1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SchülerVZ-Datensammler forderte 80…

Von wegen Hackerethik...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Von wegen Hackerethik...

    Autor: Leo 20.10.09 - 13:12

    L. war demnach ein simpler Erpresser. Nix mit "er hat doch nur...und überhaupt gar nicht schlimm...".

    Er mag ja ein begnadeter Coder sein, aber er hätte die andere Hälfte seiner Zeit am Computer eher mal an seinen "Social skills" arbeiten sollen.

    ________________________________________________
    Erst, wenn man dreimal auf Holz klopfen will, stellt man fest, dass die Welt nur noch aus Plastik und Aluminium besteht.

  2. Re: Von wegen Hackerethik...

    Autor: Kisho 20.10.09 - 13:19

    So einen Crawler brauchst du nichtmal coden. Holst dir einen in PHP oder Perl und passt ihn nur an ...

    Kann jeder, der aktiv programmiert. Das machen ja teilweise schon 14 jährige, ist also nix besonderes mehr ...

  3. Re: Von wegen Hackerethik...

    Autor: d2 20.10.09 - 13:21

    Ohje, was nicht alles als begnadeter Coder durchgeht.

    Als "begnadeter Coder" hätter er locker einen Job bekommen, bei dem er soviel Knete verdient.

  4. Re: Von wegen Hackerethik...

    Autor: Leo 20.10.09 - 13:24

    Naja, ich hab ja geschrieben "mag sein". Ich kenn ihn ja nicht.

    ________________________________________________
    Erst, wenn man dreimal auf Holz klopfen will, stellt man fest, dass die Welt nur noch aus Plastik und Aluminium besteht.

  5. Erstens ....

    Autor: wand 20.10.09 - 13:46

    ... wurde da nicht gerade viel gehackt, wenn es ein simpler Crawler ist. Soweit ich informiert bin mußte er ein Captcha überwinden. Andere Quellen sprechen von der Nutzung einer öffentlichen Schnittstelle. Sorry, aber ein Hack ist was anderes.

    Zweitens muß man kein "begnadeter Coder" sein, um einen Crawler zu bauen.

    Und drittens hat das mit "Social Skills" nichts zu tun. Wie du jetzt auf "Social Skills" kommst, ist nicht nachvollziehbar.

  6. Re: Erstens ....

    Autor: Leo 20.10.09 - 13:52

    wand schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... wurde da nicht gerade viel gehackt, wenn es ein simpler Crawler ist.
    > Soweit ich informiert bin mußte er ein Captcha überwinden. Andere Quellen
    > sprechen von der Nutzung einer öffentlichen Schnittstelle. Sorry, aber ein
    > Hack ist was anderes.

    In einem anderen Artikel wurde ein dicker "Hackerethik" Kommentar geschrieben, auf den ich mich bezogen habe.

    >
    > Zweitens muß man kein "begnadeter Coder" sein, um einen Crawler zu bauen.

    Jep, gut möglich. Deswegen auch "mag sein".

    >
    > Und drittens hat das mit "Social Skills" nichts zu tun. Wie du jetzt auf
    > "Social Skills" kommst, ist nicht nachvollziehbar.

    Du hast recht, mit Social Skills hat das nichts zu tun. Ich meinte eher das eigene Verhalten anderen gegenüber, keine Ahnung obs dafür einen Fachbegriff gibt. Stichworte wie Unrechtsbewusstsein, Moral...sowas in der Art. Ich sollte was essen :D

    ________________________________________________
    Erst, wenn man dreimal auf Holz klopfen will, stellt man fest, dass die Welt nur noch aus Plastik und Aluminium besteht.

  7. Re: Erstens ....

    Autor: mööp 20.10.09 - 13:55

    sich nicht wie ein Arschloch zu benehmen ist z.B. ein Social Skill finde ich?

    Mh jetzt hat er StudiVZ erpresst und wollte mit dem Programm die Daten der Benutzer verkaufen...

  8. Re: Erstens ....

    Autor: wand 20.10.09 - 14:22

    > In einem anderen Artikel wurde ein dicker "Hackerethik" Kommentar
    > geschrieben, auf den ich mich bezogen habe.

    Das mag schön und gut sein, aber dann poste deinen Artikel dort, wo der andere Kommentar steht. Und merke dort gleich an, daß - wie ich schon ausgeführt habe - das Datensammeln mit Hacken nicht sonderlich viel zu tun hat.

    Abgesehen davon ist es dumm, aus einem oder wenigen Negativbeispielen eine Generalisierung zu konstruieren. Was deine Zeilen nun mal tun.

