Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Security: Sicherheitslücke bei 1und1…

Die haben noch ganze andere Sicherheitslücken

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die haben noch ganze andere Sicherheitslücken

    Autor: Didatus 18.08.15 - 15:07

    Ich hatte vor einigen Jahren mal ein E-Mail Konto bei GMX und dann irgendwann dort eine E-Mail Weiterleitung auf eine Adresse auf meinem E-Mail Server eingerichtet. Dann habe ich irgendwann das Konto bei GMX gelöscht. Offensichtlich wurde vor zwei Jahren die E-Mail Adresse neu vergeben .. meine Weiterleitung ist allerdings weiterhin aktiv. Der neue Besitzer hat sich unter anderem bei Facebook angemeldet, wo ich ihn mal angeschrieben habe und das Problem versucht zu erklären. Ich habe auch GMX angeschrieben, aber erstmal wollten die mich an die kostenpflichtige Hotline verweisen "um Probleme mit meinem Account zu bearbeiten". Es hat mehrere Mails gedauert, bis die mal gerafft haben, dass ich weder Account noch Probleme habe, sondern dass ich die auf eine Sicherheitslücke hinweisen möchte. Passiert ist bis heute nichts. Die Mails die weiter geleitet werden, lasse ich per Mailfilter direkt löschen. Theoretisch könnte ich aber schön per "Passwort vergessen"-Funktion so einige Dienste des neuen Besitzers der E-Mail Adresse so einigen Schaden anrichten. Aber scheinbar interessiert das weder dem neuen Nutzer noch GMX, noch sonst wem. ich habe es mittlerweile aufgegeben, dass das mal korrigiert wird.

  2. Re: Die haben noch ganze andere Sicherheitslücken

    Autor: Korny 18.08.15 - 15:16

    Ups? Schreib doch mal an news@golem.de.

  3. Re: Die haben noch ganze andere Sicherheitslücken

    Autor: Bruce Wayne 18.08.15 - 15:37

    haha :D ups? sofort an c't, chip, pcwelt & co damit ;-)

  4. Re: Die haben noch ganze andere Sicherheitslücken

    Autor: iCakeMan 18.08.15 - 16:58

    Top, ich lach mich schlapp!

  5. Re: Die haben noch ganze andere Sicherheitslücken

    Autor: devman 18.08.15 - 18:16

    Richtig feine Nummer!
    Vielleicht bewegt sich GMX & Co mal endlich zur Zwei-Faktor-Authentifizierung.

  6. Re: Die haben noch ganze andere Sicherheitslücken

    Autor: narfomat 18.08.15 - 22:44

    ok also DAS versuche ich morgen früh mal nachzuvollziehen! das kann ich mir eigentlich nich vorstellen...

  7. Re: Die haben noch ganze andere Sicherheitslücken

    Autor: Bendix 21.08.15 - 09:27

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ok also DAS versuche ich morgen früh mal nachzuvollziehen! das kann ich mir
    > eigentlich nich vorstellen...


    Und?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  2. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  3. acarda GmbH, Frankfurt am Main
  4. Ober Scharrer Gruppe GmbH, Fürth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 204,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

  1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
    Telekom
    30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

    30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

  2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
    Google
    Android Q heißt einfach Android 10

    Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

  3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
    Keine Gigafactory
    Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

    Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


  1. 17:32

  2. 17:10

  3. 16:32

  4. 15:47

  5. 15:23

  6. 14:39

  7. 14:12

  8. 13:45