1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SchülerVZ: Tatverdächtiger…

Versteh ich nicht. Öffentlich einsehbar...Was wird dem Mann denn jetzt vorgeworfen?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Versteh ich nicht. Öffentlich einsehbar...Was wird dem Mann denn jetzt vorgeworfen?

    Autor: JaWasDennNu 19.10.09 - 15:59

    Ja was denn nu?

    Entweder öffentlich einsehbare Daten...oder geheime?

    Wenn er die öffentlichen Daten indiziert hat (ist wohl das richtige Wort), dann frag ich mich ja, was denn nun das Problem von VZ ist?

  2. Re: Versteh ich nicht. Öffentlich einsehbar...Was wird dem Mann denn jetzt vorgeworfen?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 19.10.09 - 16:01

    Dass sie im Gegenzug dazu nicht seine Daten bekommen haben ;-)

    Auch die öffentlichen Daten sind nur für registrierte Benutzer einzusehen.

  3. Re: Versteh ich nicht. Öffentlich einsehbar...Was wird dem Mann denn jetzt vorgeworfen?

    Autor: miez 19.10.09 - 16:02

    Das Problem ist, dass er Sicherheitsmechanismen umgangen hat ;-)

  4. Re: Versteh ich nicht. Öffentlich einsehbar...Was wird dem Mann denn jetzt vorgeworfen?

    Autor: buderer 19.10.09 - 16:02

    Sicherheitsmechanismen ...scherz oder?

  5. Re: Versteh ich nicht. Öffentlich einsehbar...Was wird dem Mann denn jetzt vorgeworfen?

    Autor: Kisho 19.10.09 - 16:07

    Google illegal?

  6. Re: Versteh ich nicht. Öffentlich einsehbar...Was wird dem Mann denn jetzt vorgeworfen?

    Autor: lala1 19.10.09 - 16:10

    Captchas sind keine Sicherheitsmechanismen sondern lediglich Geschwindigkeitsbremsen.
    Das ist alles ziemlich albern. Ich habe den Eindruck die Firma versucht jetzt mit allen mitteln nicht so auszusehen als ob sie mit beiden Beinen in der Scheiße stehen doch das tun sie - da nützen Strafanzeigen auch nix mehr.
    Am Ende sind die bekloppten Nutzer selber Schuld wenn die ihre Daten so mirnichts an fremde raus geben.

  7. Re: Versteh ich nicht. Öffentlich einsehbar...Was wird dem Mann denn jetzt vorgeworfen?

    Autor: laZee 19.10.09 - 16:12

    Die Frage ist, ob ein Captcha eine "Zugangssperre" darstellt. Google indiziert auch keine Profile von SchülerVZ. Und ja, manche gecrawlten Dinge von Google sind illegal.

  8. Re: Versteh ich nicht. Öffentlich einsehbar...Was wird dem Mann denn jetzt vorgeworfen?

    Autor: laZee 19.10.09 - 16:15

    > Am Ende sind die bekloppten Nutzer selber Schuld wenn die ihre Daten so
    > mirnichts an fremde raus geben.

    Das liest sich immer so, als würden die Nutzer alle aufschrecken und sagen "HUCH, jemand konnte meine Daten lesen?!" - ich behaupte, 90% WISSEN, dass jeder der angemeldet ist die Daten auch lesen kann. Ich nehme an, SchülerVZ bietet genau wie studi- und meinVZ Möglichkeiten, die Profile für x-beliebige registrierte User zu verbergen und nur Freunden zugänglich zu machen. Ich denke nicht das ein "selber Schuld" und "bekloppt" angebracht ist. Regt sich eigentlich irgendein Nutzer auf? Hab jedenfalls noch nichts von mitbekommen.

  9. Re: Versteh ich nicht. Öffentlich einsehbar...Was wird dem Mann denn jetzt vorgeworfen?

    Autor: nicht öffentlich... 19.10.09 - 16:25

    Aus den AGBs von StudiVZ

    "Es ist Nutzern untersagt, Dritten die Nutzung des studiVZ-Netzwerkes mit fremden Daten zu ermöglichen."

  10. Re: Versteh ich nicht. Öffentlich einsehbar...Was wird dem Mann denn jetzt vorgeworfen?

    Autor: Kaliumhexacyanoferrat 19.10.09 - 16:27

    Seit wann definieren AGBs, was eine Straftat ist?

    Golem sollte sich lieber mal um die Foren-Performance kümmern.

  11. Re: Versteh ich nicht. Öffentlich einsehbar...Was wird dem Mann denn jetzt vorgeworfen?

    Autor: wieMeinen 19.10.09 - 16:28

    Heisst das nicht, das du nicht mit meinen Zugangsdaten da rein darfst???

  12. Re: Versteh ich nicht. Öffentlich einsehbar...Was wird dem Mann denn jetzt vorgeworfen?

    Autor: Bouncy 19.10.09 - 16:32

    lala1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Captchas sind keine Sicherheitsmechanismen sondern lediglich
    > Geschwindigkeitsbremsen.
    captchas sind sehr wohl sicherheitsmechanismen. wie effizient sie sind ist völlig irrelevant (wobei sie grundsätzlich ziemlich sicher sind, sonst wäre re-captcha wohl ziemlich unsinnig...)

  13. Re: Versteh ich nicht. Öffentlich einsehbar...Was wird dem Mann denn jetzt vorgeworfen?

    Autor: ..... 19.10.09 - 16:57

    nicht öffentlich... schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aus den AGBs von StudiVZ
    >
    > "Es ist Nutzern untersagt, Dritten die Nutzung des studiVZ-Netzwerkes mit
    > fremden Daten zu ermöglichen."

    abgesehen das ein agb-verstoß kein grund ist, gleich verhaftet zu werden, hat er die daten sicher noch nicht an dritte weitergegeben.

  14. Öffentlich ist nicht gleich öffentlich

    Autor: Leser 19.10.09 - 17:06

    Es macht sehr wohl einen Unterschied ob Du als Person in einer Community herumklickst, oder ob ein Programm so schnell wie möglich durchrast und die Daten einsammelt.

    Wie auch im Artikel steht, ist das Umgehen von Zugangssicherungen (hier: Captchas) illegal.

    Nach Deiner Argumentation wäre auch eine DoS-Attacke auf eine Webseite rechtens, denn "ich hab ja nur Webseiten abgerufen" - hast Du in dem Fall eben nicht, sondern ein Programm dazu verwendet.

  15. Re: Öffentlich ist nicht gleich öffentlich

    Autor: Leser 2 19.10.09 - 17:19

    Leser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach Deiner Argumentation wäre auch eine DoS-Attacke auf eine Webseite
    > rechtens, denn "ich hab ja nur Webseiten abgerufen" - hast Du in dem Fall
    > eben nicht, sondern ein Programm dazu verwendet.

    Und ein Webbrowser ist kein Programm? Wichtig ist doch die Intention dahinter. In einem Fall will ich den Dienst normal nutzen, im anderen Fall möchte ich Schaden verursachen und/oder den Betreiber des Dienstes erpressen.

  16. Re: Versteh ich nicht. Öffentlich einsehbar...Was wird dem Mann denn jetzt vorgeworfen?

    Autor: M_Kessel 19.10.09 - 17:28

    miez schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem ist, dass er Sicherheitsmechanismen umgangen hat ;-)


    Welche denn? Captchas sind keine Zugangssperren, sodern nur lästige Hindernissem die automatische Prozesse wie halt Crawler davon abzuhalten einfach so auf die Seiten zu kommen.

    Kurios ist, das mittlerweile Captcha-Programme weniger Fehlversuche benötigen als ein User. ;)

  17. Re: Öffentlich ist nicht gleich öffentlich

    Autor: Leser 19.10.09 - 17:28

    Ja, natürlich. Es geht eben nicht nur darum, was geschieht, sondern auch darum, mit welchen Mitteln es erreicht wurde.

