1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Security: Das Intel-ME-Chaos kommt

Wenn DRM geknackt wird

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn DRM geknackt wird

    Autor: CraWler 06.03.20 - 22:34

    Dann ist das doch gut. So könnte man dann endlich legal erworbene Inhalte von den Restriktionen befreien und so nutzen wie man es selbst für richtig hält bzw. die Daten dann auch auf anderen Plattformen oder Betriebssystemen verwenden ohne das man daran gehindert wird.

    In sofern fände ich es nicht schlecht wenn es da bald entsprechende Cracks geben würde.

    ----------------------
    Ich wähle Piratenpartei

  2. Re: Wenn DRM geknackt wird

    Autor: katze_sonne 07.03.20 - 00:22

    CraWler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann ist das doch gut. So könnte man dann endlich legal erworbene Inhalte
    > von den Restriktionen befreien und so nutzen wie man es selbst für richtig
    > hält bzw. die Daten dann auch auf anderen Plattformen oder Betriebssystemen
    > verwenden ohne das man daran gehindert wird.
    >
    > In sofern fände ich es nicht schlecht wenn es da bald entsprechende Cracks
    > geben würde.

    Das ist tatsächlich eine sehr interessante Einstellung, die immer wieder zu beobachten ist: Jailbreak beim iPhone? Geil! Sicherheitslücke beim iPhone? Übel!

    Root-Methode bei Android? Geil! Sicherheitslücke in Android? Mimimi Android.

    Deine Antworten gehen eher in die erstere Einstellung. Aber das lustige dabei ist, dass beide Dinge sehr eng miteinander verknüpft sind.

  3. Re: Wenn DRM geknackt wird

    Autor: MartinPaul 07.03.20 - 20:10

    ich erinnere mich an windows 95 da gab es ein login abfrage beim start.. man konnte sie nutzen ... oder einfach mit schließen umgehen... dann kam der ganze sicherheitswahn ... "wir müssen als verschlüsseln" einschränken zugänge erschweren... dann kam eine zeit wo solch schwachsinnige sachen wie "bitte gebt uns eine hintertür" aber nur für uns!... eine weile später wird dann geflucht das es hintertüren geben KÖNNTE... dann das argument herrausgezaubert ich hab beweise dafür das es sie gibt DA UNSER GESETZ GENAU DAS (hintertür) VERLANGT aber! ein anderer es ausnutzen könnte... ob er das auch tut dafür hab ich zwar keine beweise aber ich kann ihn doch dafür trotzdem schaden und verleumden... soviel mal zur geschichte... und mit 'ich' meine ich nicht mich selbst ;) ... und dann wer denkt das nur weil ein programmieren keine möglichkeit in etwas einbaut es zu knacken trotzdem für sicher hällt naja dem ist nicht zu helfen... solange es ein prozess gibt wo es entschlüsselt werden muss solange ist es auch knackbar ... bzw.. eine "sicherheitslücke" ... und was hat das große verschlüsseln bisher gebracht außer unsinnige restriktionen... ich möchte mal die tatsächlichen vorteile davon sehen... nicht irgendwelche pseudoargumente..

  4. Re: Wenn DRM geknackt wird

    Autor: Cybso 08.03.20 - 10:01

    Ich finde es schon ganz angenehm zu wissen, dass ich mir bei Diebstahl oder Verlust zumindest keine Gedanken um den Schutz meiner Daten machen muss, da die Speicher verschlüsselt sind.

    Oder dass die Kollegen auf der Arbeit nicht - versehentlich oder absichtlich - in meinem Account rumpfuschen können.

    Oder dass die Kinder nicht in meinem Amazon-Account bestellen können.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.03.20 10:02 durch Cybso.

  5. Re: Wenn DRM geknackt wird

    Autor: MartinPaul 08.03.20 - 12:00

    was hast du denn so für essentielle daten die keiner außer dir sehen darf? und komm mir nicht mit bankdaten als argument ;)
    deine kids machen sich einfach ihren eigenen amazon account ... und dann ? achja du kannst ja dann sagen ich war das nicht...

  6. Re: Wenn DRM geknackt wird

    Autor: CHU 08.03.20 - 13:41

    CraWler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann ist das doch gut. So könnte man dann endlich legal erworbene Inhalte

    Genau da beginnt das Problem ja schon meist. Hast du mal in den Vertrag geschaut, ob du wirklich die "Inhalte erwirbst" oder nicht vielleicht ein "zeitlich und räumlich begrenztes Nutzungsrecht", dessen Einhaltung durch "wirksame technische Vorkehrungen" durchgesetzt werden darf?

