. 22:38

  2. 17:40

  3. 17:09

  4. 16:30

  5. 16:10

  6. 15:45

  7. 15:22

  8. 14:50