  18. Re: Öffentlich ist nicht gleich öffentlich

    Autor: Konsument3000 19.10.09 - 17:47

    > Es macht sehr wohl einen Unterschied ob Du als Person in einer Community
    > herumklickst, oder ob ein Programm so schnell wie möglich durchrast und die
    > Daten einsammelt.

    Also ich will auch das mich im Telefonbuch nur jemand beim durchblättern findet.
    Kann ich jetzt elektronische Telefonbücher verklagen weil die nicht manuell blättern sondern direkt den eintrag anzeigen ?

    Ist das aendern einer URL mit id tausch auch schon ein umgehen von Sicherheitsmechanismen ? Oder erst wenn per javascript die Addressleiste vorher ausgeschaltet wurde ? :)

    Ist ein captcha ein laut gesetzt definierter kopierschutz ? oder nur ein ratespiel ?

    Solang es kein DOS war, ist öffentlich=öffentlich.

    Speichern von Daten ist nochmal ne andere Sache.
    Webseitenspeicherer sind nämlich Raubkopierer !

  19. Re: Versteh ich nicht. Öffentlich einsehbar...Was wird dem Mann denn jetzt vorgeworfen?

    Autor: lala1 19.10.09 - 19:11

    Will sagen - Captchas sind kein Zugriffschutz im Sinne des Gesetzes - wenn die erkannt werden (automatisch wohlgemerkt) dann ist das nichts was mit dem Strafgesetzbuch in Konflikt kommen würde.

  20. Re: Öffentlich ist nicht gleich öffentlich

    Autor: ProInternet 19.10.09 - 20:02

    Auweja, mit einem Programm auf Daten im Internet zugreifen ist verboten?

    Ich stelle mich morgen gleich dem BKA, vielleicht bekomme ich mildernde Umstände und nur lebenslänglich.

    Zur Vorbereitung auf mein Schauprozess: Was wären meine nicht SW-basierten Alternativen (z.B. Browser), um auf Daten im Internet zu zugreifen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Project Manager Retail (m/w/d)
    GK Software SE, verschiedene Standorte (Home-Office möglich)
  2. Senior Business Consultant Finance (w/m/d)
    WILO SE, Dortmund
  3. Product Manager Cloud / PaaS / IaaS (m/w/d)
    iWelt GmbH + Co. KG, Eibelstadt
  4. Developer ETL Talend / Data Integration und Datawarehouse (m/w/d)
    L-Bank, Karlsruhe

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 96,99€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Samsung GQ65Q95TCT (2021) 65 Zoll QLED für Club-Mitglieder für 1.189,15€)
  3. (u. a. Netgear Repeater für 26,90€, Netgear 5-fach-Gigabit-Switch für 49,90€, HORI Force...
  4. (u. a. XMG Pro 15 (Early 2021) 15,6 Zoll Full HD 144Hz i7-10870H 16GB 500GB SSD RTX 3070 Max-Q für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Zum Tod von Sir Clive Sinclair: Der ewige Optimist
    Zum Tod von Sir Clive Sinclair
    Der ewige Optimist

    Mit Clive Sinclair ist einer der IT-Pioniere Europas gestorben. Der Brite war viel mehr als nur der Unternehmer, der mit den preiswerten ZX-Homecomputern die Mikrocomputer-Revolution in Europa vorantrieb.

  2. Huntsman V2: Razer will "die weltweit schnellste Tastatur" bauen
    Huntsman V2
    Razer will "die weltweit schnellste Tastatur" bauen

    Die Huntsman V2 verwendet wieder optische Switches von Razer, optional auch Clicky-Schalter. Außerdem soll das Tippgeräusch leiser sein.

  3. Apple: iPhone 13 Pro nimmt Prores in 4K nur mit großem Speicher auf
    Apple
    iPhone 13 Pro nimmt Prores in 4K nur mit großem Speicher auf

    Wer mit dem neuen iPhone 13 Pro Videos in 4K im Profiformat Prores aufnehmen will, darf kein Gerät mit kleinem Speicher kaufen.


  1. 08:55

  2. 08:54

  3. 07:50

  4. 07:36

  5. 07:24

  6. 07:13

  7. 07:00

  8. 21:45