Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sandscout: Angriff auf Apples…

Oh Wunder....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Oh Wunder....

    Autor: Niaxa 23.08.16 - 20:39

    Ein IT System mit Sicherheitslücken. Das habe ich ja noch nie gesehen... Ist bestimmt die einzige und letzte Lücke die ich je erlebt habe. Danke das ich das noch erleben durfte... Jetzt habe ich wirklich alles gesehen. Danke IT Gott.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.08.16 20:40 durch Niaxa.

  2. Re: Oh Wunder....

    Autor: unbuntu 23.08.16 - 22:56

    Ja aber das hier ist doch von Apple und die bringen doch nur Perfektion raus!

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  3. Re: Oh Wunder....

    Autor: HibikiTaisuna 24.08.16 - 07:39

    Ich finde es belustigend, wie Apple Nutzer jede Sicherheitsluecke gegen das eigene System herunter reden und dann zeitgleich andere Betriebssysteme auf Grund solcher Luecken stark kritisieren und durch den Dreck ziehen. Hier wird Gleiches mit Gleichem vergolten. Auch wenn es bei weitem nicht so reisserisch wie bei QuadRooter oder Stagefright geschrieben wurde, welche im Endeffekt auch niemanden wirklich Schaden zugefuegt haben. Wobei letztere Luecke etwas ernster zu nehmen war.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 24.08.16 07:51 durch HibikiTaisuna.

  4. Re: Oh Wunder....

    Autor: FlowPX2 24.08.16 - 12:41

    Der unterschied ist, dass Apple angekündigt hat dies im nächsten Update zu fixen und dies die meisten iPhones welche nicht älter als 5 oder 6 Jahre sind auch noch bekommen.

    Dann handelt es sich um ein Bug, welcher etwas mehr Zugriff liefert, das ist zwar auch schon verdammt ärgerlich, schlimmer wäre jedoch, wenn es die Online Banking Daten oder ähnliches anfragen könnte. Trojaner, Viren und vieles mehr sind in Android viel häufiger vertreten, als unter iOS.

    Ich finde es eher interessant, dass alle Leute sagen... aha...
    "iOS ist also doch nicht so sicher" weil mal ein Bug alle paar Monate gefunden wird.
    Wenn man dies aber betrachtet, welche iOS Version mit wieviel Verbreitung im Umlauf ist und wieviele Android Versionen mit Sicherheitslücken im Umlauf sind.

    Es bleibt dabei, iOS ist zur Zeit noch das sicherste Mobilebetriebssystem, ob dies an der geringeren Verbreitung liegt oder an der besseren Update Politik gegenüber Android möchte ich nicht beurteilen.

  5. Re: Oh Wunder....

    Autor: Mumu 24.08.16 - 20:56

    FlowPX2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der unterschied ist, dass Apple angekündigt hat dies im nächsten Update zu
    > fixen und dies die meisten iPhones welche nicht älter als 5 oder 6 Jahre
    > sind auch noch bekommen.
    >
    > Dann handelt es sich um ein Bug, welcher etwas mehr Zugriff liefert, das
    > ist zwar auch schon verdammt ärgerlich, schlimmer wäre jedoch, wenn es die
    > Online Banking Daten oder ähnliches anfragen könnte. Trojaner, Viren und
    > vieles mehr sind in Android viel häufiger vertreten, als unter iOS.
    >
    > Ich finde es eher interessant, dass alle Leute sagen... aha...
    > "iOS ist also doch nicht so sicher" weil mal ein Bug alle paar Monate
    > gefunden wird.
    > Wenn man dies aber betrachtet, welche iOS Version mit wieviel Verbreitung
    > im Umlauf ist und wieviele Android Versionen mit Sicherheitslücken im
    > Umlauf sind.
    >
    > Es bleibt dabei, iOS ist zur Zeit noch das sicherste Mobilebetriebssystem,
    > ob dies an der geringeren Verbreitung liegt oder an der besseren Update
    > Politik gegenüber Android möchte ich nicht beurteilen.

    Ich kenne keine einzigen der ein Problem mit Android wegen Sicherheitslücken hatte. Ich nutze seit vielen Jahren Android und habe auch keine Auffälligkeiten.
    Man nutz kein iOS wegen der Sicherheit, sonst würde ja keiner Windows nutzen weil es Hauptziel der Virenschreiber ist. Das ist eher eines der letzten Argumente die die Appleuser noch haben. iOS hat wenig Marktanteil das sind die Chancen eben kleiner mit einem Virus oder ähnliches was hinzukriegen.

  6. Re: Oh Wunder....

    Autor: dominikp 25.08.16 - 00:52

    Hauptsache oben schreibt einer "Ich finde es belustigend, wie Apple Nutzer jede Sicherheitsluecke gegen das eigene System herunter reden und dann zeitgleich andere Betriebssysteme auf Grund solcher Luecken stark kritisieren und durch den Dreck ziehen."

    und einige Beiträge drunter kommt dann der Beitrag von Mumu. Zitat:
    "Ich kenne keine einzigen der ein Problem mit Android wegen Sicherheitslücken hatte. Ich nutze seit vielen Jahren Android und habe auch keine Auffälligkeiten.
    Man nutz kein iOS wegen der Sicherheit, sonst würde ja keiner Windows nutzen weil es Hauptziel der Virenschreiber ist. Das ist eher eines der letzten Argumente die die Appleuser noch haben. iOS hat wenig Marktanteil das sind die Chancen eben kleiner mit einem Virus oder ähnliches was hinzukriegen."

    So geil! :DD

    Dann lege ich einfach mal einige fakten auf dem Tisch:
    Ich besitze jeweils ein iPhone 4S und ein Samsung S3.

    Beide Geräte wurden kurz nach Release gekauft.
    Das S3 kam 2012 auf dem Markt.
    Das 4S kam 2011 auf dem Markt.

    Support Ende für das S3 war bereits Ende 2013. (danach gab es seitens Samsung keine Updates mehr für das S3)
    Support Ende für das 4S ist voraussichtlich mit Veröffentlichung von iOS 10.

    Seit 2013 klaffen sehr viele beängstigende Sicherheitslücken an Android welche nur noch über den Einsatz von sogenannten "Custom"-Roms behoben werden können. Der Nachteil von diesen Custom Roms ist leider die mangelnde Hardware Unterstützung sowie häufige Systemabstürze (kürzlich eingesetzte Custom Rom: CM 11)

    Dem 4S wird es in Zukunft genauso ergehen wie dem S3. Nur halt ein bisschen mehr Sicherer als das S3.

    Fälle in denen die Sicherheitsücken auf beiden Systemen ausgenutzt wurden sind mir auch nicht bekannt nur heißt das nicht dass diese niemand ausnutzt.

    Und den Marktanteil als Potential zur Bestimmung von Virenhäufigkeit ist irgendwie Kindergarten. Natürlich werden Sicherheitslücken überall gesucht und eingesetzt! Ob diese Lücke dann bekannt wird hängt dann eher von der Verbreitung des Virus selber ab!

    Jailbreaks existieren ja aufgrund der Sicherheitslücken in Apples Mobilen Betriebssystem (iOS).

    Gruß
    dominikp

  7. Re: Oh Wunder....

    Autor: Niaxa 25.08.16 - 10:39

    Ich nutze eher mein S7 Edge und auch da sind mir Hiobsbotschaften egal, solange an Verbesserung gearbeitet wird. Ich spiele auch nichts herunter. Aber weder IOs noch Android noch Windows, noch sämtliche Linux Distris sind zu 100% Lochfrei. Wird auch nie passieren.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Autobahn Tank & Rast Gruppe, Bonn
  2. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  3. BIOSCIENTIA Institut für Medizinische Diagnostik GmbH, Berlin
  4. THE BRETTINGHAMS GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-78%) 12,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
    Projektmanagement
    An der falschen Stelle automatisiert

    Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
      Digitaler Knoten 4.0
      Auto und Ampel im Austausch

      Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
      Ein Bericht von Werner Pluta

      1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
      2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
      3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

      1. Huawei: USA können uns "nicht totprügeln"
        Huawei
        USA können uns "nicht totprügeln"

        Huawei ist viel stärker von dem US-Boykott betroffen als erwartet, räumt der Gründer ein. Doch trotz hoher Umsatzeinbußen werde der Konzern in ein paar Jahren gestärkt aus den Angriffen hervorgehen.

      2. Freier Videocodec: Realtek stellt ersten SoC mit AV1-Decoder vor
        Freier Videocodec
        Realtek stellt ersten SoC mit AV1-Decoder vor

        Der Chiphersteller Realtek hat ein SoC für Set-Top-Boxen vorgestellt, das einen AV1-Decoder enthält. Es ist der erste Chip mit Hardware-Unterstützung für den freien Videocodec. Geräte damit sollten 2020 verfügbar sein.

      3. Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
        Timex Data Link im Retro-Test
        Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

        Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.


      1. 14:23

      2. 12:30

      3. 12:04

      4. 11:34

      5. 11:22

      6. 11:10

      7. 11:01

      8. 10:53