1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schwachstelle: MKV-Dateien können…

Wann genau kommt der Mediaserver denn nun zum Einsatz?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wann genau kommt der Mediaserver denn nun zum Einsatz?

    Autor: IceRa 30.07.15 - 11:28

    Etwa auch wenn man eine Webseite mit Firefox anschaut oder eine MKV-Datei mit ES-Explorer und VLC aufmacht?
    Der Artikel ist da nicht ganz klar oder ich habe es überlesen...

    Gruss Ice

  2. Re: Wann genau kommt der Mediaserver denn nun zum Einsatz?

    Autor: FreiGeistler 30.07.15 - 11:53

    > Laut Trend Micro, dem Entdecker der Schwachstelle, liegt der Fehler im Mediendienst von Android und wird dann ausgelöst, wenn Mediendateien vom System indiziert werden.

    Heisst im Klartext: wenn der Medienscanner über eine manipulierte MKV läuft. Und laufen tut der immer wieder.
    Das buggy Ding wird bei mir immer gleich nach dem de-Bloat deinstalliert. Ist ja nicht unüblich dass er verrückt spielt. mediascanner-sdcard-cpu-battery-drain



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 30.07.15 12:07 durch FreiGeistler.

  3. Re: Wann genau kommt der Mediaserver denn nun zum Einsatz?

    Autor: Legacyleader 30.07.15 - 12:39

    Android Media Server läuft seit Jelly Bean immer im Hintergrund und liest Daten ein. Vorher hat Android das is bestimmten Zeitintervallen gemacht und man konnte dies auch manuell starten.

    Du wirst den media Server nicht ohne weiteres entfernen können außer du verzichtet auf sämtliches media playback auf deinem Gerät.

    Es gibt fixes die dem mediascanner etwas Einhalt gebieten aber das ist von device zu device unterschiedlich.

    Ich seh hier eine neue Methode für Ransomware die nach Countdown die MKV lädt und das Telefon einfrieren lässt da werden einige zahlen

  4. Re: Wann genau kommt der Mediaserver denn nun zum Einsatz?

    Autor: Chakky 30.07.15 - 12:52

    Daher kommt also der 'mms ' Fehler liegt wohl nicht an der mms Funktion sondern an den Media Server...

  5. Re: Wann genau kommt der Mediaserver denn nun zum Einsatz?

    Autor: FreiGeistler 30.07.15 - 13:38

    > Du wirst den media Server nicht ohne weiteres entfernen können außer du verzichtet auf sämtliches media playback auf deinem Gerät.

    Also mit VLC/Feather läufts, mit Vipre4Android klingts sogar gut und Quickpick sucht sich die Bilder selbst...
    Ab 4.2(?) brauchts zusätzlich noch einen SD-Fix.

  6. Re: Wann genau kommt der Mediaserver denn nun zum Einsatz?

    Autor: Legacyleader 30.07.15 - 14:18

    Ab 4.4 brauchte den sdfix weil Google ja so nett war und den write support eingestellt hat facepalm*

    Ich vermute mal die apps die bei dir laufen durchforsten selbstständig den Speicher und sind nicht auf den media Server angewisen. Welche Android Version läuft bei dir?

  7. Re: Wann genau kommt der Mediaserver denn nun zum Einsatz?

    Autor: FreiGeistler 30.07.15 - 14:33

    > Welche Android Version läuft bei dir?
    4.4.4(Spiderman-App) und aktuell ein Galaxy XCover mit 3.2
    Zugegeben, beide schwer gemodddet. Mehr schon Custom-Stock.

    > Ich vermute mal die apps die bei dir laufen durchforsten selbstständig den Speicher und sind nicht auf den media Server angewiesen.
    Bei VLC und Quickpick ja; Die machen aber im Gegensatz zum Medienscanner kaum wakelocks, rennen nie kamikaze und man kann die Suchfrequenz einstellen. Vipre4Android ist ein Treiber mit Equalizer, Soundeffekten etc. und das schöne an Feather ist, dass man sich seine Songs/Videos mit Ordnern im Filesystem organisieren kann. ;)

    >

  8. Re: Wann genau kommt der Mediaserver denn nun zum Einsatz?

    Autor: Anonymer Nutzer 30.07.15 - 17:03

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Welche Android Version läuft bei dir?
    > 4.4.4(Spiderman-App) und aktuell ein Galaxy XCover mit 3.2
    > Zugegeben, beide schwer gemodddet. Mehr schon Custom-Stock.
    >
    > > Ich vermute mal die apps die bei dir laufen durchforsten selbstständig
    > den Speicher und sind nicht auf den media Server angewiesen.
    > Bei VLC und Quickpick ja; Die machen aber im Gegensatz zum Medienscanner
    > kaum wakelocks, rennen nie kamikaze und man kann die Suchfrequenz
    > einstellen. Vipre4Android ist ein Treiber mit Equalizer, Soundeffekten etc.
    > und das schöne an Feather ist, dass man sich seine Songs/Videos mit Ordnern
    > im Filesystem organisieren kann. ;)
    >
    > >


    Beim Thema Filesystem empfiehlt sich mMn aber in erster Linie ein ordentlicher Dateimanager. Ein Musikplayer (so klein er auch sein mag) brauch nämlich im Prinzip nur auf ein einziges Verzeichnis Zugriff. MMn ist da FX http://android.nextapp.com/site/fx schon länger die quasi Plattformübergreifende Referenz. Allerdings ist FX nicht Plattformunabhängig und deshalb ist die App für mich mittlerweile ein echtes Argument für Android (oder gegen iOS und WP). Übrigens hat FX auch von Haus aus einen MediaPlayer,kann Archive packen/entpacken,hat einen Editor und es können auch Shell Skripte ausgeführt werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  2. finanzen.de, Berlin
  3. LPKF Laser & Electronics AG, Garbsen bei Hannover
  4. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ghost Recon Breakpoint für 24,00€, Anno 1800 Gold Edition für 42,75€, Assassin's Creed...
  2. 9,00€ (Standard)/15,00€ (Gold)/18,00€ (Ultimate)
  3. 38,99€
  4. (u. a. BenQ 24,5 Zoll Monitor für 99,00€, Sharkoon PureWriter Tastatur 59,90€, Lenovo IdeaPad...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

  1. Vodafone: Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus
    Vodafone
    Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus

    Vodafone sieht bei jungen Menschen wenig Interesse, Kabelfernsehen zu abonnieren. Ein deutscher Netflix-Manager sprach über den Streaminganbieter.

  2. FBI-Wunsch: Apple verzichtete auf iCloud-Verschlüsselung
    FBI-Wunsch
    Apple verzichtete auf iCloud-Verschlüsselung

    Apple war einer Bitte des FBI laut der Nachrichtenagentur Reuters nachgekommen und verzichtete auf die Einführung verschlüsselter iPhone-Backups in der iCloud. Apple habe einem Streit mit Beamten aus dem Weg gehen wollen, erklärte eine Reuters-Quelle - geholfen hat es indes nicht.

  3. Rainbow Six Siege: Ubisoft verklagt DDoS-Anbieter
    Rainbow Six Siege
    Ubisoft verklagt DDoS-Anbieter

    Seit Monaten gibt es DDOS-Angriffe gegen Rainbow Six Siege, nun klagt Ubisoft gegen einen Anbieter. Der offeriert das Lahmlegen der Server ab 150 Euro, offenbar stecken auch Deutsche hinter den Attacken.


  1. 19:21

  2. 18:24

  3. 17:16

  4. 17:01

  5. 16:47

  6. 16:33

  7. 15:24

  8. 15:09