    Frag' ja nur... solche Verträge muss man ja nicht eingehen...

  7. Re: Wenn DRM geknackt wird

    Autor: Cybso 08.03.20 - 13:58

    MartinPaul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was hast du denn so für essentielle daten die keiner außer dir sehen darf?
    > und komm mir nicht mit bankdaten als argument ;)

    So ziemlich mein ganzes Leben und fast sämtliche persönliche Dokumente...? Oder zumindest die Zugänge, unter denen diese erreichbar wären...? Private SSH-Schlüssel, mit denen Zugang zu Kundenservern möglich ist? Da gibt's genug Zeug, bei dem ich zumindest Kopfschmerzen hätte, wenn es in fremde Hände gelangen würde.

    > deine kids machen sich einfach ihren eigenen amazon account ... und dann ?

    Ohne eigenes Konto...? Good luck.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.03.20 14:00 durch Cybso.

  8. Re: Wenn DRM geknackt wird

    Autor: MartinPaul 08.03.20 - 15:02

    dein ganzes leben muss auch geschützt sein vor jeglichem zugriff weil es wäre ja fatal würde jemand deine urlaubsbilder sehen... --》in der eigenen familie《--- genau so alle anderen dokumente... man was würde wohl deine frau über eine kündigung sagen die ihr sowieso besprochen habt und du sie tatsächlich da auf deinem rechner hast... mein gott... ja das muss privat nur für dich bleiben.... amazon braucht soweit ich weiß eine kreditkarte... das brauchen nicht alle... ob deine nun unsinn (und darauf läuft es wohl in deinem argument hinnaus) mit ihrem eigenen konto machen oder mit deinem und irgendwelchen schrott sich bestellen und ihr rechnungen kriegt ... das geht sowohl mit als auch ohne deinen accound (wenn auch vielleicht nicht bei amazon) UND sowohl wenn sie DEIN accound nutzen würden als auch ihren eigenen ... in beiden fällen hättest du den gleichen aufwand den schaden rückgängig zu machen... im bin nicht generell gegen sicherheit trotzdem muss ich nicht darauf angewiesen sein das mein eigener rechner 90 stunden konfiguriert werden muss nur damit ich etwas für mich installieren kann... wie dir aufgefallen ist habe ich nix über böse männer geredet die so gierig nach meinen daten sind woher auch immer sie kommen sollten oder böse kollegen die etwas sabotieren... ja wir haben alle ganz wichtige sachen die wir facebook nicht eh schon freiwillig geben... alle bereichern sich an uns und so falls wir uns nicht schützen... ist die ironie darin nicht schön ;)? ich kenne kein program das bisher nicht geknackt wurde eben WEIL es immer knackbar sein wird ... solange ein anderes system die verschlüsselung umwandeln muss um damit was anzufangen solange ist es IMMER knackbar... oder anders ausgedrückt... solange es einen schlüssel gibt solange ist es auch knackbar... und eine verschlüsselung ohne schlüssel macht keinen sinn...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.03.20 15:04 durch MartinPaul.

  9. Re: Wenn DRM geknackt wird

    Autor: burzum 08.03.20 - 17:00

    MartinPaul schrieb grausames Zeug:
    --------------------------------------------------------------------------------

    Formatier dein Geschreibsel mal so das er lesbar wird, dann lese ich es eventuell auch komplett.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Interpunktion
    https://de.wikipedia.org/wiki/Syntax

    Davon ab habe ich eh nicht das Gefühl das es dir um Sicherheit geht, sondern du willst nur deine Bequemlichkeit legitimieren. Das ist schön, mach weiter so, aber versuche nicht diese Einstellung anderen aufzudrängen. Sicherheit geht IMMER mit unbequemen Nebeneffekten einher.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  10. Re: Wenn DRM geknackt wird

    Autor: MartinPaul 08.03.20 - 17:12

    ist die syntax und meine rechtschreibung alles was sir dazu einfällt? nah dann...
    und nein das werde ich nicht

  11. Re: Wenn DRM geknackt wird

    Autor: burzum 08.03.20 - 19:02

    MartinPaul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ist die syntax und meine rechtschreibung alles was sir dazu einfällt? nah
    > dann...
    > und nein das werde ich nicht

    Sagte ich was von Rechtschreibung? Nein. Der Text ist einfach richtig scheiße zu lesen! Punkt und Komma und Absätze gibt es nicht ohne Grund. Aber gut, wer darauf verzichtet, verzichtet natürlich auch gern auf kryptographische Verfahren, so was unnützes und unpraktisches aber auch, genau wie Kommas und Punkte. ;)

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 08.03.20 19:05 durch burzum.