    > Stichworte wie Unrechtsbewusstsein, Moral...sowas in der Art.
    > Ich sollte was essen :D

    OmG - da bist du ja kilometerweit von "Social Skills" weg.

    Folgender Vorschlag: Mehr Essen, weniger pauschalisierenden Stammtisch-Unsinn schreiben. Was hältst du davon? :-)

  9. Re: Erstens ....

    Autor: wand 20.10.09 - 14:25

    Ob du das findest oder nicht ist irrelevant. Unter Social Skills versteht man was anderes.

    Ob er tatsächlich einen Erpressungsversuch durchgeführt hat, halte ich für fraglich: Demnach wäre jeder Verkäufer auf dem Flohmarkt auch ein Erpresser, der mit den Worten "kaufen sie jetzt sonst kauft es ihnen ein anderer weg" wirbt.

    Das Thema war "Hacken" und es ist fraglich, ob die Aktivitäten dieses Typs unter diese Rubrik fallen.

  10. der wurde angeheuert...

    Autor: Verschwörung 20.10.09 - 14:28

    von der Konkurrenz!

  11. Re: der wurde angeheuert...

    Autor: Beamter 20.10.09 - 14:32

    vom Staat persönlich, also Schäuble 2.0.

  12. Re: Erstens ....

    Autor: Leo 20.10.09 - 14:43

    > Folgender Vorschlag: Mehr Essen, weniger pauschalisierenden Stammtisch-Unsinn schreiben. Was hältst du davon? :-)

    nicht viel, bin schon dick genug :D

    ________________________________________________
    Erst, wenn man dreimal auf Holz klopfen will, stellt man fest, dass die Welt nur noch aus Plastik und Aluminium besteht.

  13. Re: Von wegen Hackerethik...

    Autor: Ainer v. Fielen 20.10.09 - 15:23

    L. ist weder ein begnadeter Coder, noch ein Hacker noch kennt er den Begriff Ethik. Er ist schlicht ein dummer Junge...

    ___________

    "Aufgrund der globalen Klimaerwärmung sowie der gegenwärtigen Finanzkrise wird das Licht am Ende des Tunnels nun abgeschaltet!"

    - Autor unbekannt -

  14. *lol*

    Autor: wand 20.10.09 - 15:49

    Weißt du, manche sind nicht so neumodisch und denken noch selbst über das nach, was in den News so für Informationen stehen. Da könntest du dir ein Beispiel nehmen.

  15. Re: der wurde angeheuert...

    Autor: wand 20.10.09 - 15:50

    Wer nicht jedem hochstilisierten Medienhype folgt, ist also ein Schäuble anhänger. Ja, is klar. Träum weiter.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CRM-Manager & Data-Analyst (m/w/d)
    Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG, Chemnitz
  2. Senior Data Engineer (m/w/d) für Data Warehouses, ETL, SSAS & SSRS
    Behörde für Schule und Berufsbildung, Hamburg
  3. Mediengestalter / Webdesigner / Frontend Entwickler (m/w/d)
    Stadtwerke Emmendingen GmbH, Emmendingen
  4. Senior Projektleiter ICT (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Guardians of the Galaxy angespielt: Rocket, Groot und der stellare Strafzettel
Guardians of the Galaxy angespielt
Rocket, Groot und der stellare Strafzettel

Schräge Typen und wunderbar komplexe Kämpfe: Golem.de hat das handlungsbasierte Abenteuer mit den Guardians of the Galaxy angespielt.
Von Peter Steinlechner

  1. Square Enix Action-Adventure mit den Guardians of the Galaxy angekündigt

Chorus angespielt: Automatischer Arschtritt im All
Chorus angespielt
Automatischer Arschtritt im All

Knopfdruck, Teleport hinter Feind, Abschuss: Das Weltraumspiel Chorus will mit Story, Grafik und Ideen punkten. Golem.de hat es angespielt.
Von Peter Steinlechner

  1. Weltraumspiel Everspace 2 setzt auf Sammelsucht im All

Elite 3 und Studio Buds im Test: Jabra deklassiert doppelt so teure Beats-Stöpsel
Elite 3 und Studio Buds im Test
Jabra deklassiert doppelt so teure Beats-Stöpsel

Können 80 Euro teure Bluetooth-Hörstöpsel Konkurrenten für 150 Euro schlagen? Wir haben die Probe aufs Exempel gemacht.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Jabra Elite 7 Pro Besonders kleine ANC-Stöpsel mit sehr langer Akkulaufzeit
  2. Elite 3 Airpods-Konkurrenz von Jabra für 80 Euro