1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Security: Adobe patcht aktiv…

...wollen fast vollständig...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ...wollen fast vollständig...

    Autor: captnrexx 06.04.16 - 11:51

    ...auf Flash verzichten.

    Also nur ein bisschen schwanger !?

    Solange es auch nur ein bisschen gebraucht wird, wird es gebraucht. Ganz oder garnicht.

  2. Re: ...wollen fast vollständig...

    Autor: hg (Golem.de) 06.04.16 - 11:52

    Google will die Werbung ohne Flash machen - außer Videos. Und bei Facebook sollen die Spiele zumindest mittelfristig noch auf Flash laufen, aber Videos nicht mehr. Mich betrifft das aber alles nicht mehr :)

    Hauke Gierow - Golem.de

  3. Re: ...wollen fast vollständig...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 06.04.16 - 12:00

    Und Twitch? Trotz HTML5 läuft bei mir kein Stream bis ich Flash zulasse...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  4. Re: ...wollen fast vollständig...

    Autor: DeathMD 06.04.16 - 12:10

    Versuch mal Flash komplett zu deinstallieren bzw. deaktiviere es in den Einstellungen. Solange Flash nicht deinstalliert/deaktiviert war, beharrte manche Seite auch bei mir auf die Nutzung von Flash.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.04.16 12:11 durch DeathMD.

  5. Re: ...wollen fast vollständig...

    Autor: nolonar 06.04.16 - 13:26

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und Twitch? Trotz HTML5 läuft bei mir kein Stream bis ich Flash zulasse...

    Ich habe gehört Twitch unterstützt nur eine nicht-standard Version von HTML5 streaming, welche nur auf Apple-Geräte funktioniert. Also ohne iGerät oder Mac (mit Safari) bist du bei Twitch auf ihre App, oder auf Flash angewiesen.

    Möglicherweise hat sich das aber seit 2013/2014 geändert.

  6. Re: ...wollen fast vollständig...

    Autor: Darrkko 06.04.16 - 14:23

    https://www.golem.de/news/twitch-tv-html5-statt-flash-und-video-uploads-1509-116548.html

    TL;DR;
    Twitch will mitte 2016 auf HTML5 umsteigen.

  7. Re: ...wollen fast vollständig...

    Autor: Hotohori 06.04.16 - 18:16

    Wenn das passiert, dann kann ich den Flash Player wirklich bald entsorgen. Ich hab in FF sowieso ein "Flash enabler" Plugin installiert. Sprich wenn eine Seite Flash unbedingt braucht und ich die Seite unbedingt benutzen will (wie eben ab und zu Twitch), dann aktiviere ich den per Klick auf ein Icon.

    Wobei noch besser wäre, wenn man es auf die Seite beschränken könnte. Aber das geht wohl nicht so einfach.

    Naja, meist ist das Flash Plugin im Browser jedenfalls tagelang aus, von daher mache ich mir da wenig Sorgen um löcher, wird nur auf mir bekannten und vertrauenswürdigen Seiten eingeschaltet, ansonsten hat die Seite eben Pech gehabt. ;)

  8. Re: ...wollen fast vollständig...

    Autor: wikwam 07.04.16 - 10:26

    >
    > Wobei noch besser wäre, wenn man es auf die Seite beschränken könnte. Aber
    > das geht wohl nicht so einfach.
    >

    Mit NoScript geht das. Wenn NoScript aktiv, geht auch kein Flash-Plugin, erst nach Freigabe, aber gezielt freigeben.
    HTML5 Ist weit davon entfern, Flash-Player zu ersetzten, Stichwort: BrowserGames (HTML5-Games -> Katastophe).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Berlin
  2. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  3. BSH Hausgeräte GmbH, Ulm, Augsburg
  4. Dievision Agentur für Kommunikation GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Xiaomi Mi Note 10 128GB Handy für 499,00€ und HP 25x LED-Monitor für 179,90€)
  2. (u. a. Battlefield V für 21,49€ und Star Wars Jedi: Fallen Order für 52,99€)
  3. (u. a. Quantum Break für 7,99€ und The Flame in the Flood für 2,99€)
  4. 159,92€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Ryzen 9 3950X im Test: AMDs konkurrenzlose 16 Kerne
Ryzen 9 3950X im Test
AMDs konkurrenzlose 16 Kerne

Der Ryzen 9 3950X ist vorerst die Krönung für den Sockel AM4: Die CPU rechnet schneller als alle anderen Mittelklasse-Chips, selbst Intels deutlich teurere Modelle mit 18 Kernen überholt das AMD-Modell locker.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Zen-CPUs AMD nennt konkrete Termine für Ryzen 3950X und Threadripper
  2. Castle Peak AMDs Threadripper v3 sollen am 19. November erscheinen
  3. OEM & China AMD bringt Ryzen 3900 und Ryzen 3500X

  1. GPU-Beschleunigung: Nvidia baut ARM-Referenzplattform
    GPU-Beschleunigung
    Nvidia baut ARM-Referenzplattform

    Gemeinsam mit Partnern hat Nvidia eine Referenzplattform entworfen, um die eigenen Tesla-V100-Grafikmodule mit ARM-Prozessoren zu kombinieren. Passend dazu gibt es Cuda X als Software-Stack und Magnum I/O, um Netzwerk sowie Storage per GPU zu beschleunigen.

  2. Cherry Keys ausprobiert: Cherry stellt Software für Tastatur- und Maus-Remapping vor
    Cherry Keys ausprobiert
    Cherry stellt Software für Tastatur- und Maus-Remapping vor

    Mit Cherry Keys hat der Tastaturhersteller eine einfache Möglichkeit vorgestellt, auf bestimmte Tasten einer Tastatur oder einer Maus neue Funktionen zu programmieren. Nutzer können beispielsweise die F-Tasten mit Systemfunktionen, dem Start von Anwendungen oder Makros belegen.

  3. Linux: Google will Einheits-Kernel für alle Android-Geräte
    Linux
    Google will Einheits-Kernel für alle Android-Geräte

    Bisher nutzen die Android-Geräte verschiedene, speziell angepasste Versionen des Linux-Kernel. Google will stattdessen künftig ein einheitliches Image mit stabiler API für Hardware-Treiber nutzen.


  1. 15:08

  2. 14:47

  3. 14:20

  4. 13:06

  5. 12:40

  6. 12:29

  7. 12:04

  8. 12:00