Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Security: Mehr Sicherheitslücken in…

Komplexität erhöht nun mal die Angriffsfläche

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Komplexität erhöht nun mal die Angriffsfläche

    Autor: Trollmagnet 23.09.15 - 15:35

    Trotzdem sollte man dem unbedarften Nutzer kein nacktes Windows an die Hand geben.

  2. Re: Komplexität erhöht nun mal die Angriffsfläche

    Autor: antiphp 23.09.15 - 15:47

    Da mein Kaspersky Anti-Virus in 5 Tagen ausläuft frage ich mich aber schon, ob ich dem richtigen Produkt vertraue ...

  3. Re: Komplexität erhöht nun mal die Angriffsfläche

    Autor: Ninos 23.09.15 - 15:54

    Ein nacktes Windows >= 8 beinhaltet bereits ein funktionierendes Antivirenprogramm (auch wenn es nicht das derzeit Beste ist). Das Problem sind eher die User, die Updates als lästig und unnötig sehen, unbedingt Java im Browser benötigen und auf Freeware-Drittsoftware mit den zig Toolbars (selbstverständig hackt man die bei der Installation nicht ab) nicht verzichten können.
    Ich finde es bis heute eigt nur schade, dass Microsoft seinen Updater nicht für Drittprogramme geöffnet hat, so wäre das Aktualisierungsproblem immerhin schonmal in den Griff zu kriegen und damit verbunden die meisten Probleme in Bezug auf Sicherheitslücken.

  4. Re: Komplexität erhöht nun mal die Angriffsfläche

    Autor: corpid 23.09.15 - 15:56

    Ich denke, das ist jedem selbst überlassen und vor allem Geschmackssache. Die großen nehmen sich da eh kaum was.

    Persönlich nutze und empfehle ich ESET NOD32 seit Jahren.
    Im Geschäftsumfeld habe ich vor allem mit F-Secure und TrendMicro zu tun.

    F-Secure sowie TrendMicro arbeiten sehr sauber und haben im Testumfeld eine gute Erkennungsrate. Allerdings sind mir bei TrendMicro schon des öfteren false-positives aufgefallen.

  5. Re: Komplexität erhöht nun mal die Angriffsfläche

    Autor: Anonymer Nutzer 23.09.15 - 15:57

    Ich bin zufrieden mit Avast free. Bietet ausreichend Funktionsumfang auch in der free Variante. Als Privatanwender braucht es gar keine kostenpflichtige.

  6. Re: Komplexität erhöht nun mal die Angriffsfläche

    Autor: Willi13 23.09.15 - 15:59

    Hör doch auf so ein Mist zu schreiben....
    99% aller Antiviren Programme sind nur unnötig und nervig.

  7. Re: Komplexität erhöht nun mal die Angriffsfläche

    Autor: pumok 23.09.15 - 16:09

    Willi13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hör doch auf so ein Mist zu schreiben....
    > 99% aller Antiviren Programme sind nur unnötig und nervig.

    Welches ist das eine gute Prozent? :D

  8. Re: Komplexität erhöht nun mal die Angriffsfläche

    Autor: corpid 23.09.15 - 16:12

    Deinem guten Rat solltest du auch folgen.
    Stell dir vor wie schön eine Welt wäre in dem jeder DAU dutzende tonnen Malware installiert die brav Trojaner nachzieht weil man jeden Mist der im Netz als kostenfrei angepriesen wird downloaden muss.
    Nicht zu vergessen das dir jede 2. Website rät das dein PC mit dem SuperSpeedMax Platinum viel besser laufen würde.

    Aber du stellst dich sicherlich lieber auf einen Dorfplatz und versuchst als Podiumsschreier Lieschen Müller und dem Herrn Schulze ins Hirn einzubrennen was sie dürfen, was nicht und wie Scriptblocker funktionieren.

  9. Re: Komplexität erhöht nun mal die Angriffsfläche

    Autor: Iruwen 23.09.15 - 16:52

    Allein der Schutz vor PUAs wie OpenCandy ist Gold wert.
    inb4 "Dann erklär den Leuten halt, dass sie bei der Installation aufpassen sollen!!1"
    Na klar...

  10. Re: Komplexität erhöht nun mal die Angriffsfläche

    Autor: Wallbreaker 23.09.15 - 17:05

    corpid schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > F-Secure sowie TrendMicro arbeiten sehr sauber und haben im Testumfeld eine
    > gute Erkennungsrate. Allerdings sind mir bei TrendMicro schon des öfteren
    > false-positives aufgefallen.

    Kann zwar nichts zu F-Secure heutzutage sagen, doch in früheren Zeiten noch unter Windows, hatte Ich damit regelrecht apokalyptische Probleme.
    Das ging dann soweit, dass durch das Programm das eigene System derart unbenutzbar wurde, und extreme Ausfälle verschiedenster Art aufgetreten sind.
    Diesbezüglich wurde sogar der Chefentwickler von F-Secure via E-Mail hinzugezogen, um dem Problem mit Mir auf den Grund zu gehen.
    Nur war Ich da schon derart bedient und stinksauer, dass das nie weiter verfolgt wurde.

  11. Re: Komplexität erhöht nun mal die Angriffsfläche

    Autor: corpid 23.09.15 - 17:07

    Jep, ich will garnicht wissen wie oft ich Verwandte (vor allem die des älteren Kalibers) belehrt habe aber die das nach relativ kurzer Zeit gekonnt vergessen oder ignoriert haben.

    Da lobe ich mir NOD32 auf deren Rechnern der sowas hintenrum direkt löscht oder aber die Downloads schon garnicht ausführt.

  12. Re: Komplexität erhöht nun mal die Angriffsfläche

    Autor: Moe479 23.09.15 - 17:35

    oder mann benutzt einfach grundsätzlich nichts was bloatware usw. mitbringt, habe schoneinmal nachgedacht ein verzeichnis zu erstellen, bei dem man filter setzen kann, um die spreu vom weitzen zu trennen ...

  13. Re: Komplexität erhöht nun mal die Angriffsfläche

    Autor: corpid 23.09.15 - 17:39

    Wäre zwar ein beachtliches und heres Ziel, allerdings zweifle ich daran dass das auch nur das kleinste bisschen an der aktuellen Situation ändenr würde das eben, wie von mir oben bereits geschrieben, der DAU auf alles klickt was blinkt und kostenlos ist.

    Der DAU würde diese Seite bzw. das Verzeichnis nicht finden und selbst auf empfehlung wohl nur 1-2 mal drauf schauen, danach wird es wieder uninteressant da die Downloads vorher ja auch nicht drin standen und man sich für unfehlbar hält... oder einfach zu faul ist jedes mal nachzuschauen.

  14. Re: Komplexität erhöht nun mal die Angriffsfläche

    Autor: corpid 23.09.15 - 17:51

    Ich beschäftige mich erst seit einem Jahr mit F-Secure (Client Security, Linux Security und Gatekeeper), habe bis jetzt aber keine schlechten Erfahrungen gemacht. Die Kollegen bemühen es auch regelmäßg (Bewusst in der Testumgebung oder unsere "tolle" Marketingabteilung weil die ja Sticks an ihre Systeme stecken dürfen *hust*) und es schlägt sich sehr gut im Gegensatz zu TrendMicro (das wohl nun auch Bald abgelöst wird nach 1 Jahr Testphase von F-Secure)

  15. Re: Komplexität erhöht nun mal die Angriffsfläche

    Autor: PenisPumpenPeter 24.09.15 - 11:46

    AdBlock, NoScipt, brain.exe -> Mehr braucht man nicht. Beste Antiviren-Programm.

  16. Re: Komplexität erhöht nun mal die Angriffsfläche

    Autor: tibrob 24.09.15 - 12:42

    PenisPumpenPeter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AdBlock, NoScipt, brain.exe -> Mehr braucht man nicht. Beste
    > Antiviren-Programm.

    1. Falsch.
    2. Nein.

    Deine Jacke ist jetzt trocken!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ADAC Luftrettung gGmbH, München
  2. hubergroup Deutschland GmbH, Kirchheim bei München
  3. FRITSCH Bakery Technologies GmbH & Co. KG, Markt Einersheim Raum Würzburg
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

  1. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.

  2. Softbank: Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar
    Softbank
    Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar

    In einer neuen Vereinbarung erlangt die japanische Softbank die Kontrolle über das Co-Working-Startup Wework. Es fällt dabei erheblich im Wert und entgeht dem drohenden Bankrott.

  3. The Outer Worlds im Test: Feuergefechte und Fiesheiten am Rande des Universums
    The Outer Worlds im Test
    Feuergefechte und Fiesheiten am Rande des Universums

    Ballern in der Ego-Perspektive plus klassisches Rollenspiel: Darum geht es in The Outer Worlds von Obsidian Entertainment (Fallout New Vegas). Beim Test hat sich das Abenteuer als schön kranker Spaß mit B-Movie-Charme entpuppt.


  1. 16:42

  2. 16:00

  3. 15:01

  4. 14:55

  5. 14:53

  6. 14:30

  7. 13:35

  8. 12:37