1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Secure E-Mail: Vodafone-Mail bietet…

Sieht mir eher wie …

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sieht mir eher wie …

    Autor: AllAgainstAds 15.03.15 - 21:34

    … der klägliche Versuch, mit einer Verschlüsslung, die faktisch kaum oder kein Geld kostet, Geld zu verdienen. Und 5 ¤ / Monat … wer in die Falle tappen will … OK.
    Nur leider wird das nicht viel nützen, denn wenn die Unternehmen genau so dröge sind wie der Rest der Deutschen, wird das Projekt wohl auch im Sande verlaufen.
    Wenn man den Leuten nicht ein Zwangssystem vorsetzt, das sie verwenden MÜSSEN und das so einfach wie möglich gehalten wird, dann wird das nie was. Ich sag nur "DOPPELKLICK" … mehr kriegen die Leute heute wohl nicht mehr hin … bis auf die, die tatsächlich zum Thema Verschlüsslung gehandelt haben.
    Selbst wenn ein Teil der Unternehmen damit arbeiten will, fehlt noch immer die Gegenseite, die mit spielen muss, und so lange das nicht läuft … keine Chance.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 15.03.15 21:37 durch AllAgainstAds.

  2. Re: Sieht mir eher wie …

    Autor: DatenBob 15.03.15 - 22:28

    Der Vorteil dieser Lösung ist auch, dass ein Geschäftskunde an Dritte Daten verschlüsselt senden kann, ohne, dass diese auch Kunde von Vodafone sein müssen. Ist jetzt nicht die Hauptfunktion von dem "Produkt", aber sowas kann man schon gebrauchen. Mal schauen, ob irgendwo genauer erklärt ist, wie das ganze ablaufen soll.

  3. Re: Sieht mir eher wie …

    Autor: zu Gast 16.03.15 - 07:58

    Nö, der Ersteller dieses Themas hat vollkommen recht. Hier wird nur versucht Profit aus der Faulheit zu schlagen.
    Eben weil sich gerade dieses Angebot an Geschäftskunden richtet....
    Wer nicht im Stande ist ein smime Zertifikat zu installieren, resp als Unternehmer nicht in der Lage ist mal eben auf einen Dienstleister zurückzugreifen, der ihm das mal einrichtet....... so eigentliche...... dürfte auch nicht im Stande sein ein Outlookplugin zu installieren.

    An nicht Vodafonkunden? War das jetzt erst gemeint? IMHO, müsste auch jener Kunde ja zumindest einen Schlüssel benötigen um eine verschlüsselte Mail auch lesen zu können;-) Da stellt sich hinterher die Frage nach den technischen Einzelheiten dieses, sagen wir mal, Projekts. Warum die nicht zahlungswilligen keine verschlüsselten Mails versenden können, lässt große Fragen aufkommen, wie denn der Verschlüsselungslgorithmus überhaupt erstellt wird.
    Es würde mich nicht wundern, wenn es am ende nur ein Mietzertifikat ist.

  4. Re: Sieht mir eher wie …

    Autor: AllAgainstAds 16.03.15 - 11:29

    Nichts anders wird das sein, als eine abgewandelte oder einfach nur umbenannte Zertifikatsstelle, die den Leuten vorgaukelt, das sie was neues ist. Vielleicht wird das auch nur eine veränderte PGP Variante werden. Allerdings muss man auch verstehen, das ohne eigenes Zertifikat nix geht. Denn wenn etwas verschlüsselt werden soll, muss es auf der anderen Seite auch wieder entschlüsselt werden und ohne entsprechendes Zertifikat oder Schlüssel wird das nicht funktionieren und diese müssen dann dem Sender schon bekannt sein.

    Die initiative mehr zu verschlüsseln finde ich an sich gut, aber wenn daraus wieder nur Kosten für den unwilligen Kunden und jede Menge Profit für den Anbieter entstehen, dann hat das eher einen schlechten … oder sagen wir … makaberen Beigeschmack.

    Es wäre schön, wenn von kompetenter Stelle … BSI oder welche das auch immer sein möge … mal eine eindeutige Aussage kommen würde, ob S/MIME oder PGP zu den Verfahren gezählt wird, die als Sicher und nicht kompromittiert gelten. Bei all denn Enthüllungen, die leider leider jeglichen Beweis schuldig bleiben, weiß der normale Bürger / Anwender eben nicht, für was er sich entscheiden sollte.

    Vielleicht sollte auch der BSI (nehmen wir mal an, er gilt als vertrauenswürdig) eine Zertifikatsstelle eröffnen und zu einsprechend annehmbaren Preisen S/MIME Zertifikate für 3-5 Jahren anbieten, die sich die Nutzer dann für kleines Geld zulegen können.

    S/MIME ist die einfachste und wie ich finde auch eine sichere Methode, Emails zu verschlüsseln, ohne das man viel Kenntnis haben muss. Einmal in die Systeme, die man verwendet implementiert und schon kann das Email verschlüsseln los gehen, denn jedes … und ich meine jedes klassische Mailprogramme kann mit S/MIME, also warum das nicht nutzen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.03.15 11:29 durch AllAgainstAds.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Elkamet Kunststofftechnik GmbH, Biedenkopf
  2. Technische Universität Berlin, Berlin
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. persona service AG & Co. KG, Unna

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,49€
  2. 2,99€
  3. (u. a. Abzu, The Witness, Subnautica)
  4. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme