Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Security: Massenhaft Google…

Beide Unternehmen dementieren Einbrüche ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Beide Unternehmen dementieren Einbrüche ...

    Autor: tibrob 10.09.14 - 16:06

    ... naja, war nicht anders zu erwarten. Allerdings könnte es tatsächlich sein, dass die Daten von Trojanern/Bots/Würmern abgegriffen wurden, zumal die Daten ja veraltet sein sollen und bis zur Zwangsumstellung vieler Emailprovider fröhlich unverschlüsselt die Emails mittels POP3 abgeholt wurden.

    Deine Jacke ist jetzt trocken!

  2. Re: Beide Unternehmen dementieren Einbrüche ...

    Autor: aFrI 10.09.14 - 16:57

    Was haben "viele Unternehmen" mit Google Mail zutun?

  3. Re: Beide Unternehmen dementieren Einbrüche ...

    Autor: pnz 10.09.14 - 17:03

    Es gab keine Einbrüche bei den Mail-Providern. Die Daten stammen von korrumpierten Webseiten. Jeder, der die gleiche Mail/Passwort-Kombination zur Anmeldung an Webseiten wie bei seinem Mail-Provider nutzt - und in der Liste auftaucht - sollte sein Mail-Passwort mal eben ändern.

    Von mir ist z.b. eine Wegwerf-Mailadresse in der Liste, allerdings mit einem Passwort, dass ich nur bei Müll-Webseiten nutze, wo Anmeldezwang herrscht (z.B. Filehoster etc). Das Passwort ist nicht das Passwort bei meinem Mail-Provider und war es auch nie.

    Xtube ist gerüchteweise eine der Seiten, wo die Daten her stammen könnten. Es sind aber noch eine Reihe mehr.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.09.14 17:05 durch pnz.

  4. Re: Beide Unternehmen dementieren Einbrüche ...

    Autor: Anonymer Nutzer 10.09.14 - 17:08

    tibrob schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... naja, war nicht anders zu erwarten. Allerdings könnte es tatsächlich
    > sein, dass die Daten von Trojanern/Bots/Würmern abgegriffen wurden, zumal
    > die Daten ja veraltet sein sollen und bis zur Zwangsumstellung vieler
    > Emailprovider fröhlich unverschlüsselt die Emails mittels POP3 abgeholt
    > wurden.

    Warum dann eine reine Google-Liste?

  5. Re: Beide Unternehmen dementieren Einbrüche ...

    Autor: derdiedas 10.09.14 - 17:20

    Entweder weil sein script nur gegen Google getestet hat, oder weil man damit evtl. Zugang zum Google Wallet bekommt...

  6. Re: Beide Unternehmen dementieren Einbrüche ...

    Autor: tibrob 10.09.14 - 18:40

    aFrI schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was haben "viele Unternehmen" mit Google Mail zutun?

    Weil vor geraumer Zeit, soweit ich mich erinnere, auch bei Google POP3 mit Port 25 erlaubt war ... kann mich aber auch völlig irren und der gesamte Post ist verkehrt ... man will ja mal was zum Thema gesagt haben ... :)

    Deine Jacke ist jetzt trocken!

  7. Re: Beide Unternehmen dementieren Einbrüche ...

    Autor: Spaghetticode 10.09.14 - 21:38

    tibrob schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > POP3 mit Port 25

    Port 25 ist aber für SMTP.
    POP3 nutzt Port 110 oder 995.

  8. Re: Beide Unternehmen dementieren Einbrüche ...

    Autor: tibrob 10.09.14 - 21:54

    Ja, ich weiß - das Problem ist/war aber dasselbe. Ob unverschlüsselt Senden oder Empfangen ist ja nebensächlich. Aber ja, inhaltlich du hast natürlich recht (ernst gemeint, nicht sarkastisch).

    Deine Jacke ist jetzt trocken!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.09.14 21:56 durch tibrob.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Rheinbach
  2. Niels-Stensen-Kliniken - Marienhospital Osnabrück GmbH, Osnabrück
  3. Sport-Thieme GmbH, Grasleben
  4. Enertrag Aktiengesellschaft, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. X Rocker Shadow 2.0 Floor Rocker Gaming Stuhl in verschiedenen Farben je 64,90€)
  2. 337,00€
  3. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  4. 58,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

  1. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.

  2. Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
    Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
    Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

    Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.

  3. Eoan Ermine: Ubuntu 19.10 erscheint mit ZFS und i386-Paketen
    Eoan Ermine
    Ubuntu 19.10 erscheint mit ZFS und i386-Paketen

    Die aktuelle Version 19.10 von Ubuntu alias Eoan Ermine ist verfügbar. Die Version bringt experimentellen ZFS-Support für die Root-Partition, anders als zunächst geplant auch i386-Pakete sowie aktuelle Software für die Cloud und den Linux-Kernel 5.3.


  1. 17:18

  2. 17:01

  3. 16:51

  4. 15:27

  5. 14:37

  6. 14:07

  7. 13:24

  8. 13:04