1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Security: Sicherheitslücke in Mac OS…

Apple reagiert zurückhaltend

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Apple reagiert zurückhaltend

    Autor: plutoniumsulfat 03.11.14 - 11:31

    Perfektionsanspruch?

    Und welcher Anwender will zum Installieren immer Kennwörter eingeben? Bequemlichkeit siegt.

  2. Re: Apple reagiert zurückhaltend

    Autor: JensM 03.11.14 - 11:46

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Perfektionsanspruch?
    >
    > Und welcher Anwender will zum Installieren immer Kennwörter eingeben?
    > Bequemlichkeit siegt.

    Habe lange kein OSX mehr verwendet, gibt es auch den Mittelweg wie bei Windows, dass zur Adminberechtigung ein alles-blockierendes Popup kommt, das aber ohne Passwort auskommt? Oder gibts nur "mit Passwort" und "immer Admin"?

  3. Re: Apple reagiert zurückhaltend

    Autor: Der Supporter 03.11.14 - 11:53

    Sind denn die Anwender den ganzen Tag über mit der Installation von Software beschäftigt? Ich jedenfalls nicht. Nachdem die Software installiert ist, arbeite ich damit.

    Oder wie macht ihr das so?

    Auf OS X 10.10 ist es kein Problem als Nutzer ohne Adminrechte zu arbeiten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.11.14 11:54 durch Der Supporter.

  4. Re: Apple reagiert zurückhaltend

    Autor: al-bundy 03.11.14 - 12:10

    Im Moment offensichtlich schon.
    Im übrigen arbeiten die meisten Windowsuser auch nur mit einer einzigen Benutzerumgebung.

  5. Re: Apple reagiert zurückhaltend

    Autor: elmex 03.11.14 - 14:44

    Der Supporter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sind denn die Anwender den ganzen Tag über mit der Installation von
    > Software beschäftigt? Ich jedenfalls nicht. Nachdem die Software
    > installiert ist, arbeite ich damit.
    >
    > Oder wie macht ihr das so?
    >
    > Auf OS X 10.10 ist es kein Problem als Nutzer ohne Adminrechte zu arbeiten.
    Hast Du recht mit.
    Obendrein kann man sich ja auch problemlos Programme als Nutzer installieren, die laufen auch prima, solange sie nicht irgendwas treiben wollen, was Adminrechte möchte ;) Ein OS-X Programm läuft auch, wenn es nicht im Ordner "Programme" liegt!

  6. Re: Apple reagiert zurückhaltend

    Autor: Netspy 03.11.14 - 15:29

    Auch als Admin wirst du immer nach dem Passwort gefragt, wenn was außerhalb des Nutzerordners installiert werden soll. Das Problem ist halt, dass diese Abfrage durch die Sicherheitslücke offenbar umgangen werden kann.

  7. Re: Apple reagiert zurückhaltend

    Autor: stiGGG 03.11.14 - 15:39

    JensM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe lange kein OSX mehr verwendet, gibt es auch den Mittelweg wie bei
    > Windows, dass zur Adminberechtigung ein alles-blockierendes Popup kommt,
    > das aber ohne Passwort auskommt? Oder gibts nur "mit Passwort" und "immer
    > Admin"?

    "immer Admin" gibt es nicht. Unter Admin Rechte versteht man unter OSX, dass der User sudo ausführen darf. Dazu muss er aber nochmal sein Passwort in einem Dialog eingeben. Wenn man keine Admin Rechte hat, kommt der gleiche Dialog, allerdings muss man neben Passwort auch den Username eines Benutzers mit Admin Rechten eingeben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg, Berlin
  2. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. sepp.med gmbh, Röttenbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 29€ (Bestpreis!)
  2. 34,99€/49,99€ (mit/ohne Spezialangebote)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.


    Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
    Neuer Streamingdienst von Disney
    Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

    Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
    Von Ingo Pakalski

    1. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
    2. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte
    3. Streaming Disney+ startet am 31. März 2020 in Deutschland

    1. Intel Ponte Vecchio: Sechs 7-nm-Xe-GPUs pro Aurora-Node
      Intel Ponte Vecchio
      Sechs 7-nm-Xe-GPUs pro Aurora-Node

      Intel hat seine 7-nm-Xe-Grafikmodule erläutert: Die heißen intern Ponte Vecchio, nutzen diverse Packaging-Techniken sowie Stapelspeicher und werden in multipler Form gekoppelt. Zusammen mit Sapphire-Rapids-CPUs bilden sie die Basis des Aurora-Exaflops-Supercomputers.

    2. Abgeordnete: CDU-Parteitag soll Huawei Verbot beschließen
      Abgeordnete
      CDU-Parteitag soll Huawei Verbot beschließen

      Eine Reihe von weniger bekannten CDU-Mitgliedern will weiter eine Beteiligung von Huawei am 5G-Ausbau verhindern. Doch der Ausbau mit Huawei-Technik in Deutschland ist bereits in vollem Gang.

    3. Zu niedrig: HP lehnt Übernahmeangebot von Xerox ab
      Zu niedrig
      HP lehnt Übernahmeangebot von Xerox ab

      HP Inc sieht sich mit 33 Milliarden US-Dollar von Xerox stark unterbewertet. Der Verwaltungsrat ist aber offen, andere Optionen für ein Zusammengehen mit Xerox zu erörtern.


    1. 01:00

    2. 23:59

    3. 20:53

    4. 20:22

    5. 19:36

    6. 18:34

    7. 16:45

    8. 16:26