Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Security: Außerplanmäßiges Shockwave…

Oh Mann …

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Oh Mann …

    Autor: AllAgainstAds 29.10.15 - 17:57

    … wan stampfen die diesen Dreck denn nun endlich mal ein. Etwas, was so oft gepatcht wurde und dennoch so viele Lücken beinhaltet, hat eigentlich seine Daseinsberechtigung verloren.
    Die Beule auf der Software muss mittlerweile durch die vielen Patches (Pflaster) so hoch sein, wie der Eifelturm.

  2. Re: Oh Mann …

    Autor: Moe479 29.10.15 - 21:21

    flash ist deinstalliert, schon seit ewigkeiten, bitte macht das alle, damit das kack-drama endlich ein ende hat!

  3. Flash ist nicht gefährlich,

    Autor: Haiko42 29.10.15 - 21:46

    der Einsatz von Flash ist gefährlich! Will denn niemand diesen Wahnsinn stoppen, bzw. was treibt jemanden dazu es immer noch zu verwenden? Es gibt doch Alternativen (zumindest teilweise).

  4. Re: Flash ist nicht gefährlich,

    Autor: Th3Br1x 30.10.15 - 08:44

    Hm? Wieso wird hier jetzt plötzlich von Flash geredet?
    Shockwave != Flash

    Shockwave beinhaltet nur häufig Flashinhalte.

  5. Re: Flash ist nicht gefährlich,

    Autor: bofhl 30.10.15 - 09:37

    Lass es! Sobald die Typen nur "Adobe" hören, legen sie mit allerlei Schwachsinnsmeldungen los!

    Sorry, musste sein!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Consors Finanz, München
  2. SSI Schäfer Shop GmbH, Betzdorf, Leverkusen
  3. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  4. JOB AG Industrial Service GmbH, Mannheim (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,99€
  2. 34,99€
  3. 4,60€
  4. 26,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
Dark Mode
Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
Von Mike Wobker

  1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
  2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
  3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    1. Verdi: Paypal Europe plant massiven Stellenabbau in Berlin
      Verdi
      Paypal Europe plant massiven Stellenabbau in Berlin

      Trotz hoher Gewinne will Paypal eine ganze Abteilung in Berlin schließen. Es sollen fast alle Beschäftigten im Stadtteil Wilmersdorf entlassen werden.

    2. Fußball: PES 2020 mit Messi und Maradona plus neuer Kameraperspektive
      Fußball
      PES 2020 mit Messi und Maradona plus neuer Kameraperspektive

      Interaktive Transferverhandlungen mit Maradona und Cruyff, besseres Dribbling und eine neue Kameraperspektive sowie Rasen-Rendering: Konami stellt einige der Neuheiten von PES 2020 vor. Im Trailer sieht manches leider unfreiwillig komisch aus.

    3. Fernseher: Konsumenten wollen große Bildschirme statt HDR und OLED
      Fernseher
      Konsumenten wollen große Bildschirme statt HDR und OLED

      Eine Umfrage der Gfu sieht große Displaydiagonalen als primären Kaufgrund für neue TV-Geräte. Von HDR und OLED haben viele Leute allerdings kaum eine Ahnung. Und doch sind viele bereit, mehr als 1.000 Euro für einen neuen Fernseher zu bezahlen.


    1. 17:35

    2. 17:18

    3. 17:03

    4. 16:28

    5. 16:13

    6. 15:47

    7. 15:35

    8. 15:19