  12. Re: Wenn DRM geknackt wird

    Autor: Cybso 08.03.20 - 19:52

    MartinPaul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dein ganzes leben muss auch geschützt sein vor jeglichem zugriff weil es
    > wäre ja fatal würde jemand deine urlaubsbilder sehen... --》in der
    > eigenen familie《--- genau so alle anderen dokumente...

    Schon mal was davon gehört, dass Laptop und Smartphone geklaut werden können? In dem Fall wären die Urlaubsbilder ohne die Festplattenverschlüsselung mein geringstes Problem.

    Der Rest deines schwer verständlichen Geschwafels erübrigt sich. Die 80er haben angerufen, sie wollen ihre Security zurück.

  13. Re: Wenn DRM geknackt wird

    Autor: Legendenkiller 09.03.20 - 08:28

    naja das läuft aber eher unter Notwehr / letze Rückfallebene.

    Problem: Das ist in Deutschland alles mit hohen Strafen verboten.
    https://www.internetrecht-rostock.de/hackerparagraf.htm
    bis zu 10 Jahre Haft. Das ist Niveau Mord und Kinderschändung.

    Intels ME gilt als funktionierender Kopierschutz, damit ist das Umgehen und der Besitz der dazu nötigen Software "Hackingtools" unter Strafe gestellt.

    PS: Und für eine absichtlich eingeschränkte CPU gleich 2 Straftaten begehen um sie zu "befreien" ?!

    Besser wäre es doch, gleich richtige Hardware kaufen zu können, was aktuell faktisch unmöglich ist. Die Herseller nageln ihre Hardware mit schlechter DRM zu und der Staat schützt die Lücken auch noch per Gesetz... De-Mail ig höre dir tapsen :-(

    Wir brauchen endlich Produkthaftung für Software!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 09.03.20 08:30 durch Legendenkiller.

  14. Re: Wenn DRM geknackt wird

    Autor: FreiGeistler 09.03.20 - 17:31

    CHU schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > CraWler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann ist das doch gut. So könnte man dann endlich legal erworbene
    > Inhalte
    >
    > Genau da beginnt das Problem ja schon meist. Hast du mal in den Vertrag
    > geschaut, ob du wirklich die "Inhalte erwirbst" oder nicht vielleicht ein
    > "zeitlich und räumlich begrenztes Nutzungsrecht", dessen Einhaltung durch
    > "wirksame technische Vorkehrungen" durchgesetzt werden darf?
    >
    > Frag' ja nur... solche Verträge muss man ja nicht eingehen...

    Tja nun. Wenn aber im Laden das Spiel/Film "gekauft" wird (der "Käufer" geht von einer Kaufhandlung aus, erhält einen Beleg des "Kaufes") und im Digitalen Produkt steht dann, man hätte nur den Datenträger gekauft, das digitale Produkt sei nur gemietet/geliehen – dann kann man doch von Arglistiger Täuschung ausgehen?
    Zudem müssen doch spezielle Bedingungen zum Kauf, vor dem Kauf ersichtlich sein, sonst wird der Kaufvertrag ungültig?

  15. Re: Wenn DRM geknackt wird

    Autor: plutoniumsulfat 09.03.20 - 18:40

    MartinPaul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was hast du denn so für essentielle daten die keiner außer dir sehen darf?
    > und komm mir nicht mit bankdaten als argument ;)

    Dann stell doch mal kurz deine Bankdaten, Urlaubsbilder, Gehaltsabrechnungen und Dokumente der letzten 10 Jahren hier rein. Außerdem hätte ich gern Zugriff auf dein Amazon-Konto.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München-Unterföhring
  2. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
  3. SCHOTT AG, Mainz
  4. CURRENTA GmbH & Co. OHG, Leverkusen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschutzverstöße EuGH soll über Verbandsklagerecht entscheiden
  2. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  3. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze