1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Security: Microsoft will Passwort…

Passwortdelay

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Passwortdelay

    Autor: Schrödinger's Katze 28.05.16 - 13:36

    Eine verzögerte erneute Eingabe des Passwort sollte schon genügen.

  2. Re: Passwortdelay

    Autor: /usr/ 28.05.16 - 13:38

    *20 Jahre später* Ja, endlich kann ich meine E-Mails lesen :D

    Ist ein Ohrwurm eigentlich eine Urheberrechtsverletzung?

  3. Re: Passwortdelay

    Autor: robinx999 28.05.16 - 13:42

    Das Hauptproblem dabei ist natürlich das man auch bei Langsamer Passwort Eingabe irgendwann die Wichtigsten Durchprobiert hat.
    Wobei viele Angriffe ja auch auf Offline Passwörter abzielen wenn mal wieder eine Datenbank mit simplen Passwort Hashes abgegriffen wurde.

    Und man darf auch nicht vergessen das man möglicherweise auch die IP Adressen wechseln kann von wo die Passwort Eingabe kommt und wenn man da irgendwann anfängt zu sperren bei zu viel Falschen Passwort eingaben kann man recht leicht fremde Accounts lahmlegen einfach ein paar mal das Passwort Falsch eingeben und schon ist es gesperrt und der Legitime Nutzer kommt auch nicht mehr an seine Daten.

  4. Re: Passwortdelay

    Autor: DrWatson 28.05.16 - 13:46

    Schrödinger's Katze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine verzögerte erneute Eingabe des Passwort sollte schon genügen.

    Ein Cracker probiert dann einfach ein paar Tausend Accounts gleichzeitig durch und hofft, dass er irgeneinen zufälligerweise knackt.

    Außerdem ist es für einen Benutzer bestimmt nicht schön, wenn er sich nicht mehr einloggen kann, weil sein Account gerade durch einen Cracker "belegt" ist.

  5. Re: Passwortdelay

    Autor: Anonymer Nutzer 28.05.16 - 15:01

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Hauptproblem dabei ist natürlich das man auch bei Langsamer Passwort
    > Eingabe irgendwann die Wichtigsten Durchprobiert hat.
    > Wobei viele Angriffe ja auch auf Offline Passwörter abzielen wenn mal
    > wieder eine Datenbank mit simplen Passwort Hashes abgegriffen wurde.
    >
    > Und man darf auch nicht vergessen das man möglicherweise auch die IP
    > Adressen wechseln kann von wo die Passwort Eingabe kommt und wenn man da
    > irgendwann anfängt zu sperren bei zu viel Falschen Passwort eingaben kann
    > man recht leicht fremde Accounts lahmlegen einfach ein paar mal das
    > Passwort Falsch eingeben und schon ist es gesperrt und der Legitime Nutzer
    > kommt auch nicht mehr an seine Daten.

    Ja, obwohl das fuer die Ueberwachungsabieter (z.B. Microsoft & Google) eigentlich kein Problem sen duerfte.
    Google sagt einem ja von wo man sich einloggt - sprich, ein grosser Anbieter kann weiterhin einen Login von einer bekannte IP oder aus einer bekannten Gegen erlauben, da diese dem richtigen Nutzer gehoert.
    Auch dynamische IPs aendern daran nicht viel.

  6. Re: Passwortdelay

    Autor: robinx999 28.05.16 - 16:48

    DetlevCM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > robinx999 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Hauptproblem dabei ist natürlich das man auch bei Langsamer Passwort
    > > Eingabe irgendwann die Wichtigsten Durchprobiert hat.
    > > Wobei viele Angriffe ja auch auf Offline Passwörter abzielen wenn mal
    > > wieder eine Datenbank mit simplen Passwort Hashes abgegriffen wurde.
    > >
    > > Und man darf auch nicht vergessen das man möglicherweise auch die IP
    > > Adressen wechseln kann von wo die Passwort Eingabe kommt und wenn man da
    > > irgendwann anfängt zu sperren bei zu viel Falschen Passwort eingaben
    > kann
    > > man recht leicht fremde Accounts lahmlegen einfach ein paar mal das
    > > Passwort Falsch eingeben und schon ist es gesperrt und der Legitime
    > Nutzer
    > > kommt auch nicht mehr an seine Daten.
    >
    > Ja, obwohl das fuer die Ueberwachungsabieter (z.B. Microsoft & Google)
    > eigentlich kein Problem sen duerfte.
    > Google sagt einem ja von wo man sich einloggt - sprich, ein grosser
    > Anbieter kann weiterhin einen Login von einer bekannte IP oder aus einer
    > bekannten Gegen erlauben, da diese dem richtigen Nutzer gehoert.
    > Auch dynamische IPs aendern daran nicht viel.

    Dynamische IPs ändern schon dadurch etwas das bestimmt viele Bots sich die IP Adressbereiche Teilen. Warum sollten Kriminelle sich nicht dadurch Schützen das die Passwort Eingaben von Malware erledigt sind, und wenn ich jetzt überlege wie viele im Telekom Netz unterwegs sind, da kann man sich nicht wirklich schützen als Anbieter.

  7. Re: Passwortdelay

    Autor: Anonymer Nutzer 28.05.16 - 17:05

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DetlevCM schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > robinx999 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Das Hauptproblem dabei ist natürlich das man auch bei Langsamer
    > Passwort
    > > > Eingabe irgendwann die Wichtigsten Durchprobiert hat.
    > > > Wobei viele Angriffe ja auch auf Offline Passwörter abzielen wenn mal
    > > > wieder eine Datenbank mit simplen Passwort Hashes abgegriffen wurde.
    > > >
    > > > Und man darf auch nicht vergessen das man möglicherweise auch die IP
    > > > Adressen wechseln kann von wo die Passwort Eingabe kommt und wenn man
    > da
    > > > irgendwann anfängt zu sperren bei zu viel Falschen Passwort eingaben
    > > kann
    > > > man recht leicht fremde Accounts lahmlegen einfach ein paar mal das
    > > > Passwort Falsch eingeben und schon ist es gesperrt und der Legitime
    > > Nutzer
    > > > kommt auch nicht mehr an seine Daten.
    > >
    > > Ja, obwohl das fuer die Ueberwachungsabieter (z.B. Microsoft & Google)
    > > eigentlich kein Problem sen duerfte.
    > > Google sagt einem ja von wo man sich einloggt - sprich, ein grosser
    > > Anbieter kann weiterhin einen Login von einer bekannte IP oder aus einer
    > > bekannten Gegen erlauben, da diese dem richtigen Nutzer gehoert.
    > > Auch dynamische IPs aendern daran nicht viel.
    >
    > Dynamische IPs ändern schon dadurch etwas das bestimmt viele Bots sich die
    > IP Adressbereiche Teilen. Warum sollten Kriminelle sich nicht dadurch
    > Schützen das die Passwort Eingaben von Malware erledigt sind, und wenn ich
    > jetzt überlege wie viele im Telekom Netz unterwegs sind, da kann man sich
    > nicht wirklich schützen als Anbieter.

    Es geht nicht darum das man die Hacker schuezt sondern diese leicht aussperren kann.
    Loft sich ein Nutzer zum Beispiel von London aus ein kann man im Falle eines Angriffs alles von außerhalb Londons blocken - und entschärft das Problem.

  8. Re: Passwortdelay

    Autor: robinx999 28.05.16 - 17:11

    > > Dynamische IPs ändern schon dadurch etwas das bestimmt viele Bots sich
    > die
    > > IP Adressbereiche Teilen. Warum sollten Kriminelle sich nicht dadurch
    > > Schützen das die Passwort Eingaben von Malware erledigt sind, und wenn
    > ich
    > > jetzt überlege wie viele im Telekom Netz unterwegs sind, da kann man
    > sich
    > > nicht wirklich schützen als Anbieter.
    >
    > Es geht nicht darum das man die Hacker schuezt sondern diese leicht
    > aussperren kann.
    > Loft sich ein Nutzer zum Beispiel von London aus ein kann man im Falle
    > eines Angriffs alles von außerhalb Londons blocken - und entschärft das
    > Problem.

    Ja und sobald der Nutzer verreist hat man wieder das Problem. Die Leute von Blizzard schicken mit auch fast immer nachdem es ein Major Versionsupdate des Firefox gibt eine Mail zu sobald ich mich dann mit dem neuen Browser einloggen will. Eigentlich ist es nur noch Nervig. Evtl. ist es zu Radikal Cookies immer nach Beenden zu löschen, aber das will ich nicht ändern.
    Im Endeffekt läuft es doch darauf hinaus das solche Schutzmechanismen mehr nerven als alles andere.

  9. Re: Passwortdelay

    Autor: Anonymer Nutzer 28.05.16 - 17:12

    Naja. immer noch besser wie ein geknackter Account. Schaust mal an Flughäfen was die Menschen da für ihre vermeintliche Sicherheit alles in Kauf nehmen, da wird man das auch noch aushalten ;-)

  10. Re: Passwortdelay

    Autor: Anonymer Nutzer 28.05.16 - 17:16

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > > Dynamische IPs ändern schon dadurch etwas das bestimmt viele Bots sich
    > > die
    > > > IP Adressbereiche Teilen. Warum sollten Kriminelle sich nicht dadurch
    > > > Schützen das die Passwort Eingaben von Malware erledigt sind, und wenn
    > > ich
    > > > jetzt überlege wie viele im Telekom Netz unterwegs sind, da kann man
    > > sich
    > > > nicht wirklich schützen als Anbieter.
    > >
    > > Es geht nicht darum das man die Hacker schuezt sondern diese leicht
    > > aussperren kann.
    > > Loft sich ein Nutzer zum Beispiel von London aus ein kann man im Falle
    > > eines Angriffs alles von außerhalb Londons blocken - und entschärft das
    > > Problem.
    >
    > Ja und sobald der Nutzer verreist hat man wieder das Problem. Die Leute von
    > Blizzard schicken mit auch fast immer nachdem es ein Major Versionsupdate
    > des Firefox gibt eine Mail zu sobald ich mich dann mit dem neuen Browser
    > einloggen will. Eigentlich ist es nur noch Nervig. Evtl. ist es zu Radikal
    > Cookies immer nach Beenden zu löschen, aber das will ich nicht ändern.
    > Im Endeffekt läuft es doch darauf hinaus das solche Schutzmechanismen mehr
    > nerven als alles andere.

    Wenn es das jedes Mal gibt dann zeigt dass eher dass die Firma nicht in der Lage ist ein System zum unterhalten welches mit hoher Wahrscheinlichkeit feststellen kann ob sich der richtige Nutzer einloggt. Ich habe im Urlaub jedenfalls keine Probleme (mit meinen Emails - gibt sonst kleine Accounts die ich im Urlaub brauche.)
    Wenn man aber warum auch immer einen Login von einem "seltsamen Ort" feststellt ist es ein ideales Mittel eine Account abzusichern.

  11. Re: Passwortdelay

    Autor: robinx999 28.05.16 - 17:26

    >
    > Wenn es das jedes Mal gibt dann zeigt dass eher dass die Firma nicht in der
    > Lage ist ein System zum unterhalten welches mit hoher Wahrscheinlichkeit
    > feststellen kann ob sich der richtige Nutzer einloggt. Ich habe im Urlaub
    > jedenfalls keine Probleme (mit meinen Emails - gibt sonst kleine Accounts
    > die ich im Urlaub brauche.)
    > Wenn man aber warum auch immer einen Login von einem "seltsamen Ort"
    > feststellt ist es ein ideales Mittel eine Account abzusichern.

    Mag sein das die Firmen keine Vernünftige Erkennung haben, aber wenn es schon Aussreicht das der Browser sich ändert (was er bei einem Versionsprung vor dem Punkt ja macht) dann traue ich solchen Systemen nicht.
    Google ist da genauso lustig, wenn ich mich da mal vom PC einlogge, dann gibt es auch immer eine Email an die Adresse die Hinterlegt wurde, dann meldet sich das Handy auch noch mal da dort die Googlemail Adresse abgerufen wird (die ich sonst nicht nutze), ist zwar nur eine Informationsmail. Aber ich traue den Jetzigen Systemen eigentlich nicht wirklich da sie für Jede Kleinigkeit eine Meldung absetzen.

  12. Re: Passwortdelay

    Autor: Anonymer Nutzer 28.05.16 - 17:37

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >
    > > Wenn es das jedes Mal gibt dann zeigt dass eher dass die Firma nicht in
    > der
    > > Lage ist ein System zum unterhalten welches mit hoher Wahrscheinlichkeit
    > > feststellen kann ob sich der richtige Nutzer einloggt. Ich habe im
    > Urlaub
    > > jedenfalls keine Probleme (mit meinen Emails - gibt sonst kleine
    > Accounts
    > > die ich im Urlaub brauche.)
    > > Wenn man aber warum auch immer einen Login von einem "seltsamen Ort"
    > > feststellt ist es ein ideales Mittel eine Account abzusichern.
    >
    > Mag sein das die Firmen keine Vernünftige Erkennung haben, aber wenn es
    > schon Aussreicht das der Browser sich ändert (was er bei einem
    > Versionsprung vor dem Punkt ja macht) dann traue ich solchen Systemen
    > nicht.
    > Google ist da genauso lustig, wenn ich mich da mal vom PC einlogge, dann
    > gibt es auch immer eine Email an die Adresse die Hinterlegt wurde, dann
    > meldet sich das Handy auch noch mal da dort die Googlemail Adresse
    > abgerufen wird (die ich sonst nicht nutze), ist zwar nur eine
    > Informationsmail. Aber ich traue den Jetzigen Systemen eigentlich nicht
    > wirklich da sie für Jede Kleinigkeit eine Meldung absetzen.

    Bei Google gibt es die Meldung nur einmal wenn Google sich nicht sicher ist ob Sie es sind. Wenn Sie die Email ignorieren geht Google davon aus dass der Zugriff rechtmaessig ist - ist er es nicht, sollten Sie auf die Email reagieren.

  13. Re: Passwortdelay

    Autor: robinx999 28.05.16 - 17:55

    > Bei Google gibt es die Meldung nur einmal wenn Google sich nicht sicher ist
    > ob Sie es sind. Wenn Sie die Email ignorieren geht Google davon aus dass
    > der Zugriff rechtmaessig ist - ist er es nicht, sollten Sie auf die Email
    > reagieren.

    Nein die Bekomme ich immer wenn ich mich einlogge gerade getestet und mich bei Google eingeloggt und direkt gab es ne Email
    Neue Anmeldung in Firefox auf "Linux"

    Und bei den Kürzlich aufgetretene Sicherheitsereignisse steht folgendes

    ---
    Neues Linux angemeldet
    Deutschland
    -
    vor 3 Minuten
    Neues Linux angemeldet
    Deutschland
    -
    14. Mai, 14:29
    Neues Linux angemeldet
    Deutschland
    -
    12. Mai, 17:41
    ---
    War immer der Selbe PC auch wenn ich mich nicht oft bei Google Einlogge am PC so finde ich das doch immer wieder merkwürdig mein PC ist immer wieder ein "Neues Linux" ;)

  14. Re: Passwortdelay

    Autor: Anonymer Nutzer 28.05.16 - 18:03

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Bei Google gibt es die Meldung nur einmal wenn Google sich nicht sicher
    > ist
    > > ob Sie es sind. Wenn Sie die Email ignorieren geht Google davon aus dass
    > > der Zugriff rechtmaessig ist - ist er es nicht, sollten Sie auf die
    > Email
    > > reagieren.
    >
    > Nein die Bekomme ich immer wenn ich mich einlogge gerade getestet und mich
    > bei Google eingeloggt und direkt gab es ne Email
    > Neue Anmeldung in Firefox auf "Linux"
    >
    > Und bei den Kürzlich aufgetretene Sicherheitsereignisse steht folgendes
    >
    > ---
    > Neues Linux angemeldet
    > Deutschland
    > -
    > vor 3 Minuten
    > Neues Linux angemeldet
    > Deutschland
    > -
    > 14. Mai, 14:29
    > Neues Linux angemeldet
    > Deutschland
    > -
    > 12. Mai, 17:41
    > ---
    > War immer der Selbe PC auch wenn ich mich nicht oft bei Google Einlogge am
    > PC so finde ich das doch immer wieder merkwürdig mein PC ist immer wieder
    > ein "Neues Linux" ;)

    Tja, ich bekomme es nicht dauernd.

  15. Re: Passwortdelay

    Autor: robinx999 28.05.16 - 18:05

    DetlevCM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > robinx999 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Bei Google gibt es die Meldung nur einmal wenn Google sich nicht
    > sicher
    > > ist
    > > > ob Sie es sind. Wenn Sie die Email ignorieren geht Google davon aus
    > dass
    > > > der Zugriff rechtmaessig ist - ist er es nicht, sollten Sie auf die
    > > Email
    > > > reagieren.
    > >
    > > Nein die Bekomme ich immer wenn ich mich einlogge gerade getestet und
    > mich
    > > bei Google eingeloggt und direkt gab es ne Email
    > > Neue Anmeldung in Firefox auf "Linux"
    > >
    > > Und bei den Kürzlich aufgetretene Sicherheitsereignisse steht folgendes
    > >
    > > ---
    > > Neues Linux angemeldet
    > > Deutschland
    > > -
    > > vor 3 Minuten
    > > Neues Linux angemeldet
    > > Deutschland
    > > -
    > > 14. Mai, 14:29
    > > Neues Linux angemeldet
    > > Deutschland
    > > -
    > > 12. Mai, 17:41
    > > ---
    > > War immer der Selbe PC auch wenn ich mich nicht oft bei Google Einlogge
    > am
    > > PC so finde ich das doch immer wieder merkwürdig mein PC ist immer
    > wieder
    > > ein "Neues Linux" ;)
    >
    > Tja, ich bekomme es nicht dauernd.

    Bleibst evtl. eingeloggt? Oder hast die Option "Cookies beim Beenden löschen" nicht Aktiv?

  16. Re: Passwortdelay

    Autor: Anonymer Nutzer 28.05.16 - 18:08

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DetlevCM schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > robinx999 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > > Bei Google gibt es die Meldung nur einmal wenn Google sich nicht
    > > sicher
    > > > ist
    > > > > ob Sie es sind. Wenn Sie die Email ignorieren geht Google davon aus
    > > dass
    > > > > der Zugriff rechtmaessig ist - ist er es nicht, sollten Sie auf die
    > > > Email
    > > > > reagieren.
    > > >
    > > > Nein die Bekomme ich immer wenn ich mich einlogge gerade getestet und
    > > mich
    > > > bei Google eingeloggt und direkt gab es ne Email
    > > > Neue Anmeldung in Firefox auf "Linux"
    > > >
    > > > Und bei den Kürzlich aufgetretene Sicherheitsereignisse steht
    > folgendes
    > > >
    > > > ---
    > > > Neues Linux angemeldet
    > > > Deutschland
    > > > -
    > > > vor 3 Minuten
    > > > Neues Linux angemeldet
    > > > Deutschland
    > > > -
    > > > 14. Mai, 14:29
    > > > Neues Linux angemeldet
    > > > Deutschland
    > > > -
    > > > 12. Mai, 17:41
    > > > ---
    > > > War immer der Selbe PC auch wenn ich mich nicht oft bei Google
    > Einlogge
    > > am
    > > > PC so finde ich das doch immer wieder merkwürdig mein PC ist immer
    > > wieder
    > > > ein "Neues Linux" ;)
    > >
    > > Tja, ich bekomme es nicht dauernd.
    >
    > Bleibst evtl. eingeloggt? Oder hast die Option "Cookies beim Beenden
    > löschen" nicht Aktiv?

    Keine Ahnung. Achte ich nicht so drauf. Aber Cookies habe ich schon in der Vergangenheit geloescht ohne dass ich die Email bekommen habe.

  17. Re: Passwortdelay

    Autor: robinx999 28.05.16 - 18:10

    > Keine Ahnung. Achte ich nicht so drauf. Aber Cookies habe ich schon in der
    > Vergangenheit geloescht ohne dass ich die Email bekommen habe.

    Dann weiß ich nicht woran es liegt, aber ich bekomme die Meldung immer wenn ich mich Einlogge und es ist jedes mal ein Neues Linux. Und wenn ich darüber nachdenke das Google mir immer eine Mail schreibt, Blizzard immer eine Bestätigungsmail mit Sicherheitscode schickt, also ich traue der Ganzen Entwicklung hinten und vorne nicht.

  18. Re: Passwortdelay

    Autor: Wallbreaker 28.05.16 - 18:48

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > War immer der Selbe PC auch wenn ich mich nicht oft bei Google Einlogge am
    > PC so finde ich das doch immer wieder merkwürdig mein PC ist immer wieder
    > ein "Neues Linux" ;)

    lol ;D

    Ist doch logisch das Linux als Nicht-Windows direkt als Teufelszeug erkannt wird. So gut wie jede Cracker-Kiste läuft damit, inkl. der ganzen Cluster-Anlagen. ;D

  19. Re: Passwortdelay

    Autor: bombinho 29.05.16 - 02:12

    DrWatson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Cracker probiert dann einfach ein paar Tausend Accounts gleichzeitig
    > durch und hofft, dass er irgeneinen zufälligerweise knackt.
    >
    > Außerdem ist es für einen Benutzer bestimmt nicht schön, wenn er sich nicht
    > mehr einloggen kann, weil sein Account gerade durch einen Cracker "belegt"
    > ist.

    Ja, ein DDOS ist moeglich. Allerdings wenn ein Cracker ein paar Tausend Accounts probiert, muss er die Resultate empfangen koennen, also konventionelles Spoofing faellt aus. Ergo ginge das nur via Botnet. Der Bot muesste aber intelligent genug sein, die Pakete selbst zu manipulieren (und auch entsprechende Rechte auf dem gekaperten Rechner haben um das ueberhaupt machen zu koennen), sonst ist der Angriff schnell und automatisiert erkennbar.

    Allerdings wechselt ein Nutzer selten staendig den Provider. Wenn also vermehrte Anfragen aus sonst unueblichen Subnetzen kommen, dann ist es nicht wahrscheinlich, dass ploetzlich eine ungewoehnliche Anzahl Nutzer Roamingangebote wahrnimmt.

    Wenn die Zeitsperre fuer das Sperren des Accounts nicht bekannt ist, dann laesst sich auch nur schwer ein geeigneter Algorithmus erstellen. 1-5 Minuten Zeitsperre reichen um bei einem zehnstelligen Passwort einen Bruteforceangriff bei nichttrivialen Passworten in einen Zeitbereich zu schieben, in dem diese Datenbank mit 100%iger Sicherheit nicht mehr existiert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Nürnberg
  2. Software AG, Darmstadt, Saarbrücken
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Braunschweig, München, Wolfsburg
  4. Analytik Jena GmbH, Jena

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€ (Release 5. Februar)
  2. 49,99€ (Release 7. Mai)
  3. 27,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer


    Arbeitsschutzverordnung: Corona macht Homeoffice für Bildschirmarbeiter zur Regel
    Arbeitsschutzverordnung
    Corona macht Homeoffice für Bildschirmarbeiter zur Regel

    Das Bundesarbeitsministerium hat eine Verordnung erlassen, die pandemiebedingt Homeoffice für viele Arbeitnehmer zur Folge haben soll.

    1. Corona Beamtenbund fordert klare Regeln für Telearbeit
    2. Homeoffice in der Coronapandemie Ministerien setzen auf Wechselmodelle
    3. Homeoffice FDP fordert klare Regeln für mobiles Arbeiten

    IT-Security outsourcen: Besser als gar keine Sicherheit
    IT-Security outsourcen
    Besser als gar keine Sicherheit

    Security as a Service (SECaaS) verspricht ein Höchstmaß an Sicherheit. Das Auslagern eines so heiklen Bereichs birgt jedoch auch Risiken.
    Von Boris Mayer

    1. Joe Biden Stellenanzeige im Quellcode von Whitehouse.gov versteckt
    2. Sturm auf Kapitol Pelosis Laptop sollte Russland angeboten werden
    3. Malware Offenbar Ermittlungen gegen Jetbrains nach Solarwinds-